Neueste Themen
» Abwesenheit
Fr Jul 20, 2018 7:23 pm von Freya

» Fragen zur Charakter-Erstellung
Do Jul 19, 2018 3:13 pm von Thech Sharr

» Amazonenlegenden
Do Jul 19, 2018 8:02 am von Jaiva

» Neferata-Haamunaptis
Do Jul 19, 2018 5:09 am von Neferata

» Geschenkt ist nur der Tod
Mi Jul 18, 2018 10:37 pm von Outis

» Geschichten aus Anima
Mi Jul 18, 2018 8:32 pm von Amicara

» In den Tiefen der Berge
Mi Jul 18, 2018 6:18 pm von Malachai

» Talk-Topic x3
Mi Jul 18, 2018 5:30 pm von Quaona Leae Ohana

» Dareion Eld´reth
Di Jul 17, 2018 12:16 pm von Kleines Morgenlicht

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Erzähler

Na'kuhani:
Seraphelia
Villan

Wasser:
Branric
Quaona Leae Ohana

Riguskant
Karminhofkirche (Königsburg):
Élie
Jaden
Kraja der Rabe

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Schavennas Hafenviertel:
Faylinn
Myrrmayarra

Die Kristallhallen (Schavenna):
Egon
Schreiberling (Kleines Abendlicht)

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Schreiberling (Ciaran)

Anwesen der von Mittklang (Königsburg):
Helia
Erzähler

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Nahe östliches Stadttor (Königsburg):
Alrishaera
Orrashal

Der alte Marktplatz (Königsburg):
Nimmernis
Jace

Fuchsbrunn:
Ophelia
Caius Aulus

Kargatrass-Wald:
Yuki
Ragmer

Amicara
Arelis

Marktplatz (Grunnat):
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika
Jaiva

Stadtrand (Davencia):
Luvia
Kit

Die Grüne Hölle
Eichenfurt:
Julian
Korinius

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Das Tal der Seufzer:
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Badehaus (Grunnat):
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Perlfurt:
Celen
Rasaya

Anwesen der Familie Cerrou:
Sinthoras
Jayan

Einsame Straßen Karatinas:
Ivar
Luna

Handelsstraße durch Finstersteig:
Selina
Lucille

Westliche Steppe:
Jaekim
Kinim
Loke

Prachtvolles Gutshaus:
Araisan
Liloufain
Freya
Ciaran

Irgendwo nahe Finstersteig:
Pan
Neisseria

Am Rande des Forstes (Nebelad Wald):
Kzaraigh
Vaevi Blattsee

Gasthaus "Rabenfürst":
Civia
Escaria

Katunga:
Nenvar
Cilucamaidra

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Westliche Wüste:
Rhúan
Sayola

Forcewald
Forcewalds Grenze:
Parito
Merle
Cahir

Taverne an der Grenze:
Raven
Schreiberling (Myiarla)

Wald nahe Húlzinburc:
Kehilan
Cearis

Die Wilden Lande
Waldtiefen (Frostbakenwald):
Aiurasim
Frala
Unsere Schwester

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 294 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Dareion.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 29994 Beiträge geschrieben zu 2004 Themen

Anju Dhurr

Nach unten

Anju Dhurr

Beitrag von Anju am Do Dez 17, 2015 11:08 pm

Infos zum Schreiberling:
Hauptcharakter: Luvia
Nebencharakter(e): Neisseria, Mayaleah



Charakter - Grundlagen

Name: Anju Dhurr
Alter: 11 Jahre
Rasse: halb Hungerteufel, halb Mensch
Geschlecht: weiblich

Zugehörigkeit: Unlicht


Erscheinung

Größe: ca. 1,30 m
Aussehen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
"Ein Teufelskind ist das!" Das hört man oft, wenn jemand Anju erlebt. Tatsächlich hat sie viel von ihrer Hungerteufel-Mutter, sodass man sie nicht unbedingt für einen Mischling halten würde. Zwischen ihren tiefroten, kinnlangen Haaren ragen zwei kurze Hörner aus ihrem Kopf heraus, die Ähnlichkeit mit denen einer Ziege haben. Diese werden mit der Zeit sicher auch noch wachsen.
Ihre gelben Augen blicken meist neugierig oder schelmisch drein, verändern jedoch ihre Farbe je nach Stimmung. Vor allem wenn sie gelb sind, meint man oft einen raubtierhaften Blick in Anjus Gesicht zu sehen: aufmerksam, fast schon lauernd, und bereit jederzeit vor zu springen, sich was auch immer ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat zu schnappen und es vielleicht auch zu essen. Vor allem, da sie sich gerne auf allen Vieren fortbewegt, meint man manchmal, einer Raubkatze gegenüber zu stehen. Die Krallen an Händen und Füßen und ihre spitzen Zähne verstärken auf jeden Fall den tierischen Eindruck... ebenso wie die Tatsache, dass Anju nicht gerne Kleidung trägt. Ihre Haut ist eher dunkel, und an intimeren Körperstellen befinden sich feine Schuppen in der gleichen Farbe.
Natürlich kann Anju auch aufrecht gehen, und sie trägt auch Kleidung, wenn sie es muss. In dem Fall lieber weite, gemütliche Kleidung, sowie eine Kopfbedeckung, um ihre Hörner zu verstecken. In diesen Momenten wirkt sie weniger tierisch und mehr wie ein ganz normales aufgewecktes Kind, das fröhlich und ausgelassen herumspielt. Mit der Ausnahme, dass die Kleidung vielleicht das ein oder andere, hineingebissene Loch hat... Denn es braucht manchmal nur einen kleinen Reiz, und schon ist der raubtierhafte Hungerteufel wieder da.


Persönlichkeit

Charakter:
Anju ist vor allem eins: neugierig. Sie liebt es, die Welt zu entdecken, sei es durch eine spannende Geschichte, oder indem sie selbst durch die Gegend streift. Und ebenso versucht sie auch so ziemlich alles zu essen, was ihr unter die Nase kommt, vor allem wenn sie es noch nicht probiert hat. Dabei lässt sie sich auch nicht von anderen vorschreiben, was sie zu tun hat, und die Kindermädchen, unter deren Aufsicht sie steht, haben meistens ihre liebe Mühe mit der Kleinen.
Denn wenn Anju nicht ihren Willen bekommt, oder jemanden einfach nicht mag, ist sie durchaus ziemlich stur und wird auch manchmal wild. Sie hat keine Angst, ihre Meinung zu sagen – falls sie überhaupt die Lust dazu hat und nicht einfach tut was sie tun will, ohne sich zu rechtfertigen oder um Erlaubnis zu fragen. Von ihrem Halbbruder hat sie gelernt, dass man nur stark und klug genug sein muss, um das zum eigenen Vorteil zu nutzen. Und natürlich auch, dass man niemandem vertrauen sollte – schon gar keinem Menschen. Von diesen hält die Kleine demnach nicht besonders viel.
Anju kann sich zwar schon halbwegs benehmen... wenn sie will. Aber meistens will sie nicht. So ist es also vermutlich keine gute Idee, sie an einen Ort hin mitzunehmen, wo man den Verhaltensregeln der Menschen unterworfen ist. Früher oder später (vermutlich eher früher) wird das schief gehen. Vor allem wenn Anju sich in die Ecke gedrängt fühlt, Angst hat oder wütend wird, kommt das eher tierische Verhalten zur Schau, das in der Natur der Hungerteufel liegt.
Ihr Bruder ist der einzige, den die Kleine wirklich gerne mag, und auf den sie hört. Zumindest wenn er anwesend ist, denn sobald er sich wieder auf Reisen begibt, lässt Anju nichts unversucht, um von Zuhause auszubrechen und ihm zu folgen, was ihr schon ein paar Mal gelungen ist. Sie möchte unbedingt bei seinen Abenteuern dabei sein. Auch möchte sie gerne einmal ihre gemeinsame Heimat Letum sehen, von der ihr Sionan so viel erzählt hat.
Abgesehen von alldem ist Anju im Grunde ein ganz normales Kind: sie ist fröhlich und aufgeweckt, malt und spielt gerne (auch wenn ihre Spiele nicht immer ganz so harmlos sind wie die der Menschenkinder). Wenn sie jemanden mag, versucht sie durchaus auch, es dieser Person recht zu machen und benimmt sich dann auch manchmal brav - so lange zumindest, bis die Person doch nicht mehr so nett ist oder uninteressant wird.

Vorlieben:
- Essen! Alles!
- verschiedene Dinge probieren
- malen - mit bunten Farben kann man ihr eine Freude machen (Stifte sind eher ungünstig, da sie die irgendwann aufisst)
- Vögel und gefiederte Flügel allgemein, eben alles was weiche Federn hat
- ihren Halbbruder – wenn er doch nur öfter heimkommen würde!
- Geschichten hören, am besten abenteuerliche!

Abneigungen:
- zu viel Wasser auf einem Fleck – und ja, ein Bottich zum Baden ist zu viel!
- Regen – zu nass...
- Langeweile – meistens kommt sie dann auf dumme Gedanken
- Regeln und strenge Erwachsene
- Kindermädchen – die sind eh alle doof
- zu enge Räume/zu viele Menschen um sie herum – sie hat gerne ihre Freiheit/Bewegungsfreiheit
- Vampire – die haben schließlich ihre Eltern getötet, da muss man ja Rache nehmen!


Fähigkeiten

Beruf: -
Sprachen: Umbra, Rigusta, Arcum (letzteres eher stockender, und manchmal vermischt sie es mit Rigusta)
Lesen/Schreiben: nein
Waffen: Klauen und Zähne – die sollte man nicht unterschätzen!
Eigenschaften/Gaben: Aurensicht, wechselnde Augenfarbe, resistenter Magen

Besonderheiten:
- Sie kann nicht alles essen: sehr harte Dinge, wie Metall oder Stein, schafft sie nicht zu beißen, und wenn sie es doch mal isst (beispielsweise weil sie kleine Stücke oder weichere Arten findet), wird ihr schlecht davon; ebenso wie von zu stark verdorbenen oder giftigen Dingen – sie versucht es aber trotzdem immer wieder
- Aurensicht: reicht bisher nur einige Meter weit, und sie kann Auren nur orten und wiedererkennen. Empfindungen daraus zu lesen schafft sie nur, wenn es sehr starke sind.
- ihre Augen ändern je nach Stimmung die Farbe: Ist Anju aufgeregt oder freut sie sich, werden sie blau; ist sie hingegen verärgert oder gar wütend wandelt sich die Farbe zu orange bis hin zu rot. Bei Angst verfärbt sich die Iris hellgrün und bei Traurigkeit grau.

Stärken:
- flink und beweglich
- kann gut klettern
- mutig, ziemlich furchtlos
- kann fast alles essen, ist dahingehend leicht zufrieden zu stellen
- weiß sich für ihr Alter durchaus zu wehren, auch wenn sie keine Ahnung vom Kämpfen hat

Schwächen:
- sie kann nicht absolut alles essen, wie ein "richtiger" Hungerteufel
- kann nicht schwimmen
- kann kaum lesen und schreiben (da kein Kindermädchen sie dazu bringen konnte, es sich brav beibringen zu lassen)
- hatte bisher kaum Kontakt zu anderen und ist den Umgang mit ihnen daher nicht gewöhnt, benimmt sich daher nicht immer so wie man es von einem Menschenkind erwarten würde
- kann wild und bissig werden, wenn sie mit etwas unzufrieden ist oder in die Ecke gedrängt wird – wie ein Tier eben


Hintergrund

Familie:
- Vater: Nore Wrinkstain (Mensch), verstorben
- Mutter: Smylla (Hungerteufelin), verstorben
- Halbbruder: Sionan Dhurr (Dunkelelf, selbe Mutter), lebt mit ihr in Perleris-Stadt

Herkunft: Crepererum
Wohnort: Perleris-Stadt
Besitz: ihr Zimmer mit ihren Spielsachen
Gefährten: keine so direkt
Ihr Kindermädchen Berta, ehemals eine Wildländerin, ist ein Schwuuh-Tiermensch. Sie ist etwa zwei Meter groß, hat den Rüssel eines Schweins, lange Schwuuh-Ohren und ist an vielen Körperstellen mit dunkler Wolle bedeckt.


Geschichte:
Anjus Halbbruder hat ihr oft die Geschichte erzählt: wie die Kleine in Letum geboren wurde, der Vater ein Mensch, die Mutter eine Hungerteufelin, die gleichzeitig Sionans Mutter war. Wie dann Vampire die Familie angriffen und ihre Eltern töteten, und Sion Anju nur retten konnte, indem er mit ihr durch ein Portal floh, das die beiden nach Crepererum brachte. Und seitdem leben die beiden in dieser Welt, die Sionan kreuz und quer bereist, um eine Möglichkeit zu finden, wieder zurück nach Letum zu gelangen und ihre Eltern zu rächen.
Das ist es zumindest, was Sion der Kleinen erzählt. Sie selbst erinnert sich natürlich nicht, denn sie war damals noch ein Baby.
Seit Anju sich erinnert, leben die beiden Halbgeschwister zusammen in Riguskant und sind in dieser Zeit bereits durch verschiedene Städte gezogen, in denen sie gelebt haben. Meistens gab es irgendwann überall Probleme: mal wurde Anju von den Menschen als "Tiermensch" enttarnt, oder das abenteuerlustige Hungerteufelkind büchste von Zuhause aus, um ihrem Bruder auf seinen Reisen zu folgen, oder das Kindermädchen, bei der Sionan seine Schwester ließ, konnte dem kleinen Wildfang mit seinen Eigenarten nicht mehr Herr werden... Oder oft eine Kombination aus allen drei.
Schließlich zogen die beiden nach Perleris-Stadt, wo sie nun schon die längste Zeit, etwa fünf Jahre, leben. Die Insel macht es Anju nun um einiges schwerer, allzu weit von Zuhause wegzulaufen. Und selbst wenn sie es tun würde, leben auf der Insel genug seltsame Gestalten, dass ein augenscheinlicher Tiermensch oder eine sich seltsam verhaltende kleine Gestalt nicht weiter auffallen würden.
Außerdem fand Sionan schließlich ein Kindermädchen, das sich von Anjus Art nicht so schnell einschüchtern ließ. Berta war ein kräftiger, abgebrühter Schwuuh-Tiermensch, der früher einmal in der Freakshow von Perleris-Stadt tätig war, bis sie bei den Dhurrs Anstellung fand. Sionan hält sie mit einem Zähmer – zur Vorbeugung der Unlichtgestalt – unter Kontrolle.



Passende Musik: noch keine

RPG-Start: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Anju
Teufelchen

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 17.12.15

Charakterbogen
Alter: 11 Jahre
Größe: ca. 1,30 m
Rasse: Hungerteufel/Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten