Die neuesten Themen
» Merihim
Heute um 8:39 am von Merihim

» Irilya
Gestern um 6:56 pm von Irilya

» dunkle Machenschaften
Gestern um 6:15 pm von Outis

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Gestern um 3:55 pm von Cecily

» Taerys var Tanniym
Gestern um 3:52 pm von Taerys

» Ich akzeptiere...
Gestern um 11:50 am von Cecily

» Hallo!
So Okt 15, 2017 8:26 pm von Shanee

» Corona Island
So Okt 15, 2017 12:39 pm von Das Große Licht

» Hola c:
Sa Okt 14, 2017 10:03 pm von Irilya

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Insel der verlorenen Seelen (Nord-Perleris-Meer):
Xitra der Narr

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Rastplatz nahe Grunnat:
Jaekim
Loke
Kinim

Smaragdsee (Haus Sommasflucht):
Chakko
Faycine

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel
Luna

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Gasthaus zum Adelstor (Königsburg):
Tarren
Satinav

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Steppenstraße:
Xiara Schnitter
Nimmernis

Raubschatten Wald:
Celen
Garsh'goil

Dorf Schwalbenstein:
Hraban
Schreiberling

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Grenze der Grünen Hölle:
Arelis

Karatina
Dorf Merrehain:
Yheran Maknossar
Obrogun

Rabans Einsiedelei (Graue Wacht):
Luvia
Narmil Machatrim
Fatisa' Ideno Pheal

Kleine Siedlung (Dämoneneinöde):
Mayaleah
Kiran
Outis

Perlkuppenstraße:
Phoebe
Finn

Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille

Lokettgraun Hauptstraße:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Graubrunn:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Esya
Rasaya
Cron

Burg Shion:
Valeriana Shion
Ciaran
Selina

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Carnak
Astrid
Goldmund

Olaf Steinbrechers Schmiede:
Bertram Bärentöter
Olaf Steinbrecher

Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 243 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Neraoid.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 23344 Beiträge geschrieben zu 1713 Themen

Der Tapferer Rohandor.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Gast am Sa Apr 18, 2015 8:16 pm

Hauptcharakter (wenn vorhanden): Takaryn

Nebencharaktere : Fyndan Ulf, Urumis die Eulenkralle

Name: Rohandor

Alter: 21 Jahre

Rasse: Zentaure

Zugehörigkeit: Licht

Herkunft: Anima

Größe: 2,20 cm

Aussehen: Rohandor hat ein wildes aussehen!
Er hat silbernes Haar, das einer Mähne gleicht, wenngleich sein Gesicht glatt ist. Ebenso ist sein Gesicht etwas länglich und seine Ohren gleichen den von einem Hengst.
Er lächelt oder grinst meistens, aber das ändert sich schnell, wenn er wütend wird. dann schaut er einen böse und zornig, mit seinen braunen Augen an.
Sein unterleib gleicht den eines Hengstes, mit einer rotbrauner Färbung das an den Beinen zu Schwarzbraun hinüberwechselt. Sein Schweif hingegen ist silbern.
Ein silberner Strich, geht von seinen Hals bis zu seinen Schweif.
Wenn er grade seine Rüstung nicht trägt, hat er eine Lederne Weste an. Andere Kleidung trägt er nicht, das stört ihn zu sehr bei seinen Handwerk.

Beruf: Schmied

Waffen: Als Waffe hat er einen Schwertstab und einen großen Rundschild.

Magie: keine

Besitz: Er trägt eine Eiserne Rüstung mit einen Helm, ähnlich den eines spartanischen Hopliten, nur das der Federkamm ebenfalls aus Eisen ist. Außerdem hat er einen Brustharnisch aus Eisen und auch sein Pferdeleib ist vorne gepanzert.
Er hat eine Behausung in einer Höhle, wo er auch seine schmiede hat. Diese liegt im östlichen Teil der grauen Wacht.

Geld: In einer Truhe in seiner Höhle, befindet sich sein gesamter Reichtum, etwa 700 Draken. Bei sich trägt er noch 120 Draken.


Charakter: Rohandor ist ein willensstarker und Tapferer Krieger, der vor nichts Angst hat, biss auf die eine Sache, nämlich vor engen und dunklen Räumen.
Er zeigt sich meist als ein harter Kerl, das zeigt sich auch, dass er es sehr schwer hat, seine Gefühle auszusprechen. Aber tief in seinen Innern liegt in seiner harten Schale ein guter Kern.
Er mag auf den ersten Blick etwas schroff und waghalsig wirken, aber er kann auch sehr fürsorglich sein, was er von seiner Mutter hat.
Mann mag ihn in Kampf falsch einschätzen, wenn er dann laut brüllt und in die Offensive geht, aber er ist auch sehr erfahren und weiß strategisch gegen sein Feinde vorzugehen.
Es wäre noch gut zu erwähnen, das er sehr misstrauisch gegenüber anderen ist, besonders gegenüber Menschen.

Sprachen: Hubal ist seine Muttersprache und er kann auch mit Pferden und anderen Huftieren reden. Von seiner Mutter hat er noch Angelisch gelernt, die ihr der Schmied von den Engeln beigebracht hatte.

Vorlieben: Bier, Met, die Glut und die Hitze der Schmiede. Auch mag er den Kampf und Die Freiheit, wenn er durch weite ebenen reiten kann.
Er hegt auch Mitgefühl gegenüber Tiermenschen, weil diese oft gejagt werden.

Abneigungen: Er mag es gar nicht wenn man Tiermenschen jagt und leiden lässt.
Deshalb hasst er die Schwingen und alle die Tiermenschen verachten.
Er mag keine Feiglinge und Hinterhältige Personen.

Stärken: In Kampf ist er ein furchterregender Gegner, der trotz seines Gewichtes schnell und stark ist. Er fürchtet sein Gegner nicht und ist ein starker Kämpfer.
Auch ist er ein Guter Schmied, mit viel Erfahrung.

Schwächen: Es gibt da nur eines, wovor er Angst hat, nämlich vor engen Räumen, besonders wenn sie dunkel sind. Seine Höhle ist zum Glück sehr groß und geräumig, Desshalb hat er auch als eine Wohnung ausgesucht.
Er hat auch einen Nachteil, den weil er sehr groß ist, hat er es in engen Räumen und schmalen Gängen sehr schwer, sich zu bewegen.
Er hat auch keinen nennenswerten Schutz vor Zauberern, Deshalb hält er sich lieber von denen fern.

Besonderheiten: An seinen Pferdeleib ist an der Seite eine deutliche Narbe von einen Pfeil zu sehen, die Urumis ihn mal zugefügt hat.

Geschichte: Er wurde in Anima auf den großen Wiesen geboren. Seine Mutter Walgrin war allein bei seiner Geburt und sehr erschöpft.
Sie freute sich über ihren kleinen Sohn, der so schöner war als alle anderen Zentauerenkinder. Sie nannte ihn  Rohandor, was soviel wie "Silbermähne" bedeutet.
Der Mann hatte Walgrin verlassen, als er erfuhr das sie ein Kind in sich trug, Rohandor hat ihn nie kennengelernt.
Walgrin aber kümmerte sich mit liebe und Fürsorge um ihren kleinen Sohn und arbeitete hart, damit sie überleben konnten.
sie hatte mal von einen Engel das schmieden und das Kämpfen erlernt, der ein gutes Herz besaß und aufgenommen hatte, als sie ihre Eltern verlor. Dieser war sowohl Krieger als auch schmied.
Es war nicht verwunderlich das sie ihren Sohn das Handwerk beibrachte. Ungewöhlich war aber seiner Leidenschaft für die Schmiedkunst, sie seine Mutter in ihm weckte.
Rohandor wuchs zu einen wilden und starken Zentauren heran, der bald lernt mit den Waffen umzugehen. Seine Mutter lehrte ihm, das nur der ein gutes Schwert schmieden kann, der es auch zu führen weiß. Dieser Grunsatz hatte sie von ihren Lehrmeister gelehrt bekommen.
So wurde aus Rohandor ein starker Krieger, der niemanden fürchtete.
Seine Mutter verstarb jedoch in den nächsten Jahren, was ihn sehr traurig machte. Aber er war stolz ihr Sohn zu sein.
Als er eines Tages durch einen Wald ritt, öffnete sich plötzlich ein Portal. Als Rohandor es sah, packte ihn die Abenteuerlust und sprang einfach hindurch. So kam er also in die Welt der Menschen, er landete dann am Rand des Nebelad Waldes.
Er merkt aber bald, das die Menschen angst vor ihm hatten, weil er einen Tiermenschen glich und hielt sich nun in verborgenen.
aber Mittlerweile hat er eine Behausung in eine Höhle aufgebaut und Schmiedet manchmal Waffen für manche Menschen oder Lichter, die ihm wohlgesonnen sind.
Aber als Er musste in den ersten Jahren, wo er in der Graue Wacht lebte, noch eine wichtige Lektion lernen.
Als er das erste mal auf die Schwingen traf, war unter ihnen Urumis die Eulenkralle. Er erkannte Rohandor als Zentauren und bat ihn, das er ihnen nach Burgstadt folgen möge. Doch Rohandor hat kein Interessen und ließ sich von ihnen nichts sagen. Als zum Kampf kam, besiegte er Urumis Begleiter aber wäre trotzdem fast dabei umgekommen.
Denn Der Elf war um einiges Gefährlicher als sein Kameraden und fügte ihm eine Schwere Wunde zu, die heute zu sehen ist. Aber Rohandor konnte fliehen, aber die Efahrung mit den Schwingen hatte er nie vergessen. Mittlerweile hat er mehr als einmal gegen die Schwingen gekämpft und ist ihnen gewissermaßen  ein Dorn in Auge. Die Erfahrungen haben ihm aber zu einem gefährlichen Krieger gemacht.  

Gefährten: keine

Familie: Seine Mutter Walgrin

Passende Musik: https://www.youtube.com/watch?v=S4BFRYoVtIg


Zuletzt von Rohandor am Fr Mai 15, 2015 1:31 pm bearbeitet; insgesamt 17-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Das Große Licht am Do Mai 14, 2015 5:51 pm

Danke für deine Mühen bis hier hin ^^

Folgendes ist mir noch aufgefallen:

Aussehen:
Zentauren sind in ihrer Art ja ziemlich individuell gestaltbar. Ich würde also gerne noch wissen, ob er tatsächlich den bloßen Oberkörper eines Menschen hat, ohne irgendwelche Extras oder ob er noch Hörner aufweist oder Pferdeohren oder so etwas?

Waffe:
Meinst du er besitzt eine Hellebarde als Waffe? (nur damit ich das richtig verstehe)

Besonderheiten:
Du erwähnst hier eine Narbe und Urumis. Ich würde dich daher bitten, diese Begegnung auch in der Geschichte unter zu bringen.

Geschichte:
Heißt das, dass seine Mutter ihm das Schmieden und das Kämpfen gelehrt hatte? Dann bedenke hierbei, dass er vermutlich kein vollkommen ausgebildeter Kämpfer ist sondern Schmiede

Und bitte bitte korrigiere deine Texte bevor du sie abschickst. Dir fehlen manchmal Wörter, die den Satz verständlich machen! Diese wirst du schon finden, wenn du dir deinen Text vor dem Abschicken noch einmal durchliest.
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Das Große Licht am Do Mai 14, 2015 6:58 pm

OKay ich sehe da nun nichts weiteres, was ich korrigieren wollen würde.

Damit gebe ich an das Große Unlicht weiter!

auf eine baldige Annahme Smile

liebe Grüße
Das Große Licht
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Das Große Unlicht am Fr Mai 15, 2015 11:50 am

Okay, dann nehme ich deinen Zentauren jetzt gehörig auseinander...
...kleiner Spaß ;-)

Vorweg mal eine Frage an das Große Licht. Haben Zentauren Nachnamen? Wenn ich an das Mittelalter denke, da hatten die wenigsten bürgerlichen Menschen Nachnamen. Wie sieht es da bei einer Kultur aus, in der die Wesen als Jäger und Sammler leben?

Waffen:
Du meinst also einen SchwerTstab, keinen Schwerstab? xD


LG Das Große Unlicht
...
(OMG Arnd hat ein Bild! :O )
avatar
Das Große Unlicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 2152
Anmeldedatum : 16.08.14

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: nahezu gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Gast am Fr Mai 15, 2015 12:47 pm

mal zum Namen mal überlegt, wenn die einen Nachnamen haben, müsste es dann nicht der Name von Vater oder der Mutter sein.

soweit ich weiß, hat man früher noch gesagt "Sohn von so und so"

Oder es war bei den Nachnamen schon enthalten. wie Olfson, eine nordische variante
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Das Große Unlicht am Fr Mai 15, 2015 1:29 pm

Den Hinweis auf die Eltern, wie bei deinem Beispiel "Olfson", würde ich dann bei einem Wildländer sehr passend finden. Bei Zentauren wäre ich für einfache Namen ohne Zusatz. Genau wie bei Hungerteufeln, die ebenso wenig Wert auf Familie und Abstammung legen und die ihren Nachwuchs schnell sich selbst überlassen. Wir haben das nirgends erwähnt, (die Rassensteckbriefe sind auch so schon lang xD) aber es wäre meiner Meinung nach logisch und sinnvoll.
avatar
Das Große Unlicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 2152
Anmeldedatum : 16.08.14

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: nahezu gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Gast am Fr Mai 15, 2015 1:32 pm

Okay, ich das dann mal geändert.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Das Große Unlicht am Fr Mai 15, 2015 1:50 pm

Okay, super!
Wenn das Licht das mit dem Nachnamen anders sieht, melden wir uns noch mal bei dir! Ansonsten ist Rohandor jetzt angenommen und du kannst mit ihm loslegen! :-)
avatar
Das Große Unlicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 2152
Anmeldedatum : 16.08.14

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: nahezu gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Der Tapferer Rohandor.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten