Die neuesten Themen
» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Heute um 4:25 pm von Joolhaal

» allgemeine Fragen
Gestern um 3:49 pm von Bertram Bärentöter

» Talk-Topic x3
Gestern um 2:15 pm von Sven Wolfszähmer

» Freya [UF]
Di Jul 18, 2017 9:37 pm von Freya

» Fragen zur Charakter-Erstellung
Di Jul 18, 2017 12:08 pm von Das Große Licht

» Frala
Mo Jul 17, 2017 11:24 pm von Das Große Licht

» Ich akzeptiere...
Mo Jul 17, 2017 11:40 am von Das Große Licht

» Blacklist
So Jul 16, 2017 7:38 pm von Das Große Licht

» Zweitchar
So Jul 16, 2017 2:10 pm von Arelis

Wer schreibt wo?


Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Das verlassene Haus (Nahe Srodholm):
Kraja der Rabe
Erzähler

Handelsstraße von Srodholm nach Königsburg:
Jaden
Schreiberling (Kraja)

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Das Gasthaus zur Seidenblume (Königsburg):
Lossea

Der Nipherweg:
Kshri'Nakh
Tarren

Rastplatz nahe Grunnat:
Jaekim
Loke
Kinim

Gut Faneuil:
Shayela
Francis Faneuil

Smaragdsee (Haus Sommasflucht):
Remiron
Chakko
Faycine

Die Kristalhallen (Schavenna):
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel
Luna
Arelis

Seitengasse (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Karatina
Dorf Merrehain:
Yheran Maknossar
Obrogun

Rabans Einsiedelei (Graue Wacht):
Luvia
Narmil Machatrim
Fatisa' Ideno Pheal

Kleine Siedlung (Dämoneneinöde):
Mayaleah
Kiran
Outis

Fluss Perlflucht:
Phoebe
Finn

Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille

Lokettgraun Hauptstraße:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Westlich des Nysbelth;
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Esya
Rasaya
Cron

Kleine Höhle (Dämoneneinöde):
Lucille
Ciaran

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Carnak
Astrid
Goldmund

Das Große Langhaus (Starkheym):
Bertram Bärentöter
Schreiberling (Kraja)

Östliches Waldgebiet Starkheyms:
Jaiva
Sven Wolfszähmer
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 195 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Freya.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 20312 Beiträge geschrieben zu 1596 Themen

Faicyne

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Faicyne

Beitrag von Faicyne am Mi Feb 22, 2017 9:41 am



Infos zum Schreiberling

Alter des Schreiberlings: 29
Hauptcharakter: Faicyne Hyndare
Nebencharakter(e): keine (noch)



Charakter - Grundlagen

Name: Faicyne
Rasse: Amazone
Alter: 17 Jahre alt
Geschlecht: weiblich
Zugehörigkeit: Zwielicht



Erscheinung
Größe: 1,77m
Aussehen: Faicyne ist eine schlanke, feingliedrige Amazone, die jedoch an den richtigen Stellen beachtliche Rundungen aufweist. In ihrem langem, lockigen blonden Haar wachsen kleine, weiße Blüten, die einen Blumenkranz auf ihrem Kopf bilden. In ihrem Haar verteilt sind immer wieder kleinere Blätter zu finden. Fröhliche, hellgrüne Augen blitzen einem entgegen, die durch das strahlende Lächen und denn sinnlich geschwungenen Mund versüßt werden. Sie ist nicht wirklich muskulös, wie die meisten der übrigen Amazonen, jedoch kann man feine Muskeln unter der hellen Haut ihrer langen Arme und Beine vermuten.
Kleidung: Sie ist für die Hitze des Dschungels perfekt gekleidet, was soviel heißt, als dass sie lediglich einen lendenschürz und eine große Tragetasche trägt.



Persönlichkeit
Charakter: Faicyne ist sehr verspielt, sie lacht sehr gerne und ist auch sonst eine Frohnatur. Kaum ein Tag wird vergehen, an dem man nicht ihr glockenhelles Lachen hört, sie mit den anderen Amazonen herumtollen oder tanzen und singen sieht. Bezeichnet man sie als blauäuig, so hat man recht (bis auf dass sie grüne Augen hat). Sie ist naiv, nimmt immer das Beste von ihren Mitmenschen an und ist stets bereit zu helfen, wo Hilffe benötigt wird. Lange stillsitzen kann sie auch nicht, was manche ihrer Lehrinnen zur Verzweiflung brachte, aber wer kann einem solchen Bündel von Fröhlichkeit schon lange böse sein? Wenn man sie zum rumsitzen verdonnert, wird sie schnell hepfelig und ungeduldig. Sie muss einfach frei sein, durch den Dschungel rennen können und singen, tanzen und auf ihrer Panflöte spielen. Sicher ist sie auch manchmal traurig, aber das hält nie länger als ein paar Tage. Sie hat eine besondere Ausstrahlung und wen man sie sieht, scheint ein dunkler Tag etwas heller zu werden. Diese Austrahlung scheint auch auf Tiere zu wirken und sie scheinen dann zumindest etwas lebhafter und fröhlicher.

Vorlieben:
+ Spielen (mit Mensch und Tier)
+ Singen/Tanzen/Musizieren
+ Frei durch den Dschungel rennen
+ den Dschungel erkunden
+ Jagen
+ Tierstimmen imitieren

Abneigungen:
- Rumsitzen
- alleine zu spielen (langweilig!)
- Kämpfen
- Schriftrollen (auch langweilig)
- Alkohol

Religion: Faicyne glaubt an Vinu und Melva.



Fähigkeiten
Beruf: Sängerin/Tänzerin/Musikant
Sprachen: Muttersprache: Ferus Fremdsprachen: Arcum (gebrochen)
Lesen/Schreiben: Die Schrift der Amazonen
erlernte Fähigkeiten:
+ in der Wildnis überleben (wie es jede Amazone lernt)
+ schwimmen
+ Klettern (und an Lianan schwingen)
+ Kräuterkunde
+ Speerwerfen
Eigenschaften/Gaben:
+ Musikmagie
+ Amazondenduft: Jasmin
+ Pflanzenmerkmale: kleine weise Blumen aus dem Haupthaar. Einige immergrüne Blätter schauen zwischen ihren Haaren hervor
körperliche/geistige Stärken:
+ flink und geschwind
+ Singen/Tanzen/Musizieren
+ ausdauernd
körperliche/geistige Schwächen:
- nicht sonderlich stark
- ungeduldig
- kämpft nicht gerne und auch nicht gut


Magie
Art des Magiepols: Faicyne bedient sich der Musikmagie. Die aufgelisteten Zauber benötigen zwar sehr wenig Mana, dafür aber ständig während der Wirkzeit.
Zauberliste:

    Musikmagie: [diese Zauber sind entweder durch das Singen oder das Musizieren möglich]
  • Hymne der Heilunge: Diese Zauber lindert die Schmerzen bei Verletzen und fördet die Heilung deren Wunden. Leichte Verletzungen wie Bisse onder Schnitte können so augenblicklich geheilt werden, größere Verletzungen wie Brüche dauern jedoch viel länger. Bei inneren Verletzungen unwirksam.

  • Lied der Freundschaft: Dieser zaubert betörte wilde oder gezähmte Tiere und lässt diese sanft wie Lämmer werden gegenüber dem Zauberwirker werden. Der Zauberwirker kann die Tiere auch auf andere Personen hetzen. Je nachdem, wie sich der Zaubernde während der Wirkzeit dieses Zaubers gegenüber den Tieren verhält, können diese weiterhin ein Band der Freundschaft empfinden(im Falle, dass er/sie sich freundlich gegenüber den Tieren verhält) oder aggressiv nach dem Ende des Zaubers werden(im Falle, dass er/sie die Tiere gegen andere aufhetzt).

  • Arie der Fröhlichkeit: Dieser Zauber lässt ein Gefühl der Fröhlichkeit bei umgebenden Lebewesen aufkommen. So kann es passieren, dass Weinende plötzlich Lachen oder Streitende plötzlich innehalten fröhlich auseinandergehen. Wenn der Zauber erlischt bleibt ein leichtes Gefühl der Fröhlichkeit zurück. Wirkt nicht bei Wesen aus der unteren Welt.





Hintergrund
Stand: ledig
Familie: unbekannt, Adoptiveltern: Kyprosa und Luscana Hyndare
Herkunft/Geburtsort: die grüne Hölle
Wohnort: die grüne Hölle
Besitz: Ihre Panflöte, einen langen Speer mitObsidianspitze (und natürlich das, was sie am Leib hat)
Gefährten: Kiki (zähmer Panter)
Kiki war schon von Anfang an dabei, von dem Augenblick, als man sie gemeinsam mit dem jungen Panter in einem großen Korb vor dem Dorf fand. Seitdem lebte der Panter an ihrer Seite, sie diente ihr als Freundin, Lehrerin, Kissen, Beschützerin und die Schulter, die jedes Amazonenmädchen mal zum Anlehnen benötigt. Sie sind so unzertrennlich, dass manche munkeln, die Panterdame sei ihre Zwillingsschwester.

Geschichte:
Über ihre Herkkunft weiß wahrscheinlich nur die Pantherdame, mit der sie als Baby gemeinsam in einem großen Weidenkorb gefunden wurde etwas. Viele fragten sich nachdem Warum. Warum wurde ein Mädchen vor dem Dorf ausgesetzt? Und warum nur eines? Wo waren die Mütter? Warum war ein Panter, anstelle ihrer Schwester neben ihr? Wo war ihre Schwester? Darauf erhielten sie alle keine Antwort, vorallem Faicyne selbst nicht, die sich das oft fragte. Sie spürte zwar, dass sie irgendwo eine Schwester hatte (und das es dieser gutging), aber sie hatte keine Ahnung wo. Auch wusste sie nicht, wer nun ihre Eltern waren. Zwei großherzige Amazonen, die ihre Kinder an Raubtiere verlorn hatten, nahmen die zwei bei sich auf und erzogen Faicyne wie ihre eigene Tochter. Nun ist es nicht wirklich außergewöhnlich, dass ein Tier bei einer Familie im Dorf wohnte und so wohnte die Panterdame, die sie nur Kiki nannten bei der Familie. Auch wenn die anderen Kinder sie komisch ansahen, weil statt ihrer Schwester ein Panther ständig an ihrer Seite war, so schaffte Faicyne es dennoch mit ihrer fröhlichen, unbekümmerten Art die anderen Mädchen für sich einzunehmen. So erlebte sie eine unbekümmerte Kindheit mit vielen Spielkameraden und viel Freude.
Ihre eine Mutter, Kyprosa, die selbst Sammlerin war, versuchte ihrer Tochter ihr Handwerk näher zu bringen, außerdem das Lesen und Schreiben ihrer Sprache. Faicyne konnte jedoch nie wirklich lange still sitzen. Ach wenn sie Kyprosa so manchmal zur Weißglut trieb, konnte diese ihr einfach nicht lange böse sein, die kleine Faicyne war einfach solch ein Energiebündel und lachte, tanzte und sang ständig, es wirkte einfach unheimlich ansteckend. Also überlegten Kyprosa und Luzscana sich etwas anderes um ihrem Spross etwas beizubringen. Lange stillsitzen klappte schonmal nicht, Bücher benutzte sie nur als Spielzeug, indem sie sich diese auf den Kopf legte und damit durch die Gegend tanzte. Wie sollte man so einem Kind etwas beibringen? Hilfe kam eines Tages von völlig unerwarteter Seite.
Luscana war gerade mit der jungen Faicyne (im Alter von 8 Jahren) im Dschungel, um ihr das Fährtenesen und das Jagen beizubringen. Natürlich war Kiki auch dabei, wo Daicyne hinging, kam die Panterdame mit. Luscana war gerade dabei, Faicyne einige Tierspuren zu zeigen und hatte sich kurz umgedreht, da war das Kind einfach verschwunden. Luscana war schon der Panik nahe, da entdekte sie das Mädchen auf der Lichtung, etwa 500 Metter entfernt. Sie robbte auf dem Bauch nach vorne, Kiki hat vor ihr genau dasselbe. Kurz darauf sah Luscana auch warum. Sie jagten ein kleines Reh!

Die jungen Mutter hatten nun eines gelernt: Cyne lernte nicht durch lange Reden, nicht durch Bücher, nicht wenn man ihr Sachen erklärte. Sie lernte rein intuitiv. Seit Kyprosa und Luscana das bemerkt hatten, versuchten sie sich immer irgendein Spiel oder eine kleine Übung zu überlegen, damit ihre Tochter das überlebensnotwendige auch lernte.

Ihre Liebe zur Musik, zum Tanz und auch Gesang lernte Faicyne erst viel später kennen. wann immer sich die älteren Amazonen versammelten und sangen, tanzten und musizierten, war Faicyne lieber draußen im Dschungel, um mitihren Spielkameradinnen oder ihren Panther zu spielen. Das änderte, als Faicyne 16 Jahre alt würde und sich zum ersten Mal verliebte. Ihr Name war Ariadne, sie hatte langes, gelocktes, schwarzes Haar mit roten Blüten darin und violette Augen. Sie war zwar 3 Jahre älter, aber das ist das Herz nicht wählerisch. Häufig waren die beiden gemeinsam auf der Jagd und nun schien das Herumgetolle mit den anderen Mädchen Abends gar nicht mehr so wichtig, denn Ariadne selbst war bei den älteren Amazonen und sang und tantze. Da machte dann Faicyne natürlich auch mit und ersann immer neue Texte und Melodien, neue Tänze um ihre Angebete zu überraschen. Aus der Beziehung wurde zwar nichts, da Ariadne sie lediglich als Freundin ansah und bald darauf mit einem anderen Mädchen die Bundung vollzog, aber die Liebe zur Musik und zum Tanz blieb.



passende Musik:


Zuletzt von Faicyne am Mo Feb 27, 2017 7:31 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Faicyne

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 21.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten