Neueste Themen
» Nuri
Mi Okt 17, 2018 8:14 am von Kleines Abendlicht

» Mein Wille geschehe
Di Okt 16, 2018 8:04 pm von Sinthoras

» The world of Signum [RP Forum | Anfrage]
Di Okt 16, 2018 7:35 pm von Nimeria

» Avonid Prestus
Di Okt 16, 2018 6:48 pm von Avonid Prestus

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
Di Okt 16, 2018 10:15 am von Kaer

» Lichtschurken
Mi Okt 10, 2018 6:48 pm von Freya

» Ideen-Sammelstelle
Mi Okt 10, 2018 3:33 pm von Quaona Leae Ohana

» Die Verrückte Zeitmaschine
Di Okt 09, 2018 11:38 pm von Outis

» Inselwelten [Plotgesuch]
Di Okt 09, 2018 9:55 pm von Gast

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Erzähler

Na'kuhani:
Seraphelia
Villan

Wasser:
Branric
Quaona Leae Ohana

Riguskant
Auf den Straßen (Königsburg):
Élie
Jaden
Kraja der Rabe

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Sommasflucht:
Chakko
Faycine
Schreiberling (Remiron)

Schavennas Hafenviertel:
Faylinn
Myrrmayarra

Die Kristallhallen (Schavenna):
Egon
Schreiberling (Kleines Abendlicht)

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Auenheiden:
Xiara Schnitter
Schreiberling (Ciaran)

Anwesen der von Mittklang (Königsburg):
Helia
Erzähler

Fluss Perllauf:
Xena
Irelia

Nahe östliches Stadttor (Königsburg):
Alrishaera
Orrashal

Der alte Marktplatz (Königsburg):
Nimmernis
Jace

Fuchsbrunn:
Ophelia
Caius Aulus

Kargatrass-Wald:
Yuki
Ragmer

Amicara
Arelis

Marktplatz (Grunnat):
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika
Jaiva

Stadtrand (Davencia):
Luvia
Kit

Die Grüne Hölle
Eichenfurt:
Julian
Korinius

Karatina
Gasthaus 'Am Markt' (Dornenwacht):
Yheran Maknossar
Obrogun
Akina

Das Tal der Seufzer:
Luvia
Narmil Machatrim

Buchinholz:
Mayaleah
Outis
Kasimir

Waldstück nahe Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille
Pak

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko
Hlevana Tuscha
Xern

Perlfurt:
Celen
Rasaya

Anwesen der Familie Cerrou:
Sinthoras
Jayan

Einsame Straßen Karatinas:
Ivar
Luna

Handelsstraße durch Finstersteig:
Selina
Lucille

Westliche Steppe:
Jaekim
Kinim
Loke

Prachtvolles Gutshaus:
Araisan
Liloufain
Freya
Ciaran

Irgendwo nahe Finstersteig:
Pan
Neisseria

Am Rande des Forstes (Nebelad Wald):
Kzaraigh
Vaevi Blattsee

Gasthaus "Rabenfürst":
Civia
Escaria

Katunga:
Nenvar
Cilucamaidra

Tragalùn
Felsdorf:
Elaimandraia
Dragor

Harashan Gebirge
Wakizar
Solacelea

Westliche Wüste:
Rhúan
Sayola

Forcewald
Forcewalds Grenze:
Parito
Merle
Cahir

Taverne an der Grenze:
Raven
Schreiberling (Myiarla)

Wald nahe Húlzinburc:
Kehilan
Cearis

Die Wilden Lande
Waldtiefen (Frostbakenwald):
Aiurasim
Frala
Unsere Schwester

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 292 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Avonid Prestus.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 31067 Beiträge geschrieben zu 2051 Themen

Kithoriamartasel Tafan

Nach unten

Kithoriamartasel Tafan

Beitrag von Kit am Mo Jun 18, 2018 10:46 pm



Infos zum Schreiberling

Hauptcharakter: Sélari
Nebencharakter(e): Kinim, Chakko, Rasaya, Black Laknis, Yuki, Kit



Charakter - Grundlagen

Name: Kithoriamartasel Tafan, in der Regel nur kurz Kit
Rasse: Mischling (Engel, Neptaner)
Alter: 25 Jahre
Geschlecht: männlich
Zugehörigkeit: Licht



Erscheinung
Größe: 1.72 m, Flügel: 5.00 m Spannweite
Aussehen: Sein Aussehen hat Kit zum größten Teil von seiner mütterlichen Seite bekommen. Abgesehen von den Flügeln ist seine Figur wie die eines Menschen, und auch diese sind von der Struktur wie die eines Engels. Nur die Farben stimmen einfach nicht. Während seine mittelbraunen Haare, die er als eine verstrubbelte, nicht ganz kurze, Frisur trägt, einen blau-grauen Stich haben, sind seine Augen, in denen man immer Unfug zu sehen meint, in einem sehr dunklen goldenen Ton. Mit sehr viel Mühe könnte man es vielleicht noch als eine Art Ockerbraun betrachten, aber normalerweise lässt die Färbung keine Zweifel zu. Der eher aufmüpfigen Blick, den er zumeist trägt, sorgt ebenfalls dafür. Seinen Mund sieht man meist in einem frechen Grinsen.
Seine Flügel sind auch nicht in dem typischen reinen Weiß, sondern zeigen sich in einem Grau mit Blaustich, das noch dazu leicht meliert ist. Nicht selten hat dies schon für Hohn und Abneigung gesorgt, so dass Kit sie normalerweise verborgen hält (siehe Gaben), jedem gegenüber, auch anderen Engeln.

Kleidung: Kit trägt meistens ein ärmelloses graues Hemd, das vorne zur Verzierung ‚Schnallen‘ aus Leder, mit Nieten befestigt, hat. Dazu eine knielange, bequeme Hose in einer grau-grünen Farbe, die mehr als nur eine versteckte Tasche besitzt. Sichtbar von seinem ‚Besitz‘ ist lediglich ein kleines Messer, das waagerecht an einem Gürtel auf dem Rücke kurz über der Hüfte befestigt ist. Ist er außerhalb des Gasthauses unterwegs, trägt er noch einen Jackenmantel mit hohem Kragen, in einem dunklen Grau-Braun, mit langen Ärmeln. Er reicht etwa bis zur Hälfte seiner Oberschenkel, und hat fast noch mehr geheime Fächer und Taschen, als seine Hose. Als Schuhe trägt er recht einfache, aber gut sitzende, bequeme Ledersandalen, die er gegen die Feuchtigkeit häufig einfettet.



Persönlichkeit
Charakter: Kit hat einen einfacher, und doch vielschichtiger Charakter. Fast immer scheint ihm der Unfug ins Gesicht geschrieben zu sein, und, seit er in Davencia lebt, verwirklicht er dies im Stehlen und unbemerkt in Häuser und dergleichen Einbrechen. Andererseits sitzt er auch gerne in der Nacht auf irgendwelchen Dächern und schaut, scheinbar verloren, in den Himmel. Er ist zwar sehr geduldig, wenn er versucht, ein Schloss oder eine Kiste auf zu bekommen, aber wenn es um seine Haar-, Augen- oder Flügelfarbe geht sehr aufbrausend. Und auch sonst scheint er häufig eher übermütig und Taten freudig, als könnte er es kaum abwarten, etwas zu tun. Weiß man mit ihm umzugehen, ist er sehr verträglich, sonst sollte man lieber aufpassen, dass er einen nicht auf den Arm nimmt, und auch seine Geldbörse sehr gut hüten.

Vorlieben: die Spannung beim Einbrechen oder Stehlen (und das Gefühl, dabei erfolgreich zu sein); Karotten (am besten roh); hoch gelegene Ort (zum Beispiel Dächer)
Abneigungen: das Große Licht; die Stadtwache; seine Haar-, Augen-, und Flügelfarbe
Religion: Glaubt zwar an das Große Licht, verabscheut es aber (dafür, dass er so aussieht)



Fähigkeiten
Beruf: erfolgreicher, teils sehr bekannter und gesuchter Stadtdieb, dem aber noch nichts nachgewiesen werden konnte (zumal nicht viele sein Aussehen oder Namen kennen); Mitglied bei „Frosinns Flinke Finger“; auch (unprofessionell) Kellner und Koch in der Gaststätte
Sprachen: Angelisch (Muttersprache, inzwischen eingerostet), Arcum, Rigusta (mit starkem Dialekt aus Davencia)
Lesen/Schreiben: Lesen: ja; Schreiben: Angelisch (eingreostet), Arcum, ein wenig Rigusta
erlernte Fähigkeiten: Schlösser knacken; Erfahrung als Taschendieb; Klettern; ein wenig Tierdressur; Kochen; ein paar Taschenspielertricks; Fliegen (mit seinen Flügeln, aber nur sehr wenig Übung)
Eigenschaften/Gaben: eine sehr schwache ‚Himmlische Aura‘; Cherub (sonst keine Magie); kann seine Flügel, wenn sie etwas nass sind, mit seinem Rücken „verschmelzen“ (von seiner neptanischen Seite, fühlt sich dann an, wie Delphinhaut, nicht zum Fliegen nutzbar)

körperliche/geistige Stärken: sehr gelenkig; gute Sprungkraft; (normalerweise) viel Geduld; geschickt mit den Fingern / gutes Fingergefühl; absolut schwindelfrei
körperliche/geistige Schwächen: sehr schmächtiger Körperbau; überschätzt sich und seine Fähigkeiten (nicht übermäßig oft, aber mit einer gewissen Regelmäßigkeit); sehr empfindlich (fast aufbrausend) in Bezug auf seine Haar-, Augen- und Flügelfarbe; keine wirkliche Erfahrung oder ‚Ausbildung‘ im Kampf, sucht eher so schnell wie möglich das Weite; kann nicht schwimmen




Hintergrund
Stand: ledig
Familie:
leiblicher Vater: Name unbekannt, Neptaner (Delphinartige), nie kennengelernt
Mutter: Wanliee Tafan, Engel, „verschollen“
„Adoptivvater“: Ignis Finnegen Fuxfell (siehe Frosinns Flinke Finger), nicht offiziell, aber von Kit so empfunden
Herkunft/Geburtsort: die Engelsburg in Anima
Wohnort: Davencia, in der Gaststätte „Zur Seilers Tochter“
Besitz: ein kleines Messer; einen kleinen Schleifstein; zwei Beutel mit unterschiedlichen Mengen an Geld; zwei kurze, dünne, aber haltbare Seile; ein Set an Material zum Schlösser knacken (z.B. einen Dietrich, verschiedene kleine Zangen, Spanner, und weiteres); seine Kleidung (und Ersatz)
Gefährten: keine

Geschichte: Über die Geschichte, wie sich seine Eltern trafen, weiß Kit nicht viel. Insgesamt weiß er über seinen Vater nur, dass er ein Neptaner war und einem Delphin glich. Und das der Name seine Idee gewesen war. Also nicht gerade viel.
Geboren wurde er bei den Engeln, und lebte auch die ersten 6 Jahre mit seiner Mutter, Wanliee Tafan, zusammen in der Stadt der Engel. Auf Grund seines doch etwas andersartigen Aussehens hatte er nur einen einzigen Freund in seiner Kindheit, bei dem er auch lebte, als seine Mutter ein paar Tage nach seinem sechsten Geburtstag verschwand. Er selbst vermutet, dass sie zu seinem Vater zurück gekehrt war, aber heraus fand er es nie.
Seine Flügel hielt er zumeist versteckt, boten sie doch ein Ziel für Hänseleien. Es wurde auch nicht besser, als man bald feststellte, dass der Junge keine Magie wirken konnte. Ob sich die Engelsgaben in ihm verwirklichten ließ sich auch nicht gut herausfinden, da er, wenn überhaupt, zu den Cherubim gehören müsste. Bei den anderen Möglichkeiten war schnell klar, das dem nicht so war. Insgesamt war er auch in der Schule nicht besonders gut in allem, was mit seiner Herkunft als Engel zu tun hatte. Genauso wenig konnte er allerdings Schwimmen, so dass er häufig das Gefühl hatte, sich beweisen zu müssen. Dass er eben doch ein Engel war.
Da das vor allem im Unterricht wenig Erfolg hatte, wollte er sich mit 13 Jahren, als ein paar Engel durch ein Portal nach Crepererum geschickt wurden, dorthin schleichen, und durch das Tor. Was er nicht bedacht hatte, war, das es bewacht sein würde, und sein Plan so scheiterte. Doch war ihm das Glück hold, oder vielleicht auch das Pech, und er stieß, als er niedergeschlagen auf dem Rückweg war, auf ein sich gerade zufällig öffnendes Portal. Kurzerhand, und ohne einen wirklichen Plan ging er hindurch. Nun war er zwar hin gekommen, was aber nicht hieß, dass er auch einen Weg zurück finden würde. Ebenso war er nicht auf den Gedanken gekommen, dass er in einer Menschenstadt landen könnte, und dort auch überleben musste.
Nun, Not macht erfinderisch, und wie es schien, offenbarte sie auch Gaben, denn nun zeigte es sich, das Kit in der Tat ein Cherub war. Und er nutzte diese Fähigkeit bisweilen, um sich eine Mahlzeit, oder auch Bezahlung für eine solche zu stehlen. Mit der Zeit fand er auch Gefallen an der Herausforderung, und so dauerte es nicht lange, bis er bei „Frosinns Flinke Finger“ landete, und Mitglied in der Gilde wurde. Bald etablierte er sich als Stadtdieb, auch im Auftrag, und erlangte auch einiges an zweifelhafter Berühmtheit. Mit der er nicht unglücklich war. Alle Gedanken daran, zurück zu kehren, waren verschwunden, und nur manchmal dachte er noch an seinen Freund, bei dem er die letzten Jahre verbracht hatte.
Vor allem tagsüber wusste Kit nicht unbedingt, was er tun sollte, und saß so häufig im Gasthaus „Zur Seilers Tochter“, so dass er dort auch Ignis Finnegen Fuxfell kennenlernte. Da aus dem häufig bald ein fast immer wurde, zumal er dort auch Aufträge bekommen konnte, half er irgendwann dort mit. Zuerst mit einfachen Sachen wie spülen, oder Sachen tragen, aber nach und nach wurde es mehr, bis er im Prinzip dort wohnte, und auch beim Kochen und fast allem mit machte. Für ihn wurde der Mensch eine Art Vaterfigur, die er vorher nicht hatte.



passende Musik: bisher keine


Zuletzt von Kit am Do Jun 21, 2018 2:37 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kit

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 18.06.18

Charakterbogen
Alter: 25 Jahre
Größe: 1,72 m; Flügelspannweite: 5,00 m
Rasse: Mischling (Engel, Neptaner)

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten