Die neuesten Themen
» Merihim
Heute um 8:39 am von Merihim

» Irilya
Gestern um 6:56 pm von Irilya

» dunkle Machenschaften
Gestern um 6:15 pm von Outis

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Gestern um 3:55 pm von Cecily

» Taerys var Tanniym
Gestern um 3:52 pm von Taerys

» Ich akzeptiere...
Gestern um 11:50 am von Cecily

» Hallo!
So Okt 15, 2017 8:26 pm von Shanee

» Corona Island
So Okt 15, 2017 12:39 pm von Das Große Licht

» Hola c:
Sa Okt 14, 2017 10:03 pm von Irilya

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Insel der verlorenen Seelen (Nord-Perleris-Meer):
Xitra der Narr

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Rastplatz nahe Grunnat:
Jaekim
Loke
Kinim

Smaragdsee (Haus Sommasflucht):
Chakko
Faycine

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel
Luna

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Gasthaus zum Adelstor (Königsburg):
Tarren
Satinav

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Steppenstraße:
Xiara Schnitter
Nimmernis

Raubschatten Wald:
Celen
Garsh'goil

Dorf Schwalbenstein:
Hraban
Schreiberling

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Grenze der Grünen Hölle:
Arelis

Karatina
Dorf Merrehain:
Yheran Maknossar
Obrogun

Rabans Einsiedelei (Graue Wacht):
Luvia
Narmil Machatrim
Fatisa' Ideno Pheal

Kleine Siedlung (Dämoneneinöde):
Mayaleah
Kiran
Outis

Perlkuppenstraße:
Phoebe
Finn

Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille

Lokettgraun Hauptstraße:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Graubrunn:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Esya
Rasaya
Cron

Burg Shion:
Valeriana Shion
Ciaran
Selina

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Carnak
Astrid
Goldmund

Olaf Steinbrechers Schmiede:
Bertram Bärentöter
Olaf Steinbrecher

Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 243 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Neraoid.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 23344 Beiträge geschrieben zu 1713 Themen

Die Schattenkrieger

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Schattenkrieger

Beitrag von Das Große Licht am Do Apr 23, 2015 4:21 pm

Ich weiß, weitere Vorschläge sind nicht erlaubt, aber das hier ist ja auch kein neuer Vorschlag sondern nur etwas, was ich mal wieder aufwärmen möchte. Mir ist nämlich aufgefallen, dass die Schattenkrieger offiziell noch gar nicht in Arcus existieren! O.o Ein Unding!

Das hier habe ich aber in unseren "Admin-Räumlichkeiten" gefunden. Da dieser Stecki aber etwas alt ist, möchte ich ihn zunächst hier vorstellen, ehe ich ihn dann in die Bibliothek verschiebe. Vor allem du, Takaryn, sollst es dir ansehen, denn schließlich sind sie auf deinem Mist gewachsen ;P




Name der Gruppierung: Schattenkrieger
Ihr Name leitet sich davon ab, dass sie sich auf das Agieren im Verborgenen, meist auch im Schutz der Dunkelheit spezialisiert haben.

Wappen/Kennzeichen:
Die Schattenkrieger bestehen aus wenigen Meistern, die sich Schüler erwählen und diese um sich scharen, bis deren Ausbildung vorüber ist. Folglich hat jeder dieser Meister sein eigenes Zeichen, was stets einem bestimmten Tier zuzuordnen ist. Al Shulin, ein bereits verstorbener Meister hatte beispielsweise die Enatru Schleiereule als Wappentier.

Dieses Wappentier ist stets in einem Ring eingearbeitet, den der Meister an einen seiner Schüler weiter gibt, sollte er selbst das Zeitliche segnen. Ob dieser Schüler dann der nächste Meister wird, ist ihm freigestellt.


Ziele/Zweck:

Die Gruppierung der Schattenkrieger ist bewandert in der waffenlosen Kampfkunst und führt für gewisses Entgelt Spionage und Attentate aus. Sie haben dabei einen ganz eigenen Stil entwickelt, und nutzen die Dunkelheit dafür als ihren engsten Verbündeten. Ihre Technik setzt die Fähigkeit des Schleichens auf sehr hohem Niveau voraus. Eine gute Verkleidung, möglichst in dunklen Gewändern und lautlosem Schuhwerk, gehören ebenfalls zu ihren Methoden dazu. Auch das Kämpfen mit schnellen Waffen, wie Dolchen oder Kurzschwertern, kann von ihnen bevorzugt werden, allerdings variiert auch dies von Meister zu Meister.

Ihre Ziele sind  von sehr edler Natur, setzen sie sich doch für das Wohl der Unterdrückten ein und sind damit so manch machtgierigen Adligen ein Dorn im Auge. Sie sind aber nicht so offenkundig organisiert und bekannt wie die Meuchelmördergilde. Vielmehr bilden sie das komplette Gegenteil des berüchtigten Hauses Immerwein, da sie nur Aufträge annehmen, die ihren eigenen Regeln nicht widersprechen und keine Unschuldigen zum Mordziel haben. Auch sind sie weder besonders bekannt noch besonders groß.

Oberhaupt/Leitung/wichtige Mitglieder:
Jeder Meister hat seine Lehrlinge. Viele von diesen wissen jedoch nicht einmal von den anderen Meistern, oder wie viele Meister es insgesamt eigentlich gibt. Fakt ist jedoch, dass es nur wenige sind und ihr Handeln in der Weltgeschichte nie wirklich bezeugt werden konnte. Ihre Mitglieder greifen stets aus dem Verborgenen heraus an und so sind keine besonders auffälligen Figuren dieser Gruppierung bekannt.

HauptSitz/Gildenhalle/Unterschlupf:
Der Ursprung dieser Gilde ist weitestgehend unbekannt. Tatsächlich tummeln sich ihre Mitglieder alle in einem bestimmten Gebiet zwischen Tragalùn und den Wilden Landen. Man sagt einige Bergdörfer hoch oben zwischen Klippen und Schluchten seien das Zuhause der Schattenkrieger.  

Verbreitung/Größe/Bekanntheitsgrad:
Die Schattenkrieger sind kaum bekannt. Ihre Größe ist minimal und besteht aus nur wenigen Mitgliedern. Sie sind im Gebiet zwischen Tragalùn und den Wilden Landen angesiedelt, außerhalb dessen wir man nur einzelne Individuen finden können.

Regeln/Gesetze/Traditionen/Vorgehen:
Die Schattenkrieger folgen ihren Meistern. Sie ehren und respektieren ihn oder sie wie einen Vater oder eine Mutter und lassen sich ganz auf seine oder ihre Lehren ein. Jeder Meister hat dabei seine eigenen Gesetze, Weisheiten und Prinzipien, sodass mit der Zeit verschiedenste Schulen entstanden sind, die ihren eigenen Regeln folgen.

Allen gemein ist jedoch folgender Grundsatz:

Du bist durch nichts gebunden, keiner darf dich knechten.

Jeder muss seinen Weg gehen, jeder hat seinen Willen.

Umso vielfältiger sind die Kampftechniken von den einzelnen Meistern, die an die Schüler weitergegeben werden und dadurch die unterschiedlichsten Krieger hervorbringen.

Gründung/Geschichte:
Unter den Mitgliedern erzählt man sich folgendes:
Die Schattenkrieger sind vor sehr langer Zeit entstanden, als es noch keine Meuchemördergilde oder andere Gruppierungen dieser Art gab. Damals haben sich einige wenige Tragalùner zusammengefunden, um die hinterlistigen Pläne der Obrigkeit zu durchkreuzen. Einige Wenige profitierten vom Leid der großen Masse und so setzten sich die Urväter dieser Gruppierung für eben diese Leidenden ein. Es war eine Berufung, die sich bewährte, denn besonders im Wüstenreich waren Machtspiele auf der Tagesordnung. Egal ob Spionage oder Attentat, die damals noch namenlosen Schattenkrieger führten ihre Aufträge zum Wohle der Unschuldigen aus und konzipierten dabei verschiedenste Methoden, um ihre Ziele zu erreichen. Mit der Zeit entwickelten sie ein System, eine Kampftechnik, die ohne Waffen funktionierte. Leichte Waffen und andere lautlose Tötungswerkzeuge wurden damit kombiniert und führten zu verschiedenen Vorlieben, der damals noch sieben Mitglieder.

Diese damaligen Sieben waren die ersten Meister der Schattenkrieger, die ihre Lehren bis heute durchsetzen konnten. Einige andere Stile und Methoden entwickelten sich aber auch mit der Zeit, sodass man schätzt, dass es nun wohl zwölf Meister gibt, doch auch diese Angabe ist eher ungewiss.

Warum es nur so wenige Schattenkrieger gibt, liegt wohl daran, dass die Meister nur mit äußerster Sorgfalt ihre Schüler erwählen. Bereits Ausgebildete hatten wiederum meist keine Lust auf eigene Lehrlinge oder entwickelten einen genauso exquisiten Geschmack wie ihre Vorgänger.

(Idee von Takaryn, Ausarbeitung vom Großen Licht)


Zuletzt von Das Große Licht am So Apr 26, 2015 1:18 pm bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 4:42 pm

Ich möchte hierzu etwas anmerken, das sie keine gemeinen Meuchelmörder sind.

Ich habe den Credo/Kodex erwähnt, der bei allen Meistern gleich ist uns ihnen verbietet sich an Unschuldige zu vergreifen  oder andere zu knechten.
Hinzu kämpfen sie für die Freiheit aller Menschen, wesshalb sie auch Aufträge ablehnen, die Gegen ihre Prinzipien und Ideale verstoßen. zudem handeln sie auch auf eigener Faust, wenn jemand den Menschen und anderen Wesen ihre Freiheit nehmen will.

zudem würde ich noch behaupten, das sie sich absichtlich sich in verborgenen halten um unbemerkt handeln zu können.


Zuletzt von Takaryn am Do Apr 23, 2015 4:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Das Große Licht am Do Apr 23, 2015 4:45 pm

Richtig, das habe ich mir nämlich gedacht!
Da war doch etwas mit so einem Kodex XD

Ich weiß nicht, warum das hier nicht vermerkt ist... vielleicht ist es eine sehr frühe Version der Schattenkrieger, vielleicht hatte ich es damals auch falsch verstanden...

jedenfalls werde ich das noch einmal überarbeiten und dann sag ich noch mal bescheid X)
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Das Große Licht am Do Apr 23, 2015 4:49 pm

Aber dann stellt sich mir noch eine Frage...

Sie sind keine Meuchelmörder... sondern Beschützer der Unschuldigen, si?
An was für Regeln müssen sie sich denn dann halten und... wer gibt ihnen dann Aufträge?

Wo hattest du noch mal den Kodex aufgeschrieben?
Der muss da ja dann auch rein!
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Kshri'Nakh am Do Apr 23, 2015 4:50 pm

Ihre Ziele sind sehr flüchtiger Natur, sind sie doch meist nur dazu da, um machtgierigen Adligen bei ihren Spielchen ein wenig unter die Arme zu greifen. Sie sind aber nicht so offenkundig organisiert und bekannt wie die Meuchelmördergilde. Auch sind sie eine viel zu kleine Gruppierung als dass sie zu einer ernsthaften Konkurrenz der Gilde werden könnten. Dazu sind sie schlicht zu unbekannt.

sie helfen machtgierigen Adligen? Holla, die Jungfrau... irgendwas ist mir bei Takaryn und Al Shulin entgangen XD

sie sind klein... ergo, wie viele "Meister" gibt es bei der Meuchelmördergilde (oder generell wie viele Mitglieder) und wie viele können es dann überhaupt bei den berühmt berüchtigten Schattenkriegern sein...?

der Beschreibung hier entnehme ich ihre "Unbekanntheit", den Postings von Takaryn dagegen entnahm ich eher, dass sie "berühmt berüchtigt" also eben auch als sehr gefährliche Menschen bekannt sind... was also nun?

Sie könnten auch in so fern "keine Konkurrenz" sein, als dass diese Assassinen-Gilde genau das Gegenteil tut, von dem was die Meuchelmördergilde tut... sie unterstützen eben keine machtgierigen und geldgierigen Adeligen oder Händler, sondern das Volk...


Auch so ein Widerspruch den ich empfinde... einerseits sollen die Schattenkrieger unbedeutend und wenige sein, gleichzeitig habe ich irgendwie das Gefühl, sie wären da und dort im Verborgenen und somit eher allgegenwärtig... und wenn es 12 Meister sein sollten, sind es nun nur noch 11... ab wann ist ein Meister ein Meister? müssen die anderen Meister einen Schüler ebenfalls als Meister anerkennen? oder genügt es, wenn der Meister jenes Schülers einfach beschließt, dass sein Schüler ein Meister sei? Wie viele Schüler gab oder gibt es, die noch keine Meister sind? wie viele Meister haben keine Schüler und werden so nur bedingt als Meister angesehen?

Wieso sollen sie eine Bedrohung für den Blutskorpion sein, wenn anscheinend nur Al Shulin und jetzt Takaryn gegen ihn vorgegangen sind? (Wer sonst hätte nach der bisherigen Beschreibung Interesse daran gehabt den Blutskorpion zu bekämpfen? bzw. den Mut, jemanden gegen ihn einzusetzen?)



Selbst wenn alle für das Volk streiten würden, könnte es Unterschiede in den Lehren und Kampfstilen geben, zB könnten andere sagen: Dass Al Shulin meint das Blut Unschuldiger dürfe nicht fließen, sei eine unsinnige Regel. usw.

Liebe Grüße^^
avatar
Kshri'Nakh
Minidrache

Anzahl der Beiträge : 458
Anmeldedatum : 09.10.14

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,92m groß, ein Flügel 1,90m, Schwanz 4m
Rasse: Rakshuk Fladrak (weiblich)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 4:50 pm

noch was, sie handeln nicht nur in Dunkelheit, sondern tauchen auch geschickt in den Menschenmengen unter.

berüchtigt ja, aber unbekannt in dem Sinn, das keiner genau weiß, wer oder was sie sind. Nur das sie sehr gefährliche Leute sind.
Zu dem war ja Araby doch Jahrelang von Al Shulin verfolgt worden, oder nicht?


Zuletzt von Takaryn am Do Apr 23, 2015 4:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Das Große Licht am Do Apr 23, 2015 4:53 pm

Ja das hier wirft so einige Fragen auf.

Ich meine aber auch, dass wir uns darauf geeinigt hatten, dass die Schattenkrieger eben nur eine kleine Gruppe sind, die in Tragalùn vertreten ist und damit auch nicht so berühmt und berüchtigt. (wäre auch passender für ihr Image als "Ninjas" ;D)
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 4:57 pm

Was die Meister angeht, man erkennt sie an den Ring, den jeder bei sich trägt.

Die Schüler werden bei ihnen aufgenommen, lernen von ihnen und die Meister geben mit ihren Tot auch den Ring weiter.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Kshri'Nakh am Do Apr 23, 2015 4:58 pm

äh, nein, ich glaube nicht, Takaryn... zumindest hatte ich das so nicht verstanden -zumal du einen Auftrag von ihm akzeptiert hast Oo

und jetzt hab ich es so weiter gesponnen, dass Araby mit und zugleich gegen die Rebellion gearbeitet hat^^

Ich halte ihn für einen eher guten Kerl, der die Sklaverei halt gewohnt war und im Großen und Ganzen Geschäfte als Juwelier machte, aber auch als Informant für diverse Gruppierungen - ggf. auch die Meuchelmörder, Adeliger, Stadtwachen, ggf. sogar Händler, oder auch solchen Kreisen wie den Schattenkriegern... und ggf. mit seiner ganz eigenen Gruppe an Informanten.


Codex...

1. Töte keine Unschuldigen.

2. Verrate nie deine Verbündeten.

3. Wahre die Freiheit, aber hüte dich vor Chaos.

4. Die wichtigste Regel: niemand zu Versklaven oder jemand seinen Willen unterwerfen.


@Regel 4 = wahre die Freiheit?


Zuletzt von Kshri'Nakh am Do Apr 23, 2015 5:00 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kshri'Nakh
Minidrache

Anzahl der Beiträge : 458
Anmeldedatum : 09.10.14

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,92m groß, ein Flügel 1,90m, Schwanz 4m
Rasse: Rakshuk Fladrak (weiblich)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 5:00 pm

Schattenkrieger. eine spezielle Art von Kriegern die eher in Geheimen arbeitet. ähnlich wie die Ninja in Japan. Diese sind ausgebildet in Schleichen, Spionage, Infiltration. Ebenso in Kampf mit oder ohne Waffen. Sie sind zwar Ehrenhaft, aber dennoch listenreich.
Sie Handeln eigenständig, aber Arbeiten auch für andere. sei es nun ein Mord, ein Diebstahl, Spionage, oder wenn jemand befreit werden soll.
Aber Sie nehmen einen Auftrag nur an, wenn es nicht ihren Kodex widerspricht. Sie wollen die Freiheit wahren und haben auch einige Regeln, die sie niemals brechen würden.

1. Töte keine Unschuldigen.

2. Verrate nie deine Verbündeten.

3. Wahre die Freiheit, aber hüte dich vor Chaos.

4. Die wichtigste Regel: niemand zu Versklaven oder jemand seinen Willen unterwerfen.

Auch gibt es eine Philosophie unter den Schattenkriegern, die besagt, das man sich Frei von Hochmut und Stolz machen soll, ebenfalls von jedweden Rachegedanken. Von Rachegedanken kann aber Takaryn immer noch nicht loslassen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 5:01 pm

Also was die vierte Regel anbelang, wenn du an eine Revolution denkst, da geht es auch um Freiheit, aber da gab es jede menge Chaos, die zu nichts geführt hat.

sowas gilt unter den Schattenkriegern zu vermeiden.

was ich noch vergessen habe zu erwähnen. Es gibt noch die Zusammenfassung des Credos, bei einige ist er etwas anders, hat aber die gleiche Bedeutung. der Eine Steht immer unten bei Takaryns Post.

Aber das ist nur ein Teil des Credos.

einige nennen nur einen Teil davon, aber zusammen genommen heißt es:

Du bist durch nichts gebunden, keiner darf dich knechten.

Jeder muss seinen Weg gehen, jeder hat seinen Willen.

Alles ist erlaubt, doch nicht alles ist warhhaftig.


Zuletzt von Takaryn am Do Apr 23, 2015 5:23 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Kshri'Nakh am Do Apr 23, 2015 5:20 pm

ja, schon.... Freiheit = niemanden versklaven und niemandem den eigenen Willen aufzwingen, ja?
avatar
Kshri'Nakh
Minidrache

Anzahl der Beiträge : 458
Anmeldedatum : 09.10.14

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,92m groß, ein Flügel 1,90m, Schwanz 4m
Rasse: Rakshuk Fladrak (weiblich)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 5:22 pm

genau, aber manche könne ihr Credo auch falsch verstehen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Kshri'Nakh am Do Apr 23, 2015 5:25 pm

dann ist die 4. Regel so eine Art... Anhang 1? zur Verdeutlichung?
avatar
Kshri'Nakh
Minidrache

Anzahl der Beiträge : 458
Anmeldedatum : 09.10.14

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,92m groß, ein Flügel 1,90m, Schwanz 4m
Rasse: Rakshuk Fladrak (weiblich)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 5:33 pm

Ja, so könnte man es sagen.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Das Große Licht am Do Apr 23, 2015 5:47 pm

Hm also jeder dieser Meister hat seine eigenen Interpretationen dieser Regeln ja? Das heißt, dann ist es auch möglich, dass ein Meister und dessen Sprösslinge Unschuldige töten. Einfach weil sie denken, dass niemand wirklich unschuldig ist oder so... richtig?

Ich fände es nämlich auch gut, wenn es durchaus auch "finstere" Schattenkrieger gäbe, die sich einfach nicht daran halten oder diese Regeln einfach anders interpretieren.
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 5:57 pm

Du bist durch nichts gebunden, keiner darf dich knechten.

Jeder muss seinen Weg gehen, jeder hat seinen Willen.

Alles ist erlaubt, doch nicht alles ist warhhaftig.


nun, es könnte noch Schüler oder noch recht Junge Meister geben, die z.b den dritten missverstehen Satz und deuten, das ihnen alles erlaubt ist. so kann man auch die anderen Sätze falsch interpretieren.
somit könnte es auch Schattenkrieger geben, die von den richtigen Weg "abgekommen" sind.

Al shulin hat ja Takaryn ja auch beigebracht, seine Rache zu vergessen und sich nicht davon beherschen zu lassen. Aber er hat dies auch bislang noch nicht geschafft.

"Wenn du dich nicht frei von deiner Rache machen kannst, so kannst du auch nicht die Freiheit anderer wahren."

Das hat ihm mal sein Meister gesagt.

aber genauso könnte es auch verräter unter ihnen geben.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 6:00 pm

Da fällt mir ein, was wäre wenn der Blutskorpion mal ein Schattenkrieger war?
Sich aber von dem Credo abgewandt hat?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Das Große Licht am Do Apr 23, 2015 6:01 pm

Also in dem Stecki heißt es auch, dass jeder Meister seine eigenen Regeln hat.
Soll das so sein oder folgen sie alle den gleichen Regeln?

und was ihre Verbreitung angeht... so sind sie wirklich eher wenige. Das will ich so, denn das passt einfach besser zu ihnen. Berüchtigt können sie dann gerne sein, aber nicht in der ganzen Welt sondern eben höchstens in Tragalùn.
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 6:03 pm

Sagen wir mal so, der Credo ist die Grundlage, aber die Meister könne aber darüber hinaus die Regeln variieren.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 6:09 pm

Es könnte ja sein, das die Regeln der Vorgehensweise bei einen Auftrag verschieden sind.
oder Das verhalten gegenüber anderen Schattenkriegern.

Es könnte auch sein das Die Definierung von Unschuldig heißt. "wir töten keine Kinder, keine Sklaven und vermeiden es die Wachen zu töten."

während einige sagen. "Egal ob Sklave oder nicht, wenn er andere unterdrückt, ist er dem tot geweiht."

Oder einige meinen. "Auge um Auge, Zahn um Zahn."

oder das einige erst eine Warnung den todgeweihten zukommen lassen und erst dann handeln.

sie alle aber halten sich an die Grundlagen des Credos.


Was die Kampftechniken von ihnen angehen, so könnte jeder von den Meistern seine Eigen Technik entwickelt haben, basierend auf die Beobachten des Tieres, das sie am Ring tragen.
auch die Waffengattung der Schattenkrieger kann verschieden sein.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Das Große Licht am Do Apr 23, 2015 6:21 pm

So ich hab den Stecki editiert.
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gast am Do Apr 23, 2015 6:34 pm

Es wäre noch wichtig, den Credo zu erwähnen, also den Kodex.

einige nennen nur einen Teil davon, aber zusammen genommen heißt es:

Du bist durch nichts gebunden, keiner darf dich knechten.

Jeder muss seinen Weg gehen, jeder hat seinen Willen.

Alles ist erlaubt, doch nicht alles ist warhhaftig.



Der sollte mit den Regeln des Credos noch hinzugefügt werden.
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Kshri'Nakh am Do Apr 23, 2015 6:39 pm

und die Regeln 1 - 3 bzw. 4 die auf Seite 1 aufgeführt wurden^^
avatar
Kshri'Nakh
Minidrache

Anzahl der Beiträge : 458
Anmeldedatum : 09.10.14

Charakterbogen
Alter: 19 Jahre
Größe: 1,92m groß, ein Flügel 1,90m, Schwanz 4m
Rasse: Rakshuk Fladrak (weiblich)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Das Große Licht am Do Apr 23, 2015 6:43 pm

"Alles ist erlaubt doch nicht alles ist wahrhaftig."

Das verstehe ich nicht.
Ehe ich das darunter setz, will ich es verstehen.

Und eh... Credo und Regeln... wo ist da jetzt der Unterschied? :/
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3655
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Schattenkrieger

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten