Neueste Themen
» Dareion Eld´reth
Heute um 1:01 am von Dareion

» Amazonenlegenden
Gestern um 10:05 pm von Jaiva

» allgemeine Fragen
Sa Jul 14, 2018 9:07 pm von Sheevalesca

» Geschenkt ist nur der Tod
Sa Jul 14, 2018 10:58 am von Outis

» Talk-Topic x3
Mi Jul 11, 2018 3:39 pm von Valeria

» Lestat DuMere
Mi Jul 11, 2018 12:01 pm von Lestat

» Kaerel Morhenas
Sa Jul 07, 2018 12:13 am von Kaer

» Abwesenheit
Fr Jul 06, 2018 7:22 pm von Cahir

» Arcus-Mafia
Fr Jul 06, 2018 1:23 am von Zaru

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Erzähler

Na'kuhani:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Karminhofkirche (Königsburg):
Élie
Jaden
Kraja der Rabe

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Schavennas Hafenviertel:
Faylinn
Myrrmayarra

Die Kristallhallen (Schavenna):
Egon
Schreiberling (Kleines Abendlicht)

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Schreiberling (Ciaran)

Anwesen der von Mittklang (Königsburg):
Helia
Erzähler

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Nahe östliches Stadttor (Königsburg):
Alrishaera
Orrashal

Der alte Marktplatz (Königsburg):
Nimmernis
Jace

Fuchsbrunn:
Ophelia
Caius Aulus

Kargatrass-Wald:
Yuki
Ragmer

Amicara
Arelis

Marktplatz (Grunnat):
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika
Jaiva

Die Grüne Hölle
Eichenfurt:
Julian
Korinius

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Das Tal der Seufzer:
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Badehaus (Grunnat):
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Perlfurt:
Celen
Rasaya

Anwesen der Familie Cerrou:
Sinthoras
Jayan

Einsame Straßen Karatinas:
Ivar
Luna

Handelsstraße durch Finstersteig:
Selina
Lucille

Westliche Steppe:
Jaekim
Kinim
Loke

Prachtvolles Gutshaus:
Araisan
Liloufain
Freya
Ciaran

Irgendwo nahe Finstersteig:
Pan
Neisseria

Am Rande des Forstes (Nebelad Wald):
Kzaraigh
Vaevi Blattsee

Gasthaus "Rabenfürst":
Civia
Escaria

Katunga:
Nenvar
Cilucamaidra

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Westliche Wüste:
Rhúan
Sayola

Forcewald
Forcewalds Grenze:
Parito
Merle
Cahir

Taverne an der Grenze:
Raven
Schreiberling (Myiarla)

Wald nahe Húlzinburc:
Kehilan
Cearis

Die Wilden Lande
Waldtiefen (Frostbakenwald):
Aiurasim
Frala
Unsere Schwester

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 294 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Dareion.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 29888 Beiträge geschrieben zu 2001 Themen

Girion de Laurent

Nach unten

Girion de Laurent

Beitrag von Girion am Fr Jun 15, 2018 2:45 pm



Infos zum Schreiberling

Alter des Schreiberlings:24
Hauptcharakter:Zaru
Nebencharakter(e):Girion


Charakter - Grundlagen
Name: Girion Laurent
Rasse:Nephilim (Halbmensch/Halbengel)
Alter:44 Jahre
Geschlecht:Männlich
Zugehörigkeit:Zwielicht



Erscheinung
Größe:2,01m
Aussehen:Vor dem Ruin seiner Familie war Girion das schöne Ebenbild eines Mannes, nicht selten nannte man ihn deshalb 'einen Engel in Menschengestalt'.
Ein großer athletischer Körperbau mit heller Hautfarbe, strahlende weiße Augen mit enormer Ausstrahlung und weiße längere Haare, die für seine Mitmenschen ein weiteres Indiz seiner Abstammung waren ließen ihn nicht wenig Aufmerksamkeit, gerade von Frauen, bekommen. Sein Gesicht hat eine relativ schmale Form mit hohen Wangenknochen sowie relativ breite, lange Nase, ein ordentlich gepflegter kurzer Bart umschloss seine untere Gesichtshälfte, seinen schmalen Mund sowie breites Kinn von einer Wange zur anderen,  er war das wahre Abbild eines schönes Mannes. Die Betonung hierbei liegt auf war.

Vor dem Ruin

Sein früheres strahlendes Aussehen ist nun der Dunkelheit seiner Seele anheim gefallen, seine einst weißen kurzen Haare sind jetzt grau vom Dreck der Stadt sowie schulterlang und obwohl seine Augen noch immer eine weiße Farbe besitzen ist dieses verblüht, nur selten ist das frühere Strahlen seiner Augen heute zu sehen, ansonsten ist in seinen Augen nur noch der Wahnsinn seiner Seele zu erblicken. Der sonst gepflegte und kurze Bart ein wirrer und langer Vollbart. Das er eins ein durchtrainierter Mann war ist nur noch mit einem gutem Augen zu erkennen, viel zu sehr ist er abgemagert und der frühere trainierte athletische Körper ist ebenfalls in den Jahren der Verzweiflung verschwunden.

Nach dem Ruin (Hierbei bitte beachten das dieses Bild nur zur Veranschaulichung dient um einen Eindruck zu erhalten.)

Kleidung: Girion legte früher nie viel Wert auf Kleidung, im Gegenteil, selbst wenn er von hohen Stand war zögerte er nicht seine Kleidung dreckig zu machen um armen Menschen zu helfen, meistens bestand sie dabei sogar aus edlen Hemden in weißer Farbe sowie dunkelblauen Hosen doch dies störte ihn nicht.
Über der normalen Kleidung trug er seine stolze weiße schwere Plattenrüstung, über welcher ein Waffenrock mit dem Wappen seiner Familie lag, drei geschlitzte heraldische Lilien in strahlendem Weiß zusammengehalten von einem dunkelblauen Band, im Gegensatz zu seiner Alltagskleidung achtete er jedoch darauf das diese stets sauber war.
Heute jedoch zieht er das an was er findet und andere Menschen nicht brauchen, meistens zerlumpten Hemden und Hosen, Schuhe besitzt er meist keine.

Rüstung (Das Familienwappen ist das der Französischen Lilie (Heraldik) und sowie die Rüstung selbst in entsprechend geschriebener Farbe.)



Persönlichkeit
Charakter:
Der Charakter von Girion ist auf den ersten Blick einfach gesagt: ein Wahnsinniger. Er hat panische Angst vor der Dunkelheit weshalb man ihn IMMER in Gegenwart von Kerzen oder Fackeln antrifft, egal wann, egal wo. Die meiste Zeit verbringt er damit für normale Menschen wirres Zeug vor sich hinzumurmeln, verrückt zu lachen oder unverständliche Symbole und Zeichen an Wände zu malen, meistens mit dem Blut kleiner Tiere, seinem eigenem oder was auch immer er findet und sich eignet wie Kohle, Kreide ect. Für ihn spielt seit dem Ruin nichts mehr eine Rolle weder die vergehende Zeit, noch sein Aussehen oder Leben, nicht einmal seine Ehre, seine Familie oder das ewige Licht sind für ihn noch von Bedeutung. Alles was es noch gibt ist die Verzweiflung und der Wahnsinn.

Vor dem Ruin seiner Familie jedoch war Girion den Titel 'Engel in menschlicher Gestalt' würdig. Er war ein Verteidiger der Schwachen und des ewigen Lichts, eine Bastion des Guten gegen das Böse. Für ihn gab es nichts anderes als dem ewigen Licht in vollendeter Treue zu dienen, er entschied sich sogar, sich selbst aufzuopfern, seine eigenen Bedürfnisse sowie sich selbst aufzugeben, alles im Dienste des Lichts. Er entsagte damit auch Dingen wie der Lust des Fleisches oder dem Alkohol, für ihn waren sie Zeitverschwendung welche ihn vom Dienen ablenkten. Ebenso entsagte er der Liebe zu anderen Menschen als seiner Familie, sehr zum Unmut vieler Frauen in seiner Umgebung. Des Weiteren erhob Girion niemals seine Waffen gegenüber Menschen welche das große Licht schlecht redeten, er übte sich in Geduld und Nächstenliebe sowie er es gelehrt wurde und das ewige Licht es wollte.  

Inaktive Vorlieben:

  • Ritterlichkeit: Das richtige zu tun und die zu verteidigen die es nicht können, den Ruf der Ehre folgen und eine Bastion gegen Unholde sein damit andere ihr Leben in Frieden leben können, das ist es was einen großen Teil von Girion ausmacht.
  • Das ewige Licht: Für Girion ist das große Licht einer der wenigen Sachen welche ihm viel bedeuten, wobei dies bei dem Glauben an das große Licht noch weiter ausgeweitet werden muss. Er hat sich dem ewigen Licht ganz und gar verschrieben und sich dazu entschlossen sein Leben aufzuopfern in seinem Namen.
  • Seine Familie: Sie hat ihm alles gelehrt, mehr noch sie haben ihm das Leben geschenkt. Er trägt seinen Namen sowie sein Abzeichen voller Stolz und tut dies auch dann wenn sein Name einen furchtbaren Ruf hat.


Inaktive Abneigungen:

  • Ungerechtigkeit: Im Zuge seiner Ritterlichkeit missfällt Girion natürlich Ungerechtigkeit welcher er immer dann bekämpft wenn er sie sieht.
  • Das große Unlicht: Er ist eine Bastion des Lichts gegen das Unlicht und seiner Schergen, er bekämpft diese wenn er sie sieht denn dies ist seine Aufgabe, gegeben vom Großen Licht.
  • Schande: Girion achtete darauf sowohl seiner Familie, welche ihm soviel gegeben hat, als auch dem Großen Licht, welchem er in Demütigkeit dient, keine Schande zu erweisen durch falsche Taten, ist dies dennoch der Fall nimmt er es sich sehr zu Herzen.


Religion: Girion ist sein sehr frommer Mann welcher in den Lehren des großen Lichts unterwiesen wurde, er lebt diesen Glauben offen aus und betete regelmäßig. So war es zumindest bevor er dem Wahnsinn anheim gefallen ist, jetzt glaubt er an nichts mehr außer dem Wahnsinn in seiner Seele.



Fähigkeiten
Beruf:Wahnsinniger Bettler/Gardist der Kirche des ewigen Lichts
Sprachen:
Rigusta (Grundlegende Sprachkenntnisse)
Angelisch (Zweite Muttersprache)
Forcera (Muttersprache)
Arcum (Fließende Sprachkenntnisse)
Lesen/Schreiben:
Angelisch (Zweite Muttersprache)
Forcera (Muttersprache)
Arcum (Fließende Lese- und Schreibkenntnisse)

erlernte Fähigkeiten:

  • Anima & Letum: Durch seinen Herkunftsort wie seine eigene Familie weiß er sowohl von Anima als auch von Letum.
  • Waffen & Rüstung: Im Laufe seiner Lebenszeit hat Girion den Kampf mit einhändigen Langschwertern und Schildern nicht nur erlernt sondern auch gemeistert, ebenso ist er trainiert darin seine schwere Rüstung zu tragen und sie effektiv zu nutzen und Blessuren zu verhindern.


Eigenschaften/Gaben: Girion besitzt die Ophanim-Gabe der Engel, vererbt und gelehrt von seiner Mutter kann er seine eigene Lebensenergie benutzen um stark verletzte Lebewesen vor dem sicheren Tod zu retten, außerdem erholen sich ihre Körper schneller und effizienter von den Wunden. Er kann diese Gabe jedoch nur einsetzen wenn er selbst möglichst ausgeruht ist und in seinem momentanen Zustand ist dies nicht möglich.
körperliche/geistige Stärken:
Seit dem Ruin seiner Familie durch welchen er der Dunkelheit anheim gefallen ist sind Jahre vergangen, dies hat sich natürlich negativ auf seine Stärken und positiv auf seine Schwächen ausgewirkt. Sollte es ihm gelingen aus diesem Zustand hinaus zu finden, wird er das Wissen wiedererlangen welches sich ihm nun verwehrt, physische Zustände seines Körpers jedoch müssen erneut trainiert werden.

Aktive Stärken:

  • Verdrehter Geist: Der Wahnsinn ist nicht nur negativ, meistens schon, aber es kann auch etwas von ihm gelernt werden wie z.b das Verstehen von Sachen die andere Menschen oder Wesen vielleicht nicht verstehen oder erkennen durch vollkommen diffuse und lange Gedankengänge die niemand, nicht mal der Wahnsinnige selbst, versteht. Der Wahnsinn erlaubt ihm also schwierige Rätsel schnell lösen zu können oder die Körpersprache anderer Menschen besser zu deuten, dies jedoch anderen Menschen zu erklären ist wiederum schwierig da selten jemand seine Gedankengänge geschweige denn ihn selbst versteht.

Inaktive Stärken:

  • Unerschütterliche Glaube: Seine Frommheit gibt ihm Kraft in jeder Situation und lässt ihn nicht verzweifeln, egal wie Hoffnungslos es auch aussehen mag er glaubt daran das ihn das ewige Licht zum Sieg führen wird. Dies lässt Feinde demoralisieren da er selbst in finsterster Lage noch weiter kämpft und Gefährten neuen Mut schöpfen weil sie sehen das die 'Bastion des ewigen Lichts' noch steht.
  • Meisterlicher Langschwert-und Schildkämpfer: Auch wenn Girion in Forcewald aufgewachsen ist wo es üblich ist eher Magie zu verwenden, hat er den Einhandschwertkampf mit Langschwertern und den Schildkampf nicht nur erlernt sondern auch gemeistert, dies macht ihn zu einer tödlichen Gefahr im Nahkampf.
  • Bastion des ewigen Lichts: Durch seine schwere Plattenrüstung, seine breites Schild wie Ausstrahlung erzittern Feinde vor ihm weil sie sich die Frage stellen müssen: 'Wie sollen wir diesen Mann, diese Festung, im Kampf zu Fall bringen?' Im Kampf fokussiert Girion sich, wie der Name es vielleicht erkennen lässt, auf das Verteidigen seiner Gefährten und Freunde. Er ist zudem trainiert darin diese schwere Ausrüstung tragen zu können was mit einer erhöhten körperlichen Kraft einhergeht.



körperliche/geistige Schwächen:

Aktive Schwächen:

  • Dunkelheit: Seit dem Tag des Ruins an dem sein Geist in den Wahnsinn getrieben wurde hat Girion panische Angst vor der Dunkelheit, für ihn muss es immer hell sein durch Fackeln, Kerzen, Sonnenlicht egal was solange es nur die Dunkelheit vertreibt. Sollte es dennoch passieren das er in Dunkelheit gerät wird aus dem verrückten Gemurmel ein lautstarkes Rufen gar Schreien wobei er grässliche Inhalte der Dunkelheit wiederholt was wiederum die Moral umstehender Menschen vernichtet. Hierbei gilt sowohl die natürliche, sprich Tageszeiten, als auch die Dunkelheit in inneren von Gebäuden, Höhlen ect.
  • Zerbrochener Geist & Körper: Durch seinen momentanen Zustand kann er keine klaren Gedanken finden, mal spricht er rückwärts, dann in 3 verschiedenen Sprachen gleichzeitig oder in absolut verdrehten Rätseln welche ihm 'von der Dunkelheit' geflüstert wurden. Dies macht gerade Konversationen nicht einfach.
    Weiterhin kann er in seinem momentanen Zustand keine großen Aktivitäten durchführen wie z.B. Schmieden, Jagen, Handeln ect. An den Kampf mit seinen früheren Waffen ist nicht ansatzweise zu denken. Alles was er tun kann ist grundlegende Sachen zum Überleben durchführen oder seine wirren Zeichen und Sachen an die Wände malen, zusätzlich dazu sind die Jahre des Wahnsinns nicht spurlos an seinem Körper vorbei gegangen, der einst athletische und gute Körperbau ist verschwunden.


Inaktive Schwächen:

  • Schwere der Rüstung: Eine schwere Ausrüstung sowie Girion sie trägt, dazu gehört auch das Schild, bietet zwar einen guten Schutz im Kampf sowie eine evtl. einschüchternde Wirkung auf Feinde, allerdings kommt dieses mit einigem an Nachteilen wie Einbuße der Sicht durch den Helm und Nachteile in der Beweglichkeit & Ausdauer während eines Kampfes, wodurch längere Kämpfe mit viel Bewegung, falls er es nicht richtig macht, ihn schnell erschöpfen können.
  • Umgang mit Menschen: Girions, in mancher Augen, 'Fanatismus' ist nicht sonderlich förderlich um neue Bekanntschaften zu finden oder gar Freundschaften zu schließen. Für ihn gibt es nur das Dienen des ewigen Lichts oder das Helfen anderer Menschen im Sinne des Lichts, so etwas wie 'Spaß haben' z.b in einer Taverne oder 'sich entspannen' bei einem guten Buch existiert nicht für ihn. Er lebt um zu dienen.
  • Hingabe: So wie es eine Stärke ist, kann seine Hingabe zum großen Licht auch eine Schwäche sein da er es über sein eigenes Wohlbefinden stellt, er würde selbst noch schwer verletzt auf das Schlachtfeld treten gegen die Schergen des Bösen auch wenn er dabei sicherlich den Tod finden würde.
  • Stimmen von Wilmar, Wilfred & Wilhelm: Girions lange Zeit im Wahnsinn hinterlässt einen bleibenden Effekt auf ihn, selbst wenn er jemals schaffen sollte wieder normal zu werden. Die Stimmen in seinem Kopf welche ihm klar machen das seine drei Gefährten reden können, erzählen ihn immer wieder das andere Dinge sprechen können, welche in Wahrheit natürlich gar nicht sprechen können wie Bäume, Steine, Tiere ect. Dies kann zu merkwürdigen Umständen in gewöhnlichen Situationen führen oder auch im Kampfe seine Konzentrationen ablenken wenn er sich nicht sehr hart fokussiert.





Magie
Art des Magiepols: Girion besitzt die Magie des reinen Lichts sowie des Feuers, die Betonung hierbei liegt allerdings auf besitzt, nicht beherrscht, denn er selbst weiß nicht das er Magie beherrscht, sie hat sich bei ihm in seiner Kindheit oder Jugend nie gezeigt oder wurde festgestellt bei Untersuchungen. Daher hat er natürlich sowohl keine Kontrolle über sie als auch keine Zauber welche ihm zur Verfügung stehen.


Hintergrund
Stand:ledig
Familie:
Mutter, Mia (Im Alter von 63 Jahren verstorben), ehemaliger Schutzengel
Vater, Quaranir (Im Alter von 59 Jahren verstorben), ehemaliger Hofmagier in Forcewald
Herkunft/Geburtsort:Forcewald
Wohnort: Verlassenes Haus am Stadtrand in Riguskant
Besitz: Sämtlicher Besitz ist im Anwesen seiner Familie, momentan also nicht erreichbar für ihn, ebenso wie das Anwesen selbst.

Seine Waffen & Rüstung

  • Lux Aeterna: Sein Schwert, ein edles gar meisterliches Langschwert. Es besitzt einen silbernen Griff in welchen ein heller Stein eingearbeitet ist welcher, von Licht bestrahlt, in unzähligen Farben hell funkelt. Die Klinge ist aus einer speziellen Legierung aus Stahl und Silber wodurch sie einen ungewöhnlichen Schimmer und Härte besitzt.
  • Lux Deus: Ein breites großes Schild, perfekt zum Verteidigen von anderen, es ist aus dem gleichem Material wie sein Schwert jedoch ohne Stein, dafür ist auf der Vorderseite des Schildes das Wappen seiner Familie.
  • Bastion des ewigen Lichts: Seine Plattenrüstung aus dem gleichem Material wie seine Waffen, über der Rüstung liegt ein Waffenrock mit den Wappen seiner Familie. Im Sonnenlicht schimmert sie weiß.


Anderer Besitz

  • Das Anwesen der Familie Laurent: Einst ein großes wunderschönes Gebäude an der Grenze zu Forcewald mit weiten Gärten in welchen große Büsche weißer Rosen standen, Blüten welche von ihnen fielen wehen mit dem Wind vor dem Gebäude umher und ließen das Anwesen zu seinem Gebäude aus einem Traum werden, gebaut wurde es aus weißem Marmor. Es liegt nahe der Grenze von Forcewald zu Karatina.
    Heute jedoch sieht es ganz anders aus, der Zahn der Zeit hat die Pflanzen des Waldes das Anwesen überwuchern lassen und ohne richtige Instandhaltung ist einiges des einst schönes Gebäudes zusammengebrochen. Hinzukommt das der Flucht dort seine volle Wirkung entfalten konnte, es wimmelt dort nur so vor übernatürlichen Feinden. Dies ändert jedoch nicht das Girion de Laurent der rechtmäßige Erbe und Besitzer des Hauses und umliegenden Landes ist.

Gefährten: Durch seinen Zustand sollte es nicht überraschend sein das Girion sich 'ungewöhnliche' Freunde gesucht hat während er alleine vor sich hin lebt, er redet mit drei Skelettköpfen und ist der festen Ansicht das diese ihm auch antworten, was natürlich nur er hören kann da sie nicht wirklich reden können. Die Namen sind: Wilmar, Wilfred & Wilhelm und sie sind immer in dem verlassenem Haus in welchem er lebt.
Geschichte:
Spoiler:
0 bis 28 Jahre: Geboren in eine wohlhabende Familie in Forcewald hatte Girion eine recht einfache und unbeschwerte Kindheit, durch die Einstellung der Menschen in Forcewald gegenüber Lichtern hatte er keine Schwierigkeiten damit das seine Mutter ein Engel, sogar Schutzengel, war welche sich mit einem Menschen eingelassen hatte, seinem Vater, ein Magier am Hofe des Ratsherren. Tatsächlich trat eher das Gegenteil ein, die Menschen achteten ihn sehr wegen seinem Stand und weil er ein Nephilim war, halb Engel, halb Mensch, eine Verbindungsbrücke zwischen Zwielichtern und Lichtern. Auch als sich bei ihm kein magisches Talent zeigte, obwohl er magisch begabte Eltern hatte, schadete es seinem oder dem Ruf der Familie nicht im geringsten.
Sie waren angesehen, weise und wurden oft um Rat gefragt, sie halfen dem Land und den Leuten die es bewohnten wenn sie konnten.
Er lernte sich angemessen zu verhalten, das Lesen und Schreiben in der Landessprache von Forcewald sowie das Sprechen in der Sprache seiner Mutter, der Sprache der Engel, da sie es nur für angemessen hielt ihn darin zu unterrichten, immerhin war ein Halbengel, die Jahre verliefen glücklich und ohne große Schwierigkeiten.

In seiner frühen Jugend lehrte ihn seine Mutter über den Glauben des ewigen Lichts, schließlich war sie ein Engel und sie wollte ihrem Sohn die Chance geben zu entscheiden welchen Glauben er folgte, dem im Forcewald vorherrschenden Glauben der Wiedergeburt oder des des großen Lichts.
Zu ihrer Freunde verinnerlichte Girion ihren Glauben und bat sie sogar ihn in dem Kampf von Schwert und Schild zu unterweisen, er wollte dem großen Licht dienen so wie sie es tat und da sich nach wie vor keine magische Begabung bei ihm gezeigt hatte entschied er sich den Kampf mit Waffen zu lernen. In Verbindung mit dem Kampf und dem Glauben des Lichts, andere Zwielichter und Lichter zu verteidigen, ließ sich Girion eine schwere Rüstung anfertigen und darin unterweisen diese bestmöglich zu nutzen. Es war vielleicht untypisch für Menschen aus dem Forcewald mit herkömmlichen Waffen zu kämpfen, gar eine schwere Rüstung zu tragen, jedoch zweifelte niemand zu dieser Zeit niemand an der Familie Laurent.
Nach einiger Zeit machte sich Sorge breit bei den Eltern von Girion, er fing an den Glauben sehr ernst zu nehmen, zu ernst zu nehmen, für ihn nichts gab es nichts mehr außer dem dem Dienen und seine Familie.
Es gab keine Freunde, keine Liebe zu anderen Menschen. Dennoch ließen sie ihn gewähren, immerhin war es der Glaube des großen Lichts, zusätzlich wurde bekannt das er den Menschen in Forcewald half, sie beschützte, vor allem die Kirchen innerhalb des Landes. Es gab also abgesehen von seiner tiefen Hingabe nichts schlechtes und sie waren sicher er würde seinen Weg finden.

28 Jahre, vor dem Ruin: Das Leben der Familie änderte sich während des 28ten Lebensjahres von Girion, inzwischen war er ein sehr hingebungsvoller Verteidiger der Schwachen, der Kranken und des ewigen Lichts.
Eine Ausgrabung, angeordnet von einer Gruppe Magiern vom Hofe des Ratsmonarchen, fand unter dem Anwesen der Familie stattfand, es wurde behauptet es würden sich alte magische Artefakte dort befinden und man versuchte diese zu bergen. Die Familie willigte natürlich ein und half bei der Ausgrabung.
Aber all dies war eine Falle, die Begründung frei erfunden und die Ausgrabung sollte das Grab der Familie werden, ausgedacht und angeführt von jenen Magiern die ihnen halfen. Die Familie war zu machtvoll innerhalb des Landes geworden in ihren Augen, sie wollten Macht und Einfluss und wenn die Familie Laurent verschwinden würde wäre das ein großes Loch im Machtgefüge des Landes, eines welches sie freiwillig füllen würden. Es kam zum Kampf.
Die Magier waren gut vorbereitet, und beschworen einen dunklen Fluch auf das Anwesen sowie seine Besitzer, es war ein mächtiger Zauber welcher nur von mehreren Magiern auf einmal beschworen werden konnte, trotzdem kam es immer noch zu einigen Todesfällen innerhalb der Gruppe während der Beschwörung. Doch trotz das sie gut vorbereitet waren hatten die Magier einen Fehler gemacht, die Beschwörung war fehlerhaft, der Zauber korrumpierte, der eigentliche Zauber sollte das Anwesen zerstören und die Familie töten doch durch die Verderbtheit des Zaubers kam es anders. Zu allem Überfluss waren die Informationen der Magier nicht fehlerhaft, unter dem Anwesen gab es tatsächlich ein Artefakt.
Es wurde vor Jahrhunderten dort vergraben und versiegelt da es als zu gefährlich angesehen wurde, Aufzeichnungen davon sind mit den Jahren verschwunden, wurden gestohlen oder sind zerstört wurden, es wird mit starker Magie erweckt, starker Magie wie einem großen Fluch, und verstärkt die Effekte der Zauber, allerdings wird es als sehr instabil betrachtet. Jetzt wurde es erweckt.
Das Artefakt ließ den ohnehin schon korrumpierten Zauber förmlich explodieren und eine noch stärkere Wirkung entfaltete sich über das Anwesen, es erwachte zum Leben. Pflanzen fingen an sich von alleine zu bewegen und trachteten Lebewesen nach ihrem Leben, Gemälde wurden lebendig, konnten reden und schrien verzweifelt und klagend durch die weißen Hallen, leblose Rüstungen begannen sich von alleine zu bewegen trachteten Lebewesen nach ihrem Leben, alles geführt von der bösen Magie des Fluchs mit der Verstärkung des Artefakts. Das Haus wurde zu einem Horrorhaus, die infizierte Abscheulichkeit die sie heute noch ist.
Girion wurde durch das Leben seiner beiden Eltern gerettet, allerdings zu einem hohen Preis, der Wahnsinn breitete sich in seinem Geist aus. Der Fluch entfaltet seine volle Wirkung auf ihn, ganz zu schweigen von dem Verlust seiner Eltern die ihm enorm wichtig waren. Er rannte fluchend und schreiend aus dem Anwesen, welches  nahe an der Grenze von Forcewald liegt.
Der korrupte Zauber hatte jedoch noch eine weitere Wirkung, nichts was auf dem Anwesen war nachdem Girion geflohen war kann das Gebiet des Anwesen geschweige denn das Anwesen selbst verlassen.  Alles war gefangen im Anwesen und konnte nicht entkommen. Dies war auch der Grund wieso die Regierung von Forcewald es unter Quarantäne stellte und es verboten wurde das Gebiet zu betreten. Die Familie Laurent sowie die Gruppe Magier wurden für Tod erklärt, das Anwesen wie der Vorfall gerieten in Vergessenheit.

28 Jahre, nach dem Ruin, bis heute:
Der Rest der Geschichte von Girion Laurent ist einfach erzählt, nachdem er aus Forcewald floh durchstreifte er die Lande, wahnsinnig, rastlos, bis er in Königsburg, der Hauptstadt von Riguskant ankam, er fand ein leerstehendes, verbarrikadiertes und heruntergekommenes Haus worin er seither lebt. Er wird gemieden daer offensichtlich wahnsinnig ist allerdings wird er auch nicht negativ behandelt  von den Menschen der Stadt da er niemandem etwas tut außer vor sich hin zu leben in seinem Wahnsinn.
Seine drei 'Gefährten' hat er in der Kanalisation von Riguskant gefunden in welchen er sich in seinem Wahnsinn oft umhertreibt.


passende Musik:


Zuletzt von Girion am Mi Jun 27, 2018 5:28 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Girion

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 15.06.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Girion de Laurent

Beitrag von Girion am Fr Jun 15, 2018 2:58 pm

Kleiner Nachtrag: Wie kann man Bilder einfügen so wie es in anderen Steckbriefen der Fall ist? Beide Optionen, hosten sowie Bild einfügen funktionieren nicht "da die URL unvollständig ist", was absolut keinen Sinn macht da die URL ja funktioniert. Den Link so einzufügen war quasi die letzte alternative.

Außerdem eilt der Steckbrief nicht, da hier momentan genug zu tun ist lasst euch mit diesem Steckbrief ruhig Zeit Smile



Cheers! study
avatar
Girion

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 15.06.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Girion de Laurent

Beitrag von Das Große Licht am Di Jun 19, 2018 8:45 pm

Hallo Girion! Smile

Manchmal hat Servimg irgendeine Macke.
Ich hatte zwar nicht genau dieses Problem sondern ein anderes mit Servimg aber es ging wieder nachdem ich es später noch einmal probiert hab. Hast du das schon einmal versucht?

Bevor ich mir den Steckbrief ganz genau angucke, möchte ich einer Sache auf den Grund gehen:

Du willst wirklich einen Wahnsinnigen spielen? Das hatten wir bislang noch nicht, aber wir hatten schon einmal einen sehr apathischen Charakter, mit dem es schwierig zu spielen war, weil dieser überhaupt nichts alleine tat. Ich habe irgendwo geschrieben... ich meine es war im Ratschlagbereich für Schreiberlinge... oder doch in der Steckbriefvorlage? Weiß ich gerade nicht genau... jedenfalls habe ich irgendwo geschrieben, dass es schwierig ist seelische Wracks zu spielen. Da ist kaum noch eine Charaktetentwicklung möglich, denn ... nun... Wahnsinn ist nicht heilbar soweit ich weiß.

Ehe ich mir also die Mühe mache und deinen Steckbrief prüfe, möchte ich wissen wie deine Langzeitmotivation um diesen Charakter bestellt ist. Was hast du für Pläne mit ihm?

Liebe Grüße
Das Große Licht
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3940
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Girion de Laurent

Beitrag von Zaru am Mi Jun 20, 2018 3:19 pm

Ahoy Licht study

Ich werde es die Tage nochmal versuchen die Bilder vernünftig reinzustellen, wenn es nicht klappt bleiben sie so ist auch nicht weiter schlimm.

Zum Charakter habe ich bei meinem ersten Versuch den ich damals dann zurück gezogen hatte schon erwähnt das natürlich das lange Ziel seine Genesung ist, darum auch das Aktiv/Inaktiv Prinzip.
Grundsätzlich zum Wahnsinn ist das dieser ausgelöst wurde durch einen magischen Fluch, bricht man diesen verschwindet er also wieder, zumindest wäre das meine Idee.
Ich habe zu dem Punkt 'unheilbare' Krankheiten, was der Wahnsinn ja ebenfalls ist, hier im Forum gelesen das es möglich ist diese zu heilen wenn es quasi als seine eigene persönliche Aufgabe oder " Quest" angesehen wird, sich heilen zu lassen von z.B Vampirismus oder eben dem Wahnsinn, kann auch sein das ich das falsch verstanden habe, müssen wir nochmal drüber schauen. study

Sollte das nicht der Fall sein, oder dir ist es angenehmer solche großen Sachen wie Krankheiten erst einmal zu verschieben, würde ich die Bewerbung zurückziehen und einstauben lassen auf dem PC, dafür aber eventuell eine komplett neue ins Spiel bringen Wink



Cheers! study
avatar
Zaru

Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 11.09.17

Charakterbogen
Alter: 28
Größe: 1,97
Rasse: Mensch

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Girion de Laurent

Beitrag von Das Große Licht am So Jun 24, 2018 12:14 am

Okay in dem Fall bin ich geneigt, dir deine Idee zu erlauben.

Dann bin ich mal dein erster Prüfer:

Aussehen:

Wie lang sind Bart und Haare jetzt?

Nach dem Ruin (Hierbei bitte beachten das dieses Bild nur zur Veranschaulichung dient um einen Eindruck zu erhalten.) → Was soll es denn genau veranschaulichen? Scheinbar passen hier manche Bildpartien nicht zu deinem Charakter?

Vorlieben/Abneigungen:
Das sind Dinge, die man auch während des Plays ausfüllen kann, aber ich füge es trotzdem einmal an: Mich würden ja auch die Vorlieben und Abneigungen vom wahnsinnigen Girion interessieren. Sind das wirklich genau die Gleichen? Oder hat sich da eher was verändert, wovon ich mal stark ausgehe?

Sprachen:
Wo lernte er Rigusta?
Ich finde es past nicht in sein Konzept. Daher bitte entfernen.

Besitz:
Aber die drei Knochenschädel sind bei ihm, oder?

Geschichte:
Er wollte aus Forcewald fliehen, dies ist aber schwierig, wenn man keinen klaren Kopf mehr hat und wahnsinnig durch den Wald rennt. Die Patroullien an den Grenzen sind sehr streng.
Wie ist er an ihnen vorbei gekommen?

Du hast ja schon einmal die drei Skelettköpfe erwähnt. In der Geschichte kommen sie aber gar nicht vor. Wie kam er denn an sie ran? Das dürfte in Königsburg nicht so einfach gewesen sein.

Das war es dann erst einmal von mir.

liebe Grüße
Das Große Licht
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3940
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Girion de Laurent

Beitrag von Girion am Mi Jun 27, 2018 5:13 pm

Das Große Licht schrieb:
Aussehen:[/b]
Wie lang sind Bart und Haare jetzt?
Fixed

Das Große Licht schrieb:Nach dem Ruin (Hierbei bitte beachten das dieses Bild nur zur Veranschaulichung dient um einen Eindruck zu erhalten.) → Was soll es denn genau veranschaulichen? Scheinbar passen hier manche Bildpartien nicht zu deinem Charakter?

Das Bild soll auch nur Veranschaulichen oder einen Eindruck vermitteln womit die Leute es zu tun haben, wenn es nur verwirrt kann ich es gerne rausnehmen.

Das Große Licht schrieb:Vorlieben/Abneigungen:
Das sind Dinge, die man auch während des Plays ausfüllen kann, aber ich füge es trotzdem einmal an: Mich würden ja auch die Vorlieben und Abneigungen vom wahnsinnigen Girion interessieren. Sind das wirklich genau die Gleichen? Oder hat sich da eher was verändert, wovon ich mal stark ausgehe?

Guter Einwand, momentan hat er allerdings keine Vorlieben bzw. Abneigungen, vielleicht fallen mir noch welche während des Spiels ein daher -> fixed

Das Große Licht schrieb:Sprachen:
Wo lernte er Rigusta?
Ich finde es past nicht in sein Konzept. Daher bitte entfernen.

Ich würde das sehr gerne drin lassen da er nun schon seit 16 Jahren dort lebt und so die Sprache quasi durchs hören und hin und wieder sprachen gelernt hat. Außerdem ist es eine der "Stärken" in seinem momentanen Zustand Dinge schneller zu vestehen.

Das Große Licht schrieb:Besitz:
Aber die drei Knochenschädel sind bei ihm, oder?
Fixed, denke ich.

Das Große Licht schrieb:Geschichte:
Er wollte aus Forcewald fliehen, dies ist aber schwierig, wenn man keinen klaren Kopf mehr hat und wahnsinnig durch den Wald rennt. Die Patroullien an den Grenzen sind sehr streng.
Wie ist er an ihnen vorbei gekommen?

Du hast ja schon einmal die drei Skelettköpfe erwähnt. In der Geschichte kommen sie aber gar nicht vor. Wie kam er denn an sie ran? Das dürfte in Königsburg nicht so einfach gewesen sein.

Fixed & Fixed
avatar
Girion

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 15.06.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Girion de Laurent

Beitrag von Das Große Licht am Mo Jul 02, 2018 11:47 am

Bild:
Nein du kannst es gerne drin lassen, wenn ich verstehe was es veranschaulichen soll. Seinen Wahnsinn? Der Blick seiner Augen? Etwas in der Richtung?

Geschichte:
Er wollte aus Forcewald fliehen, dies ist aber schwierig, wenn man keinen klaren Kopf mehr hat und wahnsinnig durch den Wald rennt. Die Patroullien an den Grenzen sind sehr streng.
Wie ist er an ihnen vorbei gekommen? -> das hast du entweder vergessen, oder ich sehe es nicht in seiner Geschichte.
avatar
Das Große Licht
Admin

Anzahl der Beiträge : 3940
Laune : Einfach super! *.*
Anmeldedatum : 07.03.09

Charakterbogen
Alter: sehr alt
Größe: Gigantisch
Rasse: Gottheit

Benutzerprofil anzeigen http://arcus.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Girion de Laurent

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten