Die neuesten Themen
» Abwesenheit
Gestern um 10:47 pm von Das Große Unlicht

» Wittiko Reißzahn
Gestern um 8:55 pm von Kraja der Rabe

» Liebe Grüße
Gestern um 4:43 pm von Gast

» [Änderung] AniMaCo - Das Supportforum
Gestern um 3:10 pm von Gast

» Evadin J. Ruincúron
Gestern um 2:52 pm von Evadin

» Regeln zur Bewerbung
So Okt 22, 2017 8:21 pm von Das Große Licht

» Ihr sucht einen Schreibpartner?
So Okt 22, 2017 1:21 pm von Shanee

» World of Shinobi
So Okt 22, 2017 12:34 pm von Gast

» a beginning that never ends
So Okt 22, 2017 12:06 pm von Gast

Wer schreibt wo?

Perleris-Meer
Das Östliche Meer:
Anju
Spatz

Insel der verlorenen Seelen (Nord-Perleris-Meer):
Xitra der Narr

Die offene See:
Seraphelia
Villan

Riguskant
Dorf Ahring:
Oluwoye

Straßen Königsburgs:
Kraja der Rabe
Jaden

Die weiten Felder (Davencia):
Terano Leiryfe Sanador
Ardaja Elasia
Sélari

Kargatrass-Berge:
Kshri'Nakh
Black Laknis

Rastplatz nahe Grunnat:
Jaekim
Loke
Kinim

Smaragdsee (Haus Sommasflucht):
Chakko
Faycine

Herrenhaus von Sommasflucht:
Remiron

Schavennas Hafenviertel:
Egon
Faylinn
Myrrmayarra

Kreuz und Quer durch Riguskant:
Azariel
Luna

Der Graue Barbar (Grunnat):
Xorastra
Adaline
Èlie

Brunya (Hafenviertel)
Trevas
Lucille

Gasthaus zum Adelstor (Königsburg):
Tarren
Satinav

Das Jungferntal:
Clavius
Nocturna
Ikarus
Eiris

Steppenstraße:
Xiara Schnitter
Nimmernis

Raubschatten Wald:
Celen
Garsh'goil

Dorf Schwalbenstein:
Hraban
Schreiberling

Die Grüne Hölle
Die Blutwehr (Waldrand):
Kasimir
Alice van Harp
Neisseria
Lo'Ren

Grenze der Grünen Hölle:
Arelis

Karatina
Dorf Merrehain:
Yheran Maknossar
Obrogun

Rabans Einsiedelei (Graue Wacht):
Luvia
Narmil Machatrim
Fatisa' Ideno Pheal

Kleine Siedlung (Dämoneneinöde):
Mayaleah
Kiran
Outis

Perlkuppenstraße:
Phoebe
Finn

Kohwatt:
Mathilda
Lil'yandra Iathaille

Lokettgraun Hauptstraße:
Hlevana Tuscha
Xern

Gasthaus 'zum wilden Giersch':
Fynn Hellwind
Jarko

Hexenhütte (Amdalon):
Vithsotah

Graubrunn:
Thech Sharr
Raltjof
Itjaika

Buchinholz:
Korinius
Julian

Perlfurt:
Esya
Rasaya
Cron

Burg Shion:
Valeriana Shion
Ciaran
Selina

Tragalùn
Felsdorf (Gebirge der Gewalten):
Elaimandraia
Dragor

Kilenight-Wüste:
Joolhaal
Jilo


Die Wilden Lande
Westlicher Waldrand (Frostbakenwald):
Carnak
Astrid
Goldmund

Olaf Steinbrechers Schmiede:
Bertram Bärentöter
Olaf Steinbrecher

Unsere Schwestern

Verzeichnis für aktive RPGs


Statistik
Wir haben 247 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Evadin.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 23546 Beiträge geschrieben zu 1721 Themen

Uswajaqivi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Uswajaqivi

Beitrag von Uswajaqivi am Sa Nov 08, 2014 10:23 am

Name: Uswajaqivi / Warja
Alter: 22 Jahre
Rasse: Hungerteufel
Zugehörigkeit: Unlicht
Herkunft: Letum
Größe: 1,63 m

Aussehen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Schwarzes, leicht strähniges Haar rahmt Warjas fein geschnittenes Gesicht ein. Es reicht ihr knapp bis an die Schultern und ist ziemlich fransig. Ihre Gestalt wirkt jung, vermutlich jünger als sie wirklich ist. Auf dem Kopf trägt sie zwei kräftige zu Schnecken gedrehte Hörner. Außerdem hat sie sich ein buntes Tuch um den Kopf gebunden und glitzernde Steine und Perlen, sowie Bänder im Haar befestigt. Dieser Kopfschmuck klimpert lustig, wenn sie sich bewegt und das sie sich einmal nicht bewegt, kommt eher selten vor.
Ihre Kleidung ist ebenfalls ziemlich bunt und besteht aus einem interessanten Stoffmix, der so gar nicht zu dem passen will, was man sich unter Hungerteufeln sonst so vorstellt. Da mischen sich Orange, Grün, Blau und verschiedene Zwischentöne bunt um sie herum. Dennoch herrscht eine gewisse Harmonie der Farben vor. Während andere Hungerteufel sich auf unauffällige Tarnung verlegt haben ist ihr auffälliges Auftreten ihre Tarnung. Häufig hält man sie für eine Gauklerin, oder Schaustellerin und so sieht sie ja irgendwie auch aus.  An ihrer Kleidung befinden sie sich ein paar kleine, klingende Glöckchen, welche diese Vermutung unterstützen. Da wäre ein Rock und eine geschnürte Bluse zu nennen, welche jedoch mit mehreren Tüchern ergänzt wurden.
Sie beherrscht einen tierähnlichen, wiegenden Schritt, bei dem manchem Mann schon der Mund offen stehen blieb. Doch ist sie eher ein Raubtier als alles andere, denn ihre Klauen versteht sie durchaus auch als solche einzusetzen. Unter den Weiten Tüchern und dem wallenden Rock geht ihr schmaler Teufelsschwanz beinahe unter, doch er ist natürlich da und zuckt bei Anspannung recht verdächtig. Ihre Hörnerpracht verbirgt sie, wenn es sein muss unter drapierten Tüchern. Da sie davon mehr als genug um sich hat, fällt das nicht einmal besonders auf.
In der Regel sind ihre Augen von einem strahlend hellen Grün umgeben von einem Kranz dunkler, langer Wimpern und ihre Haut ist leicht sonnengebräunt. Sie sieht etwas mager aus, vielleicht hat sie deswegen auch immer Hunger?

Beruf: Beruf? Was ist das denn?
Waffen: Warja trägt ein ungefähr Handlanges Messer mit sich, das aber eher der Abschreckung dient um sich zu verteidigen braucht sie es nicht, da sie ja Klauen und Zähne hat.
Magie: - -
Besitz: Uswajaqivi besitzt nicht besonders viel, aber bislang hat es ihr genügt. Ihre Kleidung aus bunten Stoffen (Rock, Bluse + mehrere Tücher), eine eher kleine Umhängetasche in welcher sie ihr Geld und andere Kleinigkeiten verstauen kann und ein Gürtel an welchem die Scheide für das Messer befestigt ist.
Geld: 3 Draken, 65 Drachmen

Charakter:  
Uswajaqivi ist eine Wildkatze der Grausamkeit unter den Menschen nicht gerade unangenehm ist. Es kommt nicht selten vor, dass eine Schlägerei ausbricht, wo sie auch auftaucht. Aber sie ist doch nicht schuld, wenn die Männer sich prügeln kaum das sie vorbei ist? Na gut, sie unterstützt sie gerne etwas, aber sie sind doch selbst schuld?
Sie setzt alle Mittel ein, die ihr geschenkt wurden. Dazu gehört ihr elegant wirkender Schritt und auch ihre dichten langen Wimpern. Oft genügt es schon, wenn sie einem Mann entsprechend zuzwinkert um ihn 'gefügig' zu machen. Vermutlich könnte sie dafür sorgen, dass sie ihr alle zu Füßen liegen, aber das liegt nicht in ihrem Interesse.
Uswajaqivi ist eine sehr lebendige Person, die so gut wie nie still hält. Dieser Umstand könnte durch ihre längere Gefangenschaft noch unterstützt worden sein.
Ziele hat sie so gar keine, Hauptsache ist, sie hat ihren Spaß mit den ganzen lustigen Menschen. Am besten ist es dabei natürlich, wenn sie sich schlagen oder lauthals streiten.  

Sprachen: Arcum, Devish, einige Worte in Rigusta und Nebelzung
Sie konnte auch mal einige Brocken Umbra und Lenush, hat das aber weitgehend wieder vergessen

Vorlieben:
Warja liebt so mancherlei besondere Gaumenfreuden und probiert auch gerne neues.
Sie reist gerne, es ist also nicht schlimm, dass sie ohnehin immer wieder den Ort wechseln muss.
Erdhöhlen sind etwas feines, jedenfalls wenn man Warja fragt.
Sie liebt es Menschen zu beobachten die streiten oder sich schlagen.
Der Hungerteufel hat eine Vorliebe für bunte Stoffe, Perlen, Steine und Glöckchen entwickelt.

Abneigungen:
Sie hasst es, wenn man sie unaufgefordert anfasst, wer das tut bekommt schon einmal ihre Klauen zu schmecken.
Wenn Menschen zu viel Lachen und Lustig sind verdirbt ihr das die Laune.
Uswajaqivis Hass wird unermesslich, wenn jemand glaubt er könne irgendwie über sie verfügen.
Einseitiges Essen ist ihr ein Graus.
Enge Räumlichkeiten, wenn es keine gemütliche Erdhöhle ist, was die einzige Ausnahme bildet.

Stärken:
Uswajaqivi lernt sehr schnell Sprachen und kann sich ziemlich rasch darin verständigen.
Sie ist für einen Hungerteufel erstaunlich anpassungsfähig, auch wenn sie einige Eigenheiten nie los wird.
Durch ihren Augenaufschlag, ihr Lächeln und ihr Benehmen, sorgt sie regelmäßig dafür, dass Schlägereien ausbrechen. Das ist für sie eine Stärke, da sie es genießt diese streitenden Menschen zu beobachten.

Schwächen:
Der Hungerteufel wird panisch, wenn sie in enge Räume kommt.
Wie sehr sie sich auch bemüht, einige Hungerteufeleigenheiten bekommt sie einfach nie los. Dazu gehören die manchmal fahrigen und schnellen Bewegungen und ihr tierisches Benehmen.
Wenn jemand nach ihr greift, versetzt sie das ebenfalls in Panik und sie schlägt unkontrolliert um sich. Zudem hat sie auch große Angst davor wieder gefangen zu werden.

Besonderheiten: Sie kleidet sich sehr bunt. Uswajaqivi kann wie alle Hungerteufel die Auren anderer Wesen sehen und ihre Augen ändern bei größeren Gefühlsregungen die Farbe (grellgrün bis nehezu gelb bei Wut und hass, blaugrün wenn sie etwas sehr mag)

Geschichte:
Ja, Uswajaqivi war irgendwann einmal ein Letum gewesen. Das schien ihr jetzt aber schon ziemlich lange her. Es waren sicher Jahre, aber wer zählte sowas schon? Ihr war es gleich wie viel Zeit verging. Aber damals war schon so einiges passiert...
Von ihren Eltern hatte sie nicht viel zu sehen bekommen, sie war schnell selbständig geworden und war durch Letum gezogen. Ja, sie war damals schon gerne umher gereist. Neue Geschmäcker fand sie wundervoll und sie probierte nahezu alles, was ihr zwischen die Zähne kam. Durch ein paar andere Hungerteufel, durch Lauschen und ausprobieren lernte sie nach und nach Arcum und konnte jetzt auch verstehen, was die ganzen Leute zu ihr sagten. Erst war sie sich dessen gar nicht bewusst, aber sie lernte die Sprache wirklich schnell. Scheinbar hatte sie ein Talent dafür Sprachen zu lernen. Nur interessierte sie das nicht so besonders, sie zog lieber umher und hauste mal in diesem, mal in einem anderen Erdloch. Kleidung war ihr zunächst fremd, doch irgendwann nahm sie jemandem eine Art Kleid ab. Es war einfacher Stoff, doch sie mochte es wie er um sie schwang wenn sie lief.
Dann war es passiert. Von Lumenaren verfolgt, die ein neues Opfer für irgendwelche Experimente haben wollten und ausgerechnet sie ausgespäht hatten, war sie ein klein wenig unvorsichtig. – Na gut, sie war völlig unvorsichtig gewesen. Aber andererseits war ihr das Portal-Loch-Teil fast zur Rettung geeilt. Ohne zu überlegen war sie in dieses Teil gesprungen und die Lumenare waren weg gewesen. Zwar war ihr danach noch einige Zeit übel und orientierungslos... Aber das war wohl noch immer besser als in Lumenarenhänden zu landen.
Sie stand in eine dunklen Gasse und merkwürdige Mauerdinger befanden sich rechts und links. Es sah ein wenig so aus wie in einer dieser Städte, in welchen sie mal kurz gewesen war. Doch Städte waren etwas wirklich bescheuertes, wenn man bedachte was sich da so für Personen auf engstem Raum zusammenquetschten. Folglich begann sie so bald es ihr möglich war einen Ausweg zu finden. In der Regel erfolgte das durch eine Pforte oder ein Tor. Also ging sie an einer dieser Mauern entlang, in der Hoffnung früher oder später an ein solches zu gelangen.
Irgendwie entkam sie dieses Mal den nach ihr greifenden Händen. Merkwürdig aussehende Lumenaren-Elfen-Wesen griffen da nach ihr. Später fand sie heraus, dass sie sich Menschen nannten und wohl nicht wirklich mit Lumenaren oder Dunkelelfen verwandt waren. Aber auch das interessierte sie nicht so recht, obwohl sie deren Sprache lerne ohne es besonders zu wollen. In einem Wald verbarg sie sich und probierte die vielen neuen Geschmäcker, die dieses Land ihr zu bieten hatte. Immer wieder fiel sie über diese Rollgefährt her, die von den Menschen Kutsche genannt wurden. Häufig hatten sie leckere Sachen geladen, die sie sich dann schmecken ließ. Doch ihnen schien das mindestens so wenig zu gefallen wie den Lumenarenhändlern. Es war eine ziemlich große Gruppe die sich auf machte sie zu fangen. Da sie sich gut rüsteten hatte sich keine Chance gegen diese festen Griffe.
So geschah es, dass sie in einem Käfig landete. Nicht das sie nicht versucht hätte die Stäbe zu zerbeißen, aber ihr wurde jedes Mal übel davon. Doch dieses Gitterteil bot keinerlei Abwechslung und nicht nur das machte ihr schon bald zu schaffen. Sie gaben ihr nur Wasser und ab und zu ein fades Stück Brot, wie sie es nannten. Dieses Brot war einfach nur fade und befriedigte bei weiten nicht ihren Hunger. Wo sie sich zu Beginn noch wehrte und um sich schlug sobald sich jemand den Stäben näherte, wurde sie teilnahmslos. Offenbar hatten sie etwas in ihr Wasser gemischt, sie konnte sich nicht mehr darauf konzentrieren sie fern zu halten. Fleischige Finger fuhren ihr über den Kopf und sie ekelte sich davor. Doch sie war in einem solchen Dämmerzustand, dass sie sich nicht wehren konnte. Sie versuchte auf das Wasser und auch das Brot zu verzichten, doch davon wurde sie nur noch schwächer und ihre sonst so hellen und klaren Augen verloren ihren Glanz.
„Ich glaube deine Attraktion stirbt.“ meinte ein fetter Händler zu seinem Kollegen und stapfte einmal um den Käfig herum.
„Achwas,“ bekam er zur Antwort. „Die ist zäh!“
Doch sie war nicht so zäh, wie er behauptet hatte. Sie würde lieber sterben als noch einmal von diesem Wasser zu trinken, welches dazu führte, dass diese Hände ungeniert nach ihr grapschten. Dann nutzten sie eine andere Methode und beschossen sie mit kleinen Pfeilen. Sie hatten die gleiche Wirkung wie das Wasser, doch war sie ohnehin schon schwach. Sie konnte sich nicht mehr bewegen und lag einfach zusammengerollt in mitten des Käfigs.
„Werft sie einfach irgendwo hin.“ war der einzige Kommentar des Händlers zu seinen Angestellten. So landete sie auf einer Müllkippe der Stadt, ganz in dem Glauben sie würde ohnehin sterben. Doch damit hatten sie sich verschätzt. Denn ein köstlicher Duft stieg  Uswajaqivi in die Nase, der dafür sorgte, dass sie mit der Kralle danach angelte. Was es genau war, wusste sie später nicht mehr, aber es steigerte ihr Verlangen nach mehr unterschiedlichen Geschmäckern. Sie rächte sich mehr oder weniger an der Stadt und ihren Bewohnern indem sie sich sättigte. Dabei verloren auch mehrere feiste Händler ihr Leben und sie stattete sich mit einer Vielzahl an Sachen aus, die sie an Damen gesehen hatten, die sie in ihrem Käfig betrachtet hatten. Scheinbar fanden diese Menschen das schick und sie war der Meinung, sie hätte das nun verdient.
Ab diesen Tagen streifte sie ruhelos umher und lernte neben zahlreichen Sprachen auch einige Kulturen kennen. Menschen waren eigentlich ganz interessant, wenn man sich von ihnen fern hielt und sie nicht erkannten, was sie wirklich war. Sie passte sich weitgehend an und fiel bald nicht mehr gar so sehr auf. Ihr Spaß sich mit bunten Stoffen zu schmücken erwies sich als Vorteil, denn sie wurde belächelt und man blieb ihr fern. Dabei entdeckte sie auch ihr Talent diese Menschenmänner zur Raserei zu bringen. Sie begannen sich zu schlagen wenn sie mehreren von ihnen zu lächelte. Sie vertrieb sich nun regelmäßig die Zeit damit Orte aufzusuchen wo diese Männer waren. Es war lustig ihre Regungen zu beobachten und sie wurde meistens nicht als eigentlicher Grund der Schlägerei betrachtet, da sie ja nur gelächelt hatte.
So und ähnlich vertrieb sie sich nun also die Zeit und nutzte was ihr gegeben war als Unterhaltung. Vor einiger Zeit stattete sie sich mit einigen neuen Stoffen aus und ergänzte ihren interessanten Kopfschmuck um einige weitere Bänder mit hübschen Perlen. Außerdem kamen noch ein paar Glöckchen an ihren Ärmeln hinzu, die immer so schön klingeln, wenn sie sich bewegt.
Einerseits ist sie ganz froh nicht mehr in Letum zu sein, andererseits vermisst sie die gelegentliche Gesellschaft von Ihresgleichen. Denn Hungerteufel scheint es hier nicht zu geben, jedenfalls ist sie seit den Jahren hier noch kein einziger begegnet.

Gefährten: - -
Familie: - -

Passende Musik: noch nicht


Zuletzt von Uswajaqivi am Sa Nov 08, 2014 7:21 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Uswajaqivi
Gierschlund

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 08.11.14

Charakterbogen
Alter: 22 Jahre
Größe: 1,63 m
Rasse: Hungerteufel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Uswajaqivi

Beitrag von Uswajaqivi am Sa März 12, 2016 3:17 pm

Einstieg: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Weiteres Geschehen, Bekanntschaften und Co.

Hinzugekommener Besitz:
Einige Federn
Weinhorn

Begegnungen:
Seth
Melody

Xitra der Narr
avatar
Uswajaqivi
Gierschlund

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 08.11.14

Charakterbogen
Alter: 22 Jahre
Größe: 1,63 m
Rasse: Hungerteufel

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten