Neueste Themen
» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
Heute um 11:46 am von Gast

» Die Verrückte Zeitmaschine
Heute um 12:16 am von Outis

» Lichtschurken
Gestern um 7:13 pm von Freya

» Kagami
Di Sep 18, 2018 11:42 am von Kagami

» Mein Wille geschehe
Sa Sep 15, 2018 9:13 pm von Escaria

» The hidden secret - Unterschätze niemals eine Fee
Sa Sep 15, 2018 8:50 pm von Pharo

» Thea
Sa Sep 15, 2018 10:20 am von Thea

» Abwesenheit
Fr Sep 14, 2018 12:14 pm von Chakko

» Blacklist
Di Sep 11, 2018 4:12 pm von Das Große Licht

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Erzähler

Na'kuhani:
Seraphelia
Villan

Wasser:
Branric
Quaona Leae Ohana

Riguskant
Auf den Straßen (Königsburg):
Élie
Jaden
Kraja der Rabe

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Schavennas Hafenviertel:
Faylinn
Myrrmayarra

Die Kristallhallen (Schavenna):
Egon
Schreiberling (Kleines Abendlicht)

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Schreiberling (Ciaran)

Anwesen der von Mittklang (Königsburg):
Helia
Erzähler

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Nahe östliches Stadttor (Königsburg):
Alrishaera
Orrashal

Der alte Marktplatz (Königsburg):
Nimmernis
Jace

Fuchsbrunn:
Ophelia
Caius Aulus

Kargatrass-Wald:
Yuki
Ragmer

Amicara
Arelis

Marktplatz (Grunnat):
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika
Jaiva

Stadtrand (Davencia):
Luvia
Kit

Die Grüne Hölle
Eichenfurt:
Julian
Korinius

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Das Tal der Seufzer:
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Perlfurt:
Celen
Rasaya

Anwesen der Familie Cerrou:
Sinthoras
Jayan

Einsame Straßen Karatinas:
Ivar
Luna

Handelsstraße durch Finstersteig:
Selina
Lucille

Westliche Steppe:
Jaekim
Kinim
Loke

Prachtvolles Gutshaus:
Araisan
Liloufain
Freya
Ciaran

Irgendwo nahe Finstersteig:
Pan
Neisseria

Am Rande des Forstes (Nebelad Wald):
Kzaraigh
Vaevi Blattsee

Gasthaus "Rabenfürst":
Civia
Escaria

Katunga:
Nenvar
Cilucamaidra

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Westliche Wüste:
Rhúan
Sayola

Forcewald
Forcewalds Grenze:
Parito
Merle
Cahir

Taverne an der Grenze:
Raven
Schreiberling (Myiarla)

Wald nahe Húlzinburc:
Kehilan
Cearis

Die Wilden Lande
Waldtiefen (Frostbakenwald):
Aiurasim
Frala
Unsere Schwester

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 293 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Gando.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 30924 Beiträge geschrieben zu 2049 Themen

Liloufain

Nach unten

Liloufain

Beitrag von Liloufain am Di Feb 06, 2018 10:38 am



Infos zum Schreiberling

Alter des Schreiberlings: 22
Hauptcharakter: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nebencharakter(e): [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], Liloufain, [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können], [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Charakter - Grundlagen

Name: Liloufain Rosenblatt
Rasse: Waldfee
Alter: 23 Jahre
Geschlecht: weiblich
Zugehörigkeit: Licht

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Erscheinung
Größe: 13 cm
Flügelspannweite: 30 cm
Aussehen: Viel gibt es bei dieser kleinen Waldfee nicht zu beschreiben. Selbst für eine Waldfee ist sie mit 13 cm recht klein. Ihre Haare dafür sind um das doppelte so lang, wie Liloufain selbst und schimmern in einem hellen rosa, während es in der Sonne einen goldenen Glanz erhält. Ist sie unterwegs, sind diese kunstvoll noch oben gesteckt oder zu einem Zopf geflochten. Ihr Körper wirkt so zerbrechlich und fein, dass man sich kaum traut sie zu berühren aus Angst, sie könnte zersplittern. Ihre Gesichtszüge sind fein geschnitten und doch auch weiblich. Auf ihrer porzellanfarbenen Haut sieht man kaum die leichten Sommersprossen auf den Wangen. Ihre schräggestellten Augen, welche in einem roségold strahlen, blicken zu meist fröhlich und neugierig drein, können jedoch auch ärgerlich blitzen oder von Schwermut vernebelt sein. Ihre Spitzzulaufenden Ohren ragen zwischen den Haaren hervor und scheinen das wohl ungewöhnlichste an ihr, wären da nicht die rosa-gold schimmernden Flügel, die denen eines Schmetterlings in ihrer Form gleichen. Sie überragen die Waldfee und lassen die kleine Fee noch zierlicher wirken, als sie es so schon ist.
Kleidung: Weite Kleider in hellen Farben, meist Pastelltöne, sind bei ihr bevorzugt. Auch Mäntel, lange Röcke oder sehr große Oberteile aus Wolle mit enganliegenden Stoffhosen trägt die Fee gerne. Ihr Schuhwerk ist aus Leinen oder Stoff. Schmuck trägt sie nur in ihren Haaren. Diese werden kunstvoll nach oben oder zum Zopf geflochten. Silberschmuck, aber auch Goldschmuck wird in Form von Tropfen oder Reifen eingearbeitet. Am Körper sonst trägt sie keinen weiteren Schmuck.



Persönlichkeit
Charakter: Scheu, zurückhaltend, ernst und schweigsam ist sie jedem gegenüber, den sie nicht kennt. Ganz nach der Sitte ihrer Art versteckt sie sich meist, wenn sie jemandem begegnet, der ihr Fremd, größer oder bedrohlich wirkt, ist. Taut die Waldfee erst einmal auf ist sie sehr freundlich, höflich, zuvorkommend und liebevoll. Sie redet gern, erzählt über Träume oder hört anderen auch gerne zu. Nie würde ein böses Wort über ihre Lippen gelangen. Sie würde nie einem anderen Wesen schaden, hält sich brav an die Regeln und ist eigentlich eine vorzeigbare Waldfeenfrau. Wäre da nicht ihre träumerische Art, die sie hin und wieder zu Leichtsinn treibt. Zwar versteckt sie sich, lugt aber dennoch unter einem Eichenblatt hervor und beobachtet mit großen Augen was da vor sich geht. Sie neigt dazu sich in Gefahr zu begeben, was ihr das Kopfschütteln der anderen Waldfeen einbringt, aber auch den Beschützerinstinkt so manchen Waldfeenmannes bereits weckte. Auch neigt sie zu Naivität, lässt sich leicht beeinflussen, wenn sie einmal Vertrauen gefasst hat und zeigt sich loyal und anhänglich.
Vorlieben: Liloufain liebt süße Dinge wie Waldbeeren, Naschwerk und Rüschen. Auch liebt sie die Farbe rosa, ihre Fähigkeit zu fliegen und liebliche Düfte wie der von Rosen und Tulpen. Aber auch den Geruch des Waldes liebt sie.
Abneigungen: Liloufain mag große böse Wesen nicht, die aus Spaß Lebewesen quälen oder Natur zerstören. Sie mag auch keine bitteren Dinge und kann auf Eiseskälte gut und gern verzichten. Genauso wie auf Insektenfeen.
Religion: Liloufain glaubt an die Lebensgöttin und die Natur, die sie umgibt.



Fähigkeiten
Beruf: Duftmischerin
Sprachen: Silvanisch, Arcum
Lesen/Schreiben: beides ja/ja
erlernte Fähigkeiten: Liloufain hat von ihrer Mutter das Singen und Tanzen erlernt. Das einzige, was ihre Eltern ihr mitgaben. Ansonsten lernte sie in der Lebensausbildung die häuslichen Aufgaben wie putzen, kochen und Wäsche waschen. Aber auch lesen und schreiben, sowie der Umgang mit einem Waldfeenschwert wurden ihr dort gelehrt. In ihrer Ausbildung lernte sie zudem verschiedene Gerüche zu unterscheiden, zu erkennen und passende zu vermischen. Durch ihre besondere Gabe hat sie gelernt, andere Wesen in deren Magie, mithilfe der Lebensenergie aus Bäumen und Sträuchern, zu unterstützen.
Eigenschaften/Gaben:
Liloufain ist in der Lage dank ihrer Flügel zu fliegen und wird auch äußerlich scheinbar nicht älter. Ihr Aussehen und ihr Wirken lösen bei männlichen Waldfeen oft den Beschützerinstinkt aus. Als Waldfee kann sie Zauber anderer mit ihrer eigenen magischen Energie verstärken. Ihre besondere Gabe ist es, dass sie eine zweite Möglichkeit besitzt, andere zu unterstützen, dazu nutzt sie die Lebensenergie von Bäumen, Sträuchern und anderen Pflanzenarten, diese muss sie dabei nicht berühren. Um den Anderen zu unterstützen, muss sie allerdings denjenigen berühren. Wie stark die Magie des Anderen verstärkt wird, ist unterschiedlich, da jede Magie anders ist und unterschiedlich viel Energie benötigt. Sich selbst kann sie dabei nicht verstärken.

körperliche/geistige Stärken:
- kann mit einem Waldfeeschwert aus Furunkelstein umgehen
- weiß um ihre zerbrechliche Wirkung und kann diese zum Vorteil nutzen
- kann unsichtbar für die Augen werden
- kann auf zwei verschiedene Arten die Magie anderer unterstützen
körperliche/geistige Schwächen:
- hat keine Chance sich gegen Angreifer körperlich zu wehren
- leichtsinnig
- gutgläubig/naiv
- verträumt
- kann im unsichtbaren Zustand immernoch gefühlt und gehört werden, wenn sie berührt wird und sie Geräusche macht
- durch ihre geringe Größe, können kleine Luftstöße sie bereits umwerfen




Magie
Art des Magiepols: Liloufain ist in der Lage unsichtbar zu werden. Das bedeutet, dass ihr Körper tatsächlich durchsichtig wird. Von außen sieht es so aus, als würden ihre Konturen immer weiter verschwimmen, bis sie nicht mehr zu sehen ist. Vorteil ist, Liloufain ist in der Lage sich unbemerkt fortzubewegen, ohne dass es jemand merkt. Nachteil ist jedoch, dass man sie sehr wohl noch hören und fühlen kann. Setzt sich also jemand auf sie, merkt er das sehr wohl. Auch wenn sie geräuschvoll auftritt oder wo anstößt, kann man das hören, oder ihr atmen, wenn man dicht bei ihr steht. Luftstöße, die sie bei Bewegung verursacht können ebenso wahrgenommen werden.
Zauberliste:

  • Liloufain kann unsichtbar werden. Dabei verschwimmen die Konturen ihres Körpers, bis man sie nicht mehr sehen kann. Sie brauch sich lediglich darauf zu konzentrieren, mehr muss sie dafür nicht tun, damit der Zauber wirkt. Gleiches gilt auch, wenn sie wieder sichtbar werden will. Bis sie vollständig unsichtbar ist dauert das ca. 30 Sekunden und verbraucht einmalig mittleres Mana. Ist sie dann einmal unsichtbar, wird kein weiteres Mana vorerst verbraucht. Liloufain kann nun nicht mehr gesehen werden, ihr Körper ist für das Auge nicht mehr vorhanden. Auch Wärme, Herzschlag oder Aura werden nicht wahrgenommen Allerdings ist es sehr wohl möglich sie zu fühlen. Setzt man sich beispielsweise auf einen Stuhl, wo sie gerade sitzt, so merkt man das. Auch kann man hören, wenn sie geräuschvoll atmet, auftritt oder etwas lautstark berührt. Ebenso kann man einen Windhauch spüren, wenn ihr Körper dieses verursacht. Wird sie wieder sichtbar, so zeichnen sich erst die Konturen ab und füllt sich dann mit Farbe, bis man Liloufain wieder richtig sehen kann. Dies dauert wieder ca. 30 Sekunden und verbraucht erneut einmalig mittleres Mana. Ansonsten kann Liloufain den Zauber insgesamt beliebig lang aufrecht halten.




Hintergrund
Stand: Ledig
Familie:
Vater: Humbold Rosenblatt, 87 Jahre, Schneider
Mutter: Lumia Rosenblatt, 78 Jahre, Haarkünstlerin
Herkunft/Geburtsort: Anima
Wohnort: noch keinen
Besitz: ihre Kleidung, etwas Proviant und ein Waldfeenschwert aus Furunkelstein
Gefährten: //

Geschichte: Es war ein warmer Sommertag, die Vögel zwitscherten und die Sonnenstrahlen fielen durch das dichte Blätterwerk, als Liloufain, einziges Kind des Schneiders Humbold Rosenblatt und seiner Frau Lumia, in das Licht der Welt von ihrer Mutter getragen wurde. Sie war ein recht ruhiges liebes Kind, träumte viel und spielte am liebsten mit Schmetterlingen und kleinen Glühwürmchen. Ihre Kindheit war unbeschwert, glücklich und doch ein wenig streng. So bestand ihre Erziehung bis zum sechsten Lebensjahr darin, wie man sich als Waldfee zu benehmen hatte, was es zu fürchten galt und was zu meiden. Ihre Mutter lehrte sie auch das Singen und tanzen. Ab ihrem sechsten Lebensjahr wurde die kleine Fee in die Lebensausbildung gesteckt, wo man sie des weiteren lehrte die Religion zu achten, ihre Magie zu nutzen, zu lesen und zu schreiben, sich mit einem Schwert zu wehren und den Haushalt zu organisieren, wie putzen, aufräumen, Wäsche waschen und kochen. Eine lange Zeit verging, in welcher Liloufain bewies, dass sie zwar eine perfekte Waldfee sein könnte, aber genauso auch Schwächen aufwies. Sie war ihren Ausbildern zu leichtsinnig und zu neugierig, neigte zu Träumerei und Naivität. Trotz all der Schwierigkeiten, in welchen sie nicht selten von einem mutigen Waldfeenmann gerettet wurde, beispielsweise, als sie besonders leckere Waldbeeren entdeckt hatte und dabei beinah in einen Wasserfall geflogen wäre, hätte einer der jungen Männer sie nicht vorher festgehalten, schaffte sie dennoch mit 20 Jahren ihren Abschluss. Etwa in dieser Zeit auch entstand ihre Fähigkeit, andere mithilfe von Mana in ihrem magischen Wirken zu unterstützen. Dabei berührt sie denjenigen und zieht das notwendige Mana aus ihrer Umgebung. Sie lebte noch bei ihren Eltern, als sie eine Ausbildung zur Duftmischerin begann, hatte Freunde im Waldfeenvolk gefunden und ein recht einfaches, aber doch schönes Leben aufgebaut. Ihre Lehre als Duftmischerin schloss sie schließlich mit 23 Jahren ab und begann sich mit dem Gedanken anzufreunden, demnächst eine Familie zu gründen.
Allerdings sollte es nicht dazu kommen. Der Tag war regnerisch und neigte sich bereits ab Mittag der Dunkelheit zu, als sie sich selbst und das Waldfeenvolk in Gefahr brachte, indem sie träumerisch durch den Wald geflogen war und nicht auf ihre Umwelt geachtet hatte. Selbst ihre Magie half ihr in dem Moment nicht weiter, da sie es schlichtweg versäumte, unsichtbar zu werden, wie sie es sonst zu pflegen tat, wenn sie durch den Wald flog und Ausflüge unternahm. So entdeckte ein großes Wesen sie und war ihr beinah fast bis zum Dorf gefolgt. Erst kurz vorher bemerkte sie ihn und konnte ihn gerade so zwischen den dichten Bäumen abhängen. Ihr Vergehen jedoch, welches von einem Soldaten beobachtet wurde, war zu schwerwiegend, als dass es einfach so ignoriert hätte werden können, denn was, wenn die Fee es öfter vergessen würde sich zu verstecken? Was, wenn sie eines Tages tatsächlich ein großes Wesen in das Dorf führte, wenn auch vielleicht unabsichtlich? Das Königspaar entschied daher, dass Liloufain der Gemeinschaft verwiesen werden musste. Es dämmerte bereits, als Liloufain ihre Heimat, den Schutz des Volkes und ihre Eltern verließ und so bemerkte sie nicht, wie sie, keine 5 Bäume später, durch ein Portal flog und in einer Welt landete, die so anders scheint und doch so ähnlich ist.



passende Musik:
klick mich:


Zuletzt von Liloufain am Fr Feb 09, 2018 11:31 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Liloufain

Anzahl der Beiträge : 19
Ort : Nysbelther See
Anmeldedatum : 06.02.18

Charakterbogen
Alter: 23 Jahre
Größe: 13 cm
Rasse: Waldfee

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten