Neueste Themen
» Risyazuri
Heute um 8:39 am von Jaiva

» Ich akzeptiere...
Gestern um 8:45 pm von Kzaraigh

» Lynx
Gestern um 4:51 pm von Jaiva

» Takahiro
Gestern um 4:29 pm von Taka

» Eine Reise nach Davencia
Gestern um 9:01 am von Jayan

» Anwesen der Familie Cerrou
So Feb 18, 2018 8:45 pm von Jayan

» Grüße aus dem Elbtal :-)
So Feb 18, 2018 6:25 pm von Kzaraigh

» Survivor Dogs
So Feb 18, 2018 2:19 pm von Gast

» allgemeine Fragen
So Feb 18, 2018 9:10 am von Jayan

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Vor den Toren Grunnats:
Jaekim
Loke
Kinim

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Wald nahe des östlichen Stadttores (Königsburg):
Tarren
Widow
Alduran
Luna

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Schreiberling (Ciaran)

Wald und Wiesenweg:
Hraban
Helia

Der neue Markt (Schavenna):
Kathrina
Arelis
Karax
Aivindhir

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Kargatrass-Wald:
Alrishaera
Yuki

Der ale Marktplatz (Königsburg):
Nimmernis
Jace

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Neisseria
Lo'Ren

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Im Unterholz (Wucherwald):
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Tristes Land (Dämoneneinöde):
Kiran
Zaru

Gorsch:
Phoebe
Finn

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Steppenstraße:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Celen
Verenos Wolv
Rasaya

Burg Shion:
Ciaran
Selina

Urwald (Schleiersümpfe):
Cilucamaidra
Uswajaqivi
Nenvar

Anwesen Cerrou (Bangalore):
Jayan
Mar

Dorf Karstwein:
Sinthoras
Schreiberling (Jayan)

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Forcewald
Nördliche Wälder:
Parito
Merle

Wald nahe der Grenze:
Freya
Araisan
Raven
Liloufain

Felsenlichtung (Nahe Dorf Arnheim):
Chrystian
Pan

Forcewalds Grenze:
Schreiberling (Xorastra)
Cahir

Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Astrid
Goldmund

Das Große Langhaus (Starkheym):
Bertram Bärentöter
Jaiva
Sven Wolfszähmer

Der nördliche Wald (Frostbakenwald):
Lossea
Frala
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 272 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Taka.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 26196 Beiträge geschrieben zu 1845 Themen

Akina

Nach unten

Akina

Beitrag von Akina am Sa Jul 29, 2017 12:53 am



Infos zum Schreiberling

Alter des Schreiberlings: 18
Hauptcharakter: Luna
Nebencharakter(e): Lucille, (dieser hier)



Charakter - Grundlagen

Name: Akina
Rasse: Tiermensch (Fuchs)
Alter: 21 Jahre
Geschlecht: weiblich
Zugehörigkeit: Zwielicht



Erscheinung
Größe: 1.68m
Aussehen: Akina ist von schlanker, zierlicher Gestalt, ihre Haut ist eher blass und von einigen Narben, vor allem an den Händen und dem Rücken gezeichnet. Ihre hellbraunen Haare reichen ihr bis zur Hälfte ihres Rückens und ihre Augen sind bernsteinfarben. So wäre sie wahrscheinlich relativ unauffällig und viele würden sie auch als gutaussehend bezeichnen, wären da nicht die Tiermerkmale. Ihre Eckzähne sind scharf und spitz wie bei einem Fuchs, auf ihrem Kopf befinden sich flauschige Fuchsohren welche an den Spitzen weiss sind. Zu diesen Merkmalen hat sie auch einen buschigen Fuchsschweif welcher ebenfalls eine weisse Spitze hat.

In ihrer Tiergestalt könnte man sie nicht von einem normalen Fuchs unterscheiden, rotbraunes Fell, weisses Bauchfell, schwarze Pfoten mit den normalen Massen eines Fuchses. Jedoch nimmt sie diese eigentlich so gut wie nie an.

In den Nächten des Vollmonds wird sie zu einem Monstrum welches ihrem normalen Aussehen ferner nicht sein könnte, ihr zierlicher Körper wird muskulös und bullig, sie wächst auf eine Grösse von 2.3 Metern an. Sie kann immer noch auf zwei Beinen gehen, jedoch in einer seltsamen, gebückten Haltung wobei ihre kräftigen Arme etwas länger sind als ihre Beine. Ihre Hände und Füsse sind mit scharfen Krallen besetzt. Ihr Kopf ist immer noch der eines Fuchses, aber dieser ist etwas in die Länge gezogen, mit einem kräftigen Gebiss welches mit Scharfen Zähnen besetzt ist und ihre Augen nehmen einen funkelnd roten Ton an, an welchen man die Mordlust ablesen kann. Ihr Schweif ist proportional zu ihrem Körper länger und kräftiger geworden.

Kleidung: Ihr Oberteil ist schlicht, langärmlig und aus hellbraunem Stoff. Dazu trägt sie eine ebenfalls schlichte, dunkelbraune Hose welche schon öfters geflickt wurde, ihre Schuhe sind aus braunem Leder und ebenfalls das einfachste vom einfachsten. Um ihre Hüfte trägt sie eine einfache rote Schärpe und darunter einen braunen Gürtel an dem ein Dolch angebracht ist. Dazu trägt sie einen dunkelbraunen Mantel mit Kapuze, mit welchem sie ihre Ohren und den Schweif verbergen kann.  



Persönlichkeit
Charakter: Akina ist eine zurückhaltende, schüchterne und gutmütige Person, sie könnte keiner anderen Person mit Absicht Schaden und kann auch niemandem der in Not ist Hilfe ausschlagen. Vor ihrer Verwandlung war sie eine lebensfrohe junge Frau welche das Leben so nahm wie es eben kam. Seit ihrer Verwandlung jedoch hat sie sich ziemlich verändert, ihre Lebensfreude verschwand, sie weiss nichtmehr wer sie ist und versteckte sich seither in den Wäldern. Dadurch dass sie den Kontakt mit anderen Menschen vermeidet ist sie ziemlich einsam geworden, allerdings weiss sie dass sie sich vor den Menschen verstecken muss wenn sie nicht als Sklavin oder tot enden will. Ausserdem möchte sie keine andere Person verletzen oder gar töten, was ein weiterer Grund für sie ist sie sich in den Wäldern verstecken. Sie schafft es nicht so ganz zu akzeptieren was sie ist weshalb sie an Selbstzweifeln und Depressionen leidet, manchmal hat sie sogar den Wunsch ihr Dasein zu beenden.
Vorlieben: Anderen Helfen, Bücher, gestreichelt zu werden, Äpfel, Fleisch
Abneigungen: Vollmond, Gewalt, Menschen die Tiermenschen jagen, Alkohol
Religion: Obwohl Akina ein Tiermensch ist glaubt sie fest an das grosse Licht.



Fähigkeiten
Beruf: keiner, ehm. Heilerin
Sprachen: Arcum, Rigusta
Lesen/Schreiben: ja
erlernte Fähigkeiten: Akina ist eine äusserst gute Jägerin, eine begabte Kletterin, gut im Verstecken und hat gute Kräuterkenntnisse. Auch ist sie eine darin geübt Wunden zu versorgen und Krankheiten zu behandeln.
Eigenschaften/Gaben: Ihre Tierischen Merkmale, Tierverwandlung und die Vollmondverwandlung.

körperliche/geistige Stärken:
-Geschärfte Sinne
-Intelligent
-Gute Jägerin
-Heilerkenntnisse
-Kräuterkenntnisse

körperliche/geistige Schwächen:
-Ihre Tiermerkmale fallen auf
-Keine Kampfkenntnisse
-kann keine andere Person bewusst verletzen
-misstraut Fremden
-Kann niemanden Hilfe verwehren
-Depressionen
-Körperlich schwach




Hintergrund
Stand: ledig
Familie: Eltern sind verstorben
Herkunft/Geburtsort: Davencia
Wohnort: Reist umher
Besitz: Ihre Kleidung, Dolch, Bogen, Köcher mit einigen Pfeilen.
Gefährten:-

Geschichte: Akina wurde in Davencia als Tochter einer Heilerin und eines Kaufmanns geboren, als Tochter eines Kaufmanns wuchs sie in einer behüteten und guten Umgebung auf. Man brachte ihr das Lesen, Schreiben und Rechnen bei, früh erkannte man das sie ziemlich intelligent war da sie sich diese Dinge schnell aneignete. Sie entwickelte früh eine Vorliebe für Bücher und war oft Stundenlang damit beschäftigt Bücher zu lesen. Ihre Kindheit hätte also kaum besser sein können, abgesehen von der Tatsache das sie nie wirklich Freunde hatte, sie war einfach zu schüchtern und zurückhaltend. Allerdings störte es sie nicht sonderlich, sie hatte ja immer noch ihre Bücher. Als sie älter wurde begann sie sich für die Arbeit ihrer Mutter zu interessieren, sie wollte ebenfalls eine Heilerin werden, anderen Menschen helfen, darin sah sie selber ihre Bestimmung. Sie fing an Bücher über Medizin und Kräuter zu lesen, liess sich von ihrer Mutter im Handwerk der Heilung unterrichten. Sie eignete sich die Grundlagen der Heilungskunst schnell an was ihre Mutter teilweise überraschte, aber gleichzeitig auch freute das Akina in ihre Fussstapfen trat. Ansonsten war ihr Leben eher ereignislos, bis sie sich mit ihren Eltern auf den Weg machte um Verwandte in Königsburg zu besuchen. Auf dem Weg dorthin wurde Akina von einem Fuchs gebissen, sie hielt es vor ihren Eltern geheim, sie hoffte, sie betete das sie sich nicht infiziert hatte. In der Vollmondnacht welche nach nur wenigen Tagen folgte, wurde sie eines besseren belehrt, sie verwandelte sich in eine Kreatur mit einem unstillbaren Blutdurst, sie tötete in dieser Nacht ihre Eltern. Am nächsten Morgen fand sie das Lager verwüstet vor, ihre Eltern waren tot und sie wusste wessen Schuld es war, diese Schuld nagte seit jenem Tag stetig an ihr. Sie blieb in den Wäldern von Riguskant, hoffte das sie niemals gefunden werden würde, hoffte das sie vergessen könnte, hoffte das ihr das grosse Licht verzeihen würde. Sie würde sich jeden Morgen nach dem Vollmond an ihre erste Verwandlung erinnern und sich auf ewig dafür schuldig fühlen. Deshalb betet sie jeden Tag für ihre Eltern und um Vergebung für das was sie getan hatte.



passende Musik: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Zuletzt von Akina am Fr Aug 11, 2017 12:13 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Akina

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 29.07.17

Charakterbogen
Alter: 21 Jahre
Größe: 1.68m
Rasse: Tiermensch (Fuchs)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten