Neueste Themen
» Lichtschurken
Heute um 7:13 pm von Freya

» Kagami
Gestern um 11:42 am von Kagami

» Mein Wille geschehe
Sa Sep 15, 2018 9:13 pm von Escaria

» The hidden secret - Unterschätze niemals eine Fee
Sa Sep 15, 2018 8:50 pm von Pharo

» Thea
Sa Sep 15, 2018 10:20 am von Thea

» Abwesenheit
Fr Sep 14, 2018 12:14 pm von Chakko

» Blacklist
Di Sep 11, 2018 4:12 pm von Das Große Licht

» In den Tiefen der Berge
Mo Sep 10, 2018 8:42 am von Ciaran

» *Verstohlen in die Runde wink*
So Sep 09, 2018 10:48 am von Quaona Leae Ohana

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Erzähler

Na'kuhani:
Seraphelia
Villan

Wasser:
Branric
Quaona Leae Ohana

Riguskant
Auf den Straßen (Königsburg):
Élie
Jaden
Kraja der Rabe

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Schavennas Hafenviertel:
Faylinn
Myrrmayarra

Die Kristallhallen (Schavenna):
Egon
Schreiberling (Kleines Abendlicht)

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Schreiberling (Ciaran)

Anwesen der von Mittklang (Königsburg):
Helia
Erzähler

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Nahe östliches Stadttor (Königsburg):
Alrishaera
Orrashal

Der alte Marktplatz (Königsburg):
Nimmernis
Jace

Fuchsbrunn:
Ophelia
Caius Aulus

Kargatrass-Wald:
Yuki
Ragmer

Amicara
Arelis

Marktplatz (Grunnat):
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika
Jaiva

Stadtrand (Davencia):
Luvia
Kit

Die Grüne Hölle
Eichenfurt:
Julian
Korinius

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Das Tal der Seufzer:
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Perlfurt:
Celen
Rasaya

Anwesen der Familie Cerrou:
Sinthoras
Jayan

Einsame Straßen Karatinas:
Ivar
Luna

Handelsstraße durch Finstersteig:
Selina
Lucille

Westliche Steppe:
Jaekim
Kinim
Loke

Prachtvolles Gutshaus:
Araisan
Liloufain
Freya
Ciaran

Irgendwo nahe Finstersteig:
Pan
Neisseria

Am Rande des Forstes (Nebelad Wald):
Kzaraigh
Vaevi Blattsee

Gasthaus "Rabenfürst":
Civia
Escaria

Katunga:
Nenvar
Cilucamaidra

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Westliche Wüste:
Rhúan
Sayola

Forcewald
Forcewalds Grenze:
Parito
Merle
Cahir

Taverne an der Grenze:
Raven
Schreiberling (Myiarla)

Wald nahe Húlzinburc:
Kehilan
Cearis

Die Wilden Lande
Waldtiefen (Frostbakenwald):
Aiurasim
Frala
Unsere Schwester

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 293 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Gando.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 30920 Beiträge geschrieben zu 2047 Themen

Arcus-Mafia

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Arcus-Mafia

Beitrag von Freya am Di Feb 06, 2018 8:42 pm

2018, ein Jahr wie jedes andere. Moderne Technik, florierender Handel und kleinere Spannungen zwischen den einzelnen Ländern. Mittendrin eine Organisation namens Arcus. Vor 35 Jahren gegründet von Garold Hondersun, wird sie heute von seinem Sohn Araisan Hondersun, auch Ryan genannt, geleitet, da Herr Hondersun Senior dank einer Rheumaerkrankung kaum noch laufen kann.
Los Angeles, die Stadt der Engel wie viele sie nennen. Diese Stadt ist das Reich der Organisation. Sie ist der Kopf der Schlange, welche sich um den Hals der Stadt gelegt hat und die Fäden zwischen den Fingern hält. Santa Monica, der Hauptsitz der "Firma" spielt dabei eine wichtige Rolle in diesem Geflecht aus Intrigen und Machtspielchen. Hier steht das Hauptgebäude, unscheinbar und unbehelligt. Selbst die Polizei hält Abstand davon.
Jeder kennt sie, jeder achtet sie und eigentlich sind sie sogar recht freundlich, wenn man macht was sie wollen. Doch wehe, man stellt sich gegen ihre Regeln, dann kann es gut sein, dass dich am Abend zwei nette Herren besuchen kommen, um mit dir über gewissen Dinge zu sprechen.

Dein Char spielt eine Rolle in diesem bunten Haufen. Geldeintreiber, Verkäufer, Opfer, Gegenspieler oder doch die rechte Hand des Chefs? Welche Position nimmst du auf dem Schachbrett ein? Entscheide dich, ehe es ein anderer für dich tut, denn die Organisation schläft niemals.

Hinweis:
- jeder kann nur einen Char einbringen
- Die Chars sind normale Menschen ohne Magie.
- Auch wenn bereits angefangen wurde, könnt ihr gern noch mit einsteigen Wink
- auch wenn bei NPC's Stellen besetzt sind, können diese dennoch übernommen werden, wie Bodyguard, Schläger, Geldeintreiber etc.

Voraussetzung:
-mindestens einen angenommenen Steckbrief

Rollenwunsch bitte bei Freya anmelden

vergebene Rollen:

klick mich:
BigBoss: Araisan/Ryan Hondersun (Myiarla)

Sekretärin/Buchhalterin: Freya Varanhei

rechte Hand: Lucille Taringar (Luna), Betreiberin des Nachtclubs "Nightangel"

Kurier: Zaru

Hitman:
- "Zero" aka Azmodan

Schläger:
- "Budda" aka Orrashal

Blumenladenbesitzer: Amicara Leana


NPC's:

klick mich:
Arcus-Mitglieder:

ehmaliger BigBoss:
- Garold Hondersun, in Rente, Rheumaerkrankt

Bodyguard des BigBoss:
- Morpheus Harmen (nicht zu vergeben)

Schläger:
- Kiril 'Brecher' Tishenko

Hitman:
- Diego 'Trigger' Cazalla

Geldeintreiber:
- Fiona 'Rose' Melbourn
- 'Walter'

Ärzte:
- Dr. Seamus 'Doc' Garwel

Firmenbesitzer:

Geschäft für Elektrogeräte:
- Ferdinand 'Franky' Skull - Geschäftsführer
- Toni '9-Finger Toni' Lesark - Angestellter

Schnapsladen:
- Toni Förster - Geschäftsführer

Lieferfirma:
- Tommy Country & Mike Country

Reinigungsfirma:
- Archie 'D' Rogger


Zuletzt von Freya am Sa Aug 18, 2018 12:01 am bearbeitet; insgesamt 14-mal bearbeitet
avatar
Freya

Fische Ratte
Anzahl der Beiträge : 193
Alter : 22
Ort : prachtvolles Gutshaus
Laune : fluffig
Anmeldedatum : 18.07.17

Charakterbogen
Alter: 38, äußerlich jedoch wie 23
Größe: 175cm
Rasse: Elfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Freya am Di Feb 06, 2018 11:15 pm

Freya saß schweigend an ihrem Schreibtisch. Eben hatte sie die Bilder von Franky, welche er leichtgläubig ins Internet gestellt hatte, an Ryan weiter geleitet. Ob er sie wohl schon bekommen hatte? Ihr Blick glitt zu dem Drucker hinüber. Dieser qualmte nun schon seit einiger Zeit und noch immer war niemand in Sicht, der sich darum kümmerte, weshalb die Blonde nun da saß, Kreise auf den Block vor sich malte, an ihrem Tee hin und wieder nippte und dabei gemütlich einen Keks aß. Manchmal hatte sie doch ein leichtes Leben. Ihr Büro, was mehr oder weniger der Eingangsbereich der Etage war, lag direkt vor dem Büro des Chefs und glich einem kleinen Schlachtfeld. Akten lagen über den Tisch verteilt und Stifte steckten überall dazwischen. Lediglich der kleine Platz vor ihr, wo ihr Block lag, war halbwegs frei. Müde streckte sie sich, zupfte dann den Rock wieder etwas tiefer und erhob sich um eine Akte, welche auf ihrem Tisch bereits zu versauern schien, zu ihrem Chef zu bringen. Sie klopfte zweimal gegen die Tür, trat ein ohne auf ein herein zu warten und blieb erst vor dem Tisch stehen um die Akte dort abzulegen. "Der Rest der Datenerhebung der Country Brüder. So wie es aussieht, hat ihr Buchhalter was falsch gemacht."
avatar
Freya

Fische Ratte
Anzahl der Beiträge : 193
Alter : 22
Ort : prachtvolles Gutshaus
Laune : fluffig
Anmeldedatum : 18.07.17

Charakterbogen
Alter: 38, äußerlich jedoch wie 23
Größe: 175cm
Rasse: Elfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Araisan am Di Feb 06, 2018 11:31 pm

"Nun Lu, wenn der Kerl meint, dass er sich auf die Bahamas absetzen kann, hat er sich getäuscht. Ich werde mich gleich mit meinem guten Freund in Verbindung setzen. Der Schuldet mir noch was und hat ein Flugzeug zur Hand." Ryan hatte noch immer Lucille in der Leitung, die gerade bei Frankys Laden war.
"Lu, frag doch mal die Nachbarn ob ihnen was aufgefallen ist und... bleib freundlich."
Er wartete noch auf eine Antwort, während er zu Freya auf sah und sich in seinem Sessel zurück lehnte. Da konnten die Country Brüder sich ja auf was gefasst machen. Versehen hin oder her, das würde eine gewaltige Entschuldigung kosten. Aber selbst die Bahamas waren kein sicherer Schutz vor ihm - vor ihnen.
Ryan reichte Freya eine andere Akte, auf die er einen Zettel geklebt hatte. 'Ist akzeptiert' stand darauf und dann hob er bittend die leere Tasse auf seinem Schreibtisch an. Ohne etwas zu trinken war das hier gerade einfach nicht zu ertragen und wenn es nur eine Tasse Tee war.
avatar
Araisan

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 18.10.17

Charakterbogen
Alter: 29 Jahre
Größe: 1,78 m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Lucille am Mi Feb 07, 2018 12:14 am

Luci nickte leicht "Hab verstanden, ich werde mich zurückhalten." meinte sie dann während ihre Hand in die Tasche ihres Ledermantels wanderte und eine Zigarette hervorholte welche sie sich direkt ansteckte. Sie nahm einen tiefen Zug und atmete den Rauch nach kurzer Zeit wieder aus. "Ich melde mich wenn ich hier fertig bin." meinte sie dann und legte auf. "Na los macht euch nützlich und stellt den ganzen Laden auf den Kopf." herrschte sie die zwei Kerle an welche sie mitgenommen hatte. Sie kannte nicht mal ihre Namen, waren ziemlich kleine Fische in der Organisation, leicht zu ersetzen wenn es sein musste. "Ich befrage mal die Nachbarn." sagte sie dann noch und die beiden nickten einfach leicht ehe sie sich an die Arbeit machten. Dann verliess sie den Laden von Franky und ging zum Haus nebenan wo sie an der Tür klingelte. Kurz darauf hörte sie schnelle Schritte und ein kleiner Junge, vielleicht acht Jahre alt öffnete die Türe "Was willst du?" fragte er sie mit grossen Augen und Luci musste unweigerlich lächeln. Sie konnte sich vorstellen das sie jemanden der so Aussah wie sie noch nie gesehen hatte. Lage und weisse Haare mit ein paar pinken Strähnen. Sie trug zudem ein schwarzes Tanktop auf dem in weisser Schrift 'L.A Pride' stand, eine schwarze Lederhose, Kniehohe, schwarze Lederstiefel und ein schwarzer Ledermantel mit rotem Futter der immer offen getragen wurde. Auch konnte man sehen, dass sie wahrscheinlich viele Tattoos haben musste, dazu hatte sie einen Nasenring am rechten Nasenflügel und eine Halskette mit einem umgedrehten Kreuz. Ihre 44. Magnum steckte im Holster der an ihrem Gürtel befestigt war und wurde von ihrem Mantel verdeckt.
"Sind deine Eltern zuhause?" fragte sie lächelnd und er nickte leicht ehe er im Haus verschand und kurz darauf stand eine etwas ältere Frau vor ihr. "Was wollen sie?" fragte sie. "Nur ein Paar Informationen über den Betreiber des Ladens nebenan... haben sie gesehen wie er das Haus verlassen hat?" fragte sie und konnte erkennen das die Frau angespannt war. "Nein, nein habe ich nicht... vor ein paar Tagen war alles wie sonst und am nächsten Morgen... waren die Fenster zugenagelt und seither habe ich ihn nicht mehr gesehen und jetzt gehen sie bitte." meinte sie dann und Luci nickte. "Vielen Dank." meinte sie lächelnd und noch bevor sie sich umgedreht hatte schlug man ihr die Tür vor der Nase zu. Sofort hörte sie auf zu lächeln und rümpfte die Nase, wie unhöflich wobei Lu ja nichts darüber sagen sollte... sie war schliesslich selber kein Vorbild für Höflichkeit. Sie befragte noch ein Paar andere Nachbarn aber scheinbar wussten keiner über Franky Bescheid, resigniert seufzte sie und steckte sie nun schon die 5. Kippe in Folge an. Dann rief sie Ryan wieder an... mal sehen was er jetzt tun würde.
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Freya am Mi Feb 07, 2018 12:27 am

Sie wartete geduldig darauf, dass er sein Telefonat beendete, neigte dann den Kopf zur Seite und nahm die Akte entgegen. Sie blätterte nur kurz durch, nickte und sah dann zu ihrem Chef. Die Blonde hob fragend eine Augenbraue und lächelte dann süß. "Sie können ruhig mit mir reden, wenn Sie etwas möchten." Sie klemmte sich die Akte unter den Arm, sah ihren Chef abwartend an und lächelte auch weiterhin, während ihr auffiel, dass Morpheus gelangweilt mit seinem Handy spielte. War es nicht seine Aufgabe auf Ryan aufzupassen? Eine Heftklammer, welche zuvor noch in der Akte gesteckt hatte, flog als Geschoss gegen die Schläfe des Bodyguards. "Hier wird nicht geträumt Mr. Harmen, dass können Sie noch genug in ihrer Freizeit." Sie blitzte den blonden Mann an, seufzte dann innerlich und richtete ihre Aufmerksamkeit wieder auf Ryan Hondersun.
avatar
Freya

Fische Ratte
Anzahl der Beiträge : 193
Alter : 22
Ort : prachtvolles Gutshaus
Laune : fluffig
Anmeldedatum : 18.07.17

Charakterbogen
Alter: 38, äußerlich jedoch wie 23
Größe: 175cm
Rasse: Elfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Araisan am Mi Feb 07, 2018 12:50 am

"Der Tee war gut, kann ich noch eine Tasse haben?" meinte er und grinste über ihre Worte. Vermutlich ahnte sie, dass er lieber ein anderes Getränk hätte, aber er hatte gerade noch zu tun, da war ein Tee sicher die bessere Alternative.
Das Morpheus gelangweilt war, konnte Ryan verstehen, aber er musste trotzdem lachen, als er getroffen von einer Heftklammer zusammenzuckte.
"Wir müssen uns noch einmal um die Country-Brüder kümmern. Wenn es tatsächlich ein Versehen war, erwarte ich eine großzügige Entschuldigung. Sollte es noch einmal vorkommen, können sie 9-Finger-Toni Gesellschaft leisten. Sie können das sicher schön formulieren Freya und mit einem entsprechenden Kurier überbringen lassen."

Die Zeit reichte ihm gerade noch um eine Nachricht an seinen 'guten Freund' mit dem Flugzeug zu verschicken. Er wäre sicher nicht sehr begeistert, aber auch nicht abgeneigt die Bahamas zu besuchen um Franky einen Besuch abzustatten. Damit er den Ladenbesitzer finden konnte hängte er ihm gleich noch zwei der Fotos mit an die Freya gefunden hatte.
Dann klingelte sein Handy wieder.
"Wie siehts aus Lu?" fragte er und ließ sich die Lage kurz schildern. Natürlich hatte niemand etwas gesehen, irgendwie war das klar gewesen. Nie sah irgendjemand irgendwas. Meistens lief das so, aber offenbar war Franky mitten in der Nacht abgehauen.
"Ich habe zwar schon jemanden zu 9-Finger-Toni geschickt, aber vielleicht wäre es gut, wenn du bei ihm vorbei schaust. Er war bei Franky angestellt und sollte ja etwas mitbekommen haben. Wenn er sich gut anstellt, bietest du ihm an den Laden zu übernehmen. Wenn er sich nicht kooperativ zeigst, darfst du dir gerne etwas einfallen lassen. Achja... er schuldet uns einen Drucker."
Während er sprach drehte er eins seiner Messer in der Hand und zielte auf die Dartscheibe an der Wand. Morpheus nickte wie immer anerkennend, als er die Reihe von drei Messern vervollständigte und ging hinüber um sie aus der Wand zu entfernen.
avatar
Araisan

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 18.10.17

Charakterbogen
Alter: 29 Jahre
Größe: 1,78 m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Lucille am Mi Feb 14, 2018 2:05 pm

Als Ryan meinte das sie sich 'etwas einfallen lassen' durfte wenn sich Toni nicht als kooperativ herausstellte musste sie grinsen. "Nichts lieber als das." meinte sie und legte auf. Sie trommelte die zwei Kerle zusammen welche sie mitgenommen hatte und stieg in ihren schwarzen Chevrolet Impala 67 ehe sie losfuhr. Die zwei Kerle könnten sich noch bestimmt als nützlich erweisen. Mit hochgedrehter Rap-Musik und einem kriminellen Tempo raste sie also zum Haus von Toni. Nach kurzer Zeit waren sie bereits angekommen und stiegen aus, was für eine erbärmliche Gegend in der Toni hier lebte. Der Typ der hierher kommen sollte war anscheinend noch nicht da, aber das war ja nicht schlimm. Sie gingen in das Treppenhaus des relativ Baufälligen Gebäudes und nach kurzer Zeit standen sie vor der Wohnung von Toni. Luci klopfte an die etwas morsche Tür "Hey Toni mach auf!" rief sie. Als Antwort kam nur ein 'verpisst euch'. "Toni du würdest gut daran tun die Türe aufzumachen oder ich werde sehr ungehalten." meinte sie nur während sie von der Tür zurücktrat. Diesmal kam keine Antwort und Luci nickte dem Muskelberg von einem Mann zu der die Tür mit einem kräftigen Tritt aufbrach. Man konnte einen ziemlich aufgeschreckten Toni sehen der versuchte zum Fenster zu laufen um über die Feuerleiter abzuhauen. Aber der andere Kerl den Luci dabei hatte war schneller und hielt ihn fest. "Toni, Toni, Toni... sowas macht man doch nicht, sag uns von Franky ist." sagte sie dann und sah ihn aus wütend funkelnden Augen an. "Nein ich sag euch gar nichts!" rief er mit einer offensichtlichen Verzweiflung in der Stimme. Luci schnippte mit den Fingern "Ich wollte dir eigentlich den Laden anbieten... aber jetzt? Hängt den Hosenscheisser Kopfüber aus dem Fenster." meinte sie einfach und die Beiden Kerle schleiften den zappelnden und flehenden Toni bis zum Fenster und kurz darauf hielt je einer der Kerle ein Bein fest während der beinahe bemitleidenswerte Toni aus dem Fenster hing. "Damit kommt ihr nicht durch!" schrie er mit einer schrillen Stimme während er weiterhin zappelte. "Zapple mal nicht so rum, sonst lassen sie dich noch ausversehen los und natürlich kommen wir damit durch." meinte Luci während sie bemerkte das sich ein dunkler Fleck auf Tonis Hose bildete. Sie musste unweigerlich kichern "Hat sich Hosenscheisserchen in die Hose gemacht?" fragte sie grinsend ehe sie wieder ernst wurde "Also was weisst du über Frankys verschwinden?" fragte sie noch einmal. "Ok, ok ich werde auspacken aber bitte, tötet mich nicht!" rief er verzweifelt. "Ich höre." sagte sie dann einfach aber Toni schüttelte den Kopf "Ich rede nur mit Ryan!" rief er und Luci verdrehte die Augen während sie ihr Handy rausholte um Ryan anzurufen und ihm die Situation zu schildern...
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Zaru am Mi Feb 14, 2018 4:29 pm

Er stand unten vor dem Haupteingang des großen Hauptgebäudes und schob seine schwarze Sonnenbrille mit dem mittleren Finger wieder an ihren ursprünglichen Platz, eine Angewöhnung welche er nicht mehr los wurde. Er blickte das Gebäude hinauf und lächelte leicht, es tat gut wieder 'zu Hause' zu sein. Mit einer von ihm gewohnten ruhigen und pro­fes­si­o­nellen Art ging er in das Gebäude hinein und nach oben um Bericht zu erstatten, seinen letzten 'Brief' hatte er wie immer gewünscht überbracht und morgen sollte man von dem Rücktritt eines gewissen Polizisten hören welcher unangenehme Fragen gegenüber der Familie stellte. Ob es noch mehr Aufträge gab?
Im obersten Stockwerk über die Treppen angekommen, er hätte auch den Fahrstuhl nehmen können allerdings waren das für ihn alles Todesfallen welche nur darauf warteten zu passieren, außerdem musste er in Form bleiben bei seinem Job, nahm er seine Ohrstecker hinaus und schaltete die Musik aus, ohne Musik ließ sich zwar nicht arbeiten aber wenn er mit dem Chief redete machte er eine Ausnahme. Er verstaute sein schwarzes Handy welches er hauptsächlich nur benutzte um Musik zu hören in der linken Tasche seiner Kapuenjacke und trat in das Büro der Sekretärin vom Boss, wo abgesehen von einem Papierchaos und einem dampfenden Drucker niemand anzutreffen war weshalb der Kurier sich entschied in das Büro vom Chef einzutreten. Dort fand er dann auch die üblichen Personen vor, jedoch waren sie beschäftigt weshalb sich der Kurier mit verschränkten Armen an den Türrahmen lehnte und abwartete.
avatar
Zaru

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.09.17

Charakterbogen
Alter: 28
Größe: 1,97
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Freya am Sa März 03, 2018 1:46 pm

Sie grinste ihrem Chef entgegen. "Na sehen Sie, war doch gar nicht schwer." Sie zwinkerte ihm zu, nahm die leere Tasse und nickte dann beiläufig. "Müsste sich machen lassen." Sie blieb noch einen Moment, als er mit Lu telefonierte, sah dann zu Morpheus hinüber und schüttelte gedanklich ihren Kopf. Warum Arai ihn immer noch als Leibwächter hatte, verstand sie nicht. Er war unaufmerksam und faul, aber gut, wer wusste schon, was im Kopf ihres Bosses so ablief.
Sie blickte auf, als sie den Boden knarren hörte und sah misstrauisch zu dem Mann im Türrahmen hinüber, erkannte dann jedoch Zaru und nickte ihm zu. Schweigend lief sie zu ihm hinüber. "Ich habe gleich einen Auftrag für Sie, wenn Sie sich ein paar Minuten gedulden würden." Sie nickte ihrem Chef kurz zu, verließ dann das Büro und legte die Akte auf ihrem Tisch ab, holte dann erst mal neuen Tee, brachte die Tasse zurück zu Arai und setzte sich dann an ihren Tisch, wo sie mit flinken Fingern einen sehr lieben Brief an die Counrty-Brüder schrieb. Alltag, wenn man es so wollte. Ein etwas seltsamer Alltag aber nichts, was die junge Frau nicht mittlerweile gewohnt war.
avatar
Freya

Fische Ratte
Anzahl der Beiträge : 193
Alter : 22
Ort : prachtvolles Gutshaus
Laune : fluffig
Anmeldedatum : 18.07.17

Charakterbogen
Alter: 38, äußerlich jedoch wie 23
Größe: 175cm
Rasse: Elfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Araisan am Sa März 03, 2018 4:09 pm

Während Freya verschwand um den Brief aufzusetzen, darüber aber seinen Tee nicht vergaß, wandte er sich dem Kurier zu.
"Na, wie liefs?" fragte Ryan grade heraus und winkte ihn näher. Morpheus warf Zaru ebenfalls einen Blick zu, während er die Messer in einer Reihe auf dem Schreibtisch ablegte. Dann galt sein aufmerksamer Blick dem Fenster. Es wäre nicht das erste Mal, dass jemand versuchte Ryan mit einem gezielten Schuss vom Nachbargebäude auszuschalten.
Ryan nahm die Tasse entgegen, dankte Freya mit einem schlichten 'danke', trank Schluck und stellte sie wieder auf dem Tisch ab. Dann verschränkte er die Hände und stützte die Ellbogen auf dem Tisch ab, während er Zaru abwartend ansah.

Der Kurier sollte aber nicht besonders weit kommen. Ryans Handy klingelte.
"Ein Moment." bat er und ging ran.
"Lu, wenn das so ist, bring ihn mit her. Unser hübsches Nebenzimmer ist gerade frei. Achja, sei so gut und bring einen Drucker mit. Toni hat doch sicher einen."
Dann legte er auf und freute sich schon jetzt auf das Gespräch. Ihr Nebenzimmer war nämlich nicht ganz so hübsch, wenn man als Gesprächspartner von Ryan und Lucille dort landete.
"Wo waren wir gerade?" richtete er wieder das Wort an Zaru.
avatar
Araisan

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 18.10.17

Charakterbogen
Alter: 29 Jahre
Größe: 1,78 m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Zaru am Di März 06, 2018 6:50 pm

Der Kurier schaffte es noch ein "Selbstverständlich" an Freya auszusprechen bevor in das Büro des Bosses ging, mit selbstsicheren Schritten trat er hinein und vor den Schreibtisch während er Morpheus anerkennend zunickte, er respektierte den Mann und das nicht nur weil er der Bodyguard war. Sein Blick ging wieder zum Chef während er sich seine schwarze Sonnenbrille erneut mit dem mittleren Finger hochschob, er hatte schon einmal daran gedacht sich eine neue, passende zu besorgen, aber der Kurier war der Ansicht das ihm dann etwas 'fehlen' würde.
Er wartete kurz bevor er seinen Bericht darlegte da der Chef erneut telefonierte, anscheinend ging es um einen weiteren 'Gast', als er die ungeteilte Aufmerksamkeit hatte berichtete er.
"Alles erledigt wie immer Chief, morgen wird der Polizist welcher unangenehme Fragen stellt überraschend 'zurücktreten', wir sollten also keine Schwierigkeiten mehr mit ihm haben." Der Kurier war immer sehr genau was die Aufträge aufging, er erfüllte immer alles so wie der Boss es beschrieb, bis in das kleinste Detail und so schwierig es auch sein mochte, seine Loyalität hing voll uns ganz an der Organisation weshalb man sich immer auf ihn verlassen konnte, die Frage jedoch war wem seine Loyalität galt, der Organisation oder dem Chef selbst.
"Ich habe gerade schon mitbekommen das es noch mehr Arbeit gibt? Wem soll ich als nächstes eine 'frohe' Botschaft überbringen?" Er verschränkte die Arme vor der Brust während er den Kopf abwartend leicht zur Seite neigte.
avatar
Zaru

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.09.17

Charakterbogen
Alter: 28
Größe: 1,97
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Azmodan am Fr Mai 25, 2018 8:54 am

Es war ein Tag wie jeder andere für Azmodan, seit er der Organisation beigetreten war. Wieder einmal hatte er den Auftrag gehabt jemanden, der schlecht für die Organisation war, zu beseitigen und wieder hatte er seinen Auftrag ausgeführt. Er kam vor dem Hauptgebäude der Organisation an und stieg von seiner schwarzen Honda. Sie war seine stetige Begleitung bei Aufträgen für den Chef. Azmo zog sich den Helm vom Kopf, woraufhin man seine Tätowierung auf der linken Gesichtshälfte gut sehen konnte. Kurz danach zog er sich die Kapuze seines Mantels auf den Kopf und tief ins Gesicht. Dies war einer der wenigen Momente, wo man sein Gesicht gut erkennen konnte ansonsten lief er immer mit hoch gezogener Kapuze herum. Nun folgte das übliche Ritual, was er immer vollzog, wenn er von einem Auftrag zurück kam. Er griff in seine Manteltasche und zog seine Zigaretten heraus, steckte sich eine an und nahm einen tiefen Zug. Nachdem er aufgeraucht hatte, trat er seinen Gang nach oben an. Azmodan ging zur Treppe und stieg hinauf. Mal sehen was mein nächster Auftrag sein wird... Azmodan grübelte etwas darüber nach bemerkte gar nicht das er schon oben angekommen war. Ich vergesse immer wieder wie schnell man doch hier oben ist. Zuerst schaute er in das Büro von Freya und als er sie an ihrem Tisch sitzen sah, fleißig tippend wie immer, verbeugte Azmo sich kurz vor ihr und begrüßte sie freundlich. "Guten Tag Freya. Na heute wieder viel zu tun", sagte er mit einem Grinsen im Gesicht. Sie war eine gute Sekretärin und auch wenn man es ihr nicht ansah so könnte man meinen das sie ab und zu den Chef im Griff hatte und nicht anders herum. Dies war natürlich nur seine persönliche Meinung, aber dennoch konnte es stimmen. "Wie sieht es drin aus?", fragte er sie und deutete mit einem Finger in Richtung Büro des Chefs.
avatar
Azmodan

Steinbock Affe
Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.11.17

Charakterbogen
Alter: 20 Jahre
Größe: 1,68 Meter
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Amicara am Mi Jun 20, 2018 5:19 pm

Amicara seufzte. Heute war wenig los, also konnte sie nur wenig Umsatz erwarten. Sie lehnte mit einem Arm auf der Theke, mit dem anderen stützte sie ihren Kopf ab. Ein paar wenige Minuten verbrachte sie in dieser Pose, bis das Telefon klingelte. Sie nahm ab und meldete sich "Blumenladen 'Blaue Rose', guten Tag. Wie kann ich Ihnen helfen?". Am anderen Ende des Hörers erklang eine Stimme "Ja....okay...Mhm....Ich werde es mir notieren...Dankeschön...Auf Wiederhören" Mit diesen letzten Worte legte sie den Hörer wieder auf Station. Sie nahm einen Zettel, auf dem Bestellungen standen unter der Theke hervor und notierte die Bestellung des Anrufers. Als sie damit fertig war, setzte ihre Langeweile wieder ein. Ich sollte langsam die Bewässerungsanlage anstellen kam ihr in den Kopf und ging nach draußen um eben dies zu tun. So ging sie Feld um Feld ab und betätigte überall den Hahn zum anstellen. Ihr Blick wanderte über die Bäume, die den Anfang des Palmengarten markierten, direkt hinter den Feldern ihres Geschäfts. Sie hatte sich den Laden am Stadtrand extra ausgesucht, um hier in Ruhe ihre Blumen züchten zu können.
Nach einigen Augenblicken ging sie wieder rein, stellte sich hinter die Theke und wartete auf Kundschaft.


Zuletzt von Amicara am Do Jun 21, 2018 5:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Amicara

Anzahl der Beiträge : 37
Laune : ♫♪♫
Anmeldedatum : 11.06.18

Charakterbogen
Alter: 32 Jahre (Aussehen: 25)
Größe: 1,86 m
Rasse: Elfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Freya am Mi Jun 20, 2018 5:43 pm

Es brauchte nicht lange bis Freya den Brief fertig abgetippt hatte. An Ausdrucken war jedoch nicht zu denken, zumindest nicht bei ihr. Somit schickte sie die Datei an Ryans PC. Er würde schon dafür sorgen, dass das irgendwie ausgedruckt werden würde. Ihr Blick hob sich, als Azmodan den Raum betrat und sie begrüßte, indem er sich verbeugte. "Hallo Zero." Sie sprach den jungen Mann bewusst mit seinem Decknamen an. Natürlich war es unwahrscheinlich, dass jemand sie hier drinnen abhören würde, aber sicher war sicher., vor allem wenn es Mitglieder wie Azmodan oder Orrashal betraf. Sie nickte kurz und lächelte dann matt. "Du kannst nicht zufällig einen Drucker aus deinen Taschen zaubern, oder?" Sie musterte den abgetippten Brief auf ihrem Computer, sah dann zu dem noch immer rauchenden Drucker und dachte darüber nach, ob sie nicht langsam mal ein Fenster öffnen sollte. Kurz entschlossen erhob sie sich, öffnete die Fensterfront und sah zu Azmo hinüber. "Zaru ist gerade da, wenn du dich noch etwas gedulden kannst. Er mag es nicht, wenn sein Büro überlaufen wird. Nimm einfach solang da drüber platz.
Ich hab eben frischen Kaffee gekocht." Sie deutete in Richtung Angestelltenküche, nahm dann ein Klemmbrett an sich und betrat erneut, ohne anklopfen, das Büro des Chefs. "Hallöchen, Ich störe nur kurz. Der Brief an die Brüder ist fertig, allerdings fehlt immer noch der Drucker, weshalb das Überbringen dauern könnte. Ein Vorschlag wäre, wir lassen ihnen derweil eine weiße Rose liefern und schicken den Brief später nach, das wäre dann deine Aufgabe Zaru." Sie lächelte freundlich, trat an den Tisch von Ryan heran und fütterte die leuchtenden Goldfische darin. "Wussten Sie, dass sie Namen haben? Das Biff und der da sieht ein wenig aus wie Morpheus, deshalb..." Sie beendete den Satz nicht, grinste nur unschuldig und stellte sich seitlich schräg hinter Zaru. "Ach im Übrigen wartet Zero vor der Tür."
avatar
Freya

Fische Ratte
Anzahl der Beiträge : 193
Alter : 22
Ort : prachtvolles Gutshaus
Laune : fluffig
Anmeldedatum : 18.07.17

Charakterbogen
Alter: 38, äußerlich jedoch wie 23
Größe: 175cm
Rasse: Elfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Orrashal am Mi Jun 20, 2018 8:07 pm

Orrashal öffnete die Tür zu Freyas Büro mit seiner üblichen, unbeschwerten Art. Er hatte vor wenigen Momenten den Sitz seines weißen Anzugs nochmal überprüft und eine Falte glattgestrichen. Manche mochten ihn zwar nur als einen einfachen Bodyguard, oder wenn sie sich besonders mutig fühlten, als einen besseren Schlägertypen, betiteln, aber er versuchte, dieses Image durch sein Auftreten zu zerstreuen. Er nickte Azmodan zu, als er an ihm vorbeiging und warf einen amüsierten Blick auf den Drucker. Zum Glück gehörte dies nicht zu seinen Aufgaben. Er ging geradewegs auf die Tür zum Büro des Dons zu und nickte den versammelten freundlich zu. "Guten Morgen allerseits." Natürlich wusste er um Ryans Antipathie bezüglich eines überfüllten Büros, aber schließlich war das hier sein Job. Er suchte sich ein gemütliches Plätzchen an der Seite des Tisches und schaute seinen Chef mit einem milden Lächeln an:" Also, was steht heute an?"
avatar
Orrashal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 15.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Araisan am Mi Jun 20, 2018 8:25 pm

"Sehr gut Zaru." lobte er den Mann kurz. Zaru war immer sehr ordentlich, da gab es nichts zu meckern.
"Den Country Brüdern darfst du die nächste Nachricht überbringen." erklärte er gerade, als Freya herein kam. Ja richtig, der blöde Drucker...
"Vielleicht kann mal einer los gehen und einen Drucker aus Frankys Geschäft holen gehen? So lange muss es halt die Rose tun. Bestellt doch gleich mal ein paar bei Cara Freya, unser Vorrat geht zur Neige."

Endlich kam auch Orrashal an um Morpheus abzulösen.
"Morgen ist gut... es ist schon fast Zeit für die Mittagspause. Hab noch einen schönen Tag mit deiner Familie Morpheus."
Warum zum Henker stürmten auf einmal alle sein Büro?!
"Also los, eine weiße Rose für die Brüder, die Bestellung beim Blumenladen und dann raus hier. Zero soll rein kommen."
Das alles ohne einen Schluck Whiskey oder Rum, aber dafür mit einer Menge Tee.

Ryans Blick wanderte zu Orrashal, der gefragt hatte, was heute anstand.
"Das Chaos in Form von zu vielen Menschen in meinem Büro...?"
Es vergingen ungefähr vier Sekunden, dann krachte es am Fenster. Ryan zuckte zusammen blickte hinüber, griff nach seinem Colt auf dem Schreibtisch und schob den Stuhl zurück, bis dieser an der Wand hinter ihm anstieß und zwischen zwei Aktenschränken zu stehen kam. Es war nicht das erste Mal, dass so etwas passierte, aber es nervte langsam. Die Fenster waren zwar Schusssicher, aber nicht unzerstörbar.
avatar
Araisan

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 18.10.17

Charakterbogen
Alter: 29 Jahre
Größe: 1,78 m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Azmodan am Do Jun 21, 2018 2:07 pm

Azmodan hatte gewartet bis Freya mit ihrer Arbeit fertig war und sich nun ihm zu wandte. Sie begrüßte ihn mit seinem Decknamen, so wie sie es immer tat und fragte ihn dann grade heraus ob er nicht zufällig einen Drucker aus seiner Tasche zaubern könnte. Azmodan musterte das qualmende Ding, während Freya aufstand und ein Fenster öffnete. "Leider nicht Freya, tut mir Leid." Wie immer war er freundlich gegenüber der Sekretärin, so wie es sich schließlich für jemanden gehört der eine gute Erziehung genossen hatte. Außerdem mochte er sie und sie war wichtig für den Boss. Als sie ihm erzählte das Zaru grade da war, nickte Azmo nur kurz und ging in Richtung Küche wo sie wie gerade erzählt Kaffee gekocht hatte. Er nahm sich eine Tasse und schenkte sich aus der Kanne ein. Dann ging er zu seinem angewiesen Platz und setzte sich, während Freya schon wieder mit einem Klemmbrett im Büro vom Boss verschwunden war. Anscheinend ist hier heute viel los. Na wenn das nicht mal die Laune von unserem Boss beeinflusst... Azmo hatte keine Lust darauf, das er alles ab bekam nur weil so viele sich in seinem Büro drängelten aber man konnte ja nie wissen. Ein Seufzer entglitt seinen Lippen während er an seinem Kaffee nippte. Plötzlich betrat Orrashal den Raum nickte ihm zu und ging geradewegs zum Büro des Bosses. Azmo blickte ihm hinter her und wartete weiter auf seinem Platz. Kaum war Orrashal verschwunden da krachte es am Fenster im Nebenraum das Azmo beinahe seine Tasse hätte fallen gelassen. Schon wieder? Das darf doch nicht war sein wann lernen diese Idioten es denn endlich! Leicht genervt stand er auf ging mit seiner Tasse ins Büro, die Kapuze immer noch tief ins Gesicht gezogen und blickte alle Beteiligten im Raum der Reihe nach an. Der Boss hatte seinen Colt gepackt und stand hinter seinem Schreibtisch mit Blick in Richtung der Fenster. "Weiß einer wo es her kam und aus welcher Richtung? Dann erledige ich das schnell!" Azmo hatte in der einen Hand seine Tasse in der anderen war urplötzlich ein Dolch aufgetaucht. Er mochte keine Schusswaffen außer es ließ sich überhaupt nicht vermeiden, dann ging er auch diesen Weg, doch für so eine Situation brauchte er keine Schusswaffen. Er musste nur schnell genug sein und das war er. Er hieß nicht umsonst Zero mit Decknamen.
avatar
Azmodan

Steinbock Affe
Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.11.17

Charakterbogen
Alter: 20 Jahre
Größe: 1,68 Meter
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Zaru am Do Jun 21, 2018 4:57 pm

Der Kurier stand gerade noch alleine, abgesehen von Morpheus sowie dem Chef selbst, im Büro des selbigen als ein Ereignis nach dem nächsten passierte. Waren diese Leute wirklich in der selben Organisation wie er? Hatten sie überhaupt auch nur eine Spur von Professionalität in sich und können nicht warten geschweige denn Ordnung einhalten? Er hasste solch Unprofssionelles Verhalten.
Der laute Knall am Fenster beunruhigte ihn nicht im geringsten, war es ein Vogel oder doch vielleicht ein erneuter Anschlag auf das Leben vom Boss? Möglich, aber der Kurier hielt es für unwarscheinlich, wer würde es schon wagen das Oberhaupt dieser mächtigen Organisation anzugreifen und vor allem auf solch schlampige Art und Weise? Wie er unprofessionelles Verhalten doch verachtete.
Resigniert seufzend und arrogant fuhr er sich mit einer Hand, welcher noch immer in ihrem speziellen Handschuh war, durch seine kurzen Haare bevor er das Büro verließ, als hätte es nicht gerade einen möglichen Anschlag gegeben. Aber was sollte schon passieren? Wenn es überhaupt ein Anschlag war, wären sie nun alle tod oder, und das war die Vermutung des Kuriers, der Attentäter war so schlecht das er nicht seiner Aufmerksamkeit wert war, außerdem gab es wahrlich genügend Leute in dem Raum welche sich um das Problem kümmern konnten. Zudem wollte er nicht den Dampf vom Boss abkriegen sobald dieser realisierte wie viel Leute in seinem Büro waren.
Durch das Chaos was vor einigen Minuten statt gefunden hatte, wusste der Kurier nicht einmal ob es nun noch Arbeit für ihn gab, von Blumen und einem Drucker war die Rede aber nichts festes weshalb er sich entscheid im Büro von Freya zu warten und sie noch einmal zu fragen. Während er wartete beseitigte er den dampfenden Drucker, bevor er vielleicht noch Feuer fing, sowie einiges der Unordnung im Büro der Sekretärin, diese war ihm einfach zu wider und er wusste nicht wie sie so arbeiten konnte.
avatar
Zaru

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.09.17

Charakterbogen
Alter: 28
Größe: 1,97
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Amicara am Do Jun 21, 2018 6:01 pm

Amicara tippelte mit den Fingern auf der Theke. Auch nach Stunden war noch kein Kunde in Sicht. Warum es heute so leer war, wusste sie selbst nicht. Normalerweise war einiges mehr im Laden los. Sie beschloss eine Pause zu machen und ihre Zweigstelle in der Innenstadt zu besuchen. Ihr Mitarbeiter, Louis hatte grade Dienst und müsste da sein. Sie schloss die Tür ab und ihr Auto auf. Im Auto war dank der hohen Temperatur eine extreme Hitze. So machte sie erst mal alle Türen auf und wartete einen Moment, bis die Luft durchgezogen war. Schließlich stieg sie ein und fuhr los.
In der Innenstadt angekommen, bemerkte sie, dass der Laden dicht war. Genervt griff sie nach ihrem Handy und klingelte Louis an. Dieser ging jedoch nicht ans Telefon. Kurz entschlossen setzte sie sich erneut ins Auto und fuhr Richtung Hauptgebäude der Organisation. Als sie schließlich dort ankam, sah sie eine Person wegrennen. Bei genauerem Hinsehen, bemerkte sie, dass es ihr Mitarbeiter war. "LOUIS!" rief sie ihm hinterher, aber der junge Mann hörte sie nicht.
avatar
Amicara

Anzahl der Beiträge : 37
Laune : ♫♪♫
Anmeldedatum : 11.06.18

Charakterbogen
Alter: 32 Jahre (Aussehen: 25)
Größe: 1,86 m
Rasse: Elfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Freya am So Jun 24, 2018 10:17 am

Freya lauschte unaufmerksam dem Gespräch, hin und wieder schaltete sie ein wenig ab, dachte über ihre Einkäufe später nach und, dass sie Ryans Büro mal wieder umgestalten sollte. "Mach ich." Murmelte sie abwesend, blinzelte und notierte sich, eine Rose bei Cara zu bestellen. Seit einigen Jahren nun schon nutzten sie diese Art der Kommunikation. Blumen, die als Vorboten Nachrichten überbrachten, die keiner Worte bedurften und doch mehr sagten, als man brauchte. Die weiße Rose würden den Brüdern mitteilen, dass etwas gewaltig im Argen lag und sie das schnellstens mit der Organisation zu klären hatten, wenn sie nicht wollten, dass Orrashal aka 'Budda' und 'Brecher' vorbeikamen. Denn dann gäbe es nichts mehr zu klären.
Freya bemerkte am Rande, dass es Ryan langsam zu voll in seinem Büro wurde, weshalb sie sich unauffällig an den Rand schob, um den Eindruck eines vollen Raumes nicht zu bestärken. Als sie jedoch an ihrer Position angekommen war, dicht an den Fensterfronten, krachte es nur wenige Zentimeter neben ihr im Glas in Richtung ihres Bosses und das Glas splitterte, hielt aber dem Geschoss stand, weshalb dieses nun in der Scheibe steckte. Automatisch war ihre rechte Hand zu ihrer Hüfte geglitten, wo ihre Waffe versteckt lag. Ihre Augen verengten sich und kopfschüttelnd nahm sie wieder eine entspannte Haltung ein. "Der reinste Kindergarten und wer darf die neue Scheibe bezahlen, wir." Sie trat dicht an die Fensterscheibe heran, strich über das Glas und seufzte. Am Rand bemerkte sie, wie Zaru den Raum verließ in Richtung ihres Büros und Azmodan fragte, ob er das schnell erledigen sollte. Ihr Blick glitt zu ihrem Boss hinüber und schweigend nickte sie. Kindergarten, das reinste Irrenhaus. Sie verließ kurz darauf sein Büro, um das Telefonat mit Cara zu tätigen, blieb jedoch im Türrahmen stehen und stockte, als sie Zaru dabei beobachtete, wie er sich an ihrer geordneten Unordnung verging. Augenblicklich nahm ihr Gesicht eine rötliche Farbe an und wie vom Blitz getroffen stand sie neben ihm, eine düstere Aura um sich schwebend. "Was glaubst du, tust du da Zaru?!" Ihre Stimme war eisig geworden, ihr Blick mörderisch. "Wenn ich mich nicht irre, zerstörst du gerade meine Ordnung des Papiersystems." Sie wurde leiser, beugte sich dicht zu ihm hinüber und lächelte süßlich. "Mach, dass du deine Finger von meinem Kram bekommst oder ich sorge dafür, dass du dich nicht noch einmal daran vergreifst!" Sie raunte die Worte lediglich, ließ jedoch keinen Zweifel daran, dass sie ihm die Hände abhacken würde, wenn er sich dieser Anordnung widersetzen würde. Das war ihr System von Ordnung, hier fand sie sich zurecht und wusste, wo was lag und der Kurier sorgte gerade dafür, dass sie nichts davon wieder finden würde. Sollte etwas verloren gehen, dann würde sie Ryan schon sagen, wer dafür verantwortlich war, dass ihm gerade einiges an Geld durch die Finger geglitten war, da kannte die junge Frau nichts.
avatar
Freya

Fische Ratte
Anzahl der Beiträge : 193
Alter : 22
Ort : prachtvolles Gutshaus
Laune : fluffig
Anmeldedatum : 18.07.17

Charakterbogen
Alter: 38, äußerlich jedoch wie 23
Größe: 175cm
Rasse: Elfe

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Orrashal am So Jun 24, 2018 10:45 am

Orrashal nickte, als er Ryans Worten lauschte. Natürlich, die Brüder waren dem Don schon seit längerem ein Dorn im Auge. Er schüttelte den Kopf und fragte sich, wie solch Unvernunft in Menschen zustande kommen mochte. Naja, einige wollten immer mehr haben als sie verdauen konnten.
Als der Schuss vor dem Fenster krachte und das Geschoss sich mit einem Splittern in der Scheibe verkantete, wich er in einer fließenden Bewegung an die Wand zurück, an Ryans Seite, sowohl Raum als auch Fenster im Blick. Seine Hand wanderte an seine Seite und zog den mit feinen Gravuren ziselierten Revolver, ein Erbstück, welches sich schon seit Generationen in der Familie befand und bis heute einen tadellosen Dienst verrichtete. Sein Blick huschte durch den Raum und einen Teil des angrenzenden Büros, nahm alle Einzelheiten in sich auf: Zero, der sich anbot, das Problem zu erledigen; Fetzen des Gesprächs zwischen Freya und Zaru; Ryan, der seinen Stuhl an die Wand geschoben hatte. Gut, nichts außergewöhnliches. Sein Platz war jetzt hier, an der Seite des Dons.
Mit einem Lächeln auf den Lippen wandte er sich an Ryan:"Ich hatte mich schon gewundert, dass sie sich so viel zeit lassen.", scherzte er. Das entsprach tatsächlich der Wahrheit: Er hätte sich größere Sorgen gemacht, wenn diese amateurhaften Versuche ausgeblieben wären. Das würde nämlich bedeuten, dass ihre Widersacher an etwas potentiell effektiverem arbeiteten
avatar
Orrashal

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 15.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Araisan am So Jun 24, 2018 11:21 am

Ryan überflog die Position aller im Raum. Registrierte, das Zaru und Freya ihn verlassen hatten, wo sich Zero und Orrashal befanden. Alls Orrashal sprach, legte er den Kopf schief, sah ihn an und grinste. Er war schon immer viel lieber ein Mann der direkten Konfrontation gewesen. Es hatte ihm immer Spaß gemacht all diese Leute für seinen Vater zur Ordnung zu rufen. Das war weit unterhaltsamer gewesen als dieser ganze Papierkram, den er nun auch zu erledigen hatte.

"Wir kommen mit Zero." erklärte er lächelnd und meinte damit sich und auch Orrashal.
"Manchmal muss man seine Kinder auch bestrafen."
Mit flinken Fingern gab er eine Zahlenkombination in ein kleines Bedienfeld ein und als es klickte nahm er ein Gewehr aus dem Schrank, der zuvor nicht zu sehen gewesen war. Es war ein recht neues Modell mit fein justierter und auf ihn abgestimmter Zieleinrichtung. Er war zwar nicht der beste Schütze, aber für Stümper wie diese sollte es reichen.
"Sie sind auf dem Dach des Kaufhauses am Block schräg gegenüber. Hausnummer 23."
Warum er das so genau sagen konnte, hatte seine Gründe, denn seine 'Augen' und 'Ohren' waren überall.
Es krachte noch einmal, denn die Kerle hofften offenbar die Scheibe so durchdringen zu können. Warum sie dabei dachten, dass Ryan tatenlos abwarten würde, war ihm ein Rätsel.
"Wir sind bald zurück Freya. Erledige das hier so lange." meinte er zu seiner Sekretärin, die sich gerade mit Zaru zu zanken schien. Alles in Allem eigentlich also ein ganz normaler Tag.
avatar
Araisan

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 18.10.17

Charakterbogen
Alter: 29 Jahre
Größe: 1,78 m
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Azmodan am Mo Jun 25, 2018 7:24 am

Azmodan schaute sich erneut um. Es waren noch immer alle im Raum gewesen, doch kurz nachdem er gekommen war, waren Freya und Zaru aus dem Raum in das Büro der Sekretärin verschwunden. Vorher hatte sie ihm noch unmerklich zu genickt, scheinbar auf seine Frage hin ob er das schnell erledigen sollte und jemand wusste wo es her kam. Azmodan seufzte innerlich. Wann werden diese Idioten es endlich mal lernen und sich was besseres einfallen lassen als immer nur diesen Kinderkram. Er war sichtlich genervt von der Situation und doch hatte es auch was Gutes. Durch diesen Anschlag konnte er sich nun wieder bewegen und musste nicht langweilig und still in der Gegend rum sitzen. Er war nicht dafür gemacht auf etwas zu warten und das merkte man ihm auch an. Orrashal hatte mittlerweile auch seine Waffe gezogen und war zum Boss gegangen um diesen zu schützen. So typisch für ihn... Als ob unser Boss Schutz benötigte. Azmodan rollte gespielt mit den Augen als Orrashal wie immer einen seiner Witze reißen musste und das in solch einer Situation. Als der Boss dann antwortete auf Azmodans Frage von vorhin schaute er ihn direkt an. Azmodan lauschte den Worten des Don und machte sich bereit. Sein Dolch den er vorhin gezückt hatte war mittlerweile wieder in seinem Ärmel verschwunden allerdings nicht weit genug weg, als das er ihn nicht wieder schnell da hatte. Als der Boss sagte er und Orrashal würden mitkommen und Freya solle auf alles aufpassen nickte Azmodan nur. Kurz darauf holte der Boss aus einem Schrank sein Gewehr und die Jagd konnte beginnen. Azmodan hegte keine Zweifel am Boss auch wenn er wusste, das er selber diese Sache kurz alleine hätter erledigen können, doch er wollte nichts sagen denn wenn der Boss sich einmal was in den Kopf gesetzt hatte konnte man ihn nur schwerlich umstimmen. Also drehte sich Azmodan auf dem Absatz um und begann in Richtung Tür zu gehen. Kurz bevor er die Tür erreichte drehte er seinen Kopf noch ein letztes Mal nach hinten zum Boss und Orrashal und sagte: "Wir sehen uns dann drüben auf der anderen Seite", und verabschiedete sich mit einem Grinsen bevor er den Raum verließ , durch Freyas Büro nach draußen trat und sich auf den Weg machte und das in seinem gewohnt schnellen Tempo. Das Freya und Zaru sich stritten und Freya ihm die Hölle heiß machen würde wenn er weiter damit machen würde was auch immer er tat, war Azmodan relativ egal. Er hatte es vernommen und das war es. Der Rest und wie es dazu gekommen war interessierte ihn nicht. Unten angekommen bewegte er sich schnell und lautlos auf die andere Straßenseite und betrat dort das Gebäude. Da er Fahrstühle nicht sonderlich mochte und in seinem Job fit bleiben musste, nahm er die Treppe nach oben. Oben angekommen wartete er vor der Tür und präperierte seine Dolche so wie er es immer vor einem Einsatz tat. Er überprüfte ob sie alle gut saßen und dann konnte es los gehen, doch nicht bevor der Boss da war und das Los gab. Also steckte sich Azmodan eine Zigarette an und lehnte sich an die Wand um auf die Beiden Nachzügler zu warten.
avatar
Azmodan

Steinbock Affe
Anzahl der Beiträge : 50
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.11.17

Charakterbogen
Alter: 20 Jahre
Größe: 1,68 Meter
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Lucille am Di Jun 26, 2018 9:54 pm

Sie hörte Ryan kurz zu und sah zu ihren zwei Begleitern "Sieht aus als ob wir eine Spazierfahrt machen 9-Finger, einpacken und mitnehmen Jungs." meinte sie grinsend und drehte sich um während einer der Kerle Toni mitnahm. "Du such mal nach einem Drucker, der hat hier bestimmt einen rumfliegen." meinte sie und verliess dann ebenfalls die Wohnung. Als die vier am Auto ankamen packte der eine den Drucker in den Kofferraum und setzte sich dann auf den Beifahrer sitzt. Der andere zwang Toni auf die Rückbank, danach stieg er selber ein und sie konnten endlich losfahren. Sie fuhr in Richtung Hauptquartier wobei sie eine Weile im Stau stand. Kurz bevor sie am Hauptquartier ankam hörte sie zwei Schüsse bei denen Toni zusammenzuckte. Hatte jemand auf Ryan geschossen? Sie beschleunigte und war kurz darauf beim Hauptquartier aus dem gerade Zero kam der in Richtung der zu einem Gebäude welches schräg gegenüber war. Sie war Gerade ausgestiegen als sie einen Knall hörte dicht gefolgt von einem höllischen Schmerz in ihrem rechten Oberarm, sie sah auf eben diesem, die Kugel hatte sie zum Glück nur gestreift. Es war ja schon schlimm genug das sie versucht hatten Ryan zu töten, aber das sie dann auch noch versucht hatten sie zu töten nahm Luci persönlich, sehr persönlich sogar. "Ihr beide bringt Toni hoch, ich habe da noch was zu erledigen." zischte sie und rannte nun ebenfalls in Richtung des Gebäudes zu dem Zero unterwegs war. Im Gebäude angekommen rannte sie die Treppen hoch bis sie schliesslich auf Zero traf der gerade dabei war eine zu rauchen. Eigentlich könnte sie ja jetzt auch eine vertragen... "Hey Zero, ich gehe davon aus das Ryan wohlauf ist." meinte sie dann und sah zu dem jungen Mann während sie ihre 44. Magnum zieht. Man konnte gut sehen das sie nicht gut gelaunt war und einen Streifschuss abbekommen hatte "Könntest du mir noch eine Kippe geben?" fragte sie ihn dann als sie bemerkte das sie selber keine mehr hatte.
avatar
Lucille

Anzahl der Beiträge : 62
Anmeldedatum : 02.04.17

Charakterbogen
Alter: 24 Jahre
Größe: 1.71m
Rasse: Mischling (Lumenar/Engel)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Zaru am Mi Jun 27, 2018 4:48 pm

Der Kurier war gerade dabei das Chaos zu beseitigen als er plötzlich einen kalten Luftzug hinter sich spürte, als er sich umdrehte stand die Sekretärin auch schon hinter ihm. Vielleicht bildete er sich das auch nur ein aber sie schien schon fast so etwas wie eine dunkle Aura um sich zu haben die zeigte das sie sicher nicht glücklich darüber war das er ihr Büro aufräumte. Indem Moment erinnerte sie den Kurier sogar an eine Todesfee, ein mystisches Wesen welches natürlich nicht exestierte, doch wenn er sich eine vorstellen müsste, hätte er nun ein ziemlich präzises Bild. Er dachte jedoch nicht im geringsten daran klein beizugeben, dies lies sein Stolz nicht zu. Das Büro wurde währendessen immer leerer, eine Person nach der anderen kam hinaus, sogar der Boss selbst. Anscheinend wollten sie die/den unverschämten Angreifer finden. Sein Blick jedoch hing noch immer an der Sekretärin fest.
"Ordnung? Ordnung?! Dein Büro sieht aus wie ein Atomreaktor nach einer atomaren Kernschmelze, nicht wie das Büro der Sekretärin des Kopfes der mächtigsten Organisation des Landes oder sogar Welt." Er schob einige Papiere hinter seinem Rücken von Punkt A nach Punkt B womit der Schreibtisch nun wieder zumindest eine Schreibfläche hatte. Als sie seine Hände ansprach verschränkte er seine Arme vo der Brust und blickte sie stolz oder arrogant, das hing von der Perspektive ab, an.
"Oh bitte, du kannst meine Hände ruhig haben, aber dann setze ich mich persönlich dafür ein das du die nächste Kurierin wirst, über fahrende Züge springst, hohe Dächer ohne Absicherung erklimmst und die Aufträge immer so präzise ausführst wie ER es möchte, selbst wenn das bedeutet aus einem Fluzeug springen zu müssen um von der Luft aus in ein sehr sensibles Haus einzubrechen." Er warf ihr einen erschütterden arroganten Blick zu bevor er weiter sprach.
"Die Unverschämtheit mit jemanden, der so großartig wie ich es bin, streiten zu wollen. Das Büro-"
Der Kurier brach mitten im Satz ab als sein Blick auf einen Zettel auf dem Boden fiel, er hob diesen auf und las ihn, währendessen änderte sich sein Blick sowie seine Körpersprache. Ein resignierendes Seufzen war zu hören bevor Zaru sich erneut an Freya wandte und bei weitem freundlicher und höflicher sprach als normal, den Zettel legte er einfach hinter sich auf den Schreibtisch und schob dabei mit seinem Mittelfinger seine immer rutschende Sonnenbrille nach oben.
"Bitte verzeih das ich dein Büro durcheinander gebracht habe, mein Hauptanliegen war es auch nicht dich zu verärgern sondern ich muss nochmal nachfragen was genau der Auftrag ist, in dem Chaos und Durcheinander im Büro ist es untergegangen, alles was ich mitbekommen habe waren die Worte Blumen und Drucker."
avatar
Zaru

Anzahl der Beiträge : 102
Anmeldedatum : 11.09.17

Charakterbogen
Alter: 28
Größe: 1,97
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Arcus-Mafia

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten