Die neuesten Themen
» Pater Sinthoras Donathal
Gestern um 8:08 pm von Sinthoras

» Harvey
Gestern um 7:34 pm von Harvey

» Abwesenheit
Sa Dez 09, 2017 10:25 am von Pak

» Alduran
Fr Dez 08, 2017 9:55 pm von Das Große Licht

» Kyara Skorl
Fr Dez 08, 2017 3:42 pm von Kyara Skorl

» Ich akzeptiere...
Fr Dez 08, 2017 3:14 pm von Kyara Skorl

» Star Wars: A New Empire
Fr Dez 08, 2017 12:53 pm von Gast

» Nikolaus.
Mi Dez 06, 2017 7:05 pm von Gast

» Anfrage | Der Orden des Phönix | Harry Potter RPG | FSK16
Mi Dez 06, 2017 2:18 pm von Gast

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Insel der verlorenen Seelen (Nord-Perleris-Meer):
Xitra der Narr

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Vor den Toren Grunnats:
Jaekim
Loke
Kinim

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Rose
Schreiberling (Remiron)

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Bogenstraße (Adelsviertel Königsburg):
Tarren
Satinav

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Nimmernis

Fuchsbrunn:
Hraban
Helia

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Karatina
Einsame Straßen Karatinas:
Yheran Maknossar
Obrogun

Nysbelther See:
Luvia
Narmil Machatrim

Westlich des Nysbelth:
Mayaleah
Outis

Tristes Land (Dämoneneinöde):
Kiran
Zaru

Gorsch:
Phoebe
Finn

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Doktor Klockets Allerlei:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Graubrunn:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Celen
Garsh'goil
Verenos Wolv
Rasaya

Burg Shion:
Valeriana Shion
Ciaran
Selina

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Astrid
Goldmund

Das Große Langhaus (Starkheym):
Bertram Bärentöter
Arelis
Jaiva
Sven Wolfszähmer
Schreiberling (Garsh'goil)
Skaldir

Der nördliche Wald (Frostbakenwald):
Lossea
Frala
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 247 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist pokespriter.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 24522 Beiträge geschrieben zu 1756 Themen

Urumis Die Eulenkralle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Urumis Die Eulenkralle

Beitrag von Gast am Fr Apr 03, 2015 9:48 pm

Informationen über den Schreiberling:

Hauptcharakter : Takaryn

weitere Charaktere : Fyndan Ulf

Name: Urumis Uhunda. Aber die Schwingen nennen ihn nur Urum Eulenkralle.

Alter: 332 Jahre

Rasse: Elf.

Zugehörigkeit: Licht.

Herkunft: Anima

Größe: 1,70m

Aussehen: Selbst unter den Elfen würde man ihn als sehr gutaussehend bezeichnen. Mit seinen Schulterlange, blonden Haar, seinen Smaragtgrünen Augen und seinen seinen sanften Lächeln, würde das auch niemand verwundern.
Seine Haut ist hell und ebenso makellos.
Meist trägt er leichte Sachen aus grünen, edlen Stoff. Ein Ein Hemd, Wo er meist vorne an offen lässt. Eine Hose die ihm viel Bewegungsfreiheit lässt und ein Paar Sandalen. Wenn er in Burgstadt seine freie zeit genießt, sieht man ihn auch mal barfuß laufen.
Als Schwinge trägt er aber zu seinen Hemd und er der Hose, noch einen Lederharnisch mit den Wappen der Schwingen und kunstvolle Lederstiefel.

Auf andere wirkt er sehr gelassen, ziemlich ruhig und freundlich. Aber das kann sich ändern wenn er in Auftrag der Schwingen handelt. Dann wirkt er sehr kühl, distanziert und pflichtbewusst.

Beruf: Schwinge von Forcewald. Aber er ist auch ein anerkannter Bogenbauer.

Waffen: Seinen sternweißen Bogen Anymar und seine Zwei Kampfmesser Tymrin und Nundyr.
Sein Bogen stammt aus Anima und ist aus einer besondern Holzart gefertigt. Diese Holzart gibt es nur bei den Elfen und nur sie wissen es zu bearbeiten. Den ein Bogen aus diesen Holz ist kostbar und besitzt eine enorme Reichweite.

Besitz: Seine Waffen natürlich. Außerdem besitzt er ein ansehnliches Haus in Burgstadt. Dort ist außerdem Seine Werkstatt.
Er trägt außerdem drei goldene, zusammengefügte Ketten, wo ein goldenes Metallstück in Form eines Sternes diese zusammenhält. Er trägt es immer bei sich, weil es einst ein Geschenk von Iladryna war.

Geld: 60 Draken

Charakter: Urumis ist ein sehr vorsichtiger Elf, der erstmal seinen Gegenüber prüft, bevor er ihn vollkommen vertraut. Aber in ihm steckt ein gutes Herz, Der stets nach der Wahrheit sucht und das richtige tun will. Fremde scheint es immer, als sei er gelassen und kühl. Aber er kann auch humorvoll und ein guter Freund sein, wenn man ihn näher kennt und ein gutes Verhältnis zu ihm hat.
Er glaubt an die Ideale des großen Lichts und in seinen Herzen nimmt nimm sein Gott einen großen Platz ein.
Die Schwingen sieht er als seine Kameraden an Deren Ziele sehr edel sind. Er hat sich ihnen deshalb angeschlossen, weil er den Wesen Animas helfen will, die in der Welt der Menschen gestrandet sind. Aber er will auch Forcewald beschützen, weil er schon lange dies als seine zweite Heimat sieht.
Vor den Menschen außerhalb des großen Waldes, versucht er aber stets zu verbergen, das er ein Elfe ist. Nicht nur weil er sehr scheu ihnen gegenüber ist, sondern weil er auch den Schwingen geschworen hat, das Wissen um die Magie und der anderen Welten zu wahren.
Was er nicht leiden kann, sind Ungerechtigkeit und Brutalität gegenüber schwächeren. Unlichter kann er gar nicht ausstehen, weil einst seine geliebte von einem Dunkelf ermordet wurde.
Seine Trauer über ihren Tot, plagen ihn immer noch und lassen ihn in Depressionen verfallen. Besonders wenn das Große Unlicht an Himmel scheint, weil er dann immer an jenen Moment denken muss, wo sie in seinen Armen starb.

Magie:Seine ehemalige Magie wurde von einen seltsamen Wesen zerrissen. Die Lichtmagie kann er nicht mehr nutzen, aber er hat eine neue Magie erlangt.
Sie besteht darin das er in Nahkampf und oder mit seinen Pfeilen die Magie anderer Wesen Blockieren kann, sogar bei manchen für einige Tage. Damit kann er auch einige Zauber unterbrechen.
Wenn er also jemand mit der Hand die Stirn berührt, jemand mit einer Nahkampfwaffe oder einen Pfeil trifft, stoppt augenblicklich der Manafluss.
Er nimmt das Mana aber selber nicht auf, sondern schwächte seine Feinde nur.
Der Manaverbrauch seines Zaubers, henkt von der Dauer und der Stärke des Opfers ab.

Sprachen: Cantio ist seine Muttersprache, in den Jahren in Forcewald, hat er aber auch Forcera gerlernt.

Vorlieben:  Er mag die Wälder, die Natur und auch Wettbewerbe in Bogenschießen.
Auch hat er ein Herz für Kinder und das Bedürfnis, anderen zu helfen.
Er hegt auch Zuneigung für die Musik, spielt selbst sogar Panflöte.

Abneigungen: Unlichter, verschlagene Personen, Ungerechtigkeit, Hinterlist und Grausamkeit.
Und er verabscheut es, wenn man seine Kameraden verrät.

Stärken:
Er ist ein ausgezeichneter Bogenschütze und Kämpfer mit den Messern. Da er bei den Schwingen eine Ausbildung absolviert hat, kann er auch mit anderen Waffen umgehen.
Außerdem ist sehr gewand und schneller als jeder Mensch. ebenso ist er ein guter Kletterer und kann sich auch beinahe, lautlos anschleichen.
Zudem ist er ein meisterhafter Bogenbauer.

Schwächen: Da er ein Elf ist, wagt er sich außerhalb Forcewald nicht gerne unter Menschen und ist sehr misstauisch gegnüber anderen. Wenn er mit anderen Schwingen reißt, überlasst er es meist seinen Kameraden das reden und ausfragen.
Auch redet er nicht gerne über seine Vergangenheit bevor er in Forcewald war. Die Erinnerungen schmerzen ihn daran zu sehr.  Er wirkt häufig verängstigt oder wütend, wenn man zur sehr ihn bei diesen Thema bedrängt.
Wenn man ihm in Kampf sogar mit seiner Vergangenheit konfrontiert, ist es um seine Gelassenheit geschehen.
entweder wird er mutlos oder er steigert sich in seiner Wut rein.
gegenüber Dunkelelfen hegt er einen besonderen Hass, was auch wegen den Tot seiner geliebten verständlich ist.
Er wird ohne zweifel nicht mehr klar denken können, wenn er einen begegnet oder einen gar als Feind gegenüber steht.

Die Narbe die von Monster stammt, bewirkt aus irgend einen Grund, das immer wenn das Unlicht am Himmel steht, Die Wunde wie Feuer brennt und er sehr geschwächt ist. Manche halten es für ein Fluch, aber keiner weiß wirklich warum das so ist.
Zudem baut er mehr auf Geschicklichkeit und Schnelligkeit als auf Körperkraft, was aber nicht immer von Vorteil ist.
In unbewaffneten Kampf mit Händen und Fäusten hat er auch wenig Erfahrung.

Besonderheiten: An seinen Rücken zieht sich einen lange Narbe, von Hals bis zu linken Hüfte. Die Wunde hat ihm damals das Monster geschlagen.

Geschichte: Urumis wurde in Anima geboren und war der Sohn eine Kriegers, der überhaus geachtet war. Sein Vater war aber nicht nur Krieger, sondern auch ein Bogenbauer. Es war nicht verwunderlich, dass sein Vater ihm all das wissen beibrachte.
Seine Mutter indes war ein Priesterin, die ihm den Glauben an das große Licht lehrte.
Aber anders als die anderen Elfen, die Hochmütig gegenüber den Zwielichtern waren, lehrte sie ihm, jedes Wesen Respekt zu zollen.
Urumis entwickelte sich zu einen starken Krieger und besaß sogar ein herausragendes Talent für Magie. Seine Mutter sah, das er auch das Licht genau wie sie, in sich trug.
Seine Eltern waren sehr stolz auf ihren Sohn, weil er nicht nur stark, sondern auch freundlich und gütig war.
Es leuchtet wohl ein, das viele Elfenfrauen was für ihn empfanden. Aber Urumis interessiert das nicht, jedenfalls bis er auf ein liebliches Elfenmädchen traf, nämlich Iladryna. Sie war schöner als alle anderen Elfenfrauen, ihr Haar so weiß wie Schnee, ihr Blick so sanft wie Morgenwind.
Urumis verliebte sich in sie. Sie schenkte ihm Das Schmuckstück und beide spielten in Sonnenlicht zusammen Musik mit der Flöte.
Aber dann geschah eines Tages das Unglück. Bei einer gemeinsamen Reise, Erschien dann plötzlich ein Portal und Iladryna wurde hineingezogen. Urumis folgt ihr um sie zu retten. Aber als er durch war, schloss sich dann Portal im nächsten Moment.
Sie landeten in Nebelad Wald, Aber sie waren zum Glück zusammen. Die nächsten Tage waren für ihn voller Furcht und Pein, aber er wollt seine Geliebte nicht sterben lassen.
Aber sie trafen auf einen Dunkelelfen, der von den Schwingen gejagt wurde. Und in nächsten Moment hielt er Iladryna ein Messer an die Kehle um sein Leben zu retten. Er entkam, stieß aber Urumis geliebte das Messer ins Herz.
Sie starb in seinen Armen, die Schwingen standen um ihn und waren still als er weinte.
Das geschah genau vor 82 Jahren.
Seit dem ist er den Schwingen gefolgt und hat in Forcewald eine neue Heimat gefunden.
Dank seiner Talente wurde er auch bald bei den Schwingen aufgenommen.
In den drauf folgenden Jahre erlangte er ein großen ansehen bei den Schwingen. Wegen seiner Art, wie der seine Feinde zu streckte brachte, hat er sich einen Namen bei ihnen gemacht. Er ist leise wie eine Eule und lässt nicht locker, wenn er jemand einmal in seinen krallen hat. so bekam er den Namen "Eulenkralle".
Der Anfang bei den Schwingen war für ihn aber nicht leicht, den er hatte erst seine Bedenken, ob er den Fluch der Vogelseide akzeptieren solle. Es sollte verhindern, dass er das geheime Wissen der Magie und der anderen Welten preisgab. Er ging diesen schweren Schritt, später aber war er froh, diesen gemacht zu haben.
Er musste dann aber später einen weiteren Schicksalsschlag hinnehmen. Er war mit zwei seiner Gefährten einem Unlicht bis in die Wilde Lande gefolgt, der als sehr gefährlich galt. Ihr Anführer war stur und wollte die Mission zu ende bringen. Urumis bat ihn vernünftig zu sein und umzukehren, aber vergebens. Tage und Wochen vergingen und sie folgte den Unlicht bis zu einer grausamen Stätte, wo ein Monster hauste, das dann auf sie lauerte.
Urumis und seine Freunde merkten es erst als es zu spät war. Seine Freunde wurden von dem Biest zerrissen und er selbst konnte das Ungeheuer nur mit müh und not erlegen. Aber Der Preis war das Leben seiner Freunde und er selbst verlor seine Magie. Nun war er ein Elf ohne magische Kräfte.
Aber dann vernahm er einen magischen Sog. Diese führt ihn zu einer magischen Quelle, die von dem großen Licht selbst gesegnet sein musste, anders konnte er es sich nicht erklären. Als er nämlich in die Quelle stieg und das Wasser seine frisch geschlagen Wunde berührte, heilte es diese und er bekam nun neue Kräfte geschenkt. Kräfte die er nun nutzen konnte um Forcewald und Seine Freunde zu beschützen.



Gefährten: Die Schwingen.

Familie:

-Sein Vater Elorym und seine Mutter Iljalyf, beide in Anima.

-Seine geliebte Iladryna: verstorben

Passende Musik: https://www.youtube.com/watch?v=rud29JKFPxI[/color]

übrigens, das Bild bei 0.30 zeigt schon wie Urumis aussieht. werde aber noch nach einen passenden Avatar suchen.


Zuletzt von Urumis die Eulenkralle am Mi Apr 08, 2015 7:16 pm bearbeitet; insgesamt 34-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten