Neueste Themen
» Die Verrückte Zeitmaschine
Heute um 8:21 am von Outis

» Geschenkt ist nur der Tod
Gestern um 6:52 pm von Selina

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Gestern um 11:46 am von Gast

» Lichtschurken
Mi Sep 19, 2018 7:13 pm von Freya

» Kagami
Di Sep 18, 2018 11:42 am von Kagami

» Mein Wille geschehe
Sa Sep 15, 2018 9:13 pm von Escaria

» The hidden secret - Unterschätze niemals eine Fee
Sa Sep 15, 2018 8:50 pm von Pharo

» Thea
Sa Sep 15, 2018 10:20 am von Thea

» Abwesenheit
Fr Sep 14, 2018 12:14 pm von Chakko

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Erzähler

Na'kuhani:
Seraphelia
Villan

Wasser:
Branric
Quaona Leae Ohana

Riguskant
Auf den Straßen (Königsburg):
Élie
Jaden
Kraja der Rabe

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Schavennas Hafenviertel:
Faylinn
Myrrmayarra

Die Kristallhallen (Schavenna):
Egon
Schreiberling (Kleines Abendlicht)

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Schreiberling (Ciaran)

Anwesen der von Mittklang (Königsburg):
Helia
Erzähler

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Nahe östliches Stadttor (Königsburg):
Alrishaera
Orrashal

Der alte Marktplatz (Königsburg):
Nimmernis
Jace

Fuchsbrunn:
Ophelia
Caius Aulus

Kargatrass-Wald:
Yuki
Ragmer

Amicara
Arelis

Marktplatz (Grunnat):
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika
Jaiva

Stadtrand (Davencia):
Luvia
Kit

Die Grüne Hölle
Eichenfurt:
Julian
Korinius

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Das Tal der Seufzer:
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Perlfurt:
Celen
Rasaya

Anwesen der Familie Cerrou:
Sinthoras
Jayan

Einsame Straßen Karatinas:
Ivar
Luna

Handelsstraße durch Finstersteig:
Selina
Lucille

Westliche Steppe:
Jaekim
Kinim
Loke

Prachtvolles Gutshaus:
Araisan
Liloufain
Freya
Ciaran

Irgendwo nahe Finstersteig:
Pan
Neisseria

Am Rande des Forstes (Nebelad Wald):
Kzaraigh
Vaevi Blattsee

Gasthaus "Rabenfürst":
Civia
Escaria

Katunga:
Nenvar
Cilucamaidra

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Westliche Wüste:
Rhúan
Sayola

Forcewald
Forcewalds Grenze:
Parito
Merle
Cahir

Taverne an der Grenze:
Raven
Schreiberling (Myiarla)

Wald nahe Húlzinburc:
Kehilan
Cearis

Die Wilden Lande
Waldtiefen (Frostbakenwald):
Aiurasim
Frala
Unsere Schwester

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 293 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Gando.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 30932 Beiträge geschrieben zu 2049 Themen

Villan "Goldauge" Beau

Nach unten

Villan "Goldauge" Beau

Beitrag von Villan am Fr Jul 21, 2017 10:01 pm

Infos zum Schreiberling

Alter des Schreiberlings: 37
Hauptcharakter: Arelianthalus Falkenwind
Nebencharakter(e):  Villan "Goldauge" Beau


Charakter - Grundlagen

Name: Villan "Goldauge" Beau
Rasse: Engel
Alter: 31 Jahre
Geschlecht: männlich
Zugehörigkeit: Licht


Erscheinung

Größe: 1.92 m
Flügelspannweite: 4.50 m

Aussehen:

Villans Augen sind goldfarben und spiegeln Erfahrung wieder. Ein gewisser Schalk liegt in ihnen, welcher etwas geheimnisvolles verbirgt. Man weiß nie, was er gerade ausheckt. Diese Augen brachten ihm auch seinen Titel "Goldauge" ein.
Sein Haar ist braun bis dunkelbraun und schulterlang. Einzelne Zöpfe mit Holzperlen, geben ihn etwas Verwegenes. Sein Gesicht ist markant, von Erfahrung gezeichnet und verwegen attraktiv. Er trägt kurze Kotletten die bis zu seinem Kinn laufen und in einen Kinnbart münden, welcher zu zwei kurzen Zöpfen gebunden ist und zur Unterlippe aufsteigt.
Seine Haut ist von der Sonne des Meeres gebräunt und die Arbeit auf See hat ihn schlank aber dennoch kräftig und agil geformt. Seine Bewegungen sind geschmeidig und von der See geschult.
An den Fingern trägt er mehrere Ringe aus Gold uns Silber. Teils mit einem Edelstein, teils schlicht.
Seine Stimme ist kräftig und sturmgeschult! Die ein oder andere Narbe ziert seinen Oberkörper. Zeugen wilder Seekämpfe.
Seine Flügel besitzen einen fast unmerklichen goldenen Farbton.

Kleidung

Villans Kleidung ist typisch für einen Kapitän eines Piratenschiffes. Ein lockeres weißes Leinenhemd und darüber einen Langen Mantel oder Westenmantel in dunklem blau oder braun oder schwarz. Beigefarbene Hosen und braune Krempenstiefel kompletieren sein Aussehen mit einer rotweißen Stoffschärpe um die Hüfte. Ein breiter Ledergürtel mit großer Schnalle läuft quer über seine Brust und hält einen Säbel an seiner Hüfte. Ein zweiter Gürtel um seine Taillie, hält einen Dolch an seinem Rücken und an seinem linken Oberschenkel ist eine Handarmbrust befestigt.
Und natürlich braucht es einen Hut. Einen großen Hut. Ein dreispitziger Kapitänshut, wenn er nicht gerade ein Stirntuch trägt.


Persönlichkeit

Charakter:

Villan ist seit Kindesbeinen zur See in Anima gefahren. Dem entsprechend ist er ein luftiger Charakter mit einem gewissen Hang dazu, vieles nicht wirklich ernst zu nehmen und abenteuerisch zu sein. Er ist es gewohnt in einer Umgebung zu leben, die von einem Moment zum nächsten gefährlich oder gar tödlich sein kann. Er hat eine lockere Art die so ruhig wie die See sein kann, aber auch so stürmisch. Generell hat er ein sonniges Gemüt mit Schalk und Witz. Lebensfreude und auch Waghalsigkeit gehören zu seiner Natur.
Bei den Damen ist er ein Schwerenöter und nicht fest gebunden. Noch nicht, alles kann sich plötzlich ändern, wie die See.
Er trinkt gerne und feiert. Das Leben ist zu kurz um ernst zu leben. Dennoch besitzt er einen großen Gerechtigkeitssinn und Freiheitsdrang. Für viele ist er unberechenbar, sich selber treu und manchmal egoistisch, seiner Crew gegenüber aber ist er loyal. Er liebt sein Schiff und die weite See, weshalb es ihn nie lange an einem Ort hält. Sagen und Legenden fesseln ihn und treiben ihn zur Schatzjagd oder anderen Abenteuern. Allerdings ist er weder blutrünstig noch grausam. Er verachtet Sklaverei, Vergewaltigung und sinnloses Morden.
Ein Schurke durch und durch, mit dem Herz am rechten Fleck.

Vorlieben:

- Schöne Frauen
- Die ungezähmte See, die salzige Luft und den Wind
- Rum
- Gutes Essen, Feste, Gelage und Schurkereien
- Abenteuer und Glücksspiel

Abneigungen:

- An einen Ort gefesselt zu sein
- Sklaverei und Schändung
- Ungerechtigkeit und Unterdrückung
- Flaute
- Beschädigungen an seinem Schiff

Religion:

Villan glaubt an das große Licht und seinen wohlwollenden Segen.


Fähigkeiten


Beruf:

ehemals angelische Marine/ nun Piratenkapitän

Sprachen:  

Angelisch
Arcum
Cantio

Lesen/Schreiben

Angelisch   (Ja/Ja)
Arcum       (Ja/Ja)
Cantio       (Ja/Ja)

Erlernte Fähigkeiten:

Villan ist von Kindesbeinen an zur See gefahren und versteht hervorragend, ein Schiff zu navigieren und alles zu tun, was dazu gehört. Er ist der Kapitän einer Crew aus Anima, dessen erster Maat ein Elf ist und der Rest Menschen.
Hinzu kommt das er ein begnadeter Fechter ist. Auch der Umgang mit Schiffs- und Deckswaffen ist ihm sehr vertraut. Allerdings liegen ihm keine schweren Waffen, Pfeil und Bogen sind nichts für ihn und eine Rüstung kommt nicht in Frage. Wenn überhaupt, trägt einen ledernen Wams im Kampf und selbst der ist schon zu hinderlich. Generell kann er mit allen leichten Waffen zur See umgehen. Enterhaken, Pike, Glefe, usw.
Dazu kommen die Seebeine eines Seemanns. Egal welcher Wellengang, egal ob in der Takelage, auf Planken oder Masten, Villan ist sehr agil und sein Gleichgewichtssinn ist der einer Katze. Ein Leben auf See, hat ihm eine gewisse Akrobatik eingebracht.

Natürlich ist er auch im Glücksspiel bewandert, dem Zechen und gewissen Schurkereien, die ein Piratenleben ausmachen.
Auch gehört die Kunst der Nautik, des Karten und Sternenmessen, sowie die nötige Mathematik des Seefahrens zu seinen Künsten.

Eigenschaften/Gaben:

Villan ist ein Cherubim und kann sich für Zwielichter unsichtbar machen. (Wie glücklich^^)
Als Engel kann Villan fliegen.
Zudem besitzt er auf Menschen eine sehr starke Anziehungskraft.


körperliche/geistige Stärken:

- kann sehr gut schwimmen und balancieren
- agil, ausdauernd und sehr geschickt
- kann gut klettern und fechten
- schnelle Auffassungsgabe und weitsichtig[/size]

körperliche/geistige Schwächen:

- waghalsig
- hält sich nicht an Gesetze
- kann nur mit leichten Waffen und der Handarmbrust umgehen
- Rüstungen hindern ihn, egal welche


Magie

Wassermagie

Ströhmung

Villan ist in der Lage, Ströhmungen zu lenken, um sein Schiff bei Flaute, wieder in den Wind zu bringen. Auch kann er kleine Ströhmungen erzeugen, um Wasser wie Fesseln zu nutzen oder es zu lenken. Er muss das Wasser dazu sehen, um es dann mit Gefühl zu steuern. Der Manaverbrauch ist Mittel bis zum kompletten Verbrauch.

Nebelwand

Villan ist in der Lage eine Nebelbank zu erschaffen, welche sein Schiff vollends verschlucken oder Verfolger abhängen kann. Er muss das Wasser sehen und sich dabei konzentrieren. Der Nebel steigt vom Wasser auf und verteilt sich mit der Luft, so das eine Nebelbank ensteht, die die Größe einer natürlichen Nebelbank erreicht.
Der Manaverbrauch ist hoch bis zum kompletten Verbrauch.

Salz zu Wasser

Villan kann Salzwasser zu Süßwasser werden lassen oder es entgiften. Der Manaverbrauch ist gering bis hoch, je nach Menge.


Besondere Gegenstände

Luftring - Befähigt Villan unter Wasser zu atmen

Flügelring - lässt seine Flügel unsichtbar werden

Kompass - zeigt die Richtung seines Begehren


Hintergrund

Stand: Ledig

Familie: Villan ist der einzige Sohn einer Seefahrerfamilie in Anima

Herkunft/Geburtsort: Anima

Wohnort: Zur See

Geld:

Villan besitzt ein kleines Vermögen, welches ausreicht, sein Schiff, die Crew und seinen Lebenstil zu finanzieren und um einen kleinen Schatz zu horten!

Besitz: Sein Dreimaster die "Nachtfalke", sein ganzer Stolz und wichtigster Besitz. Vom Typ Fregatte, die Black Pearl wäre ein bekannter Vergleich!

Gefährten:
Seine Crew (no Name, ergibt sich später) und sein erster Maat Merydor

Geschichte:

Villan war ein Kind der See, ein Schiff seine Wiege. Sein ganzes Leben verbrachte der Engel auf dem Schiff seines Vaters. Er fing als Schiffsjunge an und arbeitete sich nach oben. Er genoss alle Ausbildungen, die dieses harte Leben bieten konnte und arbeitete an Deck der "grünen Nymphe" seines Vaters, bis er zur Handelsmarine Animas ging. Die Ausbildung zum Kapitän erfolge über Jahre, bis er das Kommando über ein eigenes Schiff bekam. Die "Sonnentänzer".
Die bewaffnete Fregatte war als Geleitschiff gedacht und verrichtete seine Arbeit in vielen Kämpfen und Transporten.
Es war das Leben, dass er immer wollte und nie anders kannte. Bis zu jenem Tag, als sich alles änderte. Ob es der Wille des Lichts war oder ein Scherz des Schicksals, er weis es bis heute nicht.
Die Sonnentänzer tanzte und bäumte sich, als das Meer unter ihr erbebte. Ein Strudel fing sie in ewigen Kreisen und zog sie hinab. So sehr sich das Schiff dagegen Stemmte, der Sog war stärker. Die Welt überschlug sich, wurde dunkel und nass. Ein feuchtes Grab steh für jeden bereit, der zur See fährt.
Doch als Villan sein Bewusstsein wieder erlangte, war er nicht tot. Auch nicht sein Crew oder sein erster Maat. Doch die Welt hatte sich verändert. Das Meer sah anders aus mit seinen Küsten und Inseln. Das Land war fremd und so irrten sie tagelang auf der See umher, bis sie von einer Galeone aus Forcewald gestoppt wurden. Einen Kapitän mit Flügeln zu erkennen, war auch nicht schwer.
Jeder der Forcewald kennt weiß nun, was geschah.
Villan und seiner Mannschaft wurde viel geboten um mit zu kommen und so kamen sie mit.
Villan erkannte schnell, dass sie nicht mehr in Anima waren und der Strudel ein Portal unter der Wasseroberfläche. Mehr gezwungen als recht, schloss er sich den Schwingen Baritons an. Erhielt zwei Ringe, um seine Flügel zu tarnen und unter Wasser atmen zu können, um den Unlichtern den Kampf zu bringen. Ein Kapitän ging mit seinem Schiff unter, aber ein Engelskapitän war wohl zu wertvoll, um ein Ertrinken zu riskieren. Dazu bekam er einen Kompass, der im die Richtung seines Begehren anzeigte, um Unlichter besser jagen zu können.
Im ersten Moment sah dies alles nach einer guten Lösung aus, doch schnell begriff er, dass sie in einem goldenen Käfig saßen. Egal wohin sie gingen, wohin sie wollten, sie wurden überwacht. Jeder ihrer Schritte und jede ihrer Tat. Sie erhielten Befehle und hatten sich zu fügen. Natürlich alles zum Schutze der Zwielichter und natürlich zu ihrem eigenen. Nichts durfte die Grenzen verlassen, was den Menschen die Existenz der Lichter und Unlichter preis gab.
Villan ertrug dieses Leben nicht lange. So kam es, das er bei der Verfolgung eines Unlichts zur See alles änderte. Die Wachen, welche sie begleiteten, landetet kurzer Hand auf einer kleinen Insel, während Villan in die Horizont verschwand. Nannten sie es Meuterei? Nein, dies war sein Schiff. Nannte Forcewald es Verrat? Natürlich, aber Villan störte dies nicht. Wenn hier kein redliches Leben möglich war, dann machten sie es sich selbst redlich.....auf unredliche Art. PIRATEN!
Aber Villan dürstete es nicht nach Rache, nein. Es dürstete ihn nach Abenteuern in einer neuen Welt. Alles was Forcewald ärgern würde, würde er tun. Handelsschiffe überfallen, Lichter befreien, Schätze suchen.....beim großen Licht, alles was sie wollten. Denn sie waren frei und so würde es bleiben. Als Schurken zur See...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
avatar
Villan

Widder Affe
Anzahl der Beiträge : 117
Alter : 38
Anmeldedatum : 21.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten