Die neuesten Themen
» allgemeine Fragen
Gestern um 17:57 von Hraban

» Aufnahmestopp von Nebelwanderern
Gestern um 13:20 von Das Große Licht

» [Harry Potter] Owl and Jinx
Di 21 Nov 2017 - 23:55 von Gast

» Steckbrief von Vargus
Di 21 Nov 2017 - 22:06 von Obrogun

» Ich akzeptiere...
Di 21 Nov 2017 - 20:58 von Vargus

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Mo 20 Nov 2017 - 22:28 von Lucille

» Einwohner Starkheyms gesucht
Mo 20 Nov 2017 - 16:24 von Bertram Bärentöter

» Überarbeitetes Gesuch für einen Engel
Mo 20 Nov 2017 - 11:39 von Villan

» Wir suchen Mitglieder!
Mo 20 Nov 2017 - 9:55 von Gast

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Insel der verlorenen Seelen (Nord-Perleris-Meer):
Xitra der Narr

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Vor den Toren Grunnats:
Jaekim
Loke
Kinim

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Rose
Schreiberling (Remiron)

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Bogenstraße (Adelsviertel Königsburg):
Tarren
Satinav

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Nimmernis

Fuchsbrunn:
Hraban
Helia

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Karatina
Einsame Straßen Karatinas:
Yheran Maknossar
Obrogun

Nysbelther See:
Luvia
Narmil Machatrim

Westlich des Nysbelth:
Mayaleah
Outis

Tristes Land (Dämoneneinöde):
Kiran
Zaru

Gorsch:
Phoebe
Finn

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Doktor Klockets Allerlei:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Graubrunn:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Celen
Garsh'goil
Verenos Wolv
Rasaya

Burg Shion:
Valeriana Shion
Ciaran
Selina

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Astrid
Goldmund

Das Große Langhaus (Starkheym):
Bertram Bärentöter
Arelis
Jaiva
Sven Wolfszähmer
Schreiberling (Garsh'goil)
Skaldir

Der nördliche Wald (Frostbakenwald):
Lossea
Frala
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 242 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Vargus.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 24185 Beiträge geschrieben zu 1741 Themen

Pan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Pan

Beitrag von Pan am Di 7 Feb 2017 - 21:00



Infos zum Schreiberling
Ich bin das Große Licht! Hi 8D 


Charakter - Grundlagen

Name: Pan
Rasse: Engel
Alter: 25 Jahre
Geschlecht: weiblich
Zugehörigkeit: Licht




Erscheinung
Größe: 1.80 m
Aussehen:
Mit Mantel:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Pan ist von hohem Wuchs und schlanker Gestalt. Sie hat sehr helle Haut, braunrote, bis zur Brust reichende, glatte Haare und graue, große Augen, die zu den Rändern hin dunkelblau werden und meist abwesend oder zerstreut umherblicken. Ihr Gang ist aufrecht, gern hält sie den Kopf oben, denn schon hier zeichnet sich ihre Nähe zum Himmel ab. Sie besitzt keine Tätowierungen oder Narben am Körper, sie sieht eher wie eine junge Adlige aus, die sich die Langeweile mit einem kleinen Abenteuer vertreiben möchte. Denn ihre Züge wirken zart und sind vom Leben noch weitestgehend verschont geblieben. Eigentlich besitzt die Gute auch noch ein paar blendend weißer Schwingen auf dem Rücken, die sie aber aufgrund eines hölzernen Armreifes verbergen kann. In diesen sind Runen geritzt, die immer dann wirken, wenn Pan mit den Fingern darüber streicht und Fhrehl spricht.
Ihre Natur bringt es außerdem mit sich, dass sie eine gewisse Anziehungskraft auf Menschen ausübt und eine sehr warme Aura besitzt, derer sie sich allerdings nicht bewusst ist. Auf andere Rassen wirkt diese Aura jedoch nicht.

Kleidung:
Ohne Mantel:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Die Engelsdame hat sich zur Unterstützung ihrer eigenen Magie in dutzende Stoffe gehüllt, um sofort Kampfbereit zu sein. Eigentlich trägt sie lange schwarze Strümpfe, lederne Stiefel, eine kurze Hose aus dunklem Stoff, sowie ein Korsett als grundlegende Kleidung. Doch sieht man davon nicht viel, da sie nicht nur mehrere erdfarbene Stoffe um den Körper gewickelt hat sondern darüber auch noch ihren Schwingenmantel trägt, der am Rücken einen schwer zu erkennen Schlitz trägt, der für ihre Schwingen notwendig ist. Ihre ganze Garderobe ist darauf ausgelegt, den Rücken mehr oder weniger frei zu halten. Ihr liebstes Kleidungsstück ist ein roter Schal, den sie einst von ihrer Freundin Luna geschenkt bekommen hat. Diesen trägt sie fast immer.




Persönlichkeit
Charakter:
Pan ist ein sehr ungestümer Charakter, der manchmal alles auf einmal machen will, nur um dann im nächsten Moment lieber nur im Gras zu liegen und sich zu sonnen. Sie ist fleißig und faul, wild und ruhig und sie versucht all dies irgendwie in einem harmonischen Gleichklang zusammenzufassen. Das lässt die Gute manchmal sehr wirr erscheinen, chaotisch und verplant zuweilen, aber nach ein paar Minuten der Einfindung kann sie sich recht leicht in ihrer eigenen Unordnung wiederfinden. Und ja, leider muss man sagen, dass sie ihr Zuhause nicht gerade in Ordnung hält. Manchmal hat sie zwar ihre Phasen in denen sie alles aufräumt, manchmal lässt sie ihre Sachen aber auch einfach liegen und kümmert sich nicht weiter darum. Dann wird es vermutlich andere Dinge geben, die ihre Aufmerksamkeit fesseln, wie etwa ein faszinierendes Bild, was sie sofort aufzeichnen will. Pan liebt es zu zeichnen, obwohl sie es nicht kann. Trotzdem behängt sie ihre Wände mit den Kritzeleien, die häufig nicht mehr als ein paar wenige Farben und Strichmännchen enthalten, denn in jeder von ihnen sieht sie ein Bild aus ihren Erinnerungen und allein deswegen bewahrt sie diese auf wie einen großen Schatz. An ihrer Art die Welt zu sehen, wird man eine gewisse Naivität feststellen. Sie ist noch sehr unerfahren und kennt das Leben außerhalb Forcewalds nicht. Auch wenn sie viele Bücher verschlingen musste, um den Anforderungen der Gilde gerecht zu werden, hat sie in Wahrheit keine wirkliche Ahnung davon, was es eigentlich bedeutet, in den Kampf zu ziehen. 

Auch dies mag einer der Gründe sein, warum sie als Schwinge durch die Lande zieht, vordergründig jagt sie aber dem Ziel hinterher, ihre Freunde wiederzufinden, um zu erfahren was mit ihnen passiert ist und um sie zurück nach Hause zu bringen. In diesem Punkt ist Pan sehr loyal und eine richtige Romantikerin. Sie vermisst die beiden sehr und auch die schöne Zeit, die sie mit ihnen verbracht hat. Umso dringlicher treibt es sie voran. Am liebsten auf ihren fedrigen Schwingen, die sie aber außerhalb Forcewalds nicht benutzen darf. Oder eben nur kaum. Für sie ist dies ein drastischer Einschnitt in ihr Lebensgefühl, liebt sie doch das Fliegen über alles. Sie geht sogar so weit, dass sie daheim in einer Hängematte schläft, die ganz dicht unter der Decke hängt. Sie liebt es zu klettern und allgemein an hohen Orten zu sein, daher wird sie garantiert auch mal außerhalb Forcewalds heimlich die Flügel ausbreiten, um dieses tolle Gefühl nicht missen zu müssen.

Vorlieben:
+ hohe Orte
+ Fliegen
+ Marzipan
+ warme Sonnentage (in der Sonne baden)
+ Zeichnen
+ Gesellschaft

Abneigungen:
- enge Räume
- auf dem Boden zu schlafen
- Karotten
- Gewitter (keine Angst, aber dann kann sie nicht fliegen)
- wenn sie zu lange alleine ist
- Schreiben (das kann sie nämlich nicht so schön)

Religion:
Pan glaubt an das Große Licht ist aber nicht frömmig genug, um einen regelmäßigen Gottesdienst zu leisten. Sie weiß aber, dass es sie beschützt und in manchen kurzen Gebeten, dankt sie ihm auch. Hingegen fürchtet sie das Große Unlicht und seinen Einfluss auf die Welt.




Fähigkeiten
Beruf: Schwinge Baritons
Sprachen:
Arcum, Forcerra
Lesen/Schreiben: Ja und Ja. Letzteres kann sie aber nur krakelig, weswegen sie dies lieber anderen überlässt.
erlernte Fähigkeiten:
Ausbildung zur Schwinge: Stoffmagie, Wissen über die Unter-und Überwelt, rudimentäre Kräuterkenntnisse, Erste Hilfe, rudimentäre Heilkunde, reiten, schwimmen, fliegen, rudimentärer Umgang mit dem Dolch und Kurzschwert, rudimentäre Kenntnisse für das Überleben in der Wildnis, Pfeifen.
Eigenschaften/Gaben:
Pan kann als Engel fliegen. Außerdem besitzt sie eine sehr freundliche und warme Ausstrahlung, die sich vor allem auf Menschen auswirkt. Sie gehört zu den Cherubim und kann sich daher vor Zwielichtern unsichtbar machen. In diesem Zustand kann sie nicht angreifen aber Gegenstände und Menschen berühren und mit ihnen agieren. Sie ist belegt mit dem Zauber der Vogelseide und kann daher nicht mit Unwissenden über Magie und über andere Welten reden.

körperliche/geistige Stärken:
+ starke magische Fähigkeiten
+ recht flinke Reflexe
+ hohe Ausdauer
körperliche/geistige Schwächen:
- ist nicht sonderlich kräftig (kann weder schwere Dinge heben noch harte Treffer im Kampf aushalten)
- manchmal etwas ungeduldig und voreilig
- sie hat keinerlei Erfahrung im Kampf und ist auch sonst im Leben sehr naiv.



Magie
Stoffmagie
Die Stoffmagie befasst sich mit der Manipulation, Kontrolle, Fertigung, Erschaffung und Verzauberung von verschiedensten Stoffen weicherer Machart. Erze und Metalle zählen nicht dazu, ebensowenig wie viele andere härtere Stoffe. Voraussetzung für diese Magieart ist, dass sie einen Stoff in Reichweite hat. Kann sie diesen sehen, kann sie ihn auch von weitem verzaubern. Direkt am Körper liegende Stoffe sind aber leichter zu verzaubern, ebenso jene, die sie berührt. Weiter entfernte Stoffe brauchen mehr Konzentration und Mana.
Zauberliste:

  • Stoffagilität/ Spontanzauber: (Dauer nach Bedarf, Manakosten einmalig gering bis mittel – je nach Fläche)
    Stoffagilität befiehlt einem Stoff sich zu bewegen und zu agieren. So kann er sich zu einem Seil zusammendrehen, Fesseln bilden, einen Körper ummanteln, und vieles mehr. Auch kann der Stoff härter oder weicher gemacht werden und sogar seine Oberflächenstruktur ändern, wenn es dem Zauberer beliebt. So kann ein schmusiges Stofftier auf einmal sehr rauh oder kratzig werden. Der Magier lässt den Stoff durch Gedankenkraft durch die Luft schweben und formt ihn dann nach Belieben. Damit ist es auch möglich den Stoff hart wie Eisen oder die Außenränder scharf wie eine Klinge werden zu lassen. Sogar die einzelnen Fäden lassen sich mit diesem Zauber kontrollieren und zu gefährlichen Stichwaffen werden. Sie benutzt diesen am häufigsten. So verzaubert sie ihren Schal gerne mal so, dass er zu einer scharfen Klinge wird, während ihre Kleidung verhärtet wird, damit sie keine schwere Rüstung tragen muss. Am leichtesten lassen sich Stoffe verzaubern, die sie berührt, es ist aber auch möglich weiter entfernte Stoffe zu kontrollieren, wenn diese im Sichtfeld liegen, dann verbraucht der Zauber aber mehr Mana. Dieser Zauber funktioniert nur, wenn der Stoff trocken ist. Aufgehoben wird der Zauber dann, wenn der Magier es mit seiner Willenskraft befielt. Danach wird der Stoff wieder genauso wie er vorher war.

  • Kompass/Verzauberung: (Dauer nach Bedarf, Manakosten einmalig hoch)
    Durch die Verzauberung Kompass bekommt ein Stoff die Fähigkeit die Richtung zu weisen. Man muss ihm nur einen Ort nennen und schon deutet eine Spitze davon in eben jene Richtung, bis man den Zielort erreicht hat. Personen können dadurch nicht gefunden werden. Ist der Stoff nass funktioniert der Zauber nicht. Pan hat ein Stofftaschentuch mit dieser Verzauberung versehen, was sie immer bei sich trägt.

  • Kommunikationsband/ Spontanzauber: (Dauer nach Manaeinsatz, Manakosten dauerhaft niedrig)
    Das Kommunikationsband sollte ein schmaler Schoff sein, den man sich um Augen und Ohren binden kann. Durch den Zauber zeigt das Band dann keine Schwärze sondern die Person mit der man sprechen möchte. Man kann sie hören und sehen. Spricht Pan dann so hört besagte Person ihre Worte in ihren Gedanken. Allerdings muss die Person ihrerseits sprechen, damit Pan sie hören kann.  Die Person kann Pan nicht sehen sondern nur hören. Während Pan das Band um hat, kann sie keinen anderen Zauber wirken oder eine andere Verzauberung aktivieren, da sie sich ganz auf  das Kommunikationsband konzentrieren muss. Auch sieht und hört sie nicht was um sie herum geschieht. Sie benutzt es daher immer nur dann, wenn sie sich in Sicherheit wiegt.

  • Neue Kleider /Spontanzauber: (Dauer nach Bedarf, Manakosten einmalig gering bis mittel – je nach Fläche) Neue Kleider verzaubert bereits vorhandene Kleidung und verwandelt sie in eine ganz andere Garderobe. Dadurch können nicht nur Farben und Formen verändert, sondern auch Risse und Löcher geflickt werden. Auch neue Kleidung kann damit erschaffen werden, dies braucht jedoch mehr Manaaufwand. Die Qualität der herbeigezauberten Kleidung kommt auf den Manaaufwand an. Ansonsten behält die veränderte Kleidung ihre Stoffqualität bei. Weiches Leder kann noch von diesem Zauber betroffen sein, härteres Leder aber nicht. Der Zauber funktioniert nur wenn die Kleidung trocken ist. Mit genügend Willenskraft und einem weiteren Manaaufwand, kann die verzauberte Kleidung auch wieder in ihren ursprünglichen Zustand gebracht werden und herbeigezauberte Stoffe verschwinden.





Hintergrund
Stand: ledig
Familie: Ist als Waise groß geworden. Ihre Eltern leben in Anima.
Herkunft/Geburtsort: Ursprünglich kommt sie aus Anima, ist aber in Forcewald groß geworden.
Wohnort: In der Nähe des Eulenturms der Schwingen
Besitz: roter Schal, Stofftaschentuch, Mantel der Schwingen, hölzerner Armreif, Kohlestifte und Papier, Rucksack, mehrere Stoffe am Körper, Kleidung, Decke, Wechselkleidung, Wasserschlauch, Feuerstein und Zunder, Proviant für vier Tage (1 Person),
Gefährten: Bislang keine

Geschichte:
Alles begann mit einem Austausch zweier Geschenke, die in Liebe und Freundschaft gegeben wurden. Denn erst mit diesem Präsent sollte es der Engelstochter Pan gelingen ihre magischen Fähigkeiten zu entwickeln und für das Gute einzusetzen. Dabei war es unerheblich, dass sie einst von zwei Engeln in Anima gezeugt, dort geboren und im Alter von 3 Jahren  durch ein Portal gefallen war. Auch dass sie in Forcewald aufgefunden und in einem Waisenhaus großgezogen wurde, mochte unerheblich gewesen sein, denn erst mit dem Erblühen ihrer Magie begann der Pfad, der sie zu den Schwingen Baritons führen sollte. Luna und Pan freundeten sich im Waisenhaus an und schwörten sich auf naive Art ewige Treue. Obwohl Engel und Elfe sich erst mit misstrauischen Augen gemustert und sich kaum gewagt hatten einander zu nähern, standen sie eines Tages unter klarem Sternenhimmel und besiegelten ihre Freundschaft mit dem Tausch eines Schals und eines Rings. An sich waren dies keine besonderen Geschenke, denn sie waren weder verzaubert noch von besonderem Ursprung. Aber sie waren in aller Sorgfalt ausgesucht worden und bedeuteten ihnen damit umso mehr. 

So kam es, dass die Engelstochter trotz vernünftiger Ratschläge ihrer Mitmenschen, immer mit diesem roten Schal anzutreffen war, den sie mal um den Hals schlang und mal locker um die Hüfte wickelte. Sie liebte ihn abgöttisch und genauso handhabte es auch ihre Freundin Luna. Man musste damit wohl auch nicht erwähnen, dass sie ständig aneinander hingen wie Pech und Schwefel. Sie taten alles zusammen, teilten alles und beratschlagten sich immer ehe irgendeine von ihnen irgendeine Entscheidung traf. Sie hatten außer sich selbst niemanden und deswegen wollten sie für immer und ewig zusammen bleiben. Diesen Umstand wollten ihre Lehrer schon bald nutzen, denn im Gegensatz zu Luna, die als Elfe ohnehin eher spät als früh erste Zauber erlernen würde, machte Pan kaum einen Fortschritt in der Ausbildung ihres magischen Potenzials. Man wusste, dass sie welches besaß, doch keine der üblichen Magierichtungen schien für sie gedacht zu sein und so schlug man unkonventionellere Wege ein, wie es üblich war, wenn man einen solchen Lehrling vor der Nase hatte. Dies und Pans Schal waren schließlich die Mischung, die sie brauchte, um ihren Magiepool zu finden. Ihre Zauberlehrerin kam irgendwann auf die Idee Pans liebstes Stück zum Zentrum ihrer weiteren magischen Bemühungen zu machen, da sie aus diesem so viel Kraft schöpfte. Tja und wie man anfing die ersten gedanklichen Übungen zu vollziehen, begann sich der Schal wie von geisterhand zu bewegen. Pans Potenzial war erwacht. 

So zogen die Jahre dahin und die beiden Mädchen wurden zu wunderschönen jungen Frauen. Luna wurde geradezu überirdisch hinreißend, man sagte ihr aber Arroganz und distanzierte Kühle nach, sodass man ihr schwärmend hinterher sah, und es trotzdem nicht wagte sich ihr zu nähern. Pan hingegen war von einer Güte und Wärme umgeben, die so manches Wohlgefallen auf sich zog, sodass sie sich kaum vor Verehrern retten konnte. Dass dies mit ihrer engelhaften Ausstrahlung zutun hatte, die besonders auf Menschen wirkte, hatte ihr nie jemand gesagt und so freute sie sich völlig unwissend über die viele Aufmerksamkeit die sie bekam. Auf diese Weise wurde sie auch mit den Magiern Lumion und Romen bekannt, die ein Auge auf sie geworfen hatten. Sie bauten eine lockere Freundschaft auf, die sich bei Pan rasch schon in mehr entwickelte, denn sie fand Lumion sehr sympathisch. Jener wiederum hatte sich aber schon in Luna verguckt, während Romen in Pan vernarrt war... kurzum, es war ein unglückliches Durcheinander. Diese Bekanntschaft war aber der zweite Auslöser der nötig war, um Pan auf die Schwingen Baritons aufmerksam zu machen, denn die beiden jungen Männer waren Anwärter dieser hoch angesehenen Gilde. Um ihrem Schwarm also nahe zu sein – und ja das ist definitiv kein Grund um sich bei den Schwingen zu bewerben – versuchte auch Pan ihr Glück und bewarb sich. Als dies auf Anhieb klappte, da sich ihre magischen Fähigkeiten mit der Zeit sehr rasch entwickelt hatten, begann die schönste Zeit in ihrem Leben. Sie zog mit Luna in ein kleines Häuschen in die Nähe des Eulenturms, konnte ein wenig mehr Zeit mit Lumion verbringen und wurde in ihren Fähigkeiten so stark gefördert, dass sie Abends totmüde aber glücklich ins Bett fiel. 

Aber kurz vor ihrem Abschluss, es mochten nur noch wenige Monate sein, ereignete sich etwas, was ihr Leben völlig auf den Kopf stellen sollte. Luna verschwand. 
Und mit ihr auch Lumion, der nicht einmal im Eulenturm zu finden war. Ob er einen Auftrag hatte wusste niemand. Verzweifelt suchte sie überall, fragte herum und informierte auch die Gilde über diesen Vorfall, doch die Elfe und der Magier blieben verschwunden. So wurde Pan nur in Begleitung von Romen als vollwertiges Mitglied anerkannt. Geplagt von der plötzlich eintretenden Einsamkeit, schwor sie sich auf eigene Faust nach den beiden zu suchen und sie wieder nach Hause zurück zu bringen. Dass sie aber zunächst einem Partner oder einer Gruppe zugeteilt werden und ihren ersten Auftrag absolvieren sollte, war ihr dabei herzlich egal. Sie wollte nur noch eines: Ihre Freunde wiederfinden.




passende Musik: /
avatar
Pan

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 07.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Pan

Beitrag von Pan am Di 14 Feb 2017 - 0:43

Charakter Entwicklung

Einstiegspost:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Aktueller Auftrag:
„Vor einem Monat gab es einen bisher nie dagewesenen Zwischenfall, der sogar die Anwesenheit eines Oberst erforderte: Eine Gruppe“ - er betonte deutlich, dass es sich hier um eine ganze Bande gehandelt haben musste - „Dunkelelfen war durch ein Portal in unsere Lande gekommen und hat großes Chaos angerichtet. Sie hatten fast ein komplettes Dorf in ihrer Hand bis der Oberst ihnen den kurzen Prozess gemacht hatte. Nun zu eurer Aufgabe: Scheinbar sind ein oder zwei Dunkelelfen nicht dingfest gemacht worden und treiben nun weiterhin ihr Unwesen. Sie sind wesentlich vorsichtiger und stiller, aber wir konnten schon mit Sicherheit sagen, dass sie existieren. Die genauen Details wurden bereits an ihr rotes Buch weitergeleitet. Macht sie dingfest! Viel Glück!“

„Entweder ein oder zwei Dunkelelfen; aktiv um das Dorf Arnheim herum; äußerst aggressiv, aber nicht großartig bewaffnet; Ansprechperson: Hugo Gerten, ein Händler, der zur Tatzeit nicht anwesend war; Frau ermordet, Tochter (16 Jahre alt) entführt. Auftrag: Aufspüren, tot oder lebendig. Für den Transport des Unlichts/der Unlichter einen Spezialisten anfordern.“

Bekanntschaften
Chrystian
  • Vorname bekannt
  • mein Partner
  • sehr diszipliniert, erfahren, streng und groß
  • weiß nichts über seinen Hintergrund
  • beherrscht Runenmagie und praktiziert diese mit seinen Stempeln


Hugo Gerten
Hugo ist ein älterer Mann mit groben Gesichtszügen, die in den letzten Tagen zu nichts außer Trauer und Wut in der Lage gewesen waren. Seine Hände sind dank seinem Handwerk kräftig und sein Haar ist raspelkurz und so grau, dass es fast weiß ist; es bindet sich wie ein Kranz um seinen Kopf und lässt oben eine Glatze erscheinen.

avatar
Pan

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 07.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten