Die neuesten Themen
» Ashenpaws
Heute um 19:15 von Gast

» Steckbrief von Vargus
Gestern um 20:02 von Obrogun

» Abwesenheit
Gestern um 18:17 von Jaiva

» allgemeine Fragen
Mi Nov 22 2017, 17:57 von Hraban

» Aufnahmestopp von Nebelwanderern
Mi Nov 22 2017, 13:20 von Das Große Licht

» [Harry Potter] Owl and Jinx
Di Nov 21 2017, 23:55 von Gast

» Ich akzeptiere...
Di Nov 21 2017, 20:58 von Vargus

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Mo Nov 20 2017, 22:28 von Lucille

» Einwohner Starkheyms gesucht
Mo Nov 20 2017, 16:24 von Bertram Bärentöter

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Insel der verlorenen Seelen (Nord-Perleris-Meer):
Xitra der Narr

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Vor den Toren Grunnats:
Jaekim
Loke
Kinim

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Rose
Schreiberling (Remiron)

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Bogenstraße (Adelsviertel Königsburg):
Tarren
Satinav

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Nimmernis

Fuchsbrunn:
Hraban
Helia

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Karatina
Einsame Straßen Karatinas:
Yheran Maknossar
Obrogun

Nysbelther See:
Luvia
Narmil Machatrim

Westlich des Nysbelth:
Mayaleah
Outis

Tristes Land (Dämoneneinöde):
Kiran
Zaru

Gorsch:
Phoebe
Finn

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Doktor Klockets Allerlei:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Graubrunn:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Celen
Garsh'goil
Verenos Wolv
Rasaya

Burg Shion:
Valeriana Shion
Ciaran
Selina

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Astrid
Goldmund

Das Große Langhaus (Starkheym):
Bertram Bärentöter
Arelis
Jaiva
Sven Wolfszähmer
Schreiberling (Garsh'goil)
Skaldir

Der nördliche Wald (Frostbakenwald):
Lossea
Frala
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 242 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Vargus.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 24217 Beiträge geschrieben zu 1743 Themen

Heilung der Kralle/des Vampirismus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Thech Sharr am Sa Feb 25 2017, 20:48

Warum wollt ihr die absolut nicht? nicht einmal auf "schwer erhältlich"? so richtig mit Quest(s)? Sad

jetzt nicht nur von Admin-Seite, sondern offenbar generell...

a) ihr müsstet die Quest(s) erst finden
b) ihr müsstet die Quest(s) erst lösen

c) unabhängig davon würdet ihr euch ja doch erst auf die Suche danach machen, wenn euer Char gesund werden soll

d) unabhängig von dem Ganzen, weiß ich noch nicht, ob mir wirklich diese Quest(reihe) auch einfallen würde, so dass es spannend und unterhaltsam, schwer und doch lösbar wäre...


und ich bin Humanenergetikerin und es brennt mir in der Tat auf der Seele,
dass es unheilbar sein soll... No
avatar
Thech Sharr

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 27.10.14

Charakterbogen
Alter: scheinbare 18 Jahre
Größe: 1,80m
Rasse: Dunkelelf - #6633ff

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Itjaika am Sa Feb 25 2017, 21:22

Es würde beiden Krankheiten die Tragik nehmen, die so eine Unheilbarkeit mit sich bringt.
avatar
Itjaika

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 09.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Thech Sharr am Sa Feb 25 2017, 21:30

Warum ist so eine Tragik toll? Genügt es nicht, dass es 'Tragik' in der so genannten Realität gibt? Mögen wir es, wenn jemand zB die Diagnose Krebs, oder Diabetes oder MS bekommt? nein.. also warum ist es toll in Spielen..? ..oder in Filmen etc.
avatar
Thech Sharr

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 27.10.14

Charakterbogen
Alter: scheinbare 18 Jahre
Größe: 1,80m
Rasse: Dunkelelf - #6633ff

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Itjaika am Sa Feb 25 2017, 21:42

Natürlich ist Tragik in Büchern und Filmen toll! Sie gehört genauso dazu wie Spannung, Action, Liebe und so weiter und so fort. Man soll doch auch die Leiden der Charaktere beschreiben dürfen und nicht nur Friede-Freude-Eierkuchen Szenarien X) Eine Geschichte ohne Schattenseiten wäre doch langweilig.

Gegenfrage: Wieso willst du die Tragik so dringend aus den Geschichten streichen? Es würde sie um einen spannenden Punkt ärmer machen.
avatar
Itjaika

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 09.06.16

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Thech Sharr am Sa Feb 25 2017, 21:50

Weil es traurig ist, dass wir keine Vorstellung davon haben, wie Spannend das Leben ohne diese ...Schattenseiten ist.

Es ist traurig, dass wir dieses (Selbst-)Zerstörerische regelrecht suchen, weil wir glauben, dass das Leben sonst nur langweilig sein kann und sozusagen "nichts zu bieten" hat.

Paradoxer Weise wünscht sich aber jeder, stets gesund und glücklich zu sein und sehnt sich nach dieser Sicherheit.

Mit anderen Worten, der Mensch weiß nicht was er will und kann sich darüber hinaus gar nicht mehr vorstellen, dass es immer noch große Herausforderungen gibt, wenn wir wirklich gesund und glücklich und sicher sind.

Die Menschen glauben, wenn sie die Erleuchtung und das Einssein mit Gott erreicht haben, sind sie am Ziel angekommen, am Endpunkt, danach "gibt es nichts mehr zu tun"... und sie wissen nicht, dass gerade dann erst das Leben beginnt, die echte Entfaltung und Herausforderung... das wahre Leben.

Und wenn dann erst das Leben wirklich beginnt... ist es dann nicht, aus menschlicher Sicht gesprochen, überaus bedauerlich, wenn Menschen glauben, sie bräuchten Leid und Tragik usw. damit das Leben "interessanter" wird?

...
avatar
Thech Sharr

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 27.10.14

Charakterbogen
Alter: scheinbare 18 Jahre
Größe: 1,80m
Rasse: Dunkelelf - #6633ff

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Das Große Unlicht am Sa Feb 25 2017, 22:09

Hui. Für mich ist es immer noch ein Unterschied, ob es in meinem Leben oder einer fiktiven Geschichte tragisch zugeht. ;-) Und auch wenn ich auf unheilbare Krankheiten in der Realität gerne verzichten würde, es gibt sie nun einmal. Soll ich mir deswegen im Rollenspielforum eine "wie sie perfekt wäre"-Welt zusammenschreiben? In der jede Figur gerettet werden kann? Und in der niemand böse ist und niemand sterben muss? Das scheint mir nicht der richtige Ansatz zu sein, um eine Fantasy-Geschichte zu erfinden, aber vielleicht reden wir auch aneinander vorbei oder haben ganz einfach unterschiedliche Vorstellungen von einem Rollenspielforum.

avatar
Das Große Unlicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 2200
Anmeldedatum : 16.08.14

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: nahezu gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Thech Sharr am Sa Feb 25 2017, 22:14

Ja, aber ist es nicht an sich traurig sich dann sowas auch in der fiktiven Welt zu erschaffen?
Ich meine, ich habe mich auch an solche Geschichten/Forenspiele gewöhnt... aber ja, zumindest von Krankheiten könnte man doch wieder immer geheilt werden können...

edit: zumindest wenn man will
avatar
Thech Sharr

Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 27.10.14

Charakterbogen
Alter: scheinbare 18 Jahre
Größe: 1,80m
Rasse: Dunkelelf - #6633ff

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Das Große Unlicht am Sa Feb 25 2017, 23:15

Ja, aber ist es nicht an sich traurig sich dann sowas auch in der fiktiven Welt zu erschaffen?
Ich meine, ich habe mich auch an solche Geschichten/Forenspiele gewöhnt... aber ja, zumindest von Krankheiten könnte man doch wieder immer geheilt werden können...

Traurig ist nicht unbedingt schlecht. Man kann sich ja auch traurige Musik anhören oder einen traurigen Film ansehen und das als sehr schön empfinden.
avatar
Das Große Unlicht
Admin

Anzahl der Beiträge : 2200
Anmeldedatum : 16.08.14

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: nahezu gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Das Große Licht am So Feb 26 2017, 12:18

Hallo!

ich glaube ich sag da einfach mal der Vollständigkeit halber auch etwas dazu, für all diejenigen, die so etwas auch interessieren würde. Grundsätzlich gibt es keine Heilung und Punkt.

Aber wenn man sich für seinen Charakter so ein Ziel ausgedacht hat, weil man das einfach gerne ausspielen möchte und das über lange Zeit hinweg in seinem Play ausspielt, wie er also versucht ein Heilmittel zu finden, spricht nichts dagegen so etwas auch einzubauen. Dies kann und soll aber keine Lösung für alle sein, das hat sich derjenige dann aufgrund seiner Geschichte so gedacht und auch verdient. Da würde ich es dann auch erlauben, wenn er/sie in einem tief versteckten Dungeon irgendwo einen geheimen Trank entdeckt, der nur einmalig da ist und ihn dann davon befreit.
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3691
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Heilung der Kralle/des Vampirismus

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten