Die neuesten Themen
» Hallo zusammen : )
Gestern um 11:11 pm von Sven Wolfszähmer

» dunkle Machenschaften
Gestern um 9:51 pm von Lucille

» Moria Nimmernis
Gestern um 9:03 pm von Luvia

» Pak
Gestern um 7:05 pm von Dokwart

» Ich akzeptiere...
Gestern um 6:04 pm von Dokwart

» Olaf, der Schmied
Gestern um 12:17 am von Olaf Steinbrecher

» Rose Monero
Sa Aug 19, 2017 11:49 pm von Rose

» Guten Nachmittag von blutiger Foren RPG Anfängerin!
Sa Aug 19, 2017 6:07 pm von Rose

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Fr Aug 18, 2017 1:11 pm von Xiara Schnitter

Wer schreibt wo?


Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Das verlassene Haus (Nahe Srodholm):
Kraja der Rabe
Erzähler

Handelsstraße von Srodholm nach Königsburg:
Jaden
Schreiberling (Kraja)

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Das Gasthaus zur Seidenblume (Königsburg):
Lossea

Der Nipherweg:
Kshri'Nakh
Tarren

Rastplatz nahe Grunnat:
Jaekim
Loke
Kinim

Gut Faneuil:
Shayela
Francis Faneuil

Smaragdsee (Haus Sommasflucht):
Remiron
Chakko
Faycine

Die Kristalhallen (Schavenna):
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel
Luna
Arelis

Seitengasse (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Karatina
Dorf Merrehain:
Yheran Maknossar
Obrogun

Rabans Einsiedelei (Graue Wacht):
Luvia
Narmil Machatrim
Fatisa' Ideno Pheal

Kleine Siedlung (Dämoneneinöde):
Mayaleah
Kiran
Outis

Fluss Perlflucht:
Phoebe
Finn

Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille

Lokettgraun Hauptstraße:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Westlich des Nysbelth;
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Esya
Rasaya
Cron

Kleine Höhle (Dämoneneinöde):
Lucille
Ciaran

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Carnak
Astrid
Goldmund

Das Große Langhaus (Starkheym):
Bertram Bärentöter
Schreiberling (Kraja)

Östliches Waldgebiet Starkheyms:
Jaiva
Sven Wolfszähmer
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 213 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Rose.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 21462 Beiträge geschrieben zu 1645 Themen

Tharos Umon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Tharos Umon

Beitrag von Gast am Do Feb 16, 2017 9:42 pm

Infos zum Schreiberling

Alter des Schreiberlings: 19 Jahre
Hauptcharakter: noch Krant Wildbär
Nebencharakter(e):  


Charakter - Grundlagen

Name: Tharos Umon „der Künstler“
Rasse: Dunkelelf
Alter: 23 Jahre
Geschlecht: männlich
Zugehörigkeit: Unlicht
________________________________________

Erscheinung
Größe: 1,89 m
Aussehen: Tharos ist auf den ersten Blick ein unscheinbarer Dunkelelf. Entgegen dem Großteil seiner Rasse ist seiner Haut ein bisschen heller; auf den ersten Blick sogar ähnlich zum Menschen. Aber wenn man ihn genauer betrachtet, fällt auf, dass seine Haut sich den Lichtverhältnissen anpasst. Je heller die Umgebung ist, desto menschlicher ist sein Erscheinungsbild und je dunkler es wird, desto dunkler wird seine Haut und man erkennt seine Zugehörigkeit zu den Dunkelelfen. Sein Erscheinungsbild ist makellos. Er hat weder Pickel, noch Narben oder andere Verunreinigungen und da legt er auch großen Wert drauf. Er hat schwarzes volles Haar, welches ihm bis zu den Schultern ragt und offen getragen wird, aber meistens unter einer Kapuze versteckt ist. Seine Augenfarbe ist tiefrot und ist auf den ersten Blick das einzig auffällige an ihm und natürlich können sie auch im dunkeln leuchten, wenn er es denn will.
Kleidung: eines Assassinen würdig trägt er eine schwarz/dunkelrote Lederrüstung die, um ihren Zweck zu erfüllen, recht unauffällig ist. An ihr sind ein paar Taschen befestigt, in denen kleinere Sachen verstaut sind. Über der Rüstung trägt Tharos einen schwarzen Umhang mit eingenähten Taschen.


________________________________________


Persönlichkeit
Charakter: Tharos ist jemand der das Töten liebt. Er liebt es auf jede Art und Weise. Sei es durch Folter, Gift, Meucheln, Zweikampf oder was auch immer. Mit anderen Menschen kann er nicht viel anfangen. Er ist ein Einzelgänger und liebt die Stille, aber von Zeit zu Zeit genießt er es auch in ein Wirtshaus zu gehen und sich unter die Leute zu mischen.
Vorlieben: Das Töten
Abneigungen: Schwache Kreaturen kann er nicht ausstehen. Dazu gehört schon, wenn jemand Mitleid für jemand anderes empfindet.
Religion: Tharos ist das komplette Gegenteil von gläubig. Jede seiner Aktion tut er einzig und allein für sich und nicht um anderen zu huldigen.
________________________________________

Fähigkeiten
Beruf: Assassine
Sprachen: Umbra die Sprache der Dunkelelfen wurde ihm von den Lehrmeistern von Immerwein aus alten Schriften beigebracht. Von daher ist es eventuell ein bisschen eingerostet, aber er würde die Sprache verstehen, sollte er damit angesprochen werden. Meistens spricht er jedoch das geläufige Arcum.
Lesen/Schreiben: Ja
erlernte Fähigkeiten: Tharos wurde ausgebildet im Umgang mit einhändigen Waffen. Dazu gehört alles was über Dolche, Kurzschwerter oder Streitkolben geht. (Bevorzugen tut er kleine scharfe Waffen). Ansonsten ist er sehr Kräuteraffin und kann Gifte herstellen. In der Heilkunde hat er grundlegende Kenntnisse. Ansonsten ist er sehr gut im Parcour und kann dementsprechend auch gut klettern.
Eigenschaften/Gaben: Außer das Dunkelelfenblut und die typischen leuchtenden Augen hat er keine besonderen Gaben.

körperliche/geistige Stärken:
- Sehr wendig
- Kann sich perfekt tarnen (er weiß genau wie er seine besondere Haut nutzen muss, um nur dann gesehen zu werden wenn er es möchte)
- Sehr stark im Einzelkampf
- Detailverliebt und künstlerisch begabt
- Händchen für Frauen
körperliche/geistige Schwächen:
- Sehr leicht aufzuregend
- Wenn etwas nicht nach Plan läuft, ist Tharos verunsichert
- Nicht allzu kräftig
- Nicht teamfähig
- Arrogant und selbstverliebt
________________________________________

Magie
Als Dunkelelf ist Tharos magiebegabt, allerdings hat er sich nie für Magie interessiert. Er vermutet zwar, dass der Farbwechsel seiner Haut etwas mit Magie zu tun hat, allerdings hat er kein Interesse sich dazu zu informieren, geschweige denn die Magie zu beherrschen.

________________________________________

Hintergrund
Stand: ledig
Familie: außer den ältesten des Hauses Immerwein niemand für den er familiäre Gefühle hegt
Herkunft/Geburtsort: unbekannt
Wohnort: solange er nicht auf Mission ist, ist er anzutreffen im Hause Immerwein
Besitz: Kampfmontur, 1 Kurzschwert, 2 Nahkampfdolche, ein paar Nadeln, Haken und Schnüre, ein Seil mit Haken zum Klettern, diverse Kräuter
Gefährten: nicht vorhanden
Geschichte:
Tharos wurde als kleines Kind auf dem Weg zum Gildenhaus Immerwein gefunden. In ein kleines Tuch gewickelt musste er von seiner Mutter an einem regnerischen Tag dort abgelegt worden sein. Als er von Gildenmitgliedern entdeckt wurde, beschlossen sie das kleine Kind als eines der ihren großzuziehen. Schnell wurde jedoch klar, dass Tharos kein Mensch war. Zwar war seine wechselnde Hautfarbe ungewöhnlich für einen Dunkelelfen, aber in seiner Entwicklung bestätigte er diese Entwicklung. Einer der magiefähigen Ältesten kam nach einer gründlichen magischen Untersuchung zu dem Ergebnis, dass seine Mutter fähig sein musste Illusionsmagie zu wirken. Zusammen mit der Magiebegabung der Dunkelelfen, entwickelte sich so wahrscheinlich die permanente Hautverfärbung, welche so stark in seinen Genen verankert sein muss, dass er sie komplett selbstverständlich wirkt. Schon in jungen Jahren hatte er Spaß daran kleine Tiere zu töten und anderen beim leiden zuzusehen. Die Ältesten waren begeistert von der Tatsache einen Dunkelelfen zum Assassinen erziehen zu können. Schon in jungen Jahren probierten die Ältesten der Gilde ihm anhand von alten Schriften die Sprache der Dunkelelfen beizubringen, was erstaunlicherweise sehr gut funktionierte. Mit 7 Jahren fing seine Ausbildung als Assassine an. Er lernte den Umgang mit Nahkampfwaffen und dem Bogen. Allerdings entwickelte er schnell eine Abneigung gegen Bögen mit der Begründung, er würde sein Opfer nicht genug leiden sehen. Desweiteren lernte er Kräuter kennen und wie man aus ihnen Gifte und Heilverbände herstellen konnte. Er wurde auch in Klettern und Tarnung unterrichtet. Tharos saugte alle dieser Informationen über viele Jahre hinweg wissbegierig auf und stach schnell unter allen anderen Schülern hervor. Das führte dazu, dass seine Lehrer bereits mit 16 Jahren der Meinung waren, dass er reif für seinen ersten Auftrag war.
Ihm wurde zugeteilt einen Neffen einer Großfamilie in Riguskant auszuschalten, der dadurch auffällig wurde haufenweise Wettschulden nicht zurückzuzahlen und stets aggressiv wurde, wohlwissend dass niemand öffentlich gegen ihn und seine Familie vorgehen würde. Also der perfekte Auftrag für einen aus dem Hintergrund agierenden Assassinen. Tharos fing also an über mehrere Wochen sein Ziel zu studieren und zu analysieren um den perfekten Moment für sein Vorhaben herauszufinden. als der Zeitpunkt gekommen war, hätte wirklich niemand in der Haut des Opfers stecken wollen. Denn obwohl Künstler bei den Dunkelelfen verabscheut werden, hat Tharos eine Vorliebe dafür entwickelt aus Blut und anderen menschlichen Zugaben Gemälde zu malen. Damit das Blut dabei auch immer frisch ist, muss dafür gesorgt werden, dass das Opfer noch lebt. Und genau aus diesem Grund hat sich Tharos den Beinamen „Der Künstler“ angeeignet. Für seine Art und Weise wird er von manchen Assassinen teilweise gehasst bzw. gefürchtet, aber von anderen Gruppen widerrum geliebt.
Auf jeden Fall ist Tharos jemand, der innerhalb kürzester Zeit in ganz Creperum bekannt wurde. Es gibt sogar Anfragen an das Haus Immerwein, die nur vom Künstler erledigt werden sollen. Und einer dieser Spezialaufträge führt ihn nun wieder nach Riguskant…


Zuletzt von Tharos Umon am So Feb 19, 2017 11:58 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tharos Umon

Beitrag von Das Große Licht am Fr Feb 17, 2017 11:16 pm

Hallo Tharos Smile

freut mich sehr, dass du dich für einen Dunkelelfen entschieden hast!
Und dass du ihn ins Haus Immerwein stecken willst, gefällt mir umso mehr *.*
Du kennst das Prozedere ja schon, da werde ich nicht länger fackeln:

Avatar:
Nur aus Interesse... von welchem Künstler stammt er noch gleich? Ich weiß, dass ich ihn in der Avatargalerie gesehen hatte, hab aber vergessen wo x.x

Alter:
hier bitte in Jahren angeben.

Erscheinung:
Wieso passt sich seine Haut der Tageshelligkeit an? Wodurch wird das bedingt?

Wie lang sind seine Haare?

Hier bitte noch erwähnen, dass seine Augen in der Dunkelheit leuchten. (Rassenfähigkeit)

Sprachen:
Wieso sollte er Umbra sprechen können ohne es gelernt zu haben? Dies ist nur mit der Allgemeinsprache Arcum möglich.

Eigenschaften/Gaben:
Hier die leuchtenden Augen in der Dunkelheit erwähnen.

Stärken:
Kann sich perfekt tarnen → ist mir etwas zu allgemein ausgedrückt. Du meinst wahrscheinlich in der Dunkelheit tarnen?

Du erwähnst hier ein Händchen für Frauen, aber schreibst in seinem Charakter, dass er nicht viel mit anderen Frauen anfangen kann. Erkläre dies unter „Charakter“ noch ein bisschen.

Geschichte:
Warum wechselt seine Hautfarbe? Und warum kann er von Geburt an Umbra? Dies bitte hier oder unter den anderen beiden Stichpunkten, in dem ich dies erwähnte, vermerken.

Wenn du damit fertig bist, kannst du mir hier oder Per PN Bescheid geben. Smile

liebe Grüße
Das Große Licht
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3567
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tharos Umon

Beitrag von Gast am Mo Feb 20, 2017 11:21 am

So hab die Geschichte und alles drum und dran nochmal überarbeitet Smile

Und zur Frage zum Künstler vom Avatar: er ist von Nikulina-Helena
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Tharos Umon

Beitrag von Das Große Licht am Mo Feb 20, 2017 3:46 pm

Okay gut. Smile

Weiterhin:

Sprache:
Ich weiß nicht warum die Assassinen aus Immerwein ihm Umbra beigebracht haben sollen. Erst einmal ist es unwahrscheinlich, dass sie alte Schriften auf Umbra besitzen und zweitens reicht Arcum völlig aus. Ich könnte mir vorstellen, dass sie ihm noch Nebelzung beigebracht haben.

Geschichte:
Haus Immerwein unterrichtet nicht in Klassenverbänden.
Ein Assassine sucht sich einen vielversprechenden Schüler, um ihn in sein Handwerk einzuweisen.
Daher kann er nicht unter anderen Schülern hervorstechen, weil die Ausbildung höchst individuell abläuft. Außerdem hat er nur einen Lehrmeister.
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3567
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Tharos Umon

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten