Die neuesten Themen
» Ashenpaws
Heute um 7:15 pm von Gast

» Steckbrief von Vargus
Gestern um 8:02 pm von Obrogun

» Abwesenheit
Gestern um 6:17 pm von Jaiva

» allgemeine Fragen
Mi Nov 22, 2017 5:57 pm von Hraban

» Aufnahmestopp von Nebelwanderern
Mi Nov 22, 2017 1:20 pm von Das Große Licht

» [Harry Potter] Owl and Jinx
Di Nov 21, 2017 11:55 pm von Gast

» Ich akzeptiere...
Di Nov 21, 2017 8:58 pm von Vargus

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Mo Nov 20, 2017 10:28 pm von Lucille

» Einwohner Starkheyms gesucht
Mo Nov 20, 2017 4:24 pm von Bertram Bärentöter

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Insel der verlorenen Seelen (Nord-Perleris-Meer):
Xitra der Narr

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Vor den Toren Grunnats:
Jaekim
Loke
Kinim

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Rose
Schreiberling (Remiron)

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Bogenstraße (Adelsviertel Königsburg):
Tarren
Satinav

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Nimmernis

Fuchsbrunn:
Hraban
Helia

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Karatina
Einsame Straßen Karatinas:
Yheran Maknossar
Obrogun

Nysbelther See:
Luvia
Narmil Machatrim

Westlich des Nysbelth:
Mayaleah
Outis

Tristes Land (Dämoneneinöde):
Kiran
Zaru

Gorsch:
Phoebe
Finn

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Doktor Klockets Allerlei:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Graubrunn:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Celen
Garsh'goil
Verenos Wolv
Rasaya

Burg Shion:
Valeriana Shion
Ciaran
Selina

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Astrid
Goldmund

Das Große Langhaus (Starkheym):
Bertram Bärentöter
Arelis
Jaiva
Sven Wolfszähmer
Schreiberling (Garsh'goil)
Skaldir

Der nördliche Wald (Frostbakenwald):
Lossea
Frala
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 242 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Vargus.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 24216 Beiträge geschrieben zu 1743 Themen

Knak'Tel'Rag

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Knak'Tel'Rag

Beitrag von Knak'Tel'Rag am Do Nov 09, 2017 6:09 pm



Infos zum Schreiberling

Alter des Schreiberlings: 29
Hauptcharakter: Faicyne
Nebencharakter(e): Knak'Tel'Rag



Charakter - Grundlagen

Name: Knak'Tel'Rag, Sohn des Tel'Rag, auch kurz 'Knak' gerufen
Rasse: Rakshuk
Alter: 35 Jahre
Geschlecht: männlich
Zugehörigkeit: Licht



Erscheinung
Größe: 2,08 m
Flügelspannweite: 3,50m
Aussehen: Knak ist eine hünenhafte Echse, die selbst Muskeln dort besitzt, wo man keine Muskeln vermuten wurde. Selbst wenn man ein Gramm fett an der Echse suchen würde, wäre das vergebliche Müh. Seine dunkelgrünen Schuppen werden von einem kleinen Kamm geziert, der vom Kopf bis zur Schwanzspitze läuft. Wie die meisten Echsenmenschen hat er kleine, echsisch gelbe Reptilienaugen, die ein leichtes Funkeln besitzen. Seine beschuppten Hände wie Füße enden in kleinen, jedoch rassiermesserscharfen Klauen (wenn er sie sich nicht gerade abgefeilt hat). Wenn er grinst, sieht man sein scharfes Raubtiergebiss. Das ganze wird durch einen langen, kräftigen Schwanz vervollkommnet, der in einem mittelgroßen Ballen endet.
Kleidung: Normalerweise eine schwarze Rüstung, die den ganzen Körper (sogar den Schwanz) abdeckt und nur den Kopf frei lässt. Diese ist aus aus dem rätselhaften Vulkangestein der Echsenmenschen geschmiedet, ebenso die die beiden Langschwerter, die er stets auf seinem Rücken trägt. Nur selten, wenn er sich selbst einen freien Tag genehmigt, sieht man ihn in einem Zerschlissenen Hemd und einer Hose. Er ist der Meinung, dass man stets Beruf und Privatleben voneinander trennen sollte, das geht jedoch nicht soweit, als das er seine geliebten Langschwerter ablegt.



Persönlichkeit
Charakter: Wenn man ihn das erste Mal sieht, würde man einen grobschlächtigen Barbaren vermuten, dem Manieren und Freundlichkeit ein Fremdwort sind. Ein richtiges Monster.
Das genaue Gegenteil ist eigentlich der Fall. Er ist eine ruhige, gutmütige Echse, die stets höflich und freundlich ist, jedoch bei Wesen, die ihn bedrohen hat diese Freundlichkeit einen seltsamen Beigeschmack. Fremden gegenüber ist er genauso höflich und freundlich, wie zu seinen engsten Freunden, ein richtiger Gentleman zu der Damenwelt und ein großzügiger Gastgeber. Nichts liebt er so sehr, wie mit den Kindern der Nachbarn zu spielen, wobei er dann meisten den bösen Drachen spielt und die Kinder ordentlich durchkitzelt, wenn er sie 'frisst'. Auch wenn er beinah jede Gelegenheit nutzt, um Übungen mit dem Schwert, sonstigen Waffen oder auch waffenlos zu machen, steht sein Beschluss fest, das Leben zu genießen, wer weiß, wie lange er noch über die Erde wandelt. Er hält sein sehr großes Stück auf das Leben an sich, weshalb er nur im Notfall auf Waffen zurückgreift und nur wenn es sich nicht vermeiden lässt tötet.
Vorlieben: Fleisch, Kinder, Süßspeisen, heiße Sommertrage, Blumen
Abneigungen: Gemüse, gemeine oder brutale Leute, Winter
Religion: Er glaubt an den großen Heimatvulkan



Fähigkeiten
Beruf: Waffenmeister
Sprachen: Krem und Arcum
Lesen/Schreiben: Er kann Krem zwar Problemlos schreiben und auch lesen, jedoch beherrscht er in Arcum nur rudimentär.
erlernte Fähigkeiten: Schon ab dem Alter von 5 Jahren wurde er im Umgang mit allen möglichen Waffen und im waffenlosen Kampf geschult. Da er darin sehr großes Talent zeigte, beherrscht er nahezu alle bekannten Waffen blind und auch waffenlose Kampfsportarten beherrscht er verdammt gut. Überleben in der Wildnis lernte er von Kindesbeinen an.
Eigenschaften/Gaben: Er besitzt zwei schöne, kräftige Flügel, womit er wunderbar Fliegen kann. Außerdem sind seine Zähne mit Giftdrüsen versehen, die ein starkes Gift beim Biss austoßen können. Sobald dieses wirksam ist, lähmt es das Ziel bis zu einer Stunde.

körperliche/geistige Stärken: Sein Körper ist die reinste Kampfmaschine, nahezu alles, was er in die Klauen nimmt, wird zur Waffe.
körperliche/geistige Schwächen: Er ist etwas langsam von Begriff, manches muss man ihm mehrmals Sachen, bis er es auch versteht. Zu ausgefeilten Taktiken oder Strategien ist er ihm Kampf nicht fähig, ohne dass ihn jemand anweist.
Auch wenn ihm Feuermagie kaum etwas angaben kann, wegen seiner Rasse, steht er anderen Magiearten hilflos gegenüber.



Magie Wie alle Rakshuk kann er keine Magie wirken.


Hintergrund
Stand: ledig
Familie:
Tel'Rag - Vater - glorreich im Kampf gegen Letum verstorben
Zol'Rag - Mutter - glorreich im Kampf gegen Letum verstorben
Zea'Rag - Schwester - lebend - Sie ist eine berühmte Künstlerin, die wunderbare Sachen aus Glas herstellt.
Herkunft/Geburtsort: Anima, Vulkan im Ödland
Wohnort: Creperum, Riguskant - Königsburg
Besitz: Er besitzt ein kleines Häuschen mit 3 Zimmern und Garten in Königsburg, das er eigentlich viel mehr als Lagerhaus für seine unzähligen Waffen verwendet. Neben seinen Waffen, die dort an allen Wänden ihren Platz finden, findet in dem Haus eine kleine Feuerstelle und ein kleines Schlafzimmer seinen Platz. Ein Raum ist völlig seinen Waffen vorbehalten. Durch seine Dienste in der Armee hat er sich ein kleines, bescheidenes Vermögen zusammengespart, genug um über einen arbeitslosen Winter zu kommen. Er besitzt außerdem zwei Langschwerter aus seiner Heimat, die aus dem seltenes Vulkangestein geschmiedet sind und eine schwarze Rüstung, die den ganzen Körper umschließt und aus demselben Materialist.
Gefährten: keine

Geschichte: Knak wurde als jüngeres von zwei Echsenkindern der Familie Tel'Rag geboren. Seine Eltern waren beide Krieger, die sich bei einem Scharmützel gegen letumische Eindringlinge kennen und lieben gelernt hatten. Seine 4 Jahre ältere Schwester, eine kleine, zierliche Echsenfrau kümmerte sich liebevoll um den kleinen Knak, solange die Eltern bei einem der vielen Einsätze waren. Knak selbst stellte sich als ein fröhliches Echsenkind geraus, wenn auch etwas schwer von Begriff, sodass seine Schwester manches mehrmals wiederholen musste, das der kleine Knak es auch verstand. Sonst verlief das Leben des Echsenjungen in ruhigen, glücklichen Bahnen, zumindest bis der Rat seine späteren Beruf feststellte. Er wollte so gerne seiner Schwester folgen, die bereits in jungen Jahren eine berühmte Künstlerin war. Doch Knak war ein anderes Los bestimmt. Schon als junge Echse war er stärker, robuster und großer als die gleichaltrigen Echsen. Das 'Urteil' des Rates verwunderte also nicht weiter: Krieger.
Andfangs sträubte sich die junge Echse gegen das Urteil, durchlief oder besser vergraulte mehrere Lehrer, bis er zu einer besonderen Echse gegeben wurde. Noz'Kal, ein berühmter Waffenmeister und Kampfkünstler seiner Zeit brachte ihm seine ganz eigene Kunst bei und in dieser ging die kleine Echse vollkommen auf. Mit 20 Jahren war er bereits besser in vielem, als sein Meister und Knak entwickelte seinen eigenen Stil im waffenlosen Kampf und im Schwertkampf. Er brachte den Schwertkampf soweit, dass es eher wie eine Art Tanz anmutete, den wie ein tödliches Handwerk. Aber nicht nur zu kämpfen brachte ihm sein Meister bei, sondern auch, das Leben zu schätzen. So macht er zwar eine regelrechte Kampfmaschine aus ihm, aber eine gutmütige, die nur im Notfall zur Waffe greift und nur tötet, wenn es sich absolut nicht vermeiden lässt. Ein Meister schenkte ihm als Aschiedsgeschenk die beiden Klingen aus Vulkanerz und auch die Rüstung, die so ziemlich die ganze Echse umschloss und nur den Kopf und die Klauen freiliess.
Der erste Einsatz gegen die Streitkräfte von Letum. Die Eltern von Knak waren stolz, den zum ersten Mal sollte die junge Echse an der Seite der Eltern kämpfen. Als der Kampf losging, pflügte sich Knak durch die Reihen derer von Letum und beinah sah es so aus, als würde er selbst den Kampf entscheiden, jedoch hatte der Rat beim entsendennicht bedacht. Sogut ihn sein Meister auch ausgebildet hatte, Knak verabscheute es zu töten. So konnte er zwar gut und gern den Kampf entscheiden, aber die Letumischen Streitkräfte ürden sich erholen. Als die Letumische Übermacht geschlagen war und die ehsische Heimatfront sich zurückzog, standen eben jene, die von Knak niedergemacht wurdenwaren wieder auf und erschlugen viele der Echsen hinterrücks. So auch die Eltern der Echse. Traumatisiert von diesem Erlebnis zog Knak fort vom heimatlichen Vulkan nach Creperum, genauergesagt nach Königsburg, wo er sich mit dem Nachlass seiner Eltern eine kleine Wohnung kaufte und als Ausbilder in der Armee arbeitete.



passende Musik:
avatar
Knak'Tel'Rag

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 09.11.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Knak'Tel'Rag

Beitrag von Knak'Tel'Rag am Fr Nov 10, 2017 8:35 am

Fertig soweir, deenke ich :3
avatar
Knak'Tel'Rag

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 09.11.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Knak'Tel'Rag

Beitrag von Faicyne am Mi Nov 15, 2017 9:31 am

Uhm, hallo, ich bin fertig....
avatar
Faicyne

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 21.02.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Knak'Tel'Rag

Beitrag von Das Große Licht am Fr Nov 17, 2017 11:54 am

Hallo Knak, Fai,

Ein wenig Geduld schadet nicht Wink
Aber ich werde dich nun auch nicht länger warten lassen.
Du kennst das Prozedere ja schon, daher fang ich einfach mal an.

Avatar:
Da dies eine bekannte Figur aus einem Comicuniversum ist, glaube ich nicht, dass du die Nutzungsrechte an diesem hast. Bitte entferne ihn.

Eigenschaften/Gaben:
Du erwähnst hier Flügel, die du in seinem Aussehen völlig außer Acht lässt. Hat er sie nun oder nicht?

Außerdem musst du noch erwähnen, dass er Temperaturunempfindlich ist und über heißes Blut verfügt.

Erlernte Fähigkeiten:
Den Umgang mit nahezu allen Waffen  gebe ich dir nicht. Auch nicht, dass er sie blind beherrscht.
Liste bitte auf, was er alles können soll, auch die waffenlosen Kampfsportarten.

Besitz:
Er wird in Crepererum als Tiermensch erkannt werden. Ihm wird daher auch nicht der Besitz eines Häusschens mit Garten mitten in der Hauptstadt gewährt werden. Er muss sich vielmehr verstecken, um nicht gefangen genommen oder getötet zu werden. (Vor allem im Zuge der Rebellion in Tragalún)

Geschichte:
Der Lehrer brachte ihm bei, nur zur Waffe zu greifen, wenn es unbedingt nötig war... aber er soll trotzdem in den Krieg ziehen? Sollte der Lehrer da nicht gewusst haben, was auf Knak zukommt? Da kommt mir eine solche Philosophie etwas unglaubwürdig vor, weil ein Krieg ja eben nie wirklich notwendig ist. Auch finde ich es fragwürdig, ob ein so harmoniebedürftiger Rakshuk überhaupt in den Krieg ziehen würde, nur weil es ihm befohlen wird. Das wäre ein spannendes Dilemma was man weiter ausbauen könnte.

Wo fand der Kampf gegen die letumschen Streitkräfte statt? In Anima?

Er kann nicht einfach willentlich nach Crepererum reisen, sondern muss ein Portal finden, um dies zu tun. Diese erscheinen völlig willkürlich im Land, daher wird er diesem vermutlich eher auf der Fluch nach Sonstwo begegnet sein. Weiß er überhaupt etwas vom Land der Menschen?

Auch einen Arbeitsplatz in der Armee hätte man ihm nicht zugestanden. Weil er eben als Tiermensch gilt.


Das war es erstmal.
Sag mir Bescheid, wenn du mit den obigen Angaben durch bist. Smile

liebe Grüße
Das Große Licht
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3691
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Knak'Tel'Rag

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten