Neueste Themen
» Nuri
Gestern um 3:55 pm von Das Große Unlicht

» Amazonenlegenden
Fr Nov 16, 2018 8:14 am von Jaiva

» Avonid Prestus
Do Nov 15, 2018 6:51 pm von Das Große Licht

» Die Verrückte Zeitmaschine
Mi Nov 14, 2018 10:18 pm von Outis

» Abwesenheit
Mi Nov 14, 2018 8:19 pm von Ciaran

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Di Nov 13, 2018 6:05 am von Lestat

» Blacklist
So Nov 11, 2018 10:57 pm von Das Große Licht

» Das Grimoire
So Nov 11, 2018 3:16 pm von Gast

» Aloha!
Mi Nov 07, 2018 7:27 pm von Das Große Licht

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das östliche Meer:
Anju
Erzähler

Riguskant
Auf den Straßen (Königsburg):
Élie
Jaden
Kraja der Rabe

Leiswasser:
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Schavennas Hafenviertel:
Faylinn
Myrrmayarra

Die Kristallhallen (Schavenna):
Egon
Schreiberling (Kleines Abendlicht)

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Anwesen der von Mittklang (Königsburg):
Helia
Erzähler

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Armenviertel (Königsburg):
Alrishaera
Orrashal

Taverne zum schwarzen Schwuuh (Auenheiden):
Ophelia
Caius Aulus
Cyrelas Caemire

Kargatrass-Wald:
Yuki
Ragmer
Amicara

Steppenstraße:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika
Jaiva

Mittleres Stockwerk Gasthaus 'Seilers Tochter' (Davencia):
Luvia
Kit

Die Grüne Hölle
Eichenfurt:
Julian
Korinius

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Westlich des Nysbelth:
Malachai
Narmil Machatrim

Entlang der grünen Hölle:
Mayaleah
Kasimir

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille

Perlfurt:
Rasaya

Dorf Karstwein:
Sinthoras

Handelsstraße durch Finstersteig:
Selina
Lucille

Westliche Steppe:
Jaekim
Kinim
Loke

Prachtvolles Gutshaus:
Araisan
Liloufain
Freya
Ciaran

Irgendwo nahe Finstersteig:
Pan
Neisseria

Am Rande des Forstes (Nebelad Wald):
Kzaraigh
Vaevi Blattsee

Gasthaus "Rabenfürst":
Civia
Escaria

Katunga:
Nenvar
Cilucamaidra

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Westliche Wüste:
Rhúan
Sayola

Forcewald
Forcewalds Grenze:
Parito
Merle
Cahir

Taverne an der Grenze:
Raven
Schreiberling (Myiarla)

Wald nahe Húlzinburc:
Kehilan
Cearis

Die Wilden Lande
Waldtiefen (Frostbakenwald):
Aiurasim
Frala
Unsere Schwester

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 290 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Kyjana.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 31295 Beiträge geschrieben zu 2063 Themen

Die kleine Horrorstadt

Nach unten

Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Selina am So Sep 03, 2017 6:41 pm

Eine vorlaute Diebin, ein dunkelelfischer Meuchelmörder, eine schießwütige Kopfgeldjägerin und eine Ente beschließen Urlaub in Lokettgraun zu machen. Was könnte nur schief gehen?
avatar
Selina

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 12.02.17

Charakterbogen
Alter: ~ 29 Jahre
Größe: 1,72m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Selina am So Sep 03, 2017 6:55 pm

Mit einem ungewöhnlich fröhlichen Gesichtsausdruck und Lucille an einer Hand hüpfte Selina auf der Straße nach Lokettgraun. Irgendwann, als sie sich so fühlte, als hätte sie einen guten Platz gefunden, blieb sie stehen, ließ Lucille los und öffnete ihre Arme dann in einer präsentierenden Geste zum Rest des kleinen Städchens hin.
"Tadaa! Willkommen in Lokettgraun! Diese Stadt schreit doch nur so nach Abenteuer!"
Zu sehen waren leere, heruntergekommene Gebäude, die geradezu vom Nebel verschlungen wurden. Ab und zu sah man auch die ein oder andere Ranke vom Straßenrand auf den Weg wachsen. Wäre das Klima hier etwas trockener gewesen, würde man wahrscheinlich noch einen Steppenläufer über die Szene rollen sehen, der die Spannung, die in einem Städtchen wie diesem zu erwarten war, noch einmal verdeutlichte.
Mit einem peinlich berührten Grinsen im Gesicht drehte sie den Kopf wieder zu ihrer Freundin.
"Ähm, vielleicht sehen wir ja etwas mehr, wenn wir weiter in die Stadtmitte kommen. Aber hey, man kann immer noch verlassene Gebäude erkunden und ausrauben!"
avatar
Selina

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 12.02.17

Charakterbogen
Alter: ~ 29 Jahre
Größe: 1,72m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Promissor am So Sep 03, 2017 7:11 pm

Ein Kopf wie ein Steinbock zur Paarungszeit und mal wieder keine einzige Drachne in der Tasche um weiter zu trinken, war Promissor in so einer komischen Gegend aufgewacht.
Die Häuser waren wohl nicht gerade das wichtigste für deren Bewohner, in Anbetracht dessen wie sie gepflegt waren.
Etwas was Promissor in einer Piratenstadt verstehen konnte. Da gab es wichtigere dinge um sein Geld aus zu geben. Grog. Doch auch hier schienen die Bewohner nicht besonders passioniert drüber zu sein.
Doch konnte das jetzt nicht das sein worüber er nachdenken sollte. Viel wichtiger war: Wo bin ich ?. Seit wann bin ich hier? und vor allem. Wie bin ich hier her gekommen ?. Drei fragen die er sich nicht beantworten konnte.
Doch auch das musste nichts heißen. Sein Kopf brummte genug um zu erklären warum er das nicht wusste.
So blieb ihm nur eine Möglichkeit aus dem Dilemma heraus zu kommen. er lief durch die Straßen bis er Menschen traf. Oder jede andere form von Lebenden Wesen die ihnen Namen nennen konnten.

Gerade als er diesen Plan an den Nagel hängen wollte, er war schon stunden lang durch eine graue Straße nach der nächsten gegangen, sah er da zwei kleine Engel.
Weiße Haare, schöne Körper, helle stimmen. Er war verzaubert. Selina und Lucillia, deren Namen er nicht kannte, standen da mitten in der gegend rum.
Die Kleidung halbwegs gerade gerückt. Den Turban zurecht gerückt. Den Sebel auffällig unauffällig ergriffen und den Bart gerichtet, trat er auf die beiden zu.
"Oh hallo meine Damen!" eine kleine Verbeugung. Ja das war Kitschig, aber die Frauen standen darauf. "Was für Abenteuer ihr doch seid an einem so gefährlichen Ort !". Er legte die Hand auf seine Brust. "Erlaubt mir euch zu begleiten!, aber zu erst einmal. Mit wem habe ich die Ehre ?"
avatar
Promissor

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.08.17

Charakterbogen
Alter:
Größe:
Rasse:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Ciaran am So Sep 03, 2017 7:23 pm

Völlig frustriert starrte ich auf das Pergament in meiner Hand und versuchte verzweifelt, irgendeine Ähnlichkeit zwischen der sich darauf befindenden Zeichnung und dieser grausamen Realität zu finden. Nach Außen hin wirkte ich ruhig - einzig das leichte Zucken meiner Augenbraue verriet, dass Tharons Lebenszeit sich beträchtlich verringern würde, wenn ich ihn das nächste Mal in die Finger bekam. Wie konnte er es wagen? "Thermen, hm? Schön zum Entspannen, ja?", wiederholte ich mit leichter Ironie, was er mir über diesen Ort versprochen hatte.
"Was hat er euch erzählt, wo er uns hinschickt?", fragte ich an die beiden Frauen gewandt, die nun wenige Schritte von mir entfernt angehalten hatten. Zumindest Sel wirkte, als könnte sie der Situation noch etwas Positives abgewinnen. Bemerkenswerter Charakterzug. Ich verschränkte die Arme vor der Brust und betrachtete das beinahe ausgestorben wirkende Kaff. Ob es hier irgendetwas gab, was es sich anzusehen lohnte? "Vielleicht finden wir Fossilien...", warf ich in den Raum. Ausgestorbene Dinge musste es hier ja zu Hauf geben.
"Zu dumm. Für heute ist es schon zu spät, um umzukehren. Wir schaffen es nicht mehr bis zur letzten Stadt zurück. Zumindest nicht mehr im Hellen." Ich verzog das Gesicht. "Aber...", setzte ich gerade an, als ein etwas merkwürdig aussehender Mann auf uns zu torkelte und sich vor Sel und Luci verbeugte. Ich schob mich ein wenig vor die beiden. Man wusste ja nie, wer sich hier so herumtrieb. "Tut mir leid, wir kaufen nichts", erklärte ich für den Fall der Fälle. "Und falls du Ärger machst... Ciaran. Den Namen kannst du dir merken, denn er wird dich in deinen Alpträumen heimsuchen, wenn deine Finger auch nur ein Mal in Richtung meines Geldbeutels zucken", stellte ich gleich klar.
avatar
Ciaran

Zwilling Pferd
Anzahl der Beiträge : 458
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.05.17

Charakterbogen
Alter: 27
Größe: 1,76m
Rasse: Dunkelelf

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Lucille am So Sep 03, 2017 7:49 pm

Ich liess mich von Sel einfach mitziehen, dieser Ort hätte Problemlos ein Ort in Letum sein können wenn man den Geschichten glauben konnte. Als Sel schliesslich meine Hand losliess und verkündete das diese Stadt nur so nach Abenteuern rief musste ich unweigerlich grinsen. "Also so lange wir hier nicht mit leeren Händen fortgehen hat sich der Aufenthalt definitiv gelohnt." meinte ich schliesslich. "Die Häuser zu durchforsten ist eine richtig gute Idee, zumindest so lange sie nicht sofort einstürzen." meinte ich dann. Ciaran schien ja nicht so wirklich zufrieden mit der Gesamtsituation zu sein und ich musste kichern als er meinte das wir Fossilien finden könnten "Jetzt hab dich nicht so Cici, wir werden hier sicher irgendwas tolles finden." meinte ich grinsend und sah dann kurz zu Sel. Als Cia dann schon von der Abreise redete wollte ich einwerfen das wir gerade erst angekommen waren, allerdings wurden wir von einem Neuankömmling in unserem Gespräch unterbrochen. Der Kerl verneigte sich vor Sel und mir, was mir vielleicht unter umständen gefallen hätte, aber unter diesen nicht. Cia schob sich auch direkt zwischen uns und dem Kerl und meinte das wir nichts kaufen würden, ich sah zu Sel und verdrehte die Augen, wir beide waren durchaus in der Lage uns zu verteidigen aber was solls? Cia hatte sich ja schon eingemischt. "Ich bin Lucille." stellte ich mich vor. Ich zog Sel ein Paar Schritte von Cia und dem Fremden weg "Der Kerl ist zwar komisch, aber er könnte unterhaltsam sein und wenn nicht können wir ihn ja immer noch umlegen, also ich bin dafür das wir ihn mitnehmen." flüstere ich ihr mit einem Grinsen ins Ohr.
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Selina am So Sep 03, 2017 8:22 pm

"Aach, und selbst wenn die einstürzen...", winkte Sel ab. "Dann wird das nur ein noch größeres Abenteuer wieder aus den Ruinen rauszufinden. Euphorisch schmiss sie beide Arme in die Luft. Selina war eindeutig besser gelaunt, als man es sonst von ihr gewohnt war. Fast etwas unheimlich, wenn man darüber nachdachte, dass sie sonst dafür bekannt war, Leute nur mit ihrem grimmigen Blick abzuschrecken. Dafür schien Ciaran nun ihren Platz eingenommen zu haben. Zumindest klang es so, als wäre er nicht ganz so begeistert von dem Ort wie die beiden Damen.
Selina wollte gerade wieder Lucilles Hand nehmen und weiter ins Stadtinnere wandern, als irgendein seltsamer Kerl, der wie ein tragalúnischer Händler aussah, daherkam und sich den beiden - und nur den beiden Frauen - vorstellte.
Selina verschränkte die Arme und sah den Mann mit hochgezogener Augenbraue an. War der Kerl betrunken? Ein Abenteuer für ihn würde sie bestimmt nicht sein, es sei denn, er verstand 'von einer Mörderin durch eine nebelige Stadt gejagt werden' auch als abenteuerlich. Und was meinte er bitte mit gefährlich?
Wenigstens drängte sich Cia gleich zwischen ihn und die Gruppe. So musste Selina wenigstens nicht mit ihm reden und konnte sich stattdessen an Lucille wenden.
"Hm, umlegen finde ich gut. Mal sehen, wie er sich noch bis dahin schlägt.", flüsterte sie zurück und wirbelte nebenbei einen ihrer Bolzen in der Hand herum.
Als Ciaran seinen kleinen Monolog auch beendet hatte, beschloss Selina doch auch noch kurz mit dem Fremden zu reden.
"Jetzt, wo wir uns schon alle so vorstellen: ich bin Sel...ina, aber vielleicht kennst du mich schon als 'Siebenschuss'", rief sie ihm entgegen. "Und wer willst du sein?"
avatar
Selina

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 12.02.17

Charakterbogen
Alter: ~ 29 Jahre
Größe: 1,72m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Promissor am So Sep 03, 2017 8:40 pm

Mürrisch, nein sogar generell fremden feindlich schienen sie zu sein.
Promissor stellte fest wie die eine Dame die andere hinter sich stellte und diese dann zusammen flüsterten. Sie waren also sehr eng mit einander.
Der kleine lila typ der ihn direkt sagte das er nicht versuchen sollte an sie etwas zu verkaufen schien der gefährlichste zu sein. Auf jeden fall waren alle drei keine Touristen im üblichen sinne. Wer sich so verhielt hatte schon mehr als einmal der Stadtwache als gesetzlichen Gegenpol gesehen. Wenn er hier raus wollte, war es am besten, er würde ihr opfer spielen.
"Ich bin Sir Promissor Quinteretzobalugiato de Kalabetarsata. Admiral der Piraten von Qurtza, Lordprotektor des heiligen Landes von Üperan, Ballkönig des Skelettkönigs unter dem Sand, Jäger der Schatten, Drachenflüsterer, Bezwinger der Nebelriesen, Bewahrer des Friedens und Goldzunge von Blausee." Seine Worte quollen geübt schnell aus seinem Mund, doch achtete er darauf zwischen jedem titel eine halbe Sekunde Pause zu machen um ihm Wirkung zu verliehen. "Doch ihr dürft mich gerne Sir Promissor nennen."
Er achtete darauf unauffällig seine Ringe an den fingern und die Armreifen glitzern zu lassen. "Wenn ihr" er blickte sie alle, auch den Lila mann, an. " gestattet, würde ich euch anbieten an dem Abenteuer teil zu nehmen, welches ich organisiere.". Er hob die rechte Hand und dessen Zeigefinger. "Es geht um eine Expedition der äußeren bereiche der Stadt. Es geht meinen Auftraggebern darum sicher zu stellen das die Rebevölkerung gelingt. Wenn ihr mir helfen wollt, winkt eine hohe summe".
Sinnlos zu erwähnen das jedes Wort gelogen war. Aber Promissor war ein guter Lügner und wenn sie in den äußeren bereichen auf Monster treffen würden, wäre es sicher einfach die drei sterben zu lassen. Als Tiermensch konnte er noch immer aus jeder Situation flüchten. Vielleicht hatten sie ja wertvolles bei sich oder waren Kopfgeld mäßig interessant. Zumindest Siebenschuss klang danach.
avatar
Promissor

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.08.17

Charakterbogen
Alter:
Größe:
Rasse:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Ciaran am So Sep 03, 2017 8:53 pm

Mein Gesichtsausdruck verriet meine Zweifel bei jedem Titel, den der Kerl von sich gab, deutlicher. Ein Aufschneider also. In Ordnung. Damit konnte ich umgehen. Die waren wenigstens meistens harmlos und ich konnte - hoffentlich - ausschließen, dass das hier mal wieder eine hinterhältige Aktion Tharons war, um mich loszuwerden.
Mit einem Ohr hörte ich dem Gespräch meiner beiden Begleiterinnen zu und musste mich anstrengen, um keine Miene zu verziehen. Der Kerl konnte einem beinahe schon Leid tun. Erst, als er das Abenteuer und die Schätze erwähnte, horchte ich auf und musterte ihn noch einmal abschätzend. Wie wahrscheinlich war es, das er nicht flunkerte?
"Was meint ihr?", wandte ich mich über die Schulter nach hinten. Schätze klangen zumindest nach etwas, das den Aufwand hierher gekommen zu sein, rechtfertigen könnte. Aber warum bot jemand einer Gruppe Wildfremder ein solches Geschäft an? Meine Augen wurden schmal und ich machte einen Schritt auf den Mann zu. Schneller als er schauen konnte, lag einer meiner Dolche an seiner Kehle. "Ich hoffe für dich, dass du uns keine Geschichten erzählst", wisperte ich und übte ein wenig mehr Druck auf seinen Adamsapfel aus. "Das würde kein gutes Ende für dich nehmen, weißt du." Ich lächelte kalt. "Re-Bevölkerung, sagst du?", bohrte ich im Plauderton nach, als würden wir gerade nett zusammensitzen und uns ein Bier genehmigen. "Warum ist die Stadt denn in Teilen verlassen?"
avatar
Ciaran

Zwilling Pferd
Anzahl der Beiträge : 458
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.05.17

Charakterbogen
Alter: 27
Größe: 1,76m
Rasse: Dunkelelf

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Lucille am So Sep 03, 2017 9:12 pm

Ich nickte nur als Sel mir zustimmte das umlegen gut klang, als sich der Kerl dann vorstellte zog ich eine Augenbraue hoch und je mehr Titel der Kerl aufzählte desto mehr musste ich den Drang laut aufzulachen unterdrücken. Allerdings war das schwer und ich prustete los "Ballkönig des Skelettkönigs? Jäger der Schatten?, Drachenflüsterer?" wiederholte ich lachend. Ich lachte so sehr das meine Augen tränten und ich mich an Sel lehnen musste um nicht auf den Boden zu fallen. Als ich mich wieder gefangen hatte sah ich den Kerl grinsend an "Sei mal ehrlich Sir was auch immer, hat dir jemals jemand diesen Stuss den du da von dir gegeben hast abgekauft?" fragte ich ihn dann. Als sie den Schmuck des Mannes sah, war ich sofort interessiert und ich sah Sel mit einem glitzern in den Augen an welches aussagte 'Den Schmuck will ich haben.' Als er dann anfing davon zu reden das er uns anbieten würde an seinem 'Abenteuer' teilzunehmen war ich ziemlich skeptisch, Ciaran fragte uns was wir dazu meinten "Also ich denke der Kerl lügt mehr als ich es je könnte, aber ich muss zugeben das er unterhaltsam ist." meinte ich dann. Cia schien jedoch keine halben Sachen machen zu wollen und hielt dem Mann einen Dolch an die Kehle. "Wenn du das Bedürfnis hast diesen Hochstapler zu töten, ich werde dich nicht davon abhalten." meinte ich mit einem Schulterzucken.
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Selina am So Sep 03, 2017 9:33 pm

Selina konnte auch nicht viel anders, als ihr Misstrauen offen auszudrücken. Je mehr Titel dieser Promissor wasauchimmer aufzählte, desto höher wanderte Selinas Augenbraue, bis sie letztendlich mit einem völlig entsetzten Gesichtsausdruck dastand. Das konnte er doch nicht wirklich ernst meinen, oder? Ihn konnte man zumindest nicht ernst nehmen. Lucille ging da noch einen Schritt weiter und brach gleich in Gelächter aus. Selina war mal so höflich und stützte ihre Freundin ab, als diese kaum noch stehen konnte. Nach einer Weile schien sie wieder selbstständig stehen zu können, aber Selina ließ ihre Hand trotzdem an Lucilles Hüfte - man konnte ja nie wissen.
Sie verstand sich sofort, was ihr Luci mit ihrem Blick sagen wollte. Das penetrante Funkeln der Edelsteine war auch ihr nicht entgangen. Natürlich wollte eine Diebin wie Lucille den Schmuck haben. Mit einem Nicken ließ Selina ihre Begleiterin wissen, dass sie ihr jedenfalls helfen würde, an diesen zu kommen. Die Ringe zu beschaffen, könnte sich einrichten lassen. Vielleicht würden sie den Kerl mit zu vielen Titeln tatsächlich einfach durch die Stadt jagen - besonders nachts müsste das doch spannend werden - aber Ciaran schien gerade schon den aggressiveren Teil zu übernehmen.
Sir Irgendwas' Angebote davor schienen zwar tatsächlich halbwegs interessant geklungen zu haben, aber wenn Lucille ihm nicht traute, muss er wohl wirklich gelogen haben. Sie ging sogar schon so weit, ihn einfach Ciaran und seiner Klinge zu überlassen. Da musste Selina doch einmal kurz einschreiten.
"Was macht ihr denn, Leute?", begann sie. "Ich meine, ich verstehe euch, aber den Kerl einfach so zu töten ist doch auch langweilig. Haben wir denn nichts interessanteres mit ihm vor?"
avatar
Selina

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 12.02.17

Charakterbogen
Alter: ~ 29 Jahre
Größe: 1,72m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Promissor am So Sep 03, 2017 9:50 pm

Seine Mundwinkel wollten bis zu den Ohren hoch, doch konnte er das noch verkneifen und antwortete lieber wie der schlechte Betrüger den er darstellte.
"Huch. Ihr seid aber auch ganoven" Er hob seine beiden Arme resignierend in die Luft. "Diese Titel klingen unglaubwürdig, aber sie werden einem verliehen und man kann sie nicht selbst gestalten." Er lachte. Er lachte Laut. Wie ein grollen kam es aus seinem Bauch und hüllte den ganzen ort ein. Sollten Monster in der Gegend sein, so würden sie sicher bald auftauchen.
"Also kaufen mir viele diese ab ?. Nein. Zumindest nicht direkt. Doch gebt mir eine Chance euch zu beweisen das sie war sind."
Er deutete auf seinen orangenen Seidenmantel der unter dem Ledermantel hervor schaute. In meiner linken Seitentasche sind einige Flakon. In ihnen ist ein Schlafmittel. Es ist sehr stark. Wir werden jeder eines Trinken und gegen die Monster kämpfen die ich gerade angelockt habe." Er grinste "Oder seit ihr zu feige für eine solch Herausforderung ?. ich trinke auch zu erst !."
Er war sich nicht hunderprozentig sicher ob das klappen würde, aber der kleine Lila mann war zu schnell um sicher genug abhauen zu können.
Er sorgte noch für ein selbstsicheres lächeln. Das würde Provokation genug sein.
avatar
Promissor

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 29.08.17

Charakterbogen
Alter:
Größe:
Rasse:

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Ciaran am So Sep 03, 2017 10:38 pm

Ich stieß ein kurzes Fauchen aus, zog den Kerl am Kragen näher zu mir und brachte sein Gesicht so nahe an meins, dass sich unsere Nasenspitzen beinahe berührten. "Trink ruhig. Aber erwarte nicht, dass wir dich von hier fort tragen. Monster sagst du? Das würde zumindest erklären, warum die Gegend hier verlassen ist. Aber denk ja nicht, dass du uns jetzt abhauen kannst." Mit einer schnellen Bewegung drehte ich ihm die Hand auf den Rücken und stellte mich so, dass ich Sel und Luci im Rücken wusste. Aufmerksam beobachtete ich unsere Umgebung, falls der Kerl doch einen Hauch von Wahrheit von sich gegeben haben sollte.
"Mal sehen, ob sich Monsterbezwinger oder doch nur Lügenmaul in deine Titelfolge reihen..."
avatar
Ciaran

Zwilling Pferd
Anzahl der Beiträge : 458
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.05.17

Charakterbogen
Alter: 27
Größe: 1,76m
Rasse: Dunkelelf

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Lucille am So Sep 03, 2017 11:03 pm

Ok der Kerl war eindeutig ein Idiot zumindest in meinen Augen, wie die anderen das sahen wusste ich nicht so genau, aber so wie ich Sel einschätzte würde sie ihn auch für einen Idioten halten. Als Sel dann meinte das wir ihn durch die Stadt jagen sollten, nickte ich "Könnte lustig werden." meinte ich. Als der Mann jedoch weitersprach und irgendwas von Monstern, einem Gesöff und einer Herausforderung faselte. Glaubte er wirklich das auch nur einer von uns so blöd wäre darauf einzugehen? Tatsächlich sagte mein verstand mir das an der Monster Geschichte was dran sein könnte, ich legte Sel eine Hand auf die Schulter und sah sie nun mit einem ernsten Blick an "Der Kerl mag vielleicht ein Lügner sein, aber die Sache mit den Monstern... da könnte vielleicht etwas dran sein." flüsterte ich ihr zu. "Es würde jedenfalls erklären das hier niemand lebt." fügte ich hinzu und sah zu dem Kerl. "Ich schlage vor wir suchen uns einen halbwegs sicheren Ort und dann knöpfen wir uns den Hochstapler vor." sagte ich dann so das es alles hören konnten. Normalerweise war ich nicht so, allerdings wenn es die Situation erforderte konnte ich schnell meinen Verstand einschalten.
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Selina am Mo Sep 04, 2017 12:16 am

Es dauerte eine Weile, bis Selina überhaupt verstanden hatte, was der Hochstabler zu sagen versuchte. In ihren Augen ergab es überhaupt keinen Sinn, dass eine Person erst eine Gefahr anlocken und sich dann selbst betäuben würde, aber nach einer Weile verstand sie, dass der Kerl wohl damit beweisen wollte, dass wohl doch etwas mehr als nur ein paar leere Titel hinter ihm steckten. Allerdings klang kein vorher erwähnter Titel danach, als hätte er irgendwelche Monster bezwungen. Vielleicht wollte er auch einfach einen neuen Namen sammeln.

"Als ob jemand einfach so Monster beschwören könnte.", war Selinas Antwort auf die Vermutungen ihrer Begleiter. Irgendwie schenkte sie der ganzen Sache doch nicht wirklich Glauben. Der Fremde wirkte nicht gerade wie ein Magier.
Zumindest hätte er einen extrem subtilen Zauber wirken müssen, um etwas zu beschwören. "Vielleicht ist einfach einmal eine Seuche durch die Stadt gezogen, oder die Leute konnten sich das Leben hier nicht mehr leisten. Vielleicht war es auch die Rebellion der Tiermenschen - die kann man mit genug Fantasie ja auch als Monster sehen."
Anschließend trat Selina an Ciaran vorbei näher an den Titelsammler heran und inspizierte besagte Seitentasche, um zu sehen, ob er tatsächlich die Wahrheit sagte, nicht nur das, um ehrlich zu sein, wollte Selina nur das Schlafmittel nehmen. Sie hob mit einer Hand vorsichtig den Ledermantel zur Seite und fnad in der darunterliegenden Tasche tatsächlich eine Taschenflasche vor, allerdings nur eine und nicht mehrere.
"Was genau ist da drinnen?", fragte sie Promissor. Dann bemerkte sie das Schwert, das bis eben unter den Mänteln versteckt war und zog dieses aus der Scheide, wobei sie darauf achtete, Cia nicht zu verletzen. Es hatte ungefähr so auffällig geleuchtet wie der Schmuck vorher. Selbst wenn Selina nicht mit einem Schwert umzugehen wusste, konnte man es später wohl zu einem guten Preis verkaufen.
"Das nehme ich mal mit."
avatar
Selina

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 12.02.17

Charakterbogen
Alter: ~ 29 Jahre
Größe: 1,72m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Lucille am Di Sep 26, 2017 7:37 pm

Ich zuckte mit den Schultern "Es gibt genug verrückte sachen in dieser Welt Sel." meinte ich dann einfach. Sels erklärungen waren auch irgendwie einleuchtend, das musste sie ja irgendwie zugeben. Sie beobachtete Sel bei dem was sie tat "Ha gutes Mädchen, immer an den Profit denken." lobte ich sie während ich sie frech angrinste. "Ich weiss was wir mit dem Hochstapler machen können." meinte ich dann einfach, ging auf den Kerl zu und Schlug ihn mit voller Kraft auf die rechte Schläfe, er ging zu Boden aber ich musste einen Schmerzensschrei unterdrücken. "Der Dreckskerl hat ja einen noch grösseren Dickschädel als ich." zischte ich während ich meine Hand hielt. Als ich den Schmerz im griff hatte, kniete ich mich neben den kerl, nahm ihm den Schmuck ab und durchsuchte ihn. Schliesslich fand ich einen Beutel mit dem Geld "Das wird er vorerst nicht brauchen...." meinte ich murmelnd. Ich nahm ihm auch das 'Schlafmittel' ab, egal was drin war es könnte sich als nützlich erweisen. Die Ringe und Armreifen zog ich direkt an "Also ihr könnt mir sagen was ihr wollt, mir stehen sie besser als diesem schmierigen Hochstapler." meinte ich dann einfach nur und sah zu meinen Begleitern.

(Falls du das jemals lesen solltest Prom:
Sorry für das Powerplay aber da du dich nicht abgemeldet hast und um das Play wieder voran zu bringen war das wohl unvermeidlich, falls du wieder kommen solltest kannst du aber gerne wieder mitschreiben.)
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Ciaran am Di Sep 26, 2017 7:45 pm

Mit wachsamem Blick beobachtete ich Lucis Bewegungen und konnte ein hämisches Grinsen nicht ganz unterdrücken, als sie den Dummschwätzer einfach ins Reich der Träume schickte. "Sehr elegant und effizient, Madame", kommentierte ich mit schlecht unterdrücktem Lachen und musterte die anderen Gegenstände, die der Kerl bei sich trug. Leider gab nichts von ihnen Auskunft darüber, wer er wirklich war und was er wollte.
"Ihr nehmt den Guten ja ganz schön aus...", bemerkte ich schließlich, während ich die Umgebung im Auge behielt. Irgendetwas war hier merkwürdig...
"Glaubt ihr, er hat die Wahrheit gesagt?", fragte ich dann in die Runde. "Geister? Monster? Ernsthaft?"
avatar
Ciaran

Zwilling Pferd
Anzahl der Beiträge : 458
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.05.17

Charakterbogen
Alter: 27
Größe: 1,76m
Rasse: Dunkelelf

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Selina am Di Sep 26, 2017 8:54 pm

Selina schnaubte lediglich als Antwort auf die Monsterfrage. Wie wahrscheinlich war es schon, dass sich ein Haufen Monster oder Irrlichter in einer Stadt aufhalten würden? Die Stadt war allerdings sehr nebelig. Vielleicht waren die "Monster" auch einfach diese rotäugigen Nebelmonster. Bei so viel Nebel war die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie irgendwo hier in der Nähe auftauchten.
"Aah, Luci, was machst du denn?", rief Sel besorgt, bevor sie gleich zu ihrer Freundin sprang und diese in den Arm nahm. "Warum hast du nicht mich schlagen lassen? Selbst ohne Hand hätte man ihn sicher mit dem Schwertgriff ohnmächtig schlagen können."
Anschließend ließ sie Lucille wieder los und sah stattdessen auf den Bewusstlosen. "Trotzdem: guter Schlag."
Während Lucille den Kerl mit den vielen Titeln ausnahm, nutzte Selina die Gelegenheit um ihre neu erworbene Waffe zu begutachten. Ein hübsches Stück, aber ob es auch kampftauglich war? Selina hatte wenig Erfahrung mit Schwertern, aber vielleicht war es ja an der Zeit für etwas Übung. Jetzt hatte sie zumindest die passende Übungswaffe.
"Ach komm. Was sollen wir denn sonst machen, wenn sich schon so eine tolle Gelegenheit ergibt?", fragte sie Ciaran.
"Ich würde mir keine allzu großen Sorgen machen. An einer Stadt kann es nicht nicht viel anderes als im Rest des Landes geben. Die größte Gefahr wären wohl nur diese rotäugigen Kannibalen, wenn nachts der Nebel auftaucht.", meinte sie.
avatar
Selina

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 12.02.17

Charakterbogen
Alter: ~ 29 Jahre
Größe: 1,72m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Lucille am Di Sep 26, 2017 9:13 pm

Als Sel mich in den Arm genommen hatte, schlug mein Herz kurz schneller und ich wurde etwas verlegen "Alles ok... der hat nur einen noch grösseren Dickschädel als ich." meinte ich murmelnd. "Ich wollte nicht das er noch mehr redet." war meine Antwort auf Sels frage. Als sie mich dann auch noch für den Schlag lobte, grinste ich sie nur kurz an.
Als Cia denn meinte das wir den Kerl ganz schön ausnahmen, stimmte ich Sels Aussage nur mit einem Nicken zu. Als es dann wieder um Monster und Geister ging sah ich die beiden abwechselnd an "Da ist wohl was dran Sel." meinte ich einfach. "Mal so eine andere Frage, was machen wir mit Sir von Grossmaul?" wollte ich dann wissen. "Ich würde ihn ja an einem Seil aus einem Fenster hängen, vielleicht kommen ja dann diese rotäugigen Nebelmenschen um ihn zu futtern." war mein vorschlag. Wäre zumindest ein lustiges Spektakel aus meiner Sicht, was die anderen davon hielten wusste ich nicht, aber wahrscheinlich würde keiner von beiden etwas dagegen haben. Wir müssten nur ein Seil finden, was bestimmt kein Ding der unmöglichkeit war. Generell wollte ich mal die ganzen Häuser durchsuchen, hier gab es sicher noch einige Dinge die man mitnehmen könnte.
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Ciaran am Di Sep 26, 2017 9:36 pm

"Tut, was ihr wollt. So lange ihr ihn nicht hier auf offener Straße auszieht..." So viel Solidarität war dann doch noch vorhanden. So von Mann zu Mann. Ich überlegte kurz. "Aber nur, wenn er noch genügend freies Seil zum Schwingen hat... Sonst wird es so schnell langweilig." Ich konnte nichts dagegen tun, ab und zu merkte man mir meine Herkunft doch an. Ich stieß mit der Schuhspitze gegen den leblosen Körper. "Guter Schlag... für eine Frau", setzte ich mit einem Zwinkern und Grinsen hinzu. Sie kannte diese neckenden Spitzen meinerseits ja schon. "Der braucht wohl noch eine Weile..." Wieder sah ich mich um. "Was ist mit dem Haus dort drüben? Sieht leer genug aus, damit sich keiner über den ungebetenen Gast beschwert. Einfach hier herumliegen lassen können wir ihn ja so und so nicht..." Zudem hatte ich das Gefühl, dass der Nebel tatsächlich dichter wurde. Eben hatte ich doch noch das Ende der Straße sehen können. Und jetzt? Waren die letzen beiden Häuser von der milchigen Suppe verschluckt worden. "Nebelmenschen. Das wäre doch mal die Attraktion für die paar Tage hier." Irgendetwas in mir warnte mich, dass hier etwas ganz und gar nicht mit rechten Dingen zuging. "Na los", meinte ich, legte die Arme unter den Achseln des Bewusstlosen hindurch und verschränkte sie vor dessen Brust. "Auf gehts!" Und mit diesen Worten zog ich ihn in Richtung des soeben auserkorenen Gebäudes.
avatar
Ciaran

Zwilling Pferd
Anzahl der Beiträge : 458
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.05.17

Charakterbogen
Alter: 27
Größe: 1,76m
Rasse: Dunkelelf

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Selina am Di Sep 26, 2017 10:07 pm

"Ich mag die Idee!", lachte Selina auf den Vorschlag mit dem Seil. "Wird bestimmt lustig, wenn er mal wieder aufwacht...aber ist es nicht etwas gefährlich, wenn wir die Dinger gleich anlocken?"
Sie sah noch einmal auf den Hochstapler und wunderte sich, wie lange er wohl noch so liegenbleiben würde. Ciaran beantwortete die Frage aber gleich...zumindest halbwegs. "Eine Weile" war schon einmal ausreichend für Selina.
"Ja, klingt gut.", antwortete sie Ciaran. "Wir könnten auch ein paar Häuser durchsuchen und in einem ein Lager aufschlagen oder so. Das ist kostenlos und dazu noch viel aufregender als irgendein Gasthaus!"
Ciaran meinte ja auch, dass Nebelwanderer durchaus spannend sein würden...auch wenn Selina nicht gerade sagen konnte, ob er das sarkastisch meinte oder nicht. Als er dann auch noch versuchte den größeren Kerl ins nächstbeste Haus zu tragen, verschränkte Selina ihre Arme und sah dem ganzen eine Weile zu, bis sie beschloss einzugreifen.
"Du brauchst ja noch ewig. Lass mal etwas helfen."
Mit einem Wisch durch die Luft in die Richtung der beiden Männer beförderte sie die zwei gleich durch einen Windstoß in den Hauseingang. Wie weich sie gelandet waren, konnte sie nicht sagen, aber es war ihr ehrlich gesagt auch egal. Sie musste sogar ein leises Kichern unterdrücken, als sie die beiden so durch die Luft fliegen sah. Außerdem war so alles schneller erledigt, der Elf sollte sich nicht beschweren.
avatar
Selina

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 12.02.17

Charakterbogen
Alter: ~ 29 Jahre
Größe: 1,72m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Lucille am Di Sep 26, 2017 10:24 pm

"Ach komm schon Sel, das könnte spannend werden, ein bisschen Nervenkitzel." meinte ich nur als sie fragte ob es klug wäre die Nebelmenschen azulocken. Ich für meinen Teil war ziemlich zufrieden mit meiner Idee, Cia fing damit an Sir von Grossmaul zu einem verlassen wirkenden Haus zu schleifen. Sel half etwas mit ihrer Magie nach und ich musste leicht grinsen "Sehr schön gemacht Sel." meinte während ich auf das Haus zuging. Da es mir irgendwie langweilig erschien durch die Vordertür rein zu gehen, beschloss ich an der Wand des Hauses zum Fenster im ersten Stock zu klettern. So verschaffte ich mir zutritt zu dem Haus welches im inneren ziemlich verwarlost aussah. Die Möbel waren Teilwase kaputt und auf dem Boden verteilt, es war staubig und die Luft war ziemlich stickig. Mal sehen was man hier so finden könnte, also machte ich mich auch direkt an die Arbeit, es dauerte eine Weile bis ich etwas fand was vielleicht wervoll sein könnte, eine goldene Schiffsskulptur "Na hallo Schätzchen...." meinte ich murmelnd. Das Haus sah eher so aus als ob die Besitzer plötzlich abgehauen waren, deshalb war es auch gut möglich das ich hier noch mehr wertsachen finden würde. Nebenbei hielt ich auch aussau nach einem Seil, was ich schnell gefunden hatte. "Hey Leute ich habe ein Seil gefunden!" rief ich den Beiden zu.
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Ciaran am Sa Sep 30, 2017 9:18 am

Ich hatte mit einer Menge gerechnet - allem voran mit dem Aufwachen des komischen Typen oder einem Angriff durch Nebelmonster, aber nicht mit der hinterhältigen Attacke aus den eigenen Reihen. Ich hatte kaum Zeit um überrascht nach Luft zu schnappen, während ich durch die Luft gewirbelt wurde und plötzlich gegen die hölzerne Wand in der Diele eines der Häuser krachte. Die gerade eben eingesogene Luft wurde durch den Aufprall aus meinen Lungen gepresst und gerade, als ich erneut das lebensspendende Etwas einatmen wollte, prallte ein zweiter Körper gegen mich und ließ mir kurz schwarz vor Augen werden, während wir beide an den Brettern entlang zu Boden rutschten.
"Aua...", war das Erste, das ich wieder von mir geben konnte, als die Welt um mich herum langsam wieder an Farbe gewann. "Beim Unlicht...was sollte das denn?!", fuhr ich die junge Frau an und rieb mir den Hinterkopf, bevor ich Promissor-wie-auch-immer von mir herunter schob und mich langsam aufrichtete. Ich schwankte kurz, blinzelte noch einmal und sah mich dann um. Zu meiner Linken führte eine schmale Treppe hinauf ins Obergeschoss, während rechts eine Tür in einen Nebenraum abzweigte. Mit Ausnahme des Chaos, das wir soeben dank Sel verursacht hatten, wirkte alles mehr oder weniger aufgeräumt, aber staubig. Als wäre seit Monaten niemand hier gewesen.
Aus dem Obergeschoss erklang Lucis Ruf und ich wandte mich zuerst dorthin. Ich erklomm die Stufen, während ich den Bewusstlosen unten liegen ließ. "Um den könnt ihr euch dieses Mal schön selbst kümmern", eröffnete ich den beiden Frauen, als ich das Zimmer betrat, in dem Lucille sich befand.
Auch hier folgte wieder ein kurzer Rundblick. "Alles verlassen und verstaubt", murmelte ich. "Scheint, als hätte jemand keinen Wert darauf gelegt seine Habseligkeiten mitzunehmen..." Und das war schon irgendwie merkwürdig.
Ich trat zum Fenster und spähte hinaus. Der Nebel war noch weiter vorgerückt und...
"Leute." Ich winkte sie heran und deutete dann in Richtung des Endes der Straße. "Da bewegt sich was", flüsterte ich und ließ die seltsamen Schemen, die durch den dichter werdenden Nebel huschten, nicht mehr aus den Augen.
avatar
Ciaran

Zwilling Pferd
Anzahl der Beiträge : 458
Alter : 28
Anmeldedatum : 07.05.17

Charakterbogen
Alter: 27
Größe: 1,76m
Rasse: Dunkelelf

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Selina am Sa Sep 30, 2017 12:33 pm

Selina konnte sich das Lachen nicht verkneifen, als sie durch den Türrahmen auf Ciaran zuschritt. "Na ich hab dafür gesorgt, dass das ganze etwas schneller vorankommt.", meinte sie, als sie mit verschwärmten Armen vor ihm stehenblieb. "Ich kann ja nichts 'für wenn du nicht weißt, wie man richtig landet."
Während Ciaran dabei war, wieder aufzustehen, betrachtete Sel das Haus, in dem sich nun alle befanden.
"Wie lange die äußeren Bezirke hier wohl schon verlassen sind? Das sieht alles recht alt aus", meinte sie, als sie einmal kurz in den Nebenraum, der sich als Küche herausstellte, hineinlugte und sich dann wieder zur Treppe umdrehte, als sie Lucilles Ruf hörte. Gut, ein Seil. Damit könnte man Promissor wenigstens schon einmal fesseln, während die drei sich hier umsehen würden.
Selina schnaubte, als Ciaran ihr den Hochstapler alleine überließ. Da sie weder vorhatte, ihn die Treppe hochzuschleppen, noch ihn unbeaufsichtigt hier unten liegen zu lassen, ließ sie ihn hinter ihr herschweben, während sie den anderen folgte.
"Ganz schön eng hier...", murmelte sie, als sie oben ankam und darauf achten musste, sich nirgendwo anzustoßen oder die knarzigen Holzstufen herunterzufallen, so klein wie diese waren.
Obwohl alles so alt und verwahrlost aussah, schien das obere Stockwerk doch noch voll möbliert zu sein. Nicht einmal Wertsachen schienen mitgenommen worden zu sein. Schon seltsam, wenn man bedenkt, dass die Häuser hier schon jahrelang leerstehen mussten und sie offen für jegliche Diebe lagen. War denn nie jemand auf die Idee gekommen, hier auf Raubzug zu gehen?
"Den kannst du ja schon mal fesseln, wenn ich ihn hier hochtragen durfte.", sagte Sel zu Luci, als sie ihm den Bewusstlosen vor die Füße fallen ließ. Dann hörte sie schon Ciaran, wie er die beiden Frauen zu sich rief. Sie konnte nicht erkennen, was draußen vor sich ging, weil der Dunkelelf praktisch das ganze kleine Fenster verdeckte.
"Was genau ist da?", fragte sie und hielt dabei das erbeutete Schwert höher vor sich. Man konnte hören, dass sie die Situation mittlerweile etwas ernster nahm. Immerhin hatte sich der Nebel in den letzten Minuten wirklich ungewöhnlich schnell verdichtet und sollte wirklich etwas im Nebel lauern, konnte es sehr leicht in das Haus, dessen Tür bereits eingetreten war, eindringen.
avatar
Selina

Anzahl der Beiträge : 167
Anmeldedatum : 12.02.17

Charakterbogen
Alter: ~ 29 Jahre
Größe: 1,72m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Lucille am Sa Sep 30, 2017 3:08 pm

Cia kam einfach die Treppe hoch, er wirkte so als ob er nicht sonderlich erfreut über die Hilfe von Sel war weshalb ich innerlich grinsen musste. Als Sel mir Sir Plappermaul vor die Füsse schmiss und meinte das ich ihn fesseln sollte nickte ich leicht. Wo könnte ich ihn am besten Festbinden.... ah eine Säule, an der könnte ich ihn sicher befestigen. Ich schleifte ihn zu der Säule, brachte ihn in eine Sitzende position... Mann der Kerl war schwerer als er aussah was meine Aufgabe nicht gerade erleichterte. Als er dann mit dem Rücken an der Säule lehnte, legte ich seine Arme um die Säule und fesselte seine Hände hinter der Säule. Ich hatte zwar nicht sooo viel Ahnung von Knoten, aber ich achtete darauf das er so fest und verworren wie möglich war damit selbst ich nicht mehr wusste wie man ihn entknoten könnte. Als ich damit fertig war schnitt ich den noch ziemlich langen Rest des Seils ab und ging dann zu Cia der nach Sel und mir gerufen hatte. Als ich neben Sel stand und aus dem Fenster sah war der Nebel dichter geworden und... was war das? Eine Bewegung? Cias Worte bestätigten mir das ich mir diese Bewegungen nicht eingebildet hatte. Als Sel fragte was genau das war, ich bemerkte das ihre Stimme nun ernster war als vorhin und das war nicht unbegründet. Auch ich fing langsam an die Situation ernst zu nehmen "Leute, sagt mir bitte das mir jemand von euch etwas in mein letztes Glas gemischt hat, bitte sagt mir das ich die Einzige bin die sieht wie der Nebel immer näher kommt." sagte ich und beobachtete den Nebel wie er langsam, aber stetig näher kam.
Als er bereits ein gutes Stück näher gekommen war konnte auch ich den Bewegungen der Schemen folgen. "Irgendwelche Ideen?" fragte ich meine Begleiter. Es wäre ein leichtes für diese.... Dinger in das Haus einzudringen so viel war sicher, nur was sollten sie tun, kämpfen oder versuchen zu fliehen? "Also mein Vorschlag ist, das wir uns ein anderes Haus suchen, scheiss auf Sir Grossmaul." gab ich meine Meinung dazu bekannt.
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die kleine Horrorstadt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten