Neueste Themen
» Steckikontrolle.
Gestern um 11:12 pm von Zaru

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Gestern um 10:45 pm von Xena

» Ich akzeptiere...
Gestern um 10:12 pm von Xena

» Xena~ Herz aus Stahl
Gestern um 2:11 pm von Xena

» Abwesenheit
Gestern um 1:15 pm von Das Große Unlicht

» allgemeine Fragen
Mi Jan 17, 2018 7:52 pm von Sinthoras

» Kathrina
Di Jan 16, 2018 7:57 pm von Kathrina

» Talk-Topic x3
Di Jan 16, 2018 1:19 pm von Kathrina

» Ich grüße euch
Mo Jan 15, 2018 1:51 pm von Kathrina

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Vor den Toren Grunnats:
Jaekim
Loke
Kinim

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Wald nahe des östlichen Stadttores (Königsburg):
Tarren
Widow
Alduran

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Nimmernis
Schreiberling (Ciaran)

Wald und Wiesenweg:
Hraban
Helia

Der neue Markt (Schavenna):
Kathrina
Arelis

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Neisseria
Lo'Ren

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Im Unterholz (Wucherwald):
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Tristes Land (Dämoneneinöde):
Kiran
Zaru

Gorsch:
Phoebe
Finn

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Steppenstraße:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Celen
Verenos Wolv
Rasaya

Burg Shion:
Ciaran
Selina

Urwald (Schleiersümpfe):
Cilucamaidra
Uswajaqivi
Nenvar

Marktplatz (tragalúnisches Bangalore):
Jayan
Mar

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Forcewald
Nördliche Wälder:
Parito
Merle

Wald nahe der Grenze:
Freya
Araisan
Raven

Felsenlichtung (Nahe Dorf Arnheim):
Chrystian
Pan

Forcewalds Grenze:
Schreiberling (Xorastra)
Cahir

Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Astrid
Goldmund

Das Große Langhaus (Starkheym):
Bertram Bärentöter
Jaiva
Sven Wolfszähmer

Der nördliche Wald (Frostbakenwald):
Lossea
Frala
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 257 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Xena.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 25501 Beiträge geschrieben zu 1812 Themen

Alice van Harp

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Alice van Harp

Beitrag von Alice van Harp am Fr Jul 10, 2015 3:50 pm

Infos zum Schreiberling:
Hauptcharakter: Lo’Ren Katar
Nebencharakter(e): -


Name: Alice van Harp
Alter: 521 Jahre (äußerlich 12 Jahre alt)
Rasse: Vampir (früher Mensch)
Zugehörigkeit: Unlicht
Herkunft: Königsburg (Riguskant)
Größe: 1,35 m (1,69 m als Vampirgestalt)

Aussehen:
Als Mensch: Alice hat das Aussehen eines zuckersüßen, jungen Mädchens, welches gerade die pausbäckige Kleinkindgestalt abgelegt hat und die gestreckten Merkmale eines Erwachsenen annimmt.
Glatte, reine Haut ziert ihren fragil-wirkenden Körper, wobei die Farbe dem ersten Schnee des Jahres ähnelt. Ihre Glieder sind dünn und geben, zusammen mit den glänzenden Fingernägeln, das Bild einer Puppe wieder. Das haselnussbraune Haupthaar erreicht in gelockter Form knapp die schmalen Schultern - in geglätteter Manier sogar fast die Hüftknochen. Das Gesicht ist sehr symmetrisch und spiegelt perfekt den Übergang von Kind zu Jugendlicher wieder. Die gelben Augen sind groß, aber nicht zu groß und bilden mit den schmalen Lippen eine für ein Kind doch sehr untypische Präsenz, da die erwachsene Mimik und der Gebrauch von Schminke oftmals das Signal sendet, dass man hier nicht mit einem zwölfjährigen Gör redet. Als besonderes Merkmal dienen nur die für Vampire typischen, spitzen Eckzähne.

Die Kleidung des alten Mädchens ist stilvoll und schlicht. Von Kleidern, die vollkommen auf die kindlichen Rüschen oder Verzierungen verzichten bis hin zu androgynen Hosenanzügen trägt Alice alles. Im Grunde ist es ihr aber recht egal, ob sie erwachsen und seriös wirkt oder doch kindlich, wenn sie Latzhosen trägt oder plüschige, kurze Röcke mit langen Kniestrümpfen kombiniert. Tagsüber verlässt sie das Haus nur mit zusätzlichen Samthandschuhen und Hüten, die gern auch einen Schleier besitzen. Die nächtliche Kopfbedeckung sind, sofern sie denn eine trägt, Diademe oder auch mal Schleifen.
Eine Orientierung, aber nicht eins zu eins das Aussehen!!!


Als Vampirgestalt: Eine recht kleine Gestalt mit dünnen Ärmchen und Beinchen, die zwar noch mehr Kraft als ein Mensch beinhalten, aber im Vergleich zu ausgewachsenen Blutsaugern schwächlich ist. Sie ist flink, bewegt sich gern auf allen Vieren voran und besitzt neben den ledrigen Flügellappen zwischen Armen und Körper noch einen ebenso ledrigen, dünnen Rattenschwanz. Das Fell ist braun, aber keinesfalls buschig und am ganzen Körper vertreten. Das Gesicht selbst scheint verformt und weist schon fast eine Hundeschnauze auf. Die Augen verlieren ihre runde Form und werden schlitzartiger. Die Ohren sind relativ groß und oftmals an den Kopf bzw. Hals angelegt.

Beruf: Leiterin einer großen Handelsgesellschaft, wobei sie aufgrund ihrer Gestalt oftmals nur als die Tochter des Besitzers auftritt.
Waffen: Sie besitzt lediglich ihre scharfen Klauen und Zähne in der Vampirgestalt.
Magie: -
Besitz: Ein großes Anwesen in Königsburg, sowie eine große Handelsgesellschaft, die diesen Lebensstil finanziert. Dazu gehören natürlich Betriebsstellen, Büros und Lagerhallen. Im Grunde ist es schwer etwas aufzuzählen, was ihr nicht gehört bzw. sie sich nicht einfach kaufen könnte. Das Handelsunternehmen wird hauptsächlich von einem Verwalter betreut.
Geld: Geld spielt in ihrem Leben schon lange keine Rolle mehr. Sagen wir es so: Sie ist sehr, sehr reich.


Charakter: Alice ist eine hochgradig gelangweilte, aber sehr gebildete Person, die gern Diskussionen hält und sich in Gesellschaft bewegt. Sie scheint immer ruhig und freundlich, aber angesprochen auf die falschen Sachen kann sie zu einem wahren Biest werden. Meistens hat sie zwar die Selbstkontrolle sich zu beherrschen, aber je nach Situation lebt sie diese Wut auch gern aus. Ihr ist Spaß sehr wichtig und hasst die Langeweile. Über die Jahrhunderte hat sie zudem viele allzu menschliche Eigenschaften abgelegt. So empfindet sie selten Mitgefühl oder Reue gegenüber ihren leidenden Mitmenschen – auch Scham und Scheu vor Menschen ist ihr ein Fremdwort.
Sprachen: Arcum, Lenush, Rigusta, Nebelzung
Vorlieben:
- Bücher & Bildung
- Feierlichkeiten
- stilvolles Auftreten
- klassische Musik
- Reisen
- Frauen
- Menschen Angst einjagen und sie zu manipulieren
- Spaß auf Kosten anderer
- Gesellschaft
Abneigungen:
- Religiosität
- Langeweile
- Arroganz
- Dummheit
- Männer (Hector bildet die einzige Ausnahme)
- wie ein kleines Mädchen behandelt zu werden
- Unterlegenheit
Stärken:
- sehr ausgeprägte Vampirgaben (besonders der Geruchssinn!)
- ein enormer Erfahrungsschatz
- politische Macht in Königsburg
- intelligent
- hat einen loyalen und mächtigen Begleiter
- weiß gut mit ihrem Blutdurst umzugehen
- schwer zu beeindrucken bzw. einzuschüchtern
Schwächen:
- schnell gelangweilt
- lebt sehr öffentlich/kann schnell ausgemacht werden
- Sonnenlicht
- Magier
- Fesseln und Gefängnisse
- Gruppen an Gegnern
- kann wie jeder Vampir ohne Blut nicht leben
- mag es nicht auf ihren Mädchenkörper reduziert zu werden
- selbst in der Vampirgestalt körperlich sehr schwach (knapp stärker als ein normaler Mensch)
- einsam, da es keinen Ebenbürtigen gibt und potentielle Geliebte durch ihren Körper abgeschreckt sind
Besonderheiten:
- Vampirgestalt (flugfähig)
- Rabengestalt (Vampirgabe)
- in menschlicher Gestalt nur das Aussehen einer Zwölfjährigen
- gigantischer Erfahrungsschatz
- lähmender Blick (Vampirgabe – nach ein paar Sekunden Augenkontakt kann sich das ausgewählte Opfer nicht mehr bewegen. Es kann immer nur ein Opfer bewegungsunfähig gemacht werden. Die Starre hält maximal fünf Minuten.)
- außerordentlicher Geruchssinn
- in ständiger Begleitung


Geschichte: Vor mehr als 500 Jahren lebte die Zwölfjährige namens Alice mit ihrem Vater und ihrer Mutter zusammen auf einer Farm, etwas außerhalb von Königsburg, was damals noch mehr Dorf als Stadt war. Die ländliche Idylle wurde immer mal wieder von einem Schatten gestört, der nachts Kinder aus ihren Betten entführte und die Eltern, sofern sie den Schatten dabei erwischten, tot zurück ließ. Dieser Schatten war ein alter Vampir namens Albert, der von den Fesseln seines Erschaffers losgerissen war und nun seinem eigenen Traum nachging: Kleine Mädchen.
So kam es, dass in einer trügerischen Nacht ein Knarzen in den Bodendielen Leonard, Alice‘ Vater, alarmierte. Der kräftige Mann rannte mit einem Messer bewaffnet in das Kinderzimmer, nur, um einen riesigen Fledermausdämon über seiner Tochter zu sehen. Sie weinte, aber ihr wurde der Mund von einer der großen Pranken zugehalten. Als der Kampf sein Ende fand, lag der streng gläubige Leonard tot am Boden und seine später dazugekommene Frau direkt darüber – ihre Gebete wurde nicht erhört.
Zurück im Versteck offenbarte sich ein kleiner Harem unbekleideter Gören, die alle zu wissen schienen, was nun passierte. Albert biss Alice in den Hals, saugte sie leer und fütterte sie danach mit einem Schluck seines eigenen Blutes. Die Verwandlung war getan und so begann die düsterste Zeit im Leben von Alice van Harp. Jahrzehnte musste sie dem widerwärtigen Vampir dienen bevor er sich viel zu viele Gespielinnen angeschafft hatte. Er vergaß irgendwann eines der Mädchen vorm dem Schlafen zu festzuschnüren und das Schicksal nahm seinen Lauf: Andere Mädchen wurde befreit und gemeinsam konnten sie den Giganten übermannen und töten. Die neuerlangte Freiheit brachte der äußerlich jungen van Harp allerdings nichts, denn sie war mittlerweile über 90 Jahre alt und der Hof auf dem sie aufgewachsen war, befand sich in fremder Hand. Niemand erwartete ihre Rückkehr; kein Suchtrupp würde noch nach ihr suchen. Sie war frei.
Die Jahrzehnte zogen ins Land und die alte Alice hatte eine harte Zeit sich zurechtzufinden und anzupassen – der Blutdurst machte es nicht gerade leichter – aber schließlich lernte sie die Sachen selbst in die Hand zu nehmen. Mit kleinen Aushilfsarbeiten, die nachts durchführbar waren, erarbeitete sie sich ein wenig Geld, womit sie sich später das Lesen und Schreiben beibringen ließ. Sie lernte auch Umgangsformen und wie man selbstständig lebte, was sie letztendlich mit einem Racheengel namens Lucaria zusammenbrachte. Sie lebte getarnt unter den Menschen und meuchelte zu Ehren des Großen Unlichts Zwielichter ab. Nachdem sie herausgefunden hatte, dass die kleine Alice eine Vampirin ist, entwickelte sich eine enge Freundschaft, die bis zu ihrem Tod anhielt. Von ihr lernte Alice Lenush und bekam schließlich auch Geld vererbt, was einen besseren Start in die weite Welt, die es zu bereisen galt, gab.
Jede Herausforderung wurde auf dem Weg durch Karatina und Tragalún gern angenommen und nach hunderten von Jahren schaffte sie es sogar sich einen Vampirdiener zu erstellen und zu kontrollieren, der ihr körperlich weit überlegen war. Dieser Mann namens Hector wurde ihr Beschützer, enger Vertrauter und unter dem Deckmantel ihr Vater zu sein auch ein geeignetes Werkzeug, um an Gegenstände zu kommen, die eigentlich nur Erwachsenen erlaubt wurden.
Lange hatte sie sich dafür durch die dunkelsten Gefilde in ganz Arcus schlängeln müssen. Hector war damals ein Vagabund und trotz seiner Menschlichkeit gefürchtet bei vielen Wildländern und den sonst so gefürchteten Sklavenhändlerringen. Er war ihnen auf Augenhöhe. Außerdem war er generell niemals lange an einem Ort, weswegen Alice lediglich Gerüchten folgen konnte. Nach fast 20 Jahren fand sie den Hünen allerdings. Er war bereits gealtert, aber das störte Alice nicht im Geringsten – ja, eigentlich fand sie es sogar sehr hilfreich. Sie nutzte Hectors Beschützerinstinkt aus, erspielte sein Vertrauen und nutzte dann ihren betäubenden Blick, um ihn hilflos zu machen. Dies war nötig, da die schwache Alice niemals gegen den monströsen Menschen hätte gewinnen können. In dieser Nacht starb der Mensch Hector, um als Vampir wiedergeboren zu werden. Trotz des scheinbaren Vertrauensbruchs war die Loyalität des Mannes ungebrochen. Er beschloss sein Schicksal anzunehmen und seiner Schöpferin mit seinem Leben zu dienen – eine Überraschung, die die kleine Vampirin erst nicht glauben konnte und wollte.
Aber über die letzten 100 Jahre schaffte das ungleiche Duo sich blind zu vertrauen und ein Handelsunternehmen groß zu machen und sich auf diese Art einen Platz in der gehobenen Gesellschaft zu sichern, wo niemand mehr den Mumm hatte die teilweise komischen Gepflogenheiten (das Sonnenlicht musste schließlich immer noch gemieden werden) zu hinterfragen. Früher, als das Unternehmen noch in den Kinderschuhen steckte, wurde vornehmlich mit Gewürzen und verschiedenen Teesorten gehandelt - also schon ein wenig Luxusgüterhandel. Ihr ausgeprägter Geruchssinn half ihr dabei immer den richtigen Riecher zu beweisen. Nachdem das Unternehmen schon groß geworden war, kamen natürlich noch andere Handelszweige dazu. Darunter: Sklavenhandel, Gegenstandshandel (von Waffen bis magische Gegenstände alles!) und der Handel mit Substanzen, die nicht der Nahrungsaufnahme gelten (Tabak, etc.), wobei natürlich immer streng darauf geachtet wird, dass die Gesetze der Lande eingehalten werden. Gerüchte besagen aber, dass man für den richtigen Preis alles anfragen kann, egal, wo man wohnt!
Ein paar der langjährigen Verwalter des Unternehmens sind sogar damit vertraut, dass ihre kleine Alice nicht menschlich ist. Sie helfen dabei Geschäfte abzuwickeln, Gespräche zu steuern und die Maskerade aufrechtzuhalten.
Während das Unternehmen von alleine lief und Unmengen an Geld in die Taschen der beiden spülte, traten sie Reisen in alle Herrenländer an, um ihren Horizont auch ohne ständig mit der Nase in Büchern zu hängen zu erweitern. Gerade auch das Wissen über viele Kulturen, die außerhalb von Crepererum angesiedelt waren, wurde vergrößert, wobei Nebelzung, sowie fließendes Lenush erlernt wurde. Das diese Reisen auch bei der Verschleierung halfen, dass die Familie van Harp scheinbar seit Generationen nur aus einem Vater und seiner Tochter besteht, erklärt sich dabei von selbst.
Jetzt sind die beiden wieder zurück in Königsburg und überlegen, womit sie die nächsten 521 Jahre verbringen wollen.


Gefährten:
- Hector van Harp (207 Jahre alt, früher ein Mensch): Ein vampirischer Diener, den Alice geschaffen hat, um ihren Willen gegenüber Erwachsenen leichter durchsetzen zu können. Er ist sehr stillschweigend, mimt ihren Vater und macht nichts ohne die Anweisung seiner Herrin. Zudem dient der schon in menschlicher Gestalt 2,02 m große Hüne als Muskel für die winzige, zerbrechliche Alice. Mit einem Fingerschnippen würde das Kraftpaket sich für sie opfern.
Er kann sich in eine Fledermaus verwandeln, besitzt aber sonst keine Fähigkeit.

Familie:
- Albert (Vampirvater, mit 439 Jahren verstorben): Ein perverser Zeitgenosse, der nie etwas Großartiges über sich preisgab – zumindest nicht gegenüber Alice – außer seiner Vorliebe für junge Mädchen. Aus Gier wurde er schließlich von seinem Harem übermannt und getötet. Alice war zu dem Zeitpunkt 93 Jahre alt.
- Leonard van Harp (Vater, mit 42 Jahren verstorben): Ein streng religiöser Mann, der beim Versuch seine Familie zu verteidigen von Albert getötet wurde. Er verdiente sein Geld, wie die meisten Leute damals, als Getreidebauer.
- Margret van Harp (Mutter, mit 39 Jahren verstorben): Genau wie ihr Ehemann sehr religiös veranlagt. Sie wurde von Albert getötet, weil sie zu alt war, um für ihn interessant zu sein.

Passende Musik: Machtvoll, manipulativ, trügerisch, beunruhigend, bedrückend, angsteinflößend, verstörend… Alice van Harp https://www.youtube.com/watch?v=UlgLwppgHCc


Zuletzt von Alice van Harp am Mo Jul 27, 2015 4:36 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Alice van Harp
Prinzesschen

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 10.07.15

Charakterbogen
Alter: 521 Jahre
Größe: 1,35 m
Rasse: Vampir

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten