Neueste Themen
» Herstellung von Verzauberungen?
Heute um 12:16 am von Risyazuri

» Ränge der Armeen?
Gestern um 2:18 pm von Enylia

» Sin Ismael Chasen
Mo Apr 23, 2018 9:13 pm von Sin

» Abwesenheit
Mo Apr 23, 2018 1:30 pm von Kleines Morgenlicht

» Anfrage - Eternal-NarutoRPG
So Apr 22, 2018 10:46 pm von Gast

» Piraten-Grüße
So Apr 22, 2018 8:22 pm von Gast

» Enylia
So Apr 22, 2018 6:53 pm von Enylia

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Sa Apr 21, 2018 11:45 am von Zaru

» Geschenke für Arcus!
Sa Apr 21, 2018 10:52 am von Harald

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Erzähler

Na'kuhani:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Karminhofkirche (Königsburg):
Élie
Jaden
Kraja

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Die Mine in den Kargatrass Bergen:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Faylinn
Myrrmayarra

Arelis

Karax
Risyazuri

Die Kristallhallen (Schavenna):
Egon
Schreiberling (Kleines Abendlicht)

Kreuz und Quer durch's Land Riguskant:
Azariel

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Wald nahe des östlichen Stadttores (Königsburg):
Tarren
Widow
Alduran

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Schreiberling (Ciaran)

Anwesen der von Mittklang (Königsburg):
Helia
Erzähler

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Handelsstraße:
Alrishaera
Aendra

Der alte Marktplatz (Königsburg):
Nimmernis
Jace

Fuchsbrunn:
Ophelia
Caius Aulus

Die Klippen (Nahe Davencia):
Lynx
Sethare

Prachtvolles Gutshaus:
Ciaran
Schreiberling (Myiarla)

Die Grüne Hölle
Eichenfurt:
Julian
Korinius

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Das Tal der Seufzer:
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Tristes Land (Dämoneneinöde):
Kiran
Zaru

Gorsch:
Finn

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Zum Trunkenen Schaf:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Perlfurt:
Celen
Rasaya

Nysbelther See:
Ciaran
Schreiberling (Myiarla)

Urwald (Schleiersümpfe):
Cilucamaidra
Uswajaqivi
Nenvar

Anwesen Cerrou (Bangalore):
Mar

Zum durstigen Schnapper (Bangalore):
Sinthoras
Jayan

Quartier der Leibwache (Dornenwacht):
Ivar
Luna

Aufstieg zur Burg (Shion):
Selina

Westliche Steppe:
Jaekim
Kinim
Loke

Prachtvolles Gutshaus:
Araisan
Liloufain
Freya

Irgendwo nahe Finstersteig:
Pan
Neisseria

Am Rande des Forstes (Nebelad Wald):
Kzaraigh
Vaevi Blattsee

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Forcewald
Forcewalds Grenze:
Parito
Merle
Cahir

Taverne an der Grenze:
Raven
Schreiberling (Xorastra)

Die Wilden Lande
Das Tor (Starkheym):
Jaiva
Sven Wolfszähmer

Waldtiefen (Frostbakenwald):
Aiurasim
Frala
Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 274 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Tia.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 27809 Beiträge geschrieben zu 1915 Themen

Sin Ismael Chasen

Nach unten

Sin Ismael Chasen

Beitrag von Sin am Fr März 30, 2018 4:52 pm



Infos zum Schreiberling

Alter des Schreiberlings: 26

Hauptcharakter: dieser hier
Nebencharakter(e): noch keine


Charakter - Grundlagen

Name: Sin Ismael, Chasen
Rasse: Engel, Ophan
Alter: 20 Jahre
Geschlecht: Männlich
Zugehörigkeit: Licht





Erscheinung

Größe: 1,70 Meter
Aussehen: Kristall hell grüne anstrahlende Augen. Weiße silber glänzende, mittel kurze, flauschige wiche Haare. Schlanker zierlicher Körperbau, der nicht besonders der eines starken Mannes gleicht. Blasse, fast weiße, marklose Haut. Weiche, klare und recht helle, warmherzige sanfte beruhigende Stimme. Mimik und Gestik sind bei Sin sehr Geschlechts ungehörig ausgeprägt. In weiblichen oder in Männlich Zügen beiderseits vertreten. Freundlich, Schüchtern, übermäßig höflich, unsicher, leicht Kindlich verspielt wenn er sich traut. Lächelt frohgemutes stets. Von anderen wird Sin als recht schmächtig und schwach wahrgenommen. Als müsste man ihm das schwere Gepäck abnehmen, weil er sonst darunter zerbrechen könnte. Aber nicht da er kränklich wirkt, denn er ist völlig gesund. Sondern viel mehr, könnte man ihm mit einer jungen Frau fast verwechseln. Hätte er nicht so kurze Haare und keine Oberweite. Seine Flügel mit wunderschönen weißen Federn bestückt. Ihre Flügel Spannweite beträgt jeweils ca. 1,60 Meter länge im ausgestreckten zustand.
Kleidung: verschiedene honorable noble hochwertige Stoff Kleidung aus Engelsburg. Gerne in weiß mit edlen Verzierungen. Würde aber darauf keinen Wert legen und auch normale Kleidung tragen.



Persönlichkeit

Vorlieben: Höflichkeit und Freundlichkeit. Den Tag mit Glückseligkeit entgegen trotzen. Das speisen von Honig und Milch. Wenn die Sonne auf geht und den Tag erhellt. Das schöne funkelnde Licht der Sterne. Die Geburt eines neuen Lebewesens. Stätig zu lernen. Aufrichtige wärme und Freundschaft zu erhalten und zu geben. Pflanzen begrünte, gepflegte Natur; Gärten die mit viel Liebe zu den einzelnen Pflanzen angelegt wurde und Friedliche ungefährliche Natur, die das Auge entzückt. Feste und Gesang. Ruhiges Gewässer und das weite Meer. Friedfertige Tiere und bezaubernde Magische Lebewesen.
Abneigungen: Wesen die Böses und Illegales tun oder gegen das Gute Gesetzt verstoßen. Das töten von Lebewesen. Dunkelheit und Finsternis. Selbst Fleisch essen zu müssen. Aggressives Gebrüll und quälende Schreie. Die grausame Armut von Homanoiden. Lebewesen die versklavt werden. Tierquälerei und schändung von Pflanzen. Gewalt in allen Formen.
Religion: Den Warmherzigen, einzig wahren Gott, das Große Licht welches über uns alle wacht
Charakter: Sin ist nicht bereit irgendeinem Lebewesen zu schaden. Außer es diene dem Schutz eines schwächerem oder um Unheil zu bewahren. Dabei würde er dennoch nicht Töten, sondern nur das Böse in seinem Ausmaße, vertreiben oder bannen. Er hört auf die Stimme des großen Lichtes, vertrauenswürdig und folgt diesem Zweifelslos bedingungslos. Ruhig und gelassen ist sein Gemüt. Stehts in jeder Situation höflich und verlässt niemals seinen Pfad des Gutem. Eher würde er sterben, als etwas böses zu verrichten. Sin ist äußerst genügsam und versucht jeder Seele zu helfen. Ironie und Sarkasmus versteht er manchmal nicht, aber er mag sehr gerne Humor und Freude. Beständig und Ordentlich in allem was er tut. Scheint oft zu perfekt und bedauert die Ablehnung anderer ihm gegenüber, die er doch eigentlich beeindrucken möchte um derer Zuneigung zu gewinnen. Spricht gerne über die allumfassende güte des großen Lichtes, zwingt es ungläubigen aber nicht auf. Hat eine vorleibe und Interesse an kleinen und großen Dinge die die Homanoiden Lebewesen in Crepererum mit mühe und Hingabe herstellen und erbauen, zumindest wenn diese im Positiven oder Neutralen, gehandhabt werden. Sexualität ist ihm Persönlich noch fremd, diesem würde er sich sehr schüchtern entgegen treten. Aber nicht abgeneigt. Sin hat Angst in der Dunkelheit, nicht panisch, aber er würde es umgehend vermeiden. Sein auftreten von Charismatischem anblick, obwohl er eigentlich zaghaft und unsicher zurückhaltend ist. Lässt lieber andere gewichtige Wörter sprechen, dafür ist er aber ein geduldiger guter Zuhörer. Versucht bemüht immer kluge Entscheidungen zu treffen. Ließt gerne und begeistert Bücher über Magie. Kann sich nicht gut wehren gegen Verbale Unterdrückung, jedoch ist es jemanden anderem zugewandt, erhebt Sin unsicher seine Stimme und versucht schützend mit Worten einzugreifen. Tollpatschig passieren ihn manchmal Ungeschickte. Ist sehr schüchtern und hat nicht viel Selbstbewusstsein.





Fähigkeiten

Beruf: Schutzengel
Sprachen: fließend, Angelisch und Arcum
Lesen/Schreiben: ja, Angelisch und Arcum
erlernte Fähigkeiten: spezielles wirken von Lichtmagie und kleines wirken von Wassermagie. Wissen über Elementare Zuordnung von Magie. Identifizierung von manchen Runen und Bannkreisen, die Sin aus der Bibliothek von Engelsburg kennt oder von seinem Mentor lernte. Den Gesang des Lichtes (Gebete in Form von sanften Harmonischem Singen, unterstützt und erhellt von glanz des großem Lichtes, ausgeführt und leitend vom reinem Herzens eines Engels)
Eigenschaften/Gaben: Zauberanwendung von intensiver Lichtmagie. Anwendung von leichter Wasser Magie. Die Stimme und Eingebungen wahrzunehmen, die das große Licht ihm schenkt. Kann mitseinen Engels Flügeln fliegen. Sin ist ein Ophan, damit kann er Lebensenergie an andere gut weitergeben. Auf Menschliche Geschöpfe hat Sin eine höhere Anziehungskraft und diese können sich schneller in in verlieben oder ihn in ihr Herz schließen. Durch viel Gefühl und Hingabe, spürt er die Liebe dieser Welt, wodurch er niemals seinen glaube verliert das dass Gute in der Welt überwiegt.
körperliche/geistige Stärken: Sin ist sehr aufmerksam, kann viel lernen und im Gedächtnis behalten. Magie zu spüren und zu fühlen. Andere Lebewesen zu beschützen und ihnen zu helfen, zumindest wie es im bereich des möglichen liegt. Sin kann gut andere Aufmuntern, ermutigen und zusprechen. Stark im wirken der Licht Magie. Sin hat gelernt, wie er es schaffen kann, durch Magie Anwendung, sich nur noch von Milch und Honig zu ernähren, damit er niemanden schaden brauch.
körperliche/geistige Schwächen: Sin ist nicht besonders stark, nicht besonders sportlich, nicht besonders geschickt in kniffligen Fingerfertigkeiten, hin und wieder tollpatschig. Anfällig und Ängstlich gegen übernatürliche Geist Manipulationen, rohe gewallt die er nicht mit seiner Lichtmagie von sich fern halten kann, schwach gegen Magie der Finsternis, hat auch nicht viele Möglichkeiten etwas aufzubringen gegen weitere Magie Elemente im Kampf. Gemeine Äußerungen ihm gegenüber, die zu folge habe das er schnell unsicher wird und lieber das weite suchen mag.



Magie

Art des Haupt Magiepols: reines Göttliches Licht
Art des neben Magiepols: Wasser

Grund Zauber von Sin:
Die Ausführung der Zauber sind noch sehr unerfahren bei Sin. Nur durch die Theorie und leichte Übungen in der Praxis. Lehrte Sin die Magie Anwendung in der Schule und von seinem Mentor. Zur sicheren Anwendung spricht Sin die Bezeichnungen des hervorrufenden Zaubers, fest entschlossen, konzentriert und daran glaubend, was er da tut. Jeweils der Situation abhängig und unterstützend dazu ein Gesang des Lichtes, als ein Gebet an das große Licht. Damit ihm die Hilfe gewährt wird, die Magie so fließen zu lassen, wie sie auch fließen soll.


Zauberliste:


  • Bund des Eides (keine Magie Aufwands Kosten)
    Sin kann einen Eid beschwören, den er kunde tun muss um diesen entstehen zu lassen. Dabei kann er mehrere parallel aufrechterhalten. Diese bezwecken das Sin einmalig bei der Entstehung, über mehr Magie kraft erlangt, wie eine kleine Auffrischung. Pro Eid und je nach Eid stärke, Gewichtigkeit, erlangt er diese Magie Kraftpunkte, aber auch nur bis zu einem gewissen grad. Diese Eide Kristallisieren sich Materiell und schweben bei ihn, in seiner nähe, in unterschiedlichen Farben, die das Gefühl repräsentieren. So lange, bis Sin den Eid erfüllt. Aber dadurch trägt er auch viel Verantwortung mit sich. Denn bricht er einen Eid, oder kann er ihn nicht erfüllen so kann nur das große Licht ihm verzeihen.

  • Umhüllendes Licht des Bewahrens (wenig bis mittlerer Magie Kosten, je nach Aufwand und länge)
    Sin lässt ein helles Licht von seinem Körper, von innen nach außen abstrahlen, welches für Wesen der Dunkelheit wie reinigendes feuer brennt und sie fern hält. Diese erleiden starke schmerzen und müssen von ihm weichen. Der Radius der sich dabei entfaltet ist von 2 Metern bis zu je nach Eid Stärke erhöht. Dabei würde ein starker Eid den Radius auf 5 Metern erhöhen, hingegen ein kleiner Eid nur um 1 Meter vergrößern. Die anzahl der Eide spielt dabei keine rolle. Die zeit länge dieses Zaubers würde unterbrechen, wenn Sin diesen auflösen würde oder er keine kraft mehr besäße. Dieses Licht hat nur ein negativen Effekt auf Vampire und Hungerteufel. In leichter Form auch gegen Dunkelelfen, die dieses mehr als unangenehm empfinden, als schaden erleiden. Pflanzen und Wesen des Lichtes hingegen, nehmen diese Magie als angenehm wahr.

  • Umarmendes Licht der Heilung (wenig bis viel Magie Kosten, je nach Aufwand und Verletzung)
    Sin versucht all seine kraft darin zu legen, den Betroffenen zu Heilen. Dabei muss er denjenigen berühren oder sehr viel kraft aufwenden um die Magie über eine kurze Distanz zu wirken. Ist sein Verwundeter aber Untot oder eine Kreatur der Finsternis wie ein Vampir oder Hungerteufel, würde Sin, leider das gegenteil bewirken. Einen Dunkelelfen könnte er dadurch schon heilen, aber es würde diesen dabei schmerzen bereiten. Von schließen der Blutungen, regenerieren des Fleisches, bis hin zu Verheilung von Knochenbrüche. Da Sin unter den Engeln zu den Ophane gehört, liegt ihm diese Fähigkeit besonders gut.

  • Wiederkehrende Hoffnung (noch nicht gelernt)
    Durch Handauflegen, welches warmes leuchten im samt gelben Farbton erhellt, kuriert Sin Gifte, Toxine und Krankheiten im Körper des betroffenen. Bei Untot oder eine Kreatur der Finsternis wie ein Vampir oder Hungerteufel, hätte dieses keine Wirkung, sondern würde vielmehr Verbrennungen verursachen. Einen Dunkelelfen könnte er dadurch schon heilen, aber es würde diesen dabei schmerzen bereiten.


  • Regen der Erfüllung (wenig bis mittlerer Magie Kosten, je nach Aufwand und länge)
    Dieser Zauber bezieht sich des Elementes des Wassers. Sin beschwört einen kleinen sanften Sommer Regen, der ohne Wolken, einfach so aus der Luft hinunter fällt. Der Radius der sich dabei entfaltet ist von 2 Metern bis 5 Metern und je nach Eid Stärke erhöht. Dabei würde ein starker Eid den Radius auf 15 Metern erhöhen können, hingegen ein kleiner Eid nur um 2 weitere Meter vergrößern. Die anzahl der Eide spielt dabei keine rolle. Der Regen fungiert eigentlich dazu, Pflanzen zu bewässern. Aber wenn Sin diesen geschickt anwendet, könnte er damit theoretisch auch ein Feuer aufhalten oder löschen.

  • Ausgleich und Einigung für den Körper (wenig Magie Kosten)
    Durch Ausführung eines besinnten, gut Herzigen Gebetes an das große Licht. Welches er mit tiefer Dankbarkeit zeigt, um unverurteilend, alles Leben was es in dieser Welt existiert, zu schätzten und zu achten. Das keines Weges jemand zu schaden kommt oder wohl möglich getötet würde. Verzaubert er seine Nahrung, bevor er diese speisen tut und sorgt dafür das alle Lebenswichtigen Stoffe die man zum Gesunden Leben brauch, sich in dieser Nahrung, mittels Licht Energie bündelt.

  • Magie Bannen (Noch nicht gelernt)
    Mit etwas Zeit, schafft es Sin einen Bannkreis auf dem Boden zu projizieren, welches verhindert anderweitige Magie als dem Licht, in sich passieren zu lassen. Der Bannkreis kann bis zu 5 Metern Radius groß werden und je nach Kraftaufwand und Eid stärke bis zu maximal 10 Metern im Radius groß werden. Dabei muss Sin aber im Mittelpunkt stehen bleiben und sich konzentrieren können um diesen aufrecht zu erhalten. Je nach zeit länge der Erhaltung, tilgt es seine kraft. Anders Leben kann diesen betreten, nur keine Magie anwenden.


  • Schild der Elemente (Noch nicht gelernt)
    Sin kann jemanden anderes, aber nicht sich selbst, eine zeit begrenzte Immunität gegen ein gewähltes Element geben. Die Zielperson darf aber nicht weiter als 5 Metern von ihm entfernt sein bei der Erschaffung und sich nicht weiter als 20 Metern von ihm entfernen, sonst würde dieses Schild seinen nutzten verlieren. Bei der Erschaffung schimmert eine Runen besetzte Kumpel, beschmückt in Schriftzügen der Sprache in Angelisch auf. Danach ist das Schutzschild nicht mehr Sichtbar. Erst nach abgelaufener Zeit, glänzt es kurz noch einmal auf und zerbricht im nächsten Moment.


  • Licht Gefängnis (Noch nicht gelernt)
    Allen Geschöpfen die dem Lichte entsagen, insbesondere Kreaturen der Finsternis sind dafür anfällig und können nicht hinaus. Sin muss den Boden unmittelbar vor dem Anvisierten berühren, damit sich von dort aus, ein Bannkreis Zeichnen kann. Um ihn bestehen zu lassen, darf Sin den markierten Untergrund auf keinen Fall los lassen. Ansonsten besteht der Licht Käfig genauso lange, wie Sin ihn erhält oder ihm seine kräfte verlassen. Jemehr Wesen gefangen werden und wie lange, umso mehr kostet es ihm an kraft.



Deren Zauber/Fähigkeiten noch ausgegraut sind, könnte Sin noch erlernen, im laufe seines Lebens. Mithilfe und Unterstützung des großem Lichtes.




Hintergrund
Stand: Ledig
Familie: Vater Zavor Chasen, Mutter Ivy Chasen, Tante Senafay Yellfin
Herkunft/Geburtsort: Anima, Engelsburg
Wohnort: bisher Anima, Engelsburg
Besitz: Kleidung, heiliges Pendel (dieses hat er von seinem Mentor Geschenkt bekommen. Welches ihm die Gunst geben sollte, seine Flügel mittels durch Magie, für andere nicht mehr zu sehen oder wahrnehmen zu können. Würde Sin vom Wege des Lichtes abkommen, würde dieses zerbrechen.)
Gefährten: keine



Vorgeschichte:

Sin Ismael Chasen wurde vor 20 Jahren in Anima in der Engelsburg geboren. Seine Mutter, die ihn sehr liebt, hat nach seinem 3tem Lebensjahr ein Keuschheitsgelübde abgelegt. Um der Berufung bei zu treten, eine hohe Priesterin zu werden, die den Gesang des Lichtes preist. An einem Heiligen Ort inmitten Engelsburg. Der Tag und Nacht, von warmen gutmütigen Stimmen umfangen und behellt wird. Im glaube und Hingabe, um alle Seelen in Anima zu besänftigen und um ihren Seelenheil zu bitten. Dies ist auch der Grund warum Sin Ismael keine weiteren Geschwister erhielt. Sein Vater ist ein angesehener Kommandant der Militärischen Einheit, die Engelsburg schützt. Streng und Diszipliniert geht er seiner Arbeit nach. Denn seine Verantwortung ist groß. Seine taten sowie seiner aufopferungsvollen Hingabe, ließen seinen Namen in ganz Engelsburg bekannt werden. Daher hatten beide Elternteile von Sin Ismael kaum zeit, sich selbst um ihn zu kümmern. Seine Tante, Mütterlicherseits, zog den kleinen Sin Ismael größten teils alleine auf. Das große Anwesend, welches seinen Eltern gehört, indem er aufwuchs, wurde fast nur von Bediensteten und seiner Tante bewohnt. Mit guter pingeliger Sitte erzogen, durfte Sin Ismael mit seinem 6tem Lebensjahr die Schule besuchen. Dennoch zu schüchtern und in sich gekehrt, fand er keine Freunde. Spielte ganz alleine nach der Schule in seinem Zimmer. Manchmal ertappte ihn seine Tante dabei, wie er unbeobachtet dort im Kinderzimmer selbst Gespräche führte. Aber Sin Ismael antwortete nur auf das ansprechen, er würde sich mit einem Mann der das große Licht Preist Unterhalten. Davon erschrocken, behielt es die Tante lieber für sich und erzählte es keinem weiter. Obwohl Sin Ismael nicht den eindruck machte, er sei verrückt. Ganz im gegenteil, war er eigentlich ein höflicher fleißiger Junge, der sein bestes tat um die hohen Ansprüche seines Vaters nach zu kommen. Nur war er zu schüchtern, sich der Welt mitzuteilen. Seine Schulbahn kennzeichneten sich mit hervorragenden Noten und mit seinem älter werden, verschwanden die Selbstgespräche.

Ab Sin Ismaels 14ten Lebensjahr, wannte sich sein Vater stehts mehr und mehr von ihm ab. Die Interessen gingen auseinander. Da sich Sin überaus unsportlich und tollpatschig zeigte, waren die Hoffnungen des Vaters immer geringer, ihn mit ins Militär einzubeziehen. Seine Tante vertröstete ihn damit, das er eher nach seiner Mutter käme. Wissbegierig und gutherzig. Dennoch wollte Sin Ismael mehr tun als nur das. Wenn er nach der Schule nicht gerade bis in die Nacht hinein, in der Bibliothek war, besuchte er stehts seine Mutter und hörte ihr beim Gesang des Lichtes zu. Das möchte er sehr gerne und sang auch von draußen insgeheim mit. Aber tragischer weise verstarb seine Mutter und seine Tante an einer ansteckenden seltenen Krankheit, ehe Sin Ismael sein 15tes Lebens Jahr erreichte. Sin´s Vater der in großer trauer gerichtet war, über den Verlust seiner Frau, wollte Sin nicht auch noch, die bürde auferlegen. Seine zeit die er als Kommandant benötigte, in ihn zu stecken. Seine Aufgabe war zu gewichtig, als das Sin ihm dabei im weg stehen wollte. So versuchte Sin schnell erwachsen zu werden, ohne eine last für alle zu sein. Sin lebte weiterhin im großem Anwesend seines Vaters nach der Beerdigung und Trauerfeiern. Übernahm viele aufgaben und mischte sich unter den Angestellten Bediensteten als völlig gleichstehend. Welches Sin versuchte so gut wie möglich zu tun, auch wenn es nur das Putzen war, neben seiner Schule. Lernte dabei vieles über die Pflanzen und wie man sie zu pflegen hegt, im großem Garten. Aber versteckte jedoch seine Gefühle und gab seinem Vater Zuversicht und beistand. Das Gesicht seiner Tante die ihm jeden morgen weckte, auch sie, war ein bestand teiliger Verlust, für Sin emotional. Aber er spielte jeden Tag für alle das beständige gute, fleißige Kind. Doch sein Leben war so völlig leer geworden, denn seine Mutter bedeutete ihm so viel. Von trauer getränkt schien sein Leben dennoch so zwecklos und unbesinnt. Fehlte es ihm, an einem großen Teil. Heulte sich geheim die Augen wund, vor den Treppen der Heiligen Stätte, aus dem weiterhin der Gesang ertönte. Als wäre seine Mutter nie hier gewesen. Ließ seine weißen Flügel hängen und hinter sich her schiefen. Besuchte nicht mehr die große Bibliothek, wo er doch so gerne all diese vielen Bücher las. Sondern weilte nach der Schule nur noch auf diesen Steinigen Treppen vor dem Gebäude, in Traurigkeit gehüllt. So verging Tag um Tag und die Monate gingen dahin.

Bis eines Tages, sein Blick der auf dem Straßen pflaster, vor seinen Füßen, ein Schatten stehen blieb. Sin Ismael schaute hinauf, als dieser einfach nicht verschwand. Ein großer Erwachsener Mann mit breiten Schultern und herunter gezogener Kapuze, schaute auf ihn nieder. Nachdem, dem Fremden Aufmerksamkeit geschenkt wurde, setzte er sich neben Sin Ismael auf die Steintreppen. Der Man besaß unüblicherweise keine Flügel wie die Anderen auf seinem Rücken. Aber nach dem warum, würde Sin Ismael niemals wagen zu fragen. Sin Ismael schaute verunsichert verschüchtert zur Seite. Wollte er dem Fremden doch nicht unhöflich gegenüber sein und ihm unangenehm weiter verwundert anschauen. Aber der Fremde blieb einfach seelenruhig neben ihm sitzen. Erst als die Sonne unterging, fing der Fremde an zu sprechen. "Musst du nicht langsam nach Hause gehen?" fragte der Fremde Man freundlich. Sin Ismael erschrak und zuckte dabei seine Schultern hoch. War er doch so plötzlich unvorbereitet, das dieser ihm nach langen Stunden, doch letztendlich ansprach. Schnell stand Sin Ismael auf und drehte sich zu dem Fremden um. "Entschuldigen Sie, ich werde unverzüglich nach Hause gehen. Ich wünsche ihnen noch ei...einen schönen Abend. D...Da...Das große Licht sei mit ihm." stotterte Sin Ismael unbeholfen und senkte seinen Oberkörper leicht, um dem Fremden ehre entgegen zu bringen. Lief dann aber eilig nach Hause. Aber am nächsten Tage, erschien der Fremde wieder vor Sin Ismael vor dem Treppen, nach der Schule. Uneinschätzbar der Situation entgegen, schluckte Sin Ismael erstmal stark verunsichert, ehe er dem Fremden Grüßte. "I...Ich wünsche ihnen einen g...guten Tag des L...Lichtes e...ehrenwerter Herr." blieben Sin Ismael wieder die Worte im Halse stecken. Das es ihm peinlich war, nicht gerade hinaus sprechen zu können, war ziemlich offensichtlich. Doch der Fremde nickte, lächelt und setzte sich auf ein neues neben Sin Ismael auf die Treppen. Als das selbe am 3tem Tage ebenso von statten ging, blieb der Fremde dieses mal vor Sin Ismael stehen. "Du bist schon ein recht seltsames Kerlchen." belächelte der Fremde ihn. Dann zog Sin Ismael ein klein wenig seine Mundwinkel kurz hoch. Der Fremde neigte seinen Kopf leicht zur Seite überlegend. "Weißt du denn gar nicht wer ich bin?" fragte der Fremde gemütlich und legte seine Hand in seinen eigenen Nacken. Sin Ismael musste mit dem Kopf schütteln. "N-nein, verehrter Herr." antwortete Sin Ismael aufrichtig. Er wusste keines Weges, wer dieser Fremde hier vor ihm war. Zumindest, konnte er sich nicht erinnern. Aber der Mann war ihm schon früher erschienen, als Sin Ismael noch ein kleines Kind war. Einen Moment, verweilten die beiden und schauten sich an. Während der Fremde überlegte, würde Sin Ismael von Sekunde zu Sekunde immer nervöser. Schließlich wusste er nicht, was er dem Fremden entgegen bringen sollte. Bis dieser Sin Ismael erlöste und die stille unterbrach. "Ab Heute werde ich dein Mentor sein. Komm und folge mir." sprach der Fremde promt und drehte sich um, um dann sachte die Straße hinauf zu gehen. Sin Ismael ließ seinen Mund ein wenig vor Verwirrung offen stehen und überlegte. Doch fasste er schnell seine Entscheidung und begann ihm vorsichtig zu folgen.

Ab diesem Tage an erhielt Sin Ismael seinen ganz eigenen Privatunterricht nach der Schule. Hier lernte er über Dinge, welches die Schule nicht oder nur leichte ansetzte von deutete. Von tiefgehender Moral, Selbstaufopferung bis hin zum Fluss der Welt, die alles umgibt. Von Magie, dessen Bestimmung und verhalten, Bewegung und Auswirkungen. Kategorisieren von Magischen Gegenständen und das lesen von alten Runen. Aber auch sehr Wichtiges Soziales, was es zum Beispiel heißt echten Mut aufzubringen, zu beschützen, zu Sorgen oder gänzlich jedem Geschöpf bedingungslos zu dienen. Zuvor hatte sich Sin Ismael nur Vegetarisch ernährt, aber sein Mentor zeigte ihm, wie er durch magische Meditation, sich rein nur von Honig und Milch ernähren konnte. Um kein Lebewesen schaden zu müssen. Jahre lange tiefgehender Besinnlichkeit, beschmückt mit unschätzbarem Wissen über den Kreislauf der Natur. Über das wissen der 3 Pfade des dienen. Gerechtigkeit, Beistand und Fürsorge. Dabei bedeutet der Pfad der Gerechtigkeit, das man selbst eingreifen muss, um die Gerechtigkeit, wenn es sein muss, zu erzwingen. Der Pfad des Beistands, verkörpert die Handlungen der Unterstützung. Klug mit Raffinesse, ohne zu schaden und schmerzen zu verursachen. Einen Weg zu finden, die alternative Lösung, walten zu lassen. Der Pfad der Fürsorge, sich alle zeit um die Sorge und um das Wohlergehens anderer zu kümmern. Da Sin Ismael auch ein Ophan ist, sollte er hier drauf, auch seine ganze Priorität legen. Im völligen Einklang, mit ganzen Herzen.

Sin Ismael war äußerst fleißig und gewann eine innere ruhe von völligen Gleichgewicht zu entwickeln. Parallel schloss er endlich seine Schule ab und trotz der Distanz zu sein Vater, war dieser zufrieden mit seinem Sohn. Dennoch konnte er seinem Vater nicht erklären mit wem er all die zeit verbrachte. Sin Ismael wollte ihm ja nun nicht mit Überflüssigkeiten, die zeit rauben. Auch konnte er sich nicht entscheiden welchem Beruf er sich nun aneignen möchte, um diesen zu erlernen und auszuüben. Um ein Bestandsteil der Stadt zu werden. Sin Ismael wünschte sich nur ein Schutzengel zu werden. Aber er traute sich nicht, dieses seinen Vater zu äußern. Denn das hieße, das Sin Ismael von hier weg gehen müsste und dann wäre sein Vater ganz alleine. Mit erreichen seines 20ten Lebensjahr, sagte ihm sein Mentor, es wäre nun jetzt so weit. Sin Ismael hatte keine Vorstellung oder Ahnung, für was es nun soweit wäre. Aber er vertraute seinem Mentor und gab sich Selbstvertrauen, das er seine Prüfung bestehen würde, solange er auf dem Gutem Pfad des Lebens bliebe. Am ende des Tages, schenkte ihm sein Mentor ein altes verrostetes Pendel zum Geburtstag. Sin Ismael erfreute sich überaus freudig darüber. Denn noch nie zuvor machte sein Mentor ihm ein geschenkt. Der Mentor wurde für Sin Ismael ein unersätzlichen Väterlichen weisen Freund, der ihm sehr viel bedeutete. Da er sein Mentor sehr schätzte, hing er sich das kleine rostige Pendel wertschätzend um den Hals. Damit er es immer dicht bei sich tragen konnte.

Am darauffolgendem Tag ging Sin Ismael wieder zu seinem Haus, des Mentors. Doch verwundernd war die Einrichtung des Gebäudes plötzlich leer. Kurz befing ihn eine Angst von Verlust. Sin Ismael faste sich ans Herz und glaubte fest an das vertrauen zu ihm. Den das große Licht umwarb alle und das große Licht hatte seinen Plan. Wenn es so sein sollte, dann sollte es so sein. Da öffnete sich plötzlich hinter ihm, die Haustür. Mit einem erleichternden lächeln erblickte er seinen Mentor und es fiel ihm ein schwerer Stein vom Herzen. Aber dieser schien es eilig zu haben und er wollte auf keine frage eingehen, warum das Haus nun leer stand, in dem Sin Ismael all die Jahre ihm besuchen kam. Sin Ismael folgte ihm durch die Stadt und sie sprachen kein Wort miteinander. Beschaute treu nur seinen Rücken, der von einem dicken braunen Mantel überhängen war. Doch verwunderlicher weise, führte der weg zum oberen teil der Stadt. Als man die große Kirche schon erblicken konnte, hielt der Mentor stupide an und sprach nun sehr ernst zu Sin Ismael. "Höre mir gut zu, Sin Ismael Chasen! Wenn du nur fest daran glaubt, dann werden sich dir alle Pforten des großen Lichtes öffnen." Dann legte er gütig seine Hand auf Sin Ismaels Schulter. Zum ersten male berührte der Mentor seinen Schüler. Sin Ismael spürte all seine Herrlichkeit, nur durch eine gewöhnliches normales Handauflegen. Seine wärme war so kostbar und mut bringend. "Du musst nun durch das Portal, welches dich zu einem anderen Ort führt. Hier gibt es nichts für dich, was du tun könntest. Aber dort, dort wird man dich brauchen!" lächelte der Mentor ihm aufrichtig zu. Dann drehte er sich um und ging erhobenen Weges auf die große mächtige Kirche zu. Sin Ismael versuchte seine Nervosität zu zügeln und hegte seinen kurzen Zeitabstand, mit schnellen Schritten aufzuholen, um dicht hinter ihm zu bleiben. Aber der Mentor sprach nur in Rätseln und Sin Ismael verstand kein Word von dem er sprach. Dort oben, hinauf der Stufen, warteten zwei Wächter, die den Eingang der mächtigen Kirche bewachten. Diese, die ihre Position waren mussten, schritten Sin Ismael entgegen. Doch seltsamerweise, ging der Mentor durch sie hindurch. Als wäre er nur ein Geist und verschwand hinter ihnen ins nichts aufgelöst. Verwirrt und eingeschüchtert, riebt sich Sin Ismael seine Augen. Aber er war wirklich verschwunden. "Du bist doch Sin Ismael Chasen? Der Sohn von Kommandant Zavor Chasen? Was tust du hier?" fragte einer der Wachen und stellte sich dem kleinen in dem Weg. Sin Ismael wich einen Schritt zurück. Doch vergaß er nicht die Worte seines Mentors. "Ich muss das Portal passieren...b...bitte lassen sie mich durch Herr...." stotterte Sin Ismael schüchtern, aber legte all seine kraft in seine Worte. Die beiden Wachen schauten sich nur kurz zweifelnd an. Der kleine meinte das doch nicht wirklich ernst? Ein kurzes humorvolles Gelächter tauschten sich die Wachen untereinander aus. Zeigten aber dann mit dem Finger Richtung Stadt inneres und wiesen ihn an, jetzt wirklich zu gehen. Sin Ismael drückte seine Augenlider zusammen und blieb erstmal stehen. Sein Herz schlug heftig und seine Beine zitterten. Er darf jetzt nicht zweifeln. Das was er sah, das was er hörte, das was er fühlte, das konnte doch kein scherz seines Geistes sein? Mut, mut musste er fassen und ballte seine Hand zu einer strammen Faust. Glauben, glauben an den einzig wahren Gott. Der Gott des Lichtes. Der uns allen Güte und beistand gab. Wenn er jetzt umdrehe, würde er alles verleugnen. Sein Mentor sprach, das man ihn bräuchte. Ihn, der so Ängstlich und unscheinbar ist. Nein, Mut musste er fassen. Er, Sin Ismael Chasen, er würde gebraucht werden! So sagte sein Mentor es ihm. Er müsse nur seinen Fuß anheben und vorwärts setzen. Er war fest entschlossen. Sein Leben ist nichtig. Nur Dienen werde er tun. Alles daran setzten, die Güte des großen Lichtes zu geben, samt seines ganzen Körpers und darüber hinaus. Sin Ismaels weiße schwingen erhoben sich weit und seine Augen öffneten sich wider. Er setzte den Fuß endlich voran und entgegnete den Wachen mit ernsten Gesichtes. Ja, alles was er tun wird ist zu Dienen! Mit seiner Entschlossenheit strömte ein helles Licht von ihm ab. Dan hielt plötzlich erschreckender weise, gefühlt die zeit an. Sein Licht wurde erwiderte und eine erdrückende umfangende Stimme prasselte auf ihn herunter. "Sin Ismael Chasen! Was bist du bereit, alles zu geben?" Sin Ismael fiel von dieser mächtigen Stimme erschlagen zurück auf sein Gesäß und stützte sich mit seinen Händen ab. Dann rückte er nach vorne auf die Knie und rief in den Himmel. "Ich bin bereit alles dafür zu geben!" erwiderte er voller zusammen geraufter mut. "Dann werde ich dir nun deine Flügel nehmen und du kannst nie mehr zurückkehren Sin Ismael Chasen!" Antwortete die gewaltige imposante Stimme. Dann strömte Sin Ismael ein heftiger Wind entgegen und die Zeit schien wieder seinen lauf zu nehmen. Die Wachen konnten gar nicht begreifen. Sie sahen nur das maßlose ausbreitende Licht, was die ganze Stadt durchflutete. Dann zentrierte dieses sich wieder bei Sin Ismael und seine Flügel brachen schmerzvoll quälend. Wie ein grausamer Pfad der Prüfung. Ob es Sin Ismael auch wirklich ernst meinte. Würde Sin Ismael zurückweichen, so würde er zweifel zeigen. Doch war es wichtig zu wissen ob Sin Ismael sich den Schmerzen stellen kann. Es durchzog ihm wie ein loderndes Feuer und ließ ihn aufschreien. Was sonst sollte Sin Ismael vorbereiten, was in bevorstehen könnte. Dann löste sich das Skelett seiner Flügel auf und hinterließ nur zwei Naben, die ihn für immer daran erinnern würden, was er opferte. Um die Entschlossenheit zu zeigen. Wenn Sin Ismael nicht dazu bereit wäre dieses Opfer darzulegen, wie sonst hätte das große Licht einen beweiß dafür, das der junge Sin Ismael es auch wirklich schaffen könnte. Sin Ismaels größte stärke war die Opferbereitschaft, die er dennoch mit seinem reinen Herzen entgegen trotzte und das sollte belohnt werden. Dann wurden seine Federn, die sich lösten Golden und flogen mit einem lautem gräulenden pfeifen getragen, die ganzen Treppen der Heiligen Kirche hinunter. Wie ein erleuchteter stand Sin Ismael gefasst auf und ging durch die Tore der mächtigen Kirche. Die beiden Wächter waren von ihrem sehen, erschrocken und verharrten. Sin Ismael konnte einfach seinen Weg fortführen. Alle Türen öffneten sich wie durch Magie. Keine von ihnen auf seinem Wege sollten noch verschlossen sein. Die Wachen wichen sprachlos vor Ehrfurcht zur Seite. Wussten gar nicht was ihnen geschieht, so geblendet waren sie von dem Göttlichem Licht und fielen rückwärts erschrocken, von seinem Antlitz, auf ihre Beine zu Boden. Sin Ismael ließ sich nun von nichts mehr erschüttern. Er ging nur noch auf das Portal im tieferliegenden Stockwerk zu. Keiner konnte nun noch das Wort erheben. Sahen sie alle das all umfangende Licht hinter ihm das ihm führte. Seine Mission die ihm leitete, verschlossenes offen und ließen die langen Fuhre so kurz und nichtig schienen. Dann stand es dort, vor ihm, das Portal der Engel. Sein anblick wunderschön, geschwungen verziert, im Glanz einer großen Halle. Aber das waren nur Weltliche Besinnlichkeiten. Denn er hatte nicht die Zeit und keinerlei Bedürfnis, stehen zu bleiben oder zu verweilen. Sin Ismael Chasen erstieg die letzten Stufen und zögerte nicht. Der Glaube alleine würde ihm tragen. Ihm durch die düsterste Finsternis geleiten. Egal was kommen mag. So schritt Sin Ismael, ohne sich von irgendjemanden zu verabschieden durch das Portal und verschwand in einer anderen Welt. Für immer.

Inmitten vom nichts und doch zwischen den Welten. Ohne Himmel und ohne Boden. Ohne Farben und ohne Konturen. "Ich bin sehr stolz auf dich, Sin Ismael Chasen..." Sin Ismael erkannte die Stimme wieder. Sie gehörte seinen Mentor. Aber wo war dieser? Sin Ismael konnte ihn nicht erblicken. Dann leuchtete das verrostete Pendel an Sin Ismaels Hals auf. Begann seltsam an zu glühen. Der Rost blätterte ab und ein helles bläuliches strahlen kam zum Vorschein. Es wirkte jetzt wie neu von seinem Bestand. Schrift Runen in der Sprache von Angelisch begannen um es herum zu kreisen. Es sah wunderschön aus und das warme Licht umfing ihm mit einer sehnsüchtigen Umarmung. Dann plötzlich, entfalteten sich wie neu geboren, seine weißen Flügel, aus seinem Rücken empor. "Ich musste dich Testen, verzeih mir. Aber wie sonst, sollte ich feststellen, ob du wirklich für deine reise bereit wärst... Die Welt da draußen, kann sehr hart und gefährlich sein. Du wirst viel trauer und Grausamkeiten sehen... aber schrecke nicht zurück. Das große Licht wird dir beistehen. Hab keine Angst und vertraue auf dein Herz... Das Pendel was ich dir schenkte, es wird dir helfen deine Flügel vor den voreingenommenen Menschen zu verstecken. Du musst sehr vorsichtig sein. Ihre Herzen sind geprägt von ihrem Leben, in welches sie hinein geboren sind. Verurteile sie nicht, helfe ihnen den richtigen, den gütigen Weg zu finden... verzage nicht, auch wenn es noch so schwer erscheint. Solange noch Menschlichkeit in den Menschen wohnt, solange gibt es auch noch Hoffnung... befreie sie von ihren Lasten und schenke ihnen dein gutes warmes Herz. Öffne es weit und verschließe es niemanden... Das große Licht wird immer mit dir sein, Sin Ismael Chasen!" erklärte die Stimme des Mentors, der sich selbst nicht zeigen wollte. Sin Ismael verspürte dennoch Angst in sich. War er doch unsicher was auf ihm zu kam und ob er dieses auch wirklich schaffen kann. Aber er würde mit all seiner kraft sein bestes geben. Mit seinen Flügel versuchte er das willkürliche umher schweben im nichts zu bremsen um halt zu finden. Griff nach dem leuchtenden Pendel mit seiner Hand und nickte entschlossen. Er fühlte sich bereit. Die angst die er hatte, ließ er in einem gewissen Maße zu. Ehrfürchtig sollten sie sein. Übermut wär fehl am platze. Gefühle waren immerhin auch Sinne die einem zu vorsiecht wallten ließen. Aber dennoch hatte er all die Jahre eine frage, die er sich nun traute zu stellen. Bevor es zu spät wäre und er seinen Mentor vielleicht nie mehr wieder sah. Vielleicht wäre es die letzte Gelegenheit. "Mentor?... Wer seid ihr wirklich?" fragte Sin Ismael unsicher aber doch voller Kindlicher Neugierde. Ein kurzer Moment von stille. War diese frage doch nicht angebracht? Zweifelte Sin Ismael. Doch dann hörte er sein leichtes räuspern, gefolgt von seiner Stimme. "hehe, ach mein kleiner Sin Ismael Chasen. Mein Name ist Tryndall Randorien... wir werden uns wieder sehen, ganz bestimmt..." dann verschwand das hallen der Stimme des Mentors in der weite der scheinbaren Unendlichkeit. Sin Ismael lächelte glücklich und fühlte sich erleichtert. "Vielen Dank, vielen Dank für alles... Tryndall Randorien!" rief Sin Ismael ihn noch nach, während sich Tränen in seinen Augen bildeten. Es waren Tränen der Freude. "Auf wieder sehen, Tryndall Randorien..." flüsterte Sin Ismael ihm noch einige male nach. Dann trat sich Helligkeit vor ihm auf, die ihm blendete. Sin Ismael hielt sich die Hand schützend halb verschlossen vor die Augen. Dennoch konnte er nicht sehen. Aber er war gewiss, dies muss der Ausgang sein...




Ich habe die Regeln gelesen und akzeptiere sie


Zuletzt von Sin am Mo Apr 23, 2018 9:15 pm bearbeitet; insgesamt 31-mal bearbeitet
avatar
Sin

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Das Große Licht am Di Apr 03, 2018 12:30 pm

Hallo Sin! Smile

Ich freue mich sehr, dass du dich für einen Engel entschieden hast und bin gespannt, was du mit ihm in Crepererum anstellen wirst.

Ehe du im Inplay schreiben kannst, brauchst du von zwei Prüfern jeweils ein Okay. Dann muss ich dich noch bitten, die Regeln zu lesen und zu akzeptieren und dann kann es auch schon für dich losgehen. Smile

Ich werde deine erste Prüferin sein.
Daher fang ich auch gleich an.

Avatar:
Hast du die Nutzungsrechte an diesem Bild? Wenn nicht, bitte beim Künstler erfragen oder entfernen. Dies gilt auch für alle anderen Bilder im Steckbrief, außer das, was du selbst gemalt hast.

Aussehen:
Wie lang sind seine Haare?

Wie sind seine Mimik und seine Gestik zu beschreiben?

Wie wird er von anderen wahrgenommen?

Wie sehen seine Flügel aus und wie lang ist ihre Spannweite?

Kleidung:
In der Welt der Menschen sollte er seine Flügel verstecken, um nicht aufzufallen, als Tiermensch gebrandmarkt oder anderweitig in Gefahr zu geraten. Da er ein Schutzengel ist wird er dafür sicher ein Utensil mitbekommen haben, was ihm dabei hilft. Ist es ein magischer Umhang, der die Schwingen verbirgt? Ein Amulett, was dies ermöglicht? Oder ist ein Zauber dafür verantwortlich?

Vorlieben:
„Pflanzen begrünte Natur.“ → was meinst du damit?

Erlernte Fähigkeiten:
„Den Gesang des Lichtes.“ → Was ist das?

Eigenschaften/Gaben:
Erwähne hier bitte, dass er fliegen kann.

Und dass er ein Ophan ist, womit er Lebensenergie an andere abgeben kann.

Als Engel hat er eine hohe Anziehungskraft auf Menschen. Sie verlieben sich schnell in einen Engel, das solltest du hier auch noch erwähnen. Auf andere Völker funktioniert diese Ausstrahlung jedoch nicht.

Magie:
Mit zwanzig Jahren erlaube ich deinem Charakter lediglich fünf Zauber. Daher bitte ich dich sein Können diesbezüglich zu reduzieren.

Auch musst du für jeden Zauber angeben, wie viel Mana aufgebraucht wird. Dazu reichen die Angaben (viel, wenig und mittel)

Ich würde auch gerne allgemein wissen, wie Sin seine Zauber anwendet. Muss er dafür einen Zauberspruch aufsagen, braucht er dafür einen Gegenstand, oder lediglich Konzentration und Willenskraft?

An sich finde ich die Idee schön, sich in verschiedene Wesen zu verwandeln, um dann andere Zauber zu beherrschen. Das Problem daran ist allerdings, dass auch so eine Verwandlung Magie kostet und damit in Arcus als Zauber gewertet wird. Wenn diese Formen also nichts weiteres sind als hübsches Zierrat an deinem Charakter, würde ich sie an deiner Stelle weglassen und mich auf die wesentlichen Zauber konzentrieren, die Sin haben soll. Smile

Stand:
Hier bitte 'ledig' hinschreiben. Single ist ein englischer Begriff, der für mein Empfinden zu modern für Arcus klingt.

Besitz:
Wozu dient dieses Pendel und warum ist es heilig? Wie sieht es aus?

Geschichte:
Was hat sein Vater in der Zeit gemacht, in der seine Mutter und seine Tante starben? Es wäre nun an ihm seinem Sohn beizustehen und ihn auf den richtigen Weg zu führen. Wohnte Sin dann weiterhin bei seiner Tante oder bei seinem Vater?

Bitte die Sprachenfarben beachten. Die findest du hier: http://arcus.forumieren.com/t521-die-sprachen-der-volker

Das Portal befindet sich nicht draußen, vielmehr wurde ein Gebäude drum herum gebaut, damit die Engel es besser beschützen und dessen Nutzung besser kontrollieren können. Zudem befindet es sich in einem tiefer gelegenen Stockwerk und darüber wurde eine prachtvolle Kirche erbaut. Wo auch die Priester tätig sind, welche die Schutzengel prüfen sollen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, so ist diese Stimme, eben die des Großen Lichtes. Warum sollte es aber seinem Diener die Flügel brechen?

Auch würde ich gerne wissen, was es mit seinem Mentor auf sich hatte, der ein Geist war. Wer war er?


Das war es erst einmal von mir. Wenn du deinen Steckbrief nach obigen Angaben verändert hast, geb mir hier Bescheid. Smile

liebe Grüße
Das Große Licht
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3869
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Sin am Fr Apr 06, 2018 6:56 pm

Hallo,

Ich hoffe ich habe jetzt alles Inhaltlich ausgebessert und wollte da noch mal nachfragen für die erste Prüfung ob das so schon mal besser ist?

darunter wichtig Anmerkung/fragen:
Avatar /Bilder < keine sorge ich nehme das alles noch raus. Ist für mich kurz noch ne übersiecht, da meine, die ich gefertigt habe, noch nicht ganz fertig habe.
Kleidung; Flügel < er brauch die nicht verstecken, weil Sin seine geopfert hat. Somit hat er seine verloren.
Eigenschaften/Gaben, Erwähne hier bitte, dass er fliegen kann < wenn er keine Flügel mehr hat, kann er doch auch nicht mehr fliegen oder?^^hehe?

Magie:
< Ich habe die 3 zu nur noch 2 Transzendenten übrig gelassen. Diese waren mir sehr wichtig.
< habe somit jetzt nur noch 5 Zauber Punkte drinnen gelassen. Die anderen ausgegraut. Damit es offen bleiben könnte für Sin, das er sich die mit der Zeit dazulernen kann. Würde das aber nur dann mit euch besprechen, wenn es dazukommen würde und ohne eurer Zustimmung, davon keinen Gebrauch machen.
< habe Anwendung und Ausführung genauer beschrieben


Warte dann auf deine weitere Antwort und kritzel weiter die Bilder Fertig!

Liebe Grüße Sin
avatar
Sin

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Das Große Licht am Mo Apr 09, 2018 11:49 am

Okay danke

Dann habe ich noch folgendes finden können:

Aussehen:
„Mimik und Gestik sind bei Sin sehr Geschlechts ungehörig in weiblich oder Männlich ausgeprägt sind.“ → Diesen Satz verstehe ich nicht.

Stärken
Sich nur noch von Milch und Honig ernäheren zu müssen ist eine Stärke. Bitte vermerken.

Magie
Bund des Eides
→ kein Zauber kommt ohne Mana Aufwand aus.

Wie funktioniert so ein Eid?

Was muss er dafür tun, um den Eid aufrecht zu erhalten?

Wie viele Eide kann er gleichzeitig beschwören?

Was für Eide hat er zur Verfügung?

Was für eine 'Macht' verfügt Sin mithilfe der Eide?

Was passiert genau, wenn er einen Eid bricht?

Umhüllendes Licht

Sind mit 'Wesen der Dunkelheit' Unlichter gemeint? Oder allgemein Personen mit niederen Absichten?

“Würde Sin aber den beistand des großen Lichtes Persönlich erhalten, wäre es nicht auszuschließen, das er diese Gnade nutzen könnte, um eine ganze Stadt im reinem weißem Lichte zu erhellen. Auf das die unreine boshafte Finsternis fern bleibe.“ → Das ist mir zu mächtig, bitte weglassen

Geschichte
Auch wenn Sin es seinem Vater vielleicht nicht sagen wollte, bin ich mir sicher, dass sein Vater sich durchaus dafür interessiert hätte, mit wem sein Sohn da Magie praktiziert, schließlich geht es hierbei um seine Ausbildung, und die wird ihm wichtig gewesen sein, wenn er auch schon stolz auf seinen Sohn ist.

Was sind die drei Pfade des Dienens?

Was hielt sein Vater davon, dass sein Haus eines Tages leer stand?
Hat er überhaupt mitbekommen, dass sein Sohn zu dem Portal ging?

Immer noch bin ich nicht davon überzeugt, dass das Große Licht seinem Diener die Flügel nehmen würde. Das macht keinen Sinn. Andere Schutzengel werden auch nicht auf diese Weise geprüft. Das Große Licht weiß schließlich ob sie für diese Aufgabe geschaffen sind oder nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ausgrechnet Sin anders behandeln sollte.

Und immer noch stellt sich mir die Frage wer dieser Mentor eigentlich ist.
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3869
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Sin am Mi Apr 11, 2018 1:00 am

Aussehen:
ich hoffe es ist jetzt besser verständlicher.

Stärken:
ist ergänzt

Magie:

was es mit dem Bund des Eides auf sich hat:
zb. um es verständlicher zu erklären.
Sin besucht irgendein Menschen Dorf. Dieses wird aus irgendwelchen Umständen von Orks angegriffen. Wenn Sin jetzt einen Menschen versprechen würde, diesen in Ramen des Angriffes, der Orks, sein Leben zu beschützen, würde Sin 1 Bund des Eides eingehen/erschaffen. Die länge vom Bund des Eides wäre dann im diesem Fall, bis der Angriff vorbei wäre. Würde Sin es schaffen, löst sich der Bund des Eides nach Erfüllung erfolgreich auf. Schafft es Sin nicht, könnte nur das große Licht ihm verzeihen. (in diesem falle würde ich dich anschreiben, da du das große Licht bist und du würdest dann beurteilen was passiert. Wie zb, er könnte all seine Macht verlieren, bist du ihm verzeihst. Oder du erlegst ihm eine Strafe auf. In welcher Form auch immer^^ aber es wäre definitiv negativ für Sin. Deswegen sollte Sin dieses auch unbedingt mit vorsiecht benutzten, den das Risiko ist hoch es nicht einhalten zu können.)
-Wenn er einen Bund des Eides eingeht, bekommt er einmalig Magie kraft (Mana). Dabei würde Sin aber nicht das Antlitz vom großem Lichte beschmutzen, dieses für irgendwelche Nichtigkeiten zu missbrauchen. Er nimmt seine Sache sehr ernst.
-wie viele es maximal parallel sein könnten, darüber habe ich mir eigentlich nicht so genaue Gedanken gemacht. Aber es wäre natürlich sehr krass, wenn er wie im Beispiel ein ganzes Dorf mit über 100 Menschen Zb. versprechen würde, sie zu beschützen. Dann würde er eigentlich ziemlich viel Magie Kraft auf einmal bekommen. Vielleicht ist es da besser, nicht die Eide zu begrenzen, sondern eher ihm ein Magie kraft Limit zu geben. Da würde ich dich jetzt fragen, was du als angemessen empfindest, für zb. ein Bund des Eides, jemanden das Leben zu retten? Wie viel Magie kraft dürfte er bekommen? Und wo würde seine Magie Kraft Limit Begrenzung liegen?
-manche Zauber werden pro Eid verstärkt, siehe bei den Zauber Beschreibungen.
-ein Eid der zb. verspricht jemanden zu beschützen, der in Todesgefahr ist, ist stärker, als ein Eid wo Sin zb. nur verspricht jemanden zu helfen für diesem eine wichtige Person wieder zu finden.


Umhüllendes Licht:
es ist einfach nur Licht. Wesen denen Licht schadet, schadet auch dieser Zauber. Sonst macht es nichts weiter.

“Würde Sin aber den beistand des großen Lichtes Persönlich erhalten, wäre es nicht auszuschließen, das er diese Gnade nutzen könnte, um eine ganze Stadt im reinem weißem Lichte zu erhellen. Auf das die unreine boshafte Finsternis fern bleibe.“
Die Betonung sollte bei diesem, eher auf Persönlich liegen. Ich musste mir ja etwas einfallen lassen, welches ein Zeichen wäre, das man Sin durch das Portal ließe in der Vorgeschichte. Es ist also nur darauf bezogen. Da ich im RPG ja auch nicht selber das große Licht spiele. Sin betet zwar und spricht zu ihm, aber solange da nichts echtes vom großem Licht kommt, würde das kein zweites mal passieren. Soll ich es dennoch rausnehmen?


Geschichte:
Also Sin ist durch seine Schüchterne Art und das er niemanden Probleme bereiten möchte, nicht sehr erzähl freudig, was sich belangt. Da er auch immer ein höfliches lächeln aufsetzt, bemerkt man selbst als Verwandter nicht, ob ihm etwas fehlt. Würde Sin ein Anzeichen dafür geben, würde sein Vater sich sicher dafür interessieren.

Der Mentor, wird ja auch nur von Sin gesehen und gehört. Das ist so etwas wie eine langfristige Eingebung.

Die 3 Pfade des Dienen´s:
Gerechtigkeit, Beistand und Fürsorge
Ich habe es ja nun eingeschränkt auf 2 Transzendenten Formen des Lichtes.
-Dabei bedeutet der Pfad der Gerechtigkeit, das man selbst eingreifen muss, um die Gerechtigkeit, wenn es sein muss, zu erzwingen. Deswegen sollte Sin hier bei die einzigen Möglichkeiten bekommen, selbst schaden (auch unabhängig vom Element) austeilen zu können.
-Der Pfad des Beistands, verkörpert die Handlungen der Unterstützung. Klug mit Raffinesse, ohne zu schaden und schmerzen zu verursachen. Einen Weg zu finden, die alternative Lösung, walten zu lassen.
-Fürsorge ist nun keine Transzendente Form mehr. Weil Sin sich alle zeit um die Sorge und um das Wohlergehens anderer kümmern sollte. Da er auch ein Ophan ist, sollte er hier drauf, auch seine ganze Priorität legen.

Das Haus vom Vater, war nicht plötzlich leer. Das Haus vom Mentor war dann leer. Weil dieses Haus, die ganze zeit schon leer stand. Es war nur in Sin´s Vorstellung, Eingebung so, das es vom Mentor bewohnt wurde. Nur erst am letzten Tag, als Sin ihm wieder besuchte, sah er die eigentliche Wahrheit.

Nein sein Vater hat es nicht mitbekommen, das Sin spontan seinen Mentor zum Portal gefolgt ist. Sin wusste ja selber auch nicht, was auf ihm zu kommt, wo hin er geführt wird und welche Aufgabe ihm erwartet. Aber sein Vater würde sicher nach diesem Geschehen in Kenntnis gesetzt werden. Was sein Vater daraufhin tut? Das habe ich noch nicht fest gelegt und steht somit offen.

Vielleicht hat das große Licht Sin vor die Wahl gestellt, auf seine Flügel zu verzichten, weil Sin noch an sich selbst wachsen muss. Vielleicht hilft es Sin vielmehr, die wirklich wichtigen Dinge im Leben besser zu begreifen und zu verstehen. Sin ist ja auch noch sehr jung und nicht ganz mit seiner Lebens Erfahrung gänzlich ausgebildet. Vielleicht macht es gerade dieses verzichten, Sin zu etwas besonderem und er würde am ende seiner reise dafür vom großem Lich, besonders belohnt. Wie könnte man besser von den Menschen lernen, wenn man wie sie, auf 2 Beine gehen muss? Wie könnte man besser den Fluss des Geschehens begreifen? Sicher nicht wenn man nur aus der Vogel Perspektive Blickt =)

Der Mentor existiert so jetzt nur in Sin´s Eingebungen. Ich weiß nicht in wie weit es möglich ist, ihn genauer ausbauen zu dürfen. Vielleicht ist er einfach nur ein Weiser der dem großem Licht Dient. Der besondere Kinder dieser Welt, aufsucht und sie belehrt. Ihnen Einblick ermöglicht, auf eine reine Herzensgute Moral. Damit sie diese unvollkommene, aber doch wunderschöne Welt, zu einem besseren Ort machen können und weil gerade die Menschen Idole brauchen, die sie zu Frieden und nächsten Liebe führt.



Ich bin leider immer noch nicht fertig geworden, die 2 Transzendenten Formen des Lichtes, zu Zeichnen. Hab bitte noch Geduld. Diese folgen noch.



Liebe Grüße Sin
avatar
Sin

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Das Große Licht am Sa Apr 14, 2018 1:21 pm

Magie:
Eide:
Soll das heißen er kann seine Manareserven nur durch die Eide auffüllen?
Für gewöhnlich regeneriert ein Magier Mana mit der Zeit. Oder bekommt er mehr Mana mit den Eiden? Oder hat jeder Eid eine eigene Wirkung? Wenn ja würde ich gern eine Aufzählung mit jeweiliger Wirkung haben. Entweder das oder du lässt das Konzept mit den Eiden weg und beschränkst dich auf die Verwandlungen. Beides zu nehmen, fänd ich zu kompliziert.

Und wie bereits angemerkt, finde ich es nicht logisch, dass das Große Licht unter allen Schutzengeln ausgerechnet Sin gesondert behandeln sollte. Das schließt einmal den Verlust seiner Flügel mit ein, wie auch die Bestrafung bei den Eiden. Diener des Großen Lichtes arbeiten sicher effektiver wenn sie Flügel haben und nicht ständig Angst haben müssen ihrer Kräfte beraubt zu werden, weil sie irgendetwas nicht im Sinne des Lichtes getan haben.

Umhüllendes Licht:
Das würde nur Vampire betreffen. Ansonsten würden alle anderen Unlichter verschont bleiben. Das kannst du so handhaben.

Geschichte:
Also an sich würde er als Schutzengel so oder so durch das Portal kommen, da braucht es diesen bombastischen Effekt nicht. → Wo ich wieder auf die gesonderte Behandlung verweise, die ich so nicht unterstütze. Er müsste sich eben prüfen lassen, und dann würde man ihn durch das Portal lassen. Das musst du auch nicht großartig ausschreiben, das kannst du gern auch in ein paar Sätzen abhandeln, wenn dich das zu sehr stört. Smile

Dann wird Sin also von einer Art Schutzgeist des großen Lichtes unterrichtet? Das wäre jedenfalls möglich. Wobei ich eine reale Person an dieser Stelle schöner finde. Dieser Weise wäre doch nicht schlecht. Dann würde er auch nicht nur in Sins Vorstellung auftauchen.

Ah okay dann habe ich die Sache mit dem Mentor Haus falsch verstanden. Wäre schön, wenn du das genauer ausformulieren könntest.

Und ja ich verneine immer noch, dass das Große Licht die Flügel raubt, denn schließlich machen es die meisten Schutzengel so, dass sie ihre Flügel auf magische Weise verstecken. Durch Amulette, einen Zauber, Umhänge oder derlei. Dadurch können sie auch unter den Menschen weilen.

Ah und was die Bilder angeht: Die bitte jetzt schon entfernen, auch wenn du noch nicht mit den Zeichnungen fertig bist. Einfach weil du die Nutzungsrechte nicht hast. Bin schon sehr auf deine Werke gespannt! Smile
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3869
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Sin am Do Apr 19, 2018 3:38 am

So, ich hab alles nochmal überarbeitet.
Schau dir bitte auch nochmal Magie genauer an, ob ich das so haben darf.
Bezüglich Vampiren, Hungerteufel und Dunkelelfen.

Ich hoffe es ist jetzt insgesamt alles besser =S

Das Bild ist noch nicht ganz fertig^^" aber kam noch nicht weiter.


Lg Sin
avatar
Sin

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Das Große Licht am So Apr 22, 2018 1:40 pm

Hallo Sin,

ich habe schon einmal angefangen über deine Überarbeitung zu gucken und ich denke, dass es an dieser Stelle nötig ist ein wenig Aufklärung zu betreiben. Smile
Die Welt in der wir spielen, die Welt Crepererum also, ist eine Welt in der es kaum Magie zu finden gibt. Sie wird von den Menschen dominiert, die von solcherlei keine Ahnung haben (außer sie wurden in Forcewald geboren) und die es dementsprechend als etwas Erschreckendes ansehen würden, kämen sie mit derlei in Kontakt. Magier, die sich offenbart haben, landeten nicht selten auf Scheiterhaufen und wurden als 'Hexen' oder 'Hexer' beschimpft. Es ist also für magische Wesen ratsam, sich bedeckt zu halten, ihre Magie und ihre Andersartigkeiten zu verschleiern und unerkannt in der Welt zu reisen. Ein Engel könnte beispielsweise auch als 'Tiermensch' bezeichnet und getötet, vielleicht aber auch eingefangen und versklavt werden. Zudem gibt es eine Gruppierung aus Forcewald, die sich 'Die Schwingen Baritons' nennt und all jene übernatürlichen Kreaturen verfolgt, um sie von den Menschen fern zu halten. Sprich: Sie entweder zu töten oder sie nach Forcewald zu schleppen, wo das Wissen um die beiden anderen Reiche Anima und Letum weit verbreitet ist.

Außerdem gibt es hier keine klassische Unterteilung in Licht und Finsternis. Sondern vielmehr eine Weltenteilung in Licht und Unlicht. Lichter und Unlichter sind keine überirdischen Wesen sondern tatsächliche Völker, wie es die Menschen auch sind. Göttermagie äußert sich daher einfach so, dass der jeweilige Gegenpart geschwächt und die eigene Seite gestärkt wird. Das Große Licht konkurriert mit dem Großen Unlicht und beide versuchen irgendwie die Geschicke des Zwielichtreiches zu ihrem Gunsten zu beeinflussen. Das bedeutet aber auch, dass es in den Reihen der Lichter natürlich auch Individuen mit bösen Absichten gibt, so wie es bei den Unlichtern Personen mit guten Absichten gibt.

Das wollte ich noch gesagt haben, weil mir auffiel, dass deine Zauber zum einen sehr auffällig sind - bedenkt man die Eide - und zum anderen weil du da diese Unterteilung zwischen den Völkern machst, die es nach diesem Prinzip einfach nicht gibt. Es gibt drei Fraktionen: Licht, Unlicht und Zwielicht. Daher wird seine Göttermagie gegen alle Unlichter Wirkung finden und nicht nur gegenüber Vampiren und Hungerteufeln.

Ich bitte dich, dies zu berücksichtigen und deinen Steckbrief anhand dessen noch einmal zu überarbeiten. Smile

Achja und vielleicht nenne ich jetzt auch noch andere Dinge, die mir bis hierhin aufgefallen sind:

Aussehen:
Wie verbirgt er seine Flügel?

Stärken:
„Sin hat gelernt, wie er es schaffen kann, sich nur noch durch Magie von Milch und Honig zu ernähren.“ → Ich habe noch einmal darüber nachgedacht und finde es unrecht ihm diese Stärke zu geben. Wenn du diese Eigenschaft also behalten willst, mach einen Zauber daraus. Ansonsten entferne es bitte.

Magie:
Mit seinen Zwanzig Jahren, darf Sin für den Anfang nur fünf Zauber beherrschen.

Es kann sein, dass mir noch mehr Dinge auffallen. Aber erst einmal arbeiten wir das hier ab, denke ich. Smile

liebe Grüße
Das Große Licht
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3869
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Sin am Mo Apr 23, 2018 9:13 pm

Hallo großes Licht,

=s dann hoffe ich mal das mein Char keine Dummheiten betreibt und nicht auf dem Scheiterhaufen landet q.q

Vielen dank für deine Aufklärung. Das mit der Magie war mir nicht so heftig erkenntlich, das dies für die fast komplette Mehrheit der Bevölkerung so abschreckend/verachtend ist. Dann werde ich sehr vorsichtig sein!

Göttermagie und Lichtmagie, ist das jetzt das gleiche? Ich dachte mir nur bei Hungerteufel, das diese vielleicht mit zu den Vampiren schwach gegen Licht sein könnten und Dunkelelfen. Da bin ich jetzt mit überfragt. Könntest du mich da noch mal genauer aufklären? Ob seine Licht Magie jetzt Göttlich ist? Und gegen wen macht Licht denn jetzt Schaden?^^

Aussehen: bezüglich der Flügel
In der Vorgeschichte hab ich schon geschrieben gehabt, das er seine Flügel mit dem Pendel von Mentor nun verstecken kann und bei Besitzt, steht es auch ausgeschrieben drinnen zur Erklärung. Also hat es die Funktion wie so ein Amulett, welches du mir beschrieben hattest.

Stärken: bezüglich Milch und Honig
Ich hab ein Zauber daraus gemacht.

Magie: sorry dann hab ich das im Chat falsch verstanden. Hab es umgeändert.



-----> So alles Up to Date


Lg Sin
avatar
Sin

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sin Ismael Chasen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten